> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Festivals 2019

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3028
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2019

Beitrag von nilolium » Mo 29. Jul 2019, 12:48

bei einer demografisch ähnlichen gruppe wohl kaum. wie kommst du zu der annahme?

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2539
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Festivals 2019

Beitrag von Tambourine-Man » Mo 29. Jul 2019, 12:51

mattkru hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 11:53
Hunderttausende bis Millionen Menschen gehen auf Festivals. Ich gehe davon aus, das bei einer gleichgroßen Vergleichsgruppe im gleichen Zeitraum statistisch gesehen auch Menschen sterben werden.
Das steht, glaube ich, außer Frage. Wenn für ein paar Tage (fast) eine Großstadt entsteht, dann auch mit der der Gruppenzusammensetzung entsprechenden Sterblichkeitsrate.
Die - zufällige - Häufung in diesem Jahr ist doch das was auffällt.
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 2653
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: The Void

Re: Festivals 2019

Beitrag von mattkru » Mo 29. Jul 2019, 13:01

nilolium hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 12:48
bei einer demografisch ähnlichen gruppe wohl kaum. wie kommst du zu der annahme?
Speziell beim Burg-Herzberg-Festival würde ich deine Aussage durchaus etwas anzweifeln.
Die haben schon eine andere Zielgruppe als Splash oder Parookaville.
I'm the one without a soul. I'm the one with this big fucking hole.

Blackstar
Beiträge: 3837
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Festivals 2019

Beitrag von Blackstar » Mo 29. Jul 2019, 13:02

nilolium hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 12:48
bei einer demografisch ähnlichen gruppe wohl kaum. wie kommst du zu der annahme?
Sehe ich allerdings auch ähnlich, insbesondere wenn man den alkohol- und drogenkonsum dazu in Betracht zieht.

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 2653
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: The Void

Re: Festivals 2019

Beitrag von mattkru » Mo 29. Jul 2019, 13:06

Blackstar hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 13:02
nilolium hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 12:48
bei einer demografisch ähnlichen gruppe wohl kaum. wie kommst du zu der annahme?
Sehe ich allerdings auch ähnlich, insbesondere wenn man den alkohol- und drogenkonsum dazu in Betracht zieht.
Zählt das dann eigentlich noch als ‚natürliche Todesursache‘?
I'm the one without a soul. I'm the one with this big fucking hole.

Blackstar
Beiträge: 3837
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Festivals 2019

Beitrag von Blackstar » Mo 29. Jul 2019, 13:12

mattkru hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 13:06
Blackstar hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 13:02
nilolium hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 12:48
bei einer demografisch ähnlichen gruppe wohl kaum. wie kommst du zu der annahme?
Sehe ich allerdings auch ähnlich, insbesondere wenn man den alkohol- und drogenkonsum dazu in Betracht zieht.
Zählt das dann eigentlich noch als ‚natürliche Todesursache‘?
Keine Ahnung, das interessiert mich auch nicht, war aber die Ursache bei dem einen Fall vom Spring Break.

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 2653
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: The Void

Re: Festivals 2019

Beitrag von mattkru » Di 30. Jul 2019, 21:29

Dia de los Deftones II, 02.11., San Diego

Bild
I'm the one without a soul. I'm the one with this big fucking hole.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9759
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2019

Beitrag von Quadrophobia » Mi 31. Jul 2019, 17:33

Octfest

Was ein geiles Line UpBild

Benutzeravatar
Max-Powers
Beiträge: 576
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 21:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Festivals 2019

Beitrag von Max-Powers » Do 1. Aug 2019, 11:58

Auf Süddeutsche.de gibt es heute einen sehr ausführlichen Artikel zum mittlerweile final abgesagten Festival "Woodstock 50": "Woodstock 50": eine Chronologie des Scheiterns
Meine Interessen sind Koks, Prostituierte und Reisen.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Festivals 2019

Beitrag von fipsi » Sa 3. Aug 2019, 02:40

Krakow Live

Bild

Wenn ich das richtig sehe, wird Banks extra für die Show eingeflogen :doof:
and I miss your precious heart

rogerhealy
Beiträge: 1257
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Festivals 2019

Beitrag von rogerhealy » Di 6. Aug 2019, 10:29

Immer noch rote Zahlen beim A Summer's Tale:
https://www.kreiszeitung.de/kultur/bunt ... 89284.html

MetalFan94
Beiträge: 3681
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Festivals 2019

Beitrag von MetalFan94 » Di 6. Aug 2019, 10:42

rogerhealy hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:29
Immer noch rote Zahlen beim A Summer's Tale:
https://www.kreiszeitung.de/kultur/bunt ... 89284.html
wundert mich bei dem Line-up ehrlich gesagt nicht
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 2653
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: The Void

Re: Festivals 2019

Beitrag von mattkru » Di 6. Aug 2019, 10:54

MetalFan94 hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:42
rogerhealy hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:29
Immer noch rote Zahlen beim A Summer's Tale:
https://www.kreiszeitung.de/kultur/bunt ... 89284.html
wundert mich bei dem Line-up ehrlich gesagt nicht
Die Frage ist: wie müsste ein Line Up aussehen, damit es genügend Leute in der Zielgruppe zieht?

Ich hab mit Altherren-Indierock kein Problem. Ich persönlich hätte aber keine so große Lust, mit meinem Ticket diesen ganzen Selbstverwirklichungskram umzu zu finanzieren.
I'm the one without a soul. I'm the one with this big fucking hole.

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2529
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Festivals 2019

Beitrag von Saeglopur » Di 6. Aug 2019, 10:56

rogerhealy hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:29
Immer noch rote Zahlen beim A Summer's Tale:
https://www.kreiszeitung.de/kultur/bunt ... 89284.html
Das vermutlich entspannteste Festival, was ich bisher besucht habe. Oh man, das wäre sehr sehr schade, sollte es wirklich schon wieder zuende gehen. :sadyes:

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1849
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Festivals 2019

Beitrag von Monkeyson » Di 6. Aug 2019, 10:57

mattkru hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 21:29
Dia de los Deftones II, 02.11., San Diego
Was haben die für eine Beziehung zu der Stadt? Plakat sieht toll aus, diesen mexikanischen Totenkult mag ich sehr.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5251
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Festivals 2019

Beitrag von Stebbie » Di 6. Aug 2019, 11:12

Saeglopur hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:56
rogerhealy hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:29
Immer noch rote Zahlen beim A Summer's Tale:
https://www.kreiszeitung.de/kultur/bunt ... 89284.html
Das vermutlich entspannteste Festival, was ich bisher besucht habe. Oh man, das wäre sehr sehr schade, sollte es wirklich schon wieder zuende gehen. :sadyes:
Gibt es denn Zahlen, wieviele Tickets man verkaufen könnte und wie viele abgesetzt wurden?

Für meinen Geschmack ist das Festival einfach bedeutend zu teuer. Wenn ich jetzt bspw. zwei Kinder hätte und die vier Tage nutzen wollen würde, dann finde ich 434€ für ein Kombiticket schon extrem teuer - vor allem gemessen daran, dass man gerade mit jüngeren Kindern doch eher an die Zeit bis 20 Uhr gebunden ist, und das Lineup nun abgesehen von einzelnen Namen (Zaz, Suede, Elbow) auch nicht allzu exklusiv ist (ClickClickDecker, Goldene Zitronen, Faber, Enno Bunger, Höchste Eisenbahn, Die Nerven)

Dann ist da eventuell noch das Problem, dass man vielleicht eine Zielgruppe anspricht, die entweder nicht so sehr Lust auf Campingfestivals hat und einen Urlaub an der Nordsee vorzieht (der auch nicht teurer wäre), oder dann doch lieber auf klassische Festiavls wie das Haldern Pop, Appletree oder auch die Fusion fährt - Kinder hin oder her. Ich würde als Vater wohl auch einfach weiter zum Haldern Pop fahren, auch wenn es dort kein Yoga oder Woodworking gibt.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2529
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Festivals 2019

Beitrag von Saeglopur » Di 6. Aug 2019, 11:29

mattkru hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:54
Ich hab mit Altherren-Indierock kein Problem.
Das dürfte bei dem Publikum auch kein Kritikpunkt am Festival sein. :?
mattkru hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:54
Ich persönlich hätte aber keine so große Lust, mit meinem Ticket diesen ganzen Selbstverwirklichungskram umzu zu finanzieren.
Habe ich in vier Jahren nie genutzt. Es macht für viele Familien aber auch den Charme des Festivals aus mit den Kleinen und ein paar Öko-Muttis Kräuterwanderungen zu machen, mit Kanus durch die begrünte Luhe zu schippern oder mit frisch gewonnenen Handstandskills den Alltag bei der Weinprobe herunterzustürzen.

Ist mir allesamt lieber als dass das Geld dem Panda-Rapper oder Nervbolzen wie SDP oder den 257ers in die Taschen gesteckt wird. :smile:
Stebbie hat geschrieben:Für meinen Geschmack ist das Festival einfach bedeutend zu teuer. Wenn ich jetzt bspw. zwei Kinder hätte und die vier Tage nutzen wollen würde, dann finde ich 434€ für ein Kombiticket schon extrem teuer - vor allem gemessen daran, dass man gerade mit jüngeren Kindern doch eher an die Zeit bis 20 Uhr gebunden ist.
Für mich kommt es im Verhältnis zum Lineup auch nicht wirklich infrage dort über den gesamten Zeitraum zu campen, aber für eine Familie mit (vielleicht auch ehemaligen) Festivalgängern, die dies als ihr einziges Festival im Jahr anpeilt, dürften die 434€ (für bis zu fünf Köpfe - zusätzlich haben Kinder unter sechs Jahren freien Eintritt) zu stemmen sein.

Blackstar
Beiträge: 3837
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Festivals 2019

Beitrag von Blackstar » Di 6. Aug 2019, 11:35

Der Preisvergleich ist auch albern, wenn man mal schaut, was es kosten würde, mit Kinder zu anderen genannten Festivals zu fahren. Da kommt man unterm Strich aufs gleiche raus, es wird nur nicht extra beworben.

Ich würde nicht hinfahren, weil das Lineup zum einen bei den internationalen Acts eher Leute ab 40 anspricht (ich kenne niemanden in meinem Alter/Freundeskreis, der Suede hört und auch Elbow ist sehr speziell) und zum anderen musikalisch eher das Klischee..... Ökoeltern bedient mit dem ganzen Deutschpop/Rock.
Zuletzt geändert von Blackstar am Di 6. Aug 2019, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9759
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Festivals 2019

Beitrag von Quadrophobia » Di 6. Aug 2019, 11:37

Der Artikel ist aber auch unglaublich schlecht und an mehreren Stellen falsch. Würde da jetzt nicht so viel reinlesen. Das Konzept kann durchaus langfristig erfolg haben, aber dazu muss halt ein Bisschen mehr organisatorisches Angebot her

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5251
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Festivals 2019

Beitrag von Stebbie » Di 6. Aug 2019, 11:44

Blackstar hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 11:35
Der Preisvergleich ist auch albern, wenn man mal schaut, was es kosten würde, mit Kinder zu anderen genannten Festivals zu fahren. Da kommt man unterm Strich aufs gleiche raus, es wird nur nicht extra beworben
Ja, das stimmt. Aber da stellt sich zumindest mir die Frage, ob die angesprochene Zielgruppe dann zum AST fährt, oder nicht einfach doch weiterhin auf die Events, zu denen man immer schon gefahren ist - gerade wenn es Events sind, zu denen man wunderbar die Kinder mitnehmen kann. Und für ein nicht festivalaffines Publikum könnte es dann in der Breite doch zu teuer sein, wenn man für dasselbe Geld auch relativ komfortabel Urlaub machen kann.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3471
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Festivals 2019

Beitrag von s-nke » Di 6. Aug 2019, 11:49

Blackstar hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 11:35
Der Preisvergleich ist auch albern, wenn man mal schaut, was es kosten würde, mit Kinder zu anderen genannten Festivals zu fahren. Da kommt man unterm Strich aufs gleiche raus, es wird nur nicht extra beworben.
Stimmt absolut. Ich verweise mal kurz auf's Haldern:
Kinder im Alter von 0 bis 9 Jahre erhalten freien Eintritt zum Festival. Von 10 bis 13 kostet es den halben Preis, wobei hier entweder zwei Kinder sich ein normales Ticket teilen können oder ein spezielles Kinderticket erworben werden muss, welche es ausschließlich und unbegrenzt an der Abendkasse gibt. Kinder ab dem 14. Lebensjahr zahlen vollen Eintritt.
So lange die Kinder unter 14 sind ist's dort also auch nicht teurer, bei kleineren Kindern definitiv günstiger.
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Blackstar
Beiträge: 3837
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Festivals 2019

Beitrag von Blackstar » Di 6. Aug 2019, 11:57

Ein spezielles Kinderticket erworben werden muss, welche es ausschließlich und unbegrenzt an der Abendkasse gibt.
Der Opportunist in mir möchte, dass sämtliche 13 Jährigen im Umfeld mal versuchen zu schauen, wie viele "unbegrenzte" Festivalstickets es an der Abendkasse gibt. :wink:

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 2653
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: The Void

Re: Festivals 2019

Beitrag von mattkru » Di 6. Aug 2019, 12:00

Monkeyson hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:57
mattkru hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 21:29
Dia de los Deftones II, 02.11., San Diego
Was haben die für eine Beziehung zu der Stadt? Plakat sieht toll aus, diesen mexikanischen Totenkult mag ich sehr.
San Diego grenzt halt direkt an Mexiko. Vielleicht liegt es daran.
Ich hatte auch mal gelesen, das die Deftones als eine von wenigen Rockbands einen hohen Stellenwert in der Latino-Community haben, und die wird in San Diego schon ziemlich groß sein.
El Paso wäre wahrscheinlich auch möglich gewesen, aber Kalifornien ist halt cooler als Texas.
I'm the one without a soul. I'm the one with this big fucking hole.

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2529
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Festivals 2019

Beitrag von Saeglopur » Di 6. Aug 2019, 12:04

Stebbie hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 11:44
Ja, das stimmt. Aber da stellt sich zumindest mir die Frage, ob die angesprochene Zielgruppe dann zum AST fährt, oder nicht einfach doch weiterhin auf die Events, zu denen man immer schon gefahren ist - gerade wenn es Events sind, zu denen man wunderbar die Kinder mitnehmen kann.
Na klar, das AST soll ja auch nicht die einzige Festival-Möglichkeit für Familien sein, sondern (wie auch in jeder anderen musikalischen Zielgruppe) eine schöne von vielen. :smile:
Quadrophobia hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 11:37
Der Artikel ist aber auch unglaublich schlecht und an mehreren Stellen falsch. Würde da jetzt nicht so viel reinlesen. Das Konzept kann durchaus langfristig erfolg haben, aber dazu muss halt ein Bisschen mehr organisatorisches Angebot her
Der Artikel stieß mir auch auf - ich konnte nur nicht genau genug abwägen, ob es an meiner Befangenheit lag oder nich. :mrgreen:
Was meinst du mit organisatorischem Angebot? In den letzten Jahren wurde am Gelände eher ein wenig zurückgeschraubt: die Zeltbühne abgeschafft (und das Programm auf die viel schönere Waldbühne verlegt), das (ziemlich unsägliche) Catering-Zelt mit Fünf-Gänge-Menüs gestrichen und noch weitere Bereiche für kleine Kinder geschaffen.

Blackstar
Beiträge: 3837
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Festivals 2019

Beitrag von Blackstar » Di 6. Aug 2019, 12:09

mattkru hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 12:00
Monkeyson hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 10:57
mattkru hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 21:29
Dia de los Deftones II, 02.11., San Diego
Was haben die für eine Beziehung zu der Stadt? Plakat sieht toll aus, diesen mexikanischen Totenkult mag ich sehr.
San Diego grenzt halt direkt an Mexiko. Vielleicht liegt es daran.
Ich hatte auch mal gelesen, das die Deftones als eine von wenigen Rockbands einen hohen Stellenwert in der Latino-Community haben, und die wird in San Diego schon ziemlich groß sein.
El Paso wäre wahrscheinlich auch möglich gewesen, aber Kalifornien ist halt cooler als Texas.
Könnte vielleicht auch daran liegen, dass mindestens Chino ja mexikanischer Herkunft ist.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste