> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Erkenntnis des Tages

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2233
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Tambourine-Man » Do 8. Mär 2018, 11:59

Flecha hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 11:54
Tambourine-Man hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 11:14
Dachte ehrlich gesagt auch immer das Hauptargument dagegen wäre die Kommerzialisierung selbst.
Die Kommerzialisierung macht eben auch vor Veranstaltungen gegen die Kommerzialisierung nicht halt. :doof:
...damit manche Läden wie Zardoz dann eine Gegenveranstaltung starten können :grin:
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 1369
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Norakete » So 18. Mär 2018, 21:36

Ich kenne jetzt ein Lied von diesen Ofenbach, von denen ich zuletzt immer mal gelesen habe. Ich fand die Zeiten besser als ich noch keinen Song von ihnen kannte.
I don't mind straight people as long as they act gay in public.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9496
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Baltimore » So 18. Mär 2018, 21:52

Gestern Ilgen-Nur als Support von Tocotronic gesehen und in ihrer Live-Band hat Paul Pötsch, der Sänger von Trümmer, Gitarre gespielt. :herzen2:
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 2928
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von slowdive » Mo 19. Mär 2018, 09:35

Baltimore hat geschrieben:
So 18. Mär 2018, 21:52
Gestern Ilgen-Nur als Support von Tocotronic gesehen und in ihrer Live-Band hat Paul Pötsch, der Sänger von Trümmer, Gitarre gespielt. :herzen2:
Abgesehen von dem letzten Song (der etwas Noisiger war), fand ich die grottenlangweilig am Mittwoch in Hannover.

Tocos dafür umso besser. :herzen2:

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9496
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Baltimore » Mo 19. Mär 2018, 11:45

slowdive hat geschrieben:
Mo 19. Mär 2018, 09:35
Baltimore hat geschrieben:
So 18. Mär 2018, 21:52
Gestern Ilgen-Nur als Support von Tocotronic gesehen und in ihrer Live-Band hat Paul Pötsch, der Sänger von Trümmer, Gitarre gespielt. :herzen2:
Abgesehen von dem letzten Song (der etwas Noisiger war), fand ich die grottenlangweilig am Mittwoch in Hannover.

Tocos dafür umso besser. :herzen2:
Konnte mich letztendlich auch nicht durchringen ein Tape zu kaufen.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3162
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Ruby » Di 20. Mär 2018, 11:07

Ich glaub Ilgen-Nur hätte mir mit 17-23 total gut gefallen. Ich fühle mich tatsächlich zu alt für ihre Texte. :oops:

Es gibt Leute, die sich bei den Editors schon vier Stunden vor Einlass bei Minusgraden anstellen. Ist ja wie bei New Kids On The Block früher. :grin: Ich werde das allerdings nie so richtig nachvollziehen können. :?
always poor - never bored

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 1369
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Norakete » Di 20. Mär 2018, 17:35

Ruby hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 11:07
Es gibt Leute, die sich bei den Editors schon vier Stunden vor Einlass bei Minusgraden anstellen. Ist ja wie bei New Kids On The Block früher. :grin: Ich werde das allerdings nie so richtig nachvollziehen können. :?
Och, das gibts doch eigentlich bei sehr vielen Bands dieser Größe. Kenne auch eine, die bei Kraftklub regelmäßig von morgens an vor den Hallen campiert und am Donnerstag ihr 100. Konzert der Band haben wird.
I don't mind straight people as long as they act gay in public.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3162
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Ruby » Di 20. Mär 2018, 17:40

Norakete hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 17:35
Ruby hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 11:07
Es gibt Leute, die sich bei den Editors schon vier Stunden vor Einlass bei Minusgraden anstellen. Ist ja wie bei New Kids On The Block früher. :grin: Ich werde das allerdings nie so richtig nachvollziehen können. :?
Och, das gibts doch eigentlich bei sehr vielen Bands dieser Größe. Kenne auch eine, die bei Kraftklub regelmäßig von morgens an vor den Hallen campiert und am Donnerstag ihr 100. Konzert der Band haben wird.
Wenn man sonst nichts zu tun hat. Finde das etwas creepy. :?
always poor - never bored

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 4105
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von SammyJankis » Di 20. Mär 2018, 17:45

Ruby hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 17:40
Norakete hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 17:35
Ruby hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 11:07
Es gibt Leute, die sich bei den Editors schon vier Stunden vor Einlass bei Minusgraden anstellen. Ist ja wie bei New Kids On The Block früher. :grin: Ich werde das allerdings nie so richtig nachvollziehen können. :?
Och, das gibts doch eigentlich bei sehr vielen Bands dieser Größe. Kenne auch eine, die bei Kraftklub regelmäßig von morgens an vor den Hallen campiert und am Donnerstag ihr 100. Konzert der Band haben wird.
Wenn man sonst nichts zu tun hat. Finde das etwas creepy. :?
Ich finde irgendwo durchaus nachvollziehbar, mal abgesehen von der Band. Wenn ich irgendeine Band cool finde und mir das leisten kann, was Geld und freie tage angeht, warum nicht eine Band auf einer Tour diverse Male mitnehmen.
Was ich allerdings nicht verstehen kann, ist das frühe Campieren. Viel zu viel Stress für einen Platz bei dem man halb zerdrückt wird.
I'm sorry but I haven't been the same
since I've seen the Needle in his Vein.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3162
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Ruby » Di 20. Mär 2018, 20:10

SammyJankis hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 17:45
Ruby hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 17:40
Norakete hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 17:35


Och, das gibts doch eigentlich bei sehr vielen Bands dieser Größe. Kenne auch eine, die bei Kraftklub regelmäßig von morgens an vor den Hallen campiert und am Donnerstag ihr 100. Konzert der Band haben wird.
Wenn man sonst nichts zu tun hat. Finde das etwas creepy. :?
Ich finde irgendwo durchaus nachvollziehbar, mal abgesehen von der Band. Wenn ich irgendeine Band cool finde und mir das leisten kann, was Geld und freie tage angeht, warum nicht eine Band auf einer Tour diverse Male mitnehmen.
Was ich allerdings nicht verstehen kann, ist das frühe Campieren. Viel zu viel Stress für einen Platz bei dem man halb zerdrückt wird.
Ich bezog mich auch eher auf das frühe campieren. :wink:
Mehrere Konzerte mitnehmen kann ich auch nachvollziehen.
always poor - never bored

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 388
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von tOmAtE » Di 20. Mär 2018, 22:12

Selbst bei Feine Sahne Fischfilet am Samstag in Berlin waren Leute mehrere Stunden vor Einlass vor der Halle. Natürlich mit FSF-Shirt und -Beutel und anderem Merch. Und dann sind sie in die erste Reihe gerannt(!) sobald sie drin waren. Nur um noch mal 2,5h zu warten bis Vorband und Pause vorbei waren. Dann wurden sie gegen die Barrier gedrückt und sind weiter nach hinten gegangen...

Im Grunde ein recht ähnliches Bild wie beim Kelly Family-Konzert vor ein paar Wochen.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11231
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Wishkah » Mi 21. Mär 2018, 09:19

Bands auf Tour "begleiten" finde ich grundsätzlich nicht verkehrt. Mir fehlt dafür gerade Geld, Zeit und in Deutschland vor allem auch die geeignete Bandauswahl, ansonsten könnte ich mir sowas unter Umständen auch vorstellen. Stundenlang vor der Halle campieren muss aber echt nicht sein, dafür bin ich zu alt (in meiner Anfangszeit mit 15-16 hab ich sowas auch mal gemacht) und bei den für mich relevanten Acts wäre das auch einfach ziemlich sinnlos, obwohl ich ganz gerne mal in der 1. Reihe stehe. Das ist da aber auch ohne halbtägiges Anstehen zu schaffen.

Die genannte Ringrockerin reist ja hauptsächlich deutschen Bands hinterher. Das ist eben auch mein Problem der Bandauswahl in Deutschland, andere Acts touren hier ja natürlich nicht so ausgiebig. Aktuell hab ich bei ihr was von den Toten Hosen und eben Kraftklub gelesen, was für mich absolut schrecklich wäre. Aber da gehen die Geschmäcker auseinander. Wenn ich mich richtig erinnere, macht sie das auch bei den Böhsen Onkelz, wobei ich mich da frage, was zum Beispiel die Jungs von Kraftklub dazu sagen würden. Da besteht ja bestimmt auch ab und zu persönlicher Kontakt, wenn man als Fan jede Tour mehr oder weniger komplett mitnimmt und meistens ganz vorne zu finden ist. Also ich würde das als Musiker irgendwie merkwürdig finden, wenn sich mein (vereinfacht ausgedrückt) politisch doch eher linkes Weltbild offensichtlich auch in meiner Musik niederschlägt und dann da jemand regelmäßig in der 1. Reihe rumturnt, der das genau so auch bei den Onkelz macht. :?

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 1369
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Norakete » Mi 21. Mär 2018, 16:27

Wishkah hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 09:19
Die genannte Ringrockerin reist ja hauptsächlich deutschen Bands hinterher. Das ist eben auch mein Problem der Bandauswahl in Deutschland, andere Acts touren hier ja natürlich nicht so ausgiebig. Aktuell hab ich bei ihr was von den Toten Hosen und eben Kraftklub gelesen, was für mich absolut schrecklich wäre. Aber da gehen die Geschmäcker auseinander. Wenn ich mich richtig erinnere, macht sie das auch bei den Böhsen Onkelz, wobei ich mich da frage, was zum Beispiel die Jungs von Kraftklub dazu sagen würden. Da besteht ja bestimmt auch ab und zu persönlicher Kontakt, wenn man als Fan jede Tour mehr oder weniger komplett mitnimmt und meistens ganz vorne zu finden ist. Also ich würde das als Musiker irgendwie merkwürdig finden, wenn sich mein (vereinfacht ausgedrückt) politisch doch eher linkes Weltbild offensichtlich auch in meiner Musik niederschlägt und dann da jemand regelmäßig in der 1. Reihe rumturnt, der das genau so auch bei den Onkelz macht. :?
Sie stand auch schon mit Refugees Welcome Shirt bei den Onkelz in der ersten Reihe, um ihr Weltbild würde ich mir mal keine Sorgen machen. Dementsprechend konnte sie sich von anderen Zuschauern (und auch online, weil sie von einem Fotografen fotografiert wurde) einiges anhören. Möchte jetzt keine Diskussion darüber starten, aber die Onkelz sind nun auch nicht Frei.wild oder Stahlgewitter. Was KK genau davon hält, kann ich dir jetzt nicht sagen, aber ich habe da noch nicht wirklich etwas negatives mitbekommen, außer dass es von anderen KK-Ultras hin und wieder mal einen Spruch gibt, weil man BO da natürlich hauptsächlich nicht mag, aber das war's dann aber auch schon.
I don't mind straight people as long as they act gay in public.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 2928
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von slowdive » Mi 21. Mär 2018, 16:32

Norakete hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 16:27
Wishkah hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 09:19
Die genannte Ringrockerin reist ja hauptsächlich deutschen Bands hinterher. Das ist eben auch mein Problem der Bandauswahl in Deutschland, andere Acts touren hier ja natürlich nicht so ausgiebig. Aktuell hab ich bei ihr was von den Toten Hosen und eben Kraftklub gelesen, was für mich absolut schrecklich wäre. Aber da gehen die Geschmäcker auseinander. Wenn ich mich richtig erinnere, macht sie das auch bei den Böhsen Onkelz, wobei ich mich da frage, was zum Beispiel die Jungs von Kraftklub dazu sagen würden. Da besteht ja bestimmt auch ab und zu persönlicher Kontakt, wenn man als Fan jede Tour mehr oder weniger komplett mitnimmt und meistens ganz vorne zu finden ist. Also ich würde das als Musiker irgendwie merkwürdig finden, wenn sich mein (vereinfacht ausgedrückt) politisch doch eher linkes Weltbild offensichtlich auch in meiner Musik niederschlägt und dann da jemand regelmäßig in der 1. Reihe rumturnt, der das genau so auch bei den Onkelz macht. :?
Sie stand auch schon mit Refugees Welcome Shirt bei den Onkelz in der ersten Reihe, um ihr Weltbild würde ich mir mal keine Sorgen machen. Dementsprechend konnte sie sich von anderen Zuschauern (und auch online, weil sie von einem Fotografen fotografiert wurde) einiges anhören. Möchte jetzt keine Diskussion darüber starten, aber die Onkelz sind nun auch nicht Frei.wild oder Stahlgewitter. Was KK genau davon hält, kann ich dir jetzt nicht sagen, aber ich habe da noch nicht wirklich etwas negatives mitbekommen, außer dass es von anderen KK-Ultras hin und wieder mal einen Spruch gibt, weil man BO da natürlich hauptsächlich nicht mag, aber das war's dann aber auch schon.
Ich verstehe auch nicht ganz was das Problem sein soll. Nazis auf einem Kraftklub-Konzert wären sicher irgendwo wahnsinnig talentiert darin, jedwiger kognitiven Dissonanz zu entgehen, bei Onkelz-Fans sehe ich aber wirklich kein großes Problem. Man mag ja von ihnen halten was man möchte (ich zu Bespiel überhaupt gar nichts), eine Rechtsrock-Band sieht aber sicher anders aus.

Und selbst wenn: Auch als eher Linker sollte es doch (im Idealfall) möglich sein Personen mit eher rechten (≠ rechtsextremen) Einstellungen zu tolerieren. Oder nicht?

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11231
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Wishkah » Mi 21. Mär 2018, 17:31

slowdive hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 16:32
Ich verstehe auch nicht ganz was das Problem sein soll. Nazis auf einem Kraftklub-Konzert wären sicher irgendwo wahnsinnig talentiert darin, jedwiger kognitiven Dissonanz zu entgehen, bei Onkelz-Fans sehe ich aber wirklich kein großes Problem. Man mag ja von ihnen halten was man möchte (ich zu Bespiel überhaupt gar nichts), eine Rechtsrock-Band sieht aber sicher anders aus.
Naja, also kontrovers sind die Onkelz ja auf jeden Fall und Diskussionen gibt es immer, auch über den politischen Hintergrund und die Fangemeinschaft. Ich könnte mir zum Beispiel gut vorstellen, dass Kraftklub selbst nicht gemeinsam mit den Onkelz auf einem Festival spielen oder bei einer Bestätigung dieser dort absagen würden, aber vielleicht irre ich mich auch. Deswegen überhaupt der Bezug von mir, wie das von Fan- und eben Bandseite aus miteinander vereinbar ist. :smile:

@Nora: Danke für die Einblicke. Ein bisschen was davon hatte ich mitbekommen, zum Beispiel die Refugees-Welcome-Sache. Aber das (also zum Beispiel die Reaktionen der Onkelz-Fans darauf) spricht ja auch ein bisschen für diese Dissonanz, die es da doch offensichtlich irgendwie gibt.

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 4354
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von miwo » Mi 21. Mär 2018, 21:39

Gerade beim durchstöbern auf der Ultra Miami Homepage ist mir aufgefallen, wie viele EDM-Festival untypische Acts da bereits waren, die teilweise ja auch hier im Forum gefeiert werden. War schon überrascht:

A$AP Ferg, Azealia Banks, Bloc Party, Caribou, Chance the Rapper, Chet Faker, Chromeo, Crystal Castles, Cut Copy, Cypress Hill, Damian Marley & Nas, Die Antwoord, Disclosure, Dizzee Rascal, Duran Duran, Empire of the Sun, Faithless, Fischerspooner, Flying Lotus, G-Eazy, Gossip, Groove Armada, Hard-Fi, Hot Chip, Hot Hot Heat, Ice Cube, Julian Marley, Justice, Klaxons, Kraftwerk, Little Dragon, M83, M.I.A., Metronomy, MGMT, Miike Snow, Moby, Neon Indian, New Order, Nicolas Jaar, Pendulum, Pusha T, Röyksopp, Santigold, SBTRKT, Sid (Slipknot), Sleigh Bells, Snoop Dogg, The Black Eyed Peas, The Chemical Brothers, The Cure, The Killers, The Prodigy, The Ting Tings, The Weeknd, Thievery Corporation, Tinie Tempah, Todd Terje, Trentemøller, Tycho, Underworld, Yeasayer
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von elch » Sa 24. Mär 2018, 09:27

vor dem super u in trebes, wo gestern die geiselnahme war, habe ich einst in einer riesigen 18-kg-waschmaschine meine wäsche gewaschen. die gasflasche im bus stammt immer noch aus diesem supermarkt.
Und dieser Jubel geht auf´s Haus

Benutzeravatar
Vanski
Beiträge: 6568
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:35
Wohnort: Karslruhe
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Vanski » Sa 24. Mär 2018, 14:42

miwo hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 21:39
Gerade beim durchstöbern auf der Ultra Miami Homepage ist mir aufgefallen, wie viele EDM-Festival untypische Acts da bereits waren, die teilweise ja auch hier im Forum gefeiert werden. War schon überrascht:

Bloc Party, Caribou, Chet Faker, Disclosure, Justice, Klaxons, Kraftwerk, Little Dragon, M83, Metronomy, MGMT, Miike Snow, Neon Indian, New Order, The Cure, The Killers, Tycho, Yeasayer
Die würde ich mir alle anschauen wollen :herzen2:
Canberra won't be calling tonight

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 1369
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Norakete » Sa 24. Mär 2018, 14:58

Vanski hat geschrieben:
Sa 24. Mär 2018, 14:42
miwo hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 21:39
Gerade beim durchstöbern auf der Ultra Miami Homepage ist mir aufgefallen, wie viele EDM-Festival untypische Acts da bereits waren, die teilweise ja auch hier im Forum gefeiert werden. War schon überrascht:

Bloc Party, Caribou, Chet Faker, Disclosure, Justice, Klaxons, Kraftwerk, Little Dragon, M83, Metronomy, MGMT, Miike Snow, Neon Indian, New Order, The Cure, The Killers, Tycho, Yeasayer
Die würde ich mir alle anschauen wollen :herzen2:
Hast die Chemical Bros vergessen
I don't mind straight people as long as they act gay in public.

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2233
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Tambourine-Man » Mo 26. Mär 2018, 17:43

Eventim ist echt ein geiler Laden:

Da nehmen die ungeachtet vom Warenwert immer 4,90 für normalen Standardversand mit der deutschen Post und wenn man dann wegen einer Veranstaltungsabsage die Karten zurücksenden muss (was an sich schon unnötig/nervig/überflüssig ist), empfehlen sie "zu Ihrer eigenen Sicherheit den Versand per Einschreiben". Genau mein Humor :lol:
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9496
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Baltimore » Di 27. Mär 2018, 20:31

War gerade bei uns im Famila-Markt und da gab es unter anderem Every Kingdom von Ben Howard auf Vinyl.

Verrückt...
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8340
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Quadrophobia » Di 27. Mär 2018, 20:53

Baltimore hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 20:31
War gerade bei uns im Famila-Markt und da gab es unter anderem Every Kingdom von Ben Howard auf Vinyl.

Verrückt...
Famila :herzen2:

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von glutexo2000 » Di 27. Mär 2018, 22:07

Quadrophobia hat geschrieben:
Baltimore hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 20:31
War gerade bei uns im Famila-Markt und da gab es unter anderem Every Kingdom von Ben Howard auf Vinyl.

Verrückt...
Famila :herzen2:
Vinyl :herzen2:

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11231
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Wishkah » Di 27. Mär 2018, 22:22

glutexo2000 hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 22:07
Quadrophobia hat geschrieben:
Baltimore hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 20:31
War gerade bei uns im Famila-Markt und da gab es unter anderem Every Kingdom von Ben Howard auf Vinyl.

Verrückt...
Famila :herzen2:
Vinyl :herzen2:
Ben Howard :herzen2:

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von elch » Mi 28. Mär 2018, 11:00

Wishkah hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 22:22
glutexo2000 hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 22:07
Quadrophobia hat geschrieben:
Famila :herzen2:
Vinyl :herzen2:
Ben Howard :herzen2:
Verrückte :herzen2:
Und dieser Jubel geht auf´s Haus


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste