> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5995
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Stebbie » Mi 16. Dez 2020, 16:38

Geht mir ähnlich, aber passiert selbt bei tollen Filmen (und Büchern) immer wieder. Bin ganz bei den Vorrednern: super Film, auf dessen Sequel ich mich freue!
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4537
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Sjælland » Mi 16. Dez 2020, 16:42

War glaub mein letzter Film vor dem ersten Lockdown. Fand ihn unterhaltsam, aber das Ende weiß ich auch nicht mehr so ganz. :mrgreen:

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3875
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von slowdive » Mi 16. Dez 2020, 16:52

ThomZorke hat geschrieben:
Mi 16. Dez 2020, 15:40
Auftritt slowdive.
Ein politisch nicht allzudoofe Message verpackt in einem leider völlig anstaubtem Whodunnit-Streifen. Und Daniel Craigs "Akzent" verfolgt mich noch immer. :mrgreen:

Online
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2694
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Mo 21. Dez 2020, 14:48

Auf Netflix jetzt mal zwei Filme nachgeholt, die beide trotz großer Besetzung ziemlich schnell in der Versenkung verschwanden. Was ich bei dem einen gar nicht, bei dem anderen komplett nachvollziehen kann.

Logan Lucky
Steven Soderbergh ist für mich ziemlich hit or miss. Einige Filme, die ich von ihm kenne, ließen mich recht unbeeindruckt zurück, andere wiederum machen eine Menge Freude. Dazu zählt für mich auch die Oceans-Reihe.
Hier zieht er sowas wie einen Anti-Ocean Film auf, ein Heist mit Charakteren, die die genaue Anti-These der mühelosen Coolness eines Rusty oder Danny Ocean sind, nämlich Working Class-Kleinstadtbewohner in den Südstaaten. Durch einen staubtrockenen Humor und genug Backstory werden einem die beiden Hauptcharaktere - dargestellt von Channing Tatum und Adam Driver - schnell sehr sympathisch. Der Heist hat dann wieder all die Kniffs und Wendungen, die man erwartet, aber was den Film abhebt ist das sorgsam ausgearbeitete Setting und die wirklich gut getimten Gags. Der Film ist sehr viel witziger als ich erwartet hätte. Viele Szenen zeigen eine an sich schon absurde Handlung und kurz vom Schnitt gibt's noch eine kleine Pointe oben drauf. Dazu gibt's einen Daniel Craig, der richtig einen drauf macht als leicht durchgeknallter Bombenleger.

Der Spitzenkandidat
Im Kontrast war dieser Film mit ebenso hochkarätigen Cast (Hugh Jackman, Vera Farmiga, JK Simmons) ziemlich spröde. Er basiert auf der Story um den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Gary Hart Ende der 80er, der während einer äußerst erfolgreichen Kampagne in Bredouille kommt als eine mögliche Affäre von einer Zeitung untersucht wird.
Wirkliche Spannung kommt dabei aber nie auf. Das größte Problem ist aber, wie er versucht mit ziemlich Nachdruck eine Brücke zur heutigen Medienlandschaft zu bauen, indem er kritisiert wie hochrangige Zeitungen sich auch auf solche Klatschthemen stürzen. Einerseits haben vieler dieser Zeitungen und Sender aus ganz anderen Gründen in den letzten Jahren viel Glaubwürdigkeit eingebüßt und andererseits ist die im Film zentrale Affäre ein Witz gegenüber den Skandalen, die heutzutage Politiker umgeben. Und die an vielen, Trump allen voran, abprallen wie an Teflon.
Die Dringlichkeit, die der Film glaubt zu haben, ist also nicht wirklich da.
"I don't know."

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1688
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von NeonGolden » Sa 26. Dez 2020, 23:51

Pixar hat wieder abgeliefert. Soul ist sehr sehenswert. Vielleicht nicht ganz so smart und kreativ wie Inside Out, aber sehr schön rund und liebenswert. Tolle Musik und so so schön visualisiert mal wieder. :herzen2:

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12144
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Wishkah » Fr 1. Jan 2021, 16:34

NeonGolden hat geschrieben:
Sa 26. Dez 2020, 23:51
Pixar hat wieder abgeliefert. Soul ist sehr sehenswert. Vielleicht nicht ganz so smart und kreativ wie Inside Out, aber sehr schön rund und liebenswert. Tolle Musik und so so schön visualisiert mal wieder. :herzen2:
Kann mich dem komplett anschließen. :smile:

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3496
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von glutexo2000 » Fr 1. Jan 2021, 18:29

Wishkah hat geschrieben:
NeonGolden hat geschrieben:
Sa 26. Dez 2020, 23:51
Pixar hat wieder abgeliefert. Soul ist sehr sehenswert. Vielleicht nicht ganz so smart und kreativ wie Inside Out, aber sehr schön rund und liebenswert. Tolle Musik und so so schön visualisiert mal wieder. :herzen2:
Kann mich dem komplett anschließen. Bild
Musik übrigens von Trent Reznor und Atticus Ross. Schließe mich auch komplett an, finde ihn aber aufgrund der Musik und Jazz Thematik einen Ticken besser als Inside Out.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5995
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Stebbie » Fr 1. Jan 2021, 23:35

Habe zum Jahresende endlich Mal A Star is Born gesehen - hatte ein wenig Sorge, dass er zu kitschig werden könnte, aber das hat sich absolut im Rahmen gehalten. Fand ihn somit insgesamt sehr gut, sowohl von der Umsetzung als auch schaupielerisch.

Sicherlich kein Film für Arthouse-Fans, aber manchmal will ich auch einfach nur gut unterhalten werden.


(c) 26.06.2006

Online
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2694
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Mi 6. Jan 2021, 09:58

Batman-Wahnsinn bei DC:
https://www.cnet.com/news/michael-keato ... 022-films/

2022 soll es drei verschiedene Inkarnationen geben, der bereits angekündigte mit Robert Pattinson sowie Ben Affleck noch ein letztes Mal im Flash-Film zusammen mit Michael Keaton (!) in einem parallelen Universum. Wie ich das verstehe, sind nur die letzten beiden Fortführungen des DCEU.
Gut, denn in den Pattinson-Batman setzte ich Hoffnung, gerade wegen Matt Reeves als Regisseur (u.a. verantwortlich für die exzellente Planet der Affen-Prequel-Trilogie).

Ich weiß natürlich nicht, wie lange diese Pläne schon bestanden. Aber abermals wirkt es so, dass DC Marvel hinterherhechelt, wo diese gerade eifrig am Spiderman-Multiverse basteln. Und das abermals auf einem viel solideren Fundament tun können.
Ich bin was die Comics angeht kaum bewandert, aber bei Batman gibt es doch kein Multiversum, oder? Bei Spiderman eben schon.
"I don't know."

mattkru
Beiträge: 4880
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von mattkru » Mi 6. Jan 2021, 10:02

In DC-Filme setze ich keine großen Hoffnungen mehr.
Wonder Woman 1984 soll ja auch eine absolute Vollkatastrophe sein. Ich fand schon den ersten Teil nicht toll, welcher ja noch allgemein abgefeiert wurde.

Online
Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11383
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Baltimore » Mi 6. Jan 2021, 10:51

mattkru hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 10:02
In DC-Filme setze ich keine großen Hoffnungen mehr.
Wonder Woman 1984 soll ja auch eine absolute Vollkatastrophe sein. Ich fand schon den ersten Teil nicht toll, welcher ja noch allgemein abgefeiert wurde.
Hab ich auch Unterschiedliches drüber gehört. Freue mich auf jeden Fall auf den Snyder Cut von Justice League.
Fand den bei der Erstsichtung aber auch wirklich nicht toll.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 579
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von smi » Mi 6. Jan 2021, 10:56

NeonGolden hat geschrieben:
Sa 26. Dez 2020, 23:51
Pixar hat wieder abgeliefert. Soul ist sehr sehenswert. Vielleicht nicht ganz so smart und kreativ wie Inside Out, aber sehr schön rund und liebenswert. Tolle Musik und so so schön visualisiert mal wieder. :herzen2:
Ich fande Soul sehr gut. Besonders optisch (Terry als "Geheimagent" ist super) und vom Score. Aber wo die gerade Inside Out erwähnst, Soul ist doch 1-2 Klassen hinter diesem. IO wirkt viel mehr aus einem Guss. Bei Soul habe ich das Gefühl, dass gegen die selber gesetzten Regeln des eigene Universums verstossen wird, wie sie es gerade für die Story brauchten.

Z.B.:
► Text zeigen
smi

Online
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2694
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Mi 6. Jan 2021, 11:13

Baltimore hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 10:51
mattkru hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 10:02
In DC-Filme setze ich keine großen Hoffnungen mehr.
Wonder Woman 1984 soll ja auch eine absolute Vollkatastrophe sein. Ich fand schon den ersten Teil nicht toll, welcher ja noch allgemein abgefeiert wurde.
Hab ich auch Unterschiedliches drüber gehört. Freue mich auf jeden Fall auf den Snyder Cut von Justice League.
Fand den bei der Erstsichtung aber auch wirklich nicht toll.
Da bist du aber sehr gnädig.
Justice League ist einer der zusammengewürfelsten, lieblos produziertesten und flachesten Filme, die ich je gesehen habe. Batman v Superman war schon so ne Bauchlandung, Suicide Squad brauchen wir gar nicht von anfangen, aber das Ding unterbot das alles nochmal um ein vielfaches. Die ersten Bilder vom Snyder-Cut lassen für meine Begriffe nicht auf Besserung hoffen.

Wonder Woman wurde vielleicht auch im Kontrast damit so gut besprochen (ich fand den solide) kombiniert mit der Hoffnung, dass mal eine Frau eine erfolgreiche Franchise anführen kann. Das scheinen sie jetzt mit dem zweiten in der Tat wieder komplett eingerissen zu haben.

Wirkliche Hoffnung habe ich für DC auch nicht mehr oder eben genauer fürs DCEU. Technisch sind die Dark Knight-Filme ja auch DC-Filme, Joker ebenso. Ersteres ist zwar deutlich stärker als zweiterer, aber was den Pattinson-Batman angeht hoffe ich, dass sie daran anknüpfen können.
"I don't know."

Online
Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11383
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Baltimore » Mi 6. Jan 2021, 11:21

Da hast du schon recht! Wirklich viel Freude hat mir aber auch nur das DCAMU (The DC Animated Movie Universe) gebracht und das ist ja jetzt mehr oder weniger beendet worden mit Justice League Dark: Apokolips War.

Suicide Squad hatte mich bei der Erstsichtung ja auch sehr geärgert. Batman vs. Superman fand ich in der Extended okay.
Shazam und Aquaman hab ich irgendwie immer noch nicht gesehen.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4268
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Flecha » Mi 6. Jan 2021, 11:30

Taksim hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 09:58
Ich bin was die Comics angeht kaum bewandert, aber bei Batman gibt es doch kein Multiversum, oder? Bei Spiderman eben schon.
Das entsteht ja im Zusammenhang mit dem Flash und 100 Prozent sicher bin ich mir nicht, aber dass der mit seinen Fähigkeiten andere zeitstränge erzeugen kann, finde ich nicht so weit hergeholt. Einen Keaton Batman würde ich mir wohl auch mal wieder ansehen. Ansonsten bin ich bei dir, dass der Pattinson-Film mich sehr neugierig macht.

Beim Spiderman Multiverse bin ich auch mal gespannt, wie da alles wird, was von Sony noch kommt... so viel Potenzial, aber der Trailer zu Morbius sieht schon wieder eher medioker aus. Wenn dann aber Jared Leto die Rolle im Blade Reboot im MCU spielt, könnte es schon wieder sehr geil werden...
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Online
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2694
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Mi 6. Jan 2021, 11:45

Flecha hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 11:30
Taksim hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 09:58
Ich bin was die Comics angeht kaum bewandert, aber bei Batman gibt es doch kein Multiversum, oder? Bei Spiderman eben schon.
Das entsteht ja im Zusammenhang mit dem Flash und 100 Prozent sicher bin ich mir nicht, aber dass der mit seinen Fähigkeiten andere zeitstränge erzeugen kann, finde ich nicht so weit hergeholt. Einen Keaton Batman würde ich mir wohl auch mal wieder ansehen. Ansonsten bin ich bei dir, dass der Pattinson-Film mich sehr neugierig macht.

Beim Spiderman Multiverse bin ich auch mal gespannt, wie da alles wird, was von Sony noch kommt... so viel Potenzial, aber der Trailer zu Morbius sieht schon wieder eher medioker aus. Wenn dann aber Jared Leto die Rolle im Blade Reboot im MCU spielt, könnte es schon wieder sehr geil werden...
Ach, das Sony da auch weiter mitmischt, auch mit Venom und so, hatte ich schon wieder vergessen.
Ich bezog mich jetzt vor allem auf den nächsten Marvel Spiderman, wo das Multiversum eine zentrale Rolle spielen soll.
"I don't know."

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4268
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Flecha » Mi 6. Jan 2021, 14:41

Ja, klar. Und das wird ja eben mit Sony vermischt. Tom Holland wird ja auch in Sony-Filmen auftauchen. Und Michael Keatons Vulture zB in Morbius.

Die WandaVision-Serie und der nächste Dr. Strange sind auch komplett über das Multiverse. Gerüchteweise mit Keanu Reeves als Nightmare, das könnte groß werden.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Online
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2694
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Mo 18. Jan 2021, 11:55

glutexo2000 hat geschrieben:
Fr 1. Jan 2021, 18:29
Wishkah hat geschrieben:
NeonGolden hat geschrieben:
Sa 26. Dez 2020, 23:51
Pixar hat wieder abgeliefert. Soul ist sehr sehenswert. Vielleicht nicht ganz so smart und kreativ wie Inside Out, aber sehr schön rund und liebenswert. Tolle Musik und so so schön visualisiert mal wieder. :herzen2:
Kann mich dem komplett anschließen. Bild
Musik übrigens von Trent Reznor und Atticus Ross. Schließe mich auch komplett an, finde ihn aber aufgrund der Musik und Jazz Thematik einen Ticken besser als Inside Out.
Habe Soul gestern gesehen und ich bin äußerst begeistert!
In seinem thematischen Konzept ist "Inside Out" vielleicht etwas stringenter, aber trotzdem sehe ich beide Filme auf einem Level. Soul hat ebenso so viele tolle Ideen, so kreativ gestaltete Welten, super Gags und schafft es, ein sehr hochtrabendes Konzept unheimlich anschaulich zu visualisieren. Wie sie hier erneut komplexe Aspekte des menschlichen Daseins für jede Altersgruppe zugänglich machen, ist schon Wahnsinn. Dass überhaupt zu versuchen ist schon respektabel genug, aber dann wird es auch so profund wie leichtfüßig umgesetzt. Ein Film, den Kinder genießen können, mit äußerst existenzialistischer Note zu versehen, muss man erstmal hinkriegen.

Die tolle Musik wurde schon angesprochen, denn auch der plot-treibende Jazz ist authentischer Jazz und nicht simplifiziert oder irgendwie runtergebrochen.
Komplett nach Hause bringen es dann aber die Visuals! Meine Güte, wie das New York in diesem Film schimmert und leuchtet ist wirklich magisch. Die Stadt pulsiert und vibriert, es ist ein Genuss.
"I don't know."

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8662
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 18. Jan 2021, 12:01

Finde den auch sehr toll! :smile:

Auch wenn ich zugeben muss, dass ich bei Pixar-Filmen noch schneller als eh schon vergesse, wovon sie handeln bzw. wie sie ausgehen. Aber das finde ich auch nicht so wichtig.

Suitemeister
Beiträge: 1619
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Suitemeister » Mo 18. Jan 2021, 12:41

*aucht


Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 2183
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von MairzyDoats » Mo 18. Jan 2021, 14:39

Mochte Soul auch sehr gerne und kann mich da auch komplett anschließen. Inside Out ist ein wenig runder und schlüssiger, aber Soul spielt dennoch in der gleichen Liga und das ist schon wirklich ein Kompliment, da Inside Out ja echt toll ist.

Ich habe mich nur beim Gucken schon gefragt, wie kindgerecht Soul nun wirklich ist. Ich habe mich zwischendurch gefragt, ob Kinder bis zu einem gewissen Alter den überhaupt verstehen und ob sie sich nicht furchtbar langweilen teilweise bei diesen doch sehr erwachsenen Problemen auf der einen Seite und auch der sehr abstrakten Darstellung auf der anderen. Aber womöglich unterschätze ich Kinder da auch sehr. Toller Film auf jeden Fall. :smile:
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1688
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von NeonGolden » Di 19. Jan 2021, 09:02

Wenn wir schon bei Animationsfilmen sind: Leute, organisiert euch ein AppleTV-Abo (gibt's für 7 Tage zum Testen) oder eine sonstige Möglichkeit um euch Wolfwalkers anzusehen. Wenn es nicht bereits mit Die Melodie des Meeres ( :herzen2: ) so weit gewesen sein sollte, dann haben Tomm Moore und Will Collins mit diesem Film spätestens jetzt ein echtes Meisterstück abgeliefert.
Vielleicht bin ich nur emotional ausgemergelt von Corona und einer generellen Filmabstinenz, aber so einen herzerwärmenden Rausch aus kunstvollen Bildern, Emotionen und einer pure Liebe versprühenden Geschichte habe ich wirklich, wirklich lange nicht mehr gesehen.
Eigentlich ist der Film in vieler Hinsicht das komplette Gegenteil von Soul: ein relativ kindgerechter, gradliniger und konventionell strukturierter Animationsstreifen, bei dem angesichts der fast vollständigen Abstinenz von klassischen Gags und Comic Relief ein hoher Grad an Ernsthaftigkeit mit zwei ordentlichen Schüssen Fantasie und mildem Kitsch vorzüglich abgeschmeckt wurden. Der Film weckt unter Anderem deshalb gewisse Assoziationen mit den Werken von Studio Ghibli, nicht zuletzt aber wohl auch, weil der Konflikt zwischen Mensch und Natur ein sehr zentrales Thema darstellt.
So, so schön! :herzen2:

dattelpalme
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von dattelpalme » Sa 23. Jan 2021, 00:47

Wir haben schon etwas länger Apple TV, ich wusste allerdings bis jetzt nichts so recht damit anzufangen. DANKE für diesen heißen Tip, wirklich ein grandioser Film! Alleine der Zeichenstil :herzen2:
► Text zeigen
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Online
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2694
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Sa 23. Jan 2021, 09:23

dattelpalme hat geschrieben:
Sa 23. Jan 2021, 00:47
Wir haben schon etwas länger Apple TV, ich wusste allerdings bis jetzt nichts so recht damit anzufangen. DANKE für diesen heißen Tip, wirklich ein grandioser Film! Alleine der Zeichenstil :herzen2:
Das ist auch der Streamingdienst, der mich bisher am wenigsten zieht. Aber wenn da der Scorsese-DiCaprio-De Niro-Film "The Killers of the Flower Moon" kommt, wird der auch fällig. Zumindest ein Probemonat.
Nur die Serie "Ted Lasso" würde mich interessieren, da höre ich außerordentlich gutes drüber. Und die beiden Promo-Clips, die schon vor Jahren rauskamen und auf denen der Charakter basiert, sind auch irre.
"I don't know."


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JackJones und 13 Gäste