> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von tOmAtE » So 1. Mär 2020, 15:43

Geräte kenn ich keine, aber guck mal nach Freenet Funk. Das ist ein Tarif, der sehr gut passen könnte. Allerdings gab es da vor kurzem wohl 'ne Änderung, worüber viele Leute ziemlich gemeckert haben.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 508
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von smi » Mo 2. Mär 2020, 11:54

fipsi hat geschrieben:
So 1. Mär 2020, 14:12
Hat hier jemand Erfahrungen mit mobilen Hotspots oder Homespots?

Ich suche gerade für einen Zweitwohnsitz die Möglichkeit ins Internet zu gehen für kleine Sachen. Es wird wohl sehr selten was gestreamt und da nur alle paar Tage jemand in der Wohnung ist, lohnt sich ein DSL-Anschluss nicht. Ich schätze man braucht trotzdem gut 10 GB und eigentlich sollte es nicht viel mehr als 20€ im Monat kosten. Bei einigen Möglichkeiten sind die Anschlusskosten auch ziemlich hoch und die Vertragslaufzeiten ziemlich nervig.
Vielleicht einfach den Vertrag vom Smartphone aufstocken und per Tethering mit Notebook, Tablet etc. nutzen?

smi

Blackstar
Beiträge: 4748
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Blackstar » Fr 24. Apr 2020, 13:22

So Leute - Kaufberatung Schallplattenspieler.

Vorweg: Ich hab keine Ahnung. Ich möchte eigentlich nur Schallplatten abspielen können.

Folgendes System habe ich zu Hause: https://de.yamaha.com/de/products/audio ... index.html

Da ist soweit ich es sehe hinten ein Aux-Eingang, wo man einen LP-Spieler anschließen könnte (!?).

Daher braucht es m.E. (falls es nicht stimmt, einfach schreiben) nur einen "einfachen" LP-Spieler (mit oder ohne Vorverstärker wäre eine der Fragen, von denen ich keine Ahnung habe) ?

Hat jemand eine Produktempfehlung / Idee, Hinweis, was ich beachten sollte?

Preislich hatte ich so um die 100/120 Euro gedacht (?). Optik ist mir relativ egal. Einpassung in handelsübliches Ikearegal ist da entscheidender (falls möglich). Würde der hier z.b. passen? https://www.amazon.de/Sony-PS-LX-300-A ... 53&sr=8-19

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3810
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von slowdive » Fr 24. Apr 2020, 13:43

Blackstar hat geschrieben:
Fr 24. Apr 2020, 13:22
So Leute - Kaufberatung Schallplattenspieler.

Vorweg: Ich hab keine Ahnung. Ich möchte eigentlich nur Schallplatten abspielen können.

Folgendes System habe ich zu Hause: https://de.yamaha.com/de/products/audio ... index.html

Da ist soweit ich es sehe hinten ein Aux-Eingang, wo man einen LP-Spieler anschließen könnte (!?).

Daher braucht es m.E. (falls es nicht stimmt, einfach schreiben) nur einen "einfachen" LP-Spieler (mit oder ohne Vorverstärker wäre eine der Fragen, von denen ich keine Ahnung habe) ?

Hat jemand eine Produktempfehlung / Idee, Hinweis, was ich beachten sollte?

Preislich hatte ich so um die 100/120 Euro gedacht (?). Optik ist mir relativ egal. Einpassung in handelsübliches Ikearegal ist da entscheidender (falls möglich).
Ich bin in dem Bereich auch nicht superbewandert, bin aber vor einigen Jahren mit ziemlich genau der gleichen Prämissenlage (wenig Ahnung, gleiches Budget) auf die Suche gegangen. Ein Bekannter von mir, der sich auf dem Gebiet gut auskennt, hat mir damals vor allem eines geraten: Lieber einen soliden, gebrauchten Plattenspieler kaufen (80er-Jahre) als zum ähnlichen Preis ein neuproduziertes Plastikmodell. Damals hat er mir den Sony PS-313FA nahegelgt, den man (zumindest damals) gut auf Ebay bekommen kann. Ich habe das Teil seitdem und es läuft tadellos – bin sehr zufrieden. Abgesehen davon, dass ich mir mal eine etwas bessere Nadel gekauft habe (freiwillig, war an sich nicht notwendig), habe ich nie auch nur irgendeine Änderung vornehmen müssen seitdem.

Wenn dein Verstärker einen Phono-Anschluss hat, ist der für den Plattenspieler und du brauchst keinen Vorverstärker. Hast du keinen, musst du dir einen kaufen. Ich selbst habe zwar einen Phonoanschluss, habe aber trotzdem einen Vorverstärker gekauft, da das Kabel vom Plattenspieler nicht bis zu Anlage gerreicht hat (stehen nicht direkt beieinander). Habe den hier gekauft und bin zufrieden: https://www.thomann.de/de/ld_systems_ppa_2.htm. Die Inbetriebnahme war für mich als Laie absolut idiotensicher.

Was die Erstjustierung angeht, gibt es viele brauchbare Youtube-Tutorials. Z.B. hier:

Mehr Erfahrungsbericht als Tipp, aber vielleicht ja dennoch hilfreich. :grin:

Benutzeravatar
Max-Powers
Beiträge: 747
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 21:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Max-Powers » Fr 24. Apr 2020, 14:10

Ich bin vor ca. 4 Jahren mit einer sehr ähnlichen Ausgangsausrüstung (400€ Denon Kompaktanlage) auf der Suche nach einem Plattenspieler und mir wurde auch (ich glaube sogar hier im Forum) der Kauf eines gebrauchten Geräts empfohlen.

Nachdem mir das aber letztendlich zu Aufwendig war und ich eine Plug & Play Lösung wollte bei der ich nicht noch extra einen Vorverstärker oÄ brauche (wenn du nur einen Aux-Eingang hast, brauchst du sowas auf jeden Fall), habe ich mich letztendlich für den Denon DP-300 F entschieden und bin damit auch immer noch sehr zufrieden. Der liegt allerdings wohl etwas über deinem Budget, wenn ich das richtig sehe.
Meine Interessen sind Koks, Prostituierte und Reisen.

Blackstar
Beiträge: 4748
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Blackstar » Fr 24. Apr 2020, 18:04

Danke schonmal für eure Tipps.

Hatte von "gebraucht" abgesehen, weil die eh genauso viel kosten wie neue. Ich weiß halt ehrlich gesagt nicht ob ich einen Vorverstärker brauch oder nicht. Die Anlage hat diverse Anschlüsse, daher kein Plan ob es "so" geht...

In der Preisklasse von dem Denongerät wollt ich allerdings eher nicht sein, weil da hätte es glaub ich sogar was passendes für die Yamahasysteme gegeben.

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von elch » Fr 24. Apr 2020, 21:56

Du gehst für einen Plattenspieler über den analogen Anschluss, bei dir AUX1 genannt.
Dieser ist ohne Vorverstärker nicht verwendbar, da es kein expliziter Photoeingang ist.
Christmas King 2019

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1598
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von NeonGolden » Fr 24. Apr 2020, 22:34

Ich könnte dir noch diesen Preamp günstig anbieten: Oehlbach Preamp Pro

Der kann sowohl MC als auch MM verarbeiten und gehört schon zu den etwas hochwertigeren Exemplaren. Und weil er schön klein ist, kann man ihn auch sehr gut verstecken. Ich habe damit Jahre lang einen gebrauchten Technics SL-QX 300 (Mitte 80er) über ein Aktivboxen-Set betrieben und nie Probleme gehabt.
Da ich durch Umstieg auf einen AV Receiver keine Verwendung mehr dafür habe und er wohl fortan nur in der Schublade versauern würde, würde ich da nicht mehr viel für haben wollen.

Ansonsten vielleicht einfach mal in einem Plattenladen fragen ob es in der Umgebung ein Geschäft gibt, wo man gebrauchte Plattenspieler inkl. kleiner Beratung erwerben kann.

Michael
Beiträge: 759
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:34
Wohnort: Weimar / Bremen

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Michael » Sa 25. Apr 2020, 09:38

Ich finds non birchen beängstigend das Google grade die Technik "umsonst" in die Wohnung der Menschen stellt.
Habe die Tage nen Google Home Mini als Überraschungszugabe zum neuen Stromvertrag bekommen. Die selbe Firma über die das lief vermietet selbiges Google Home Mini auch für einen cent pro Monat (drei Jahre, 36 cent). Als ich das die Tage angesprochen habe meinte jemand zu mir er habe das Home Mini auch umsonst bekommen da er ein YouTube Premium Abo hat.

Das Ding ist nen schönes Radio im Bad, der Ton ist okay... da darf es wegen mit 6 Leuten beim Kacken zuhören. Aber das der Anbieter uns den Kram "quasi gratis" in die Wohnung stellt is schon creepy.


Was den Plattenspieler angeht, ich habe hier den Teufel Connector stehen, darüber schicke ich mir Spotify auf die Anlage, kann aber auch den Plattenspieler anschliessen und dann in ein anderes Zimmer Streamen. Wertet die tolle anlage meines Vaters nochmal auf. Die hat er in den 80gern gekauft. Nur Stereo, aber mir reicht es wenn ich den kram so modernisieren kann. Nur schade das man für alles nen extra gerät braucht... mein Apple TV kostet genau so viel wie der Teufel Connector, hat aber keinen Audio Ausgang also soll da der Fernseher laufen um Spotify zu streamen. :poo:
We don't waste time with love.

Blackstar
Beiträge: 4748
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Blackstar » Mo 27. Apr 2020, 12:50

Danke für die weiteren Antworten.

@Neongolden. Dein Angebot ist vermerkt und abgespeichert. Sofern ich keinen Plattenspieler mit eingebautem Vorverstärker kaufe, komme ich gern darauf zurück. Allerdings kann das etwas dauern, weil die ganze Suche für mich dann doch komplizierter ist, als gedacht.

Suitemeister
Beiträge: 1517
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Suitemeister » Fr 1. Mai 2020, 20:09

Mir ist durchaus bewusst, dass das hier wahrscheinlich das falsche Forum ist. Ich versuch's trotzdem mal...:D

Ich habe folgendes Problem: Ich habe eine Fritzbox, die ihren Internetzugang von einem Vodafone-Kabelmodem bekommt. Die FB ist aber das Gateway für alle anderen Geräte, das Kabelmodem also eigentlich nicht sichbar.
PS Plus (konkret FIFA 20 online) funktioniert problemlos und ist via zwei Switches und Powerline an die FB angebunden. Nintendo Switch online (Animal Crossing) hängt im WLAN und funktioniert auch. Allerdings klappt das alles nur singulär. Sobald meine Freundin jemanden zu sich auf die Insel holt oder jemanden besucht, sprich die Online-Funktion nutzt, fliege ich aus meinem FIFA20-Online-Match.
Wie kann das sein? Hat da jemand ne Idee? :D

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 508
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von smi » Mi 6. Mai 2020, 13:37

Moin,

Hat sich schonmal jemand mit "Balkonkraftwerken" beschäftigt. Sprich kleine Solarpanels zur Einspeisung ins Hausnetz ohne Speicher (unser Zähler kann nicht "rückwärts" laufen).

Hatte so an ~300 W gedacht. Sollte Tagsüber sehr gut einen Teil der Stromkosten abfangen. Kosten 300-400 Euro und sollte im Norden so 50-80 Euro Stromkosten pro Jahr senken. Sogar vieleicht noch etwas mehr, da wir einen teuren Stromanbieter (Ökostrom) haben. Bei den kleinen Anlagen lohnt ein Speicher eher weniger, soll wohl erst so ab 1000W plus sinnvoll sein.

Was ich so gelesen habe sollte man bei einer Neuanschaffung 2020 auf monokristalline Panels achten. Unser Balkon ist Süden hat also perfekte Richtung. Sonst noch was?

Hatte das schonmal generell überlegt, aber gerade jetzt wo wir zu zweit im HomeOffice sind, Mittags oft warm essen etc. befürchte ich eine fette Nachzahlung für 2020, daher bin ich da nochmal ins grübeln gekommen.

smi

Benutzeravatar
ckshadow
Beiträge: 105
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 11:57

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von ckshadow » Mi 6. Mai 2020, 14:52

smi hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 13:37
Moin,

Hat sich schonmal jemand mit "Balkonkraftwerken" beschäftigt. Sprich kleine Solarpanels zur Einspeisung ins Hausnetz ohne Speicher (unser Zähler kann nicht "rückwärts" laufen).

Hatte so an ~300 W gedacht. Sollte Tagsüber sehr gut einen Teil der Stromkosten abfangen. Kosten 300-400 Euro und sollte im Norden so 50-80 Euro Stromkosten pro Jahr senken. Sogar vieleicht noch etwas mehr, da wir einen teuren Stromanbieter (Ökostrom) haben. Bei den kleinen Anlagen lohnt ein Speicher eher weniger, soll wohl erst so ab 1000W plus sinnvoll sein.

Was ich so gelesen habe sollte man bei einer Neuanschaffung 2020 auf monokristalline Panels achten. Unser Balkon ist Süden hat also perfekte Richtung. Sonst noch was?

Hatte das schonmal generell überlegt, aber gerade jetzt wo wir zu zweit im HomeOffice sind, Mittags oft warm essen etc. befürchte ich eine fette Nachzahlung für 2020, daher bin ich da nochmal ins grübeln gekommen.

smi
hallo, hier nur paar laien informationen, weil ich mich noch nicht ausgiebiger damit beschäftigt habe, aber gerade ein praktikum bei einer organisation mit bezug zur solarenergie angefangen habe.

heir ein link aus freiburg
https://www.freiburg.de/pb/1546226.html
da wird von ausgegangen, das solch eine Anlage mit rund 300 Wp (Die Einheit Wp, „Watt Peak“, beschreibt die elektrische Leistung einer Solarzelle bei einer definierten Einstrahlung, einer definierten Zelltemperatur und einer bestimmten spektralen Zusammensetzung des Lichtes.) ungefähr Strom für 300 kW/h im Jahr liefert und somit 10 % eines 2 personenhaushalt abdecken würde.

Zur Frage mit den monokristallinen Panels:
https://www.energie-experten.org/erneue ... odule.html

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 508
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von smi » Mi 6. Mai 2020, 17:19

ckshadow hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 14:52
hallo, hier nur paar laien informationen, weil ich mich noch nicht ausgiebiger damit beschäftigt habe, aber gerade ein praktikum bei einer organisation mit bezug zur solarenergie angefangen habe.

heir ein link aus freiburg
https://www.freiburg.de/pb/1546226.html
da wird von ausgegangen, das solch eine Anlage mit rund 300 Wp (Die Einheit Wp, „Watt Peak“, beschreibt die elektrische Leistung einer Solarzelle bei einer definierten Einstrahlung, einer definierten Zelltemperatur und einer bestimmten spektralen Zusammensetzung des Lichtes.) ungefähr Strom für 300 kW/h im Jahr liefert und somit 10 % eines 2 personenhaushalt abdecken würde.

Zur Frage mit den monokristallinen Panels:
https://www.energie-experten.org/erneue ... odule.html
300 kW/h wären ja 80-110 Euro je nach Stromanbieter und kommt mit meiner Rechnung hin. Muss hier mal meinen Tarifraussuchen.

Danke für den Link, bestätigt meine bisherigen Recherchen: Halten lange (80% nach 25 Jahren garantiert), sind effektiver pro cm² (Auf der Terrasse ist nicht unendlich Platz), aber etwas teurer.

smi

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1598
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von NeonGolden » Do 2. Jul 2020, 19:00

Mein Spotify am PC funktioniert nicht mehr, von einem Moment auf den anderen. Sobald ich irgendeinen Track abspielen will, skipt es die gesamte Tracklist durch bis zum Ende, ohne dass auch nur ein Ton gespielt wird. Habe schon neuinstalliert, was aber leider nichts gebracht. Auf Smartphone läuft es weiterhin einwandfrei, auch im Kopplungsmodus mit der Anlage. :?

Suitemeister
Beiträge: 1517
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Suitemeister » Do 2. Jul 2020, 21:37

Google mal nach dem revo uninstaller und hau damit mal die komplette Installation runter.

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk


Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von tOmAtE » Do 2. Jul 2020, 22:50

NeonGolden hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 19:00
Mein Spotify am PC funktioniert nicht mehr, von einem Moment auf den anderen. Sobald ich irgendeinen Track abspielen will, skipt es die gesamte Tracklist durch bis zum Ende, ohne dass auch nur ein Ton gespielt wird. Habe schon neuinstalliert, was aber leider nichts gebracht. Auf Smartphone läuft es weiterhin einwandfrei, auch im Kopplungsmodus mit der Anlage. :?
Funktioniert anderer Sound? Spotify verhält sich nämlich auch so, wenn keine Soundkarte gefunden wird. Vielleicht mal versuchen, die über den Geräte-Manager zu de- und reaktivieren oder -installieren.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1598
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von NeonGolden » Do 2. Jul 2020, 22:53

Ne, anderer Sound und auch der Webplayer von Spotify funktionieren ohne Einschränkung. :?

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1485
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Engholm » Fr 3. Jul 2020, 08:55

Hast Du mal in den Einstellungen versucht mit der Hardware-Beschleunigung und Sound-Qualität zu spielen? Sprich beides mal versuchen umzustellen.

Benutzeravatar
ckshadow
Beiträge: 105
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 11:57

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von ckshadow » Sa 25. Jul 2020, 14:24

Legt hier jemand auf?

Hat jemand eine Software Empfehlung für Windows 10 um Songs aus Spotify zu nutzen, (sofern Songwünsche vorhanden sind um die aus der Library zu nutzen) und dennoch das eigentliche Set aus Traktor weiter zu nutzen in der Art?

:idea:

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von tOmAtE » Sa 25. Jul 2020, 16:25

Spotify hat gerade erst die Nutzungsbedingungen geändert und die Nutzung in DJ-Software verboten: https://www.theverge.com/2020/3/24/2119 ... iddim-djay

Möglich wäre es, Lieder in Spotify runterzuladen und dann das DRM zu entfernen, aber legal ist das auch nicht.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

defpro
Beiträge: 1554
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von defpro » Mo 3. Aug 2020, 11:31

Hat hier jemand Erfahrungen mit portablen Bluetooth-Lautsprechern für den Heimgebrauch bzw. entsprechenden Alternativen?

Seit ich von daheim ausgezogen bin, nutze ich für den Musikgenuss zu Hause ausschließlich portable Bluetooth-Speaker, damals noch mangels anderer Alternativen, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, in jedem Zimmer der Wohnung Musik hören zu können und möchte das auch nicht mehr missen. Das waren jedoch immer Speaker <100 € und ich möchte da nun mal in ein Sound-Upgrade investieren.
Bluetooth würde ausreichen, da ich mittlerweile Musik ausschließlich streame. Für den Outdoor-Einsatz (eigentlich das klassische Einsatzgebiet) soll der Speaker ebenfalls nicht genutzt werden; dafür steht bereits ein günstigeres Gerät bereit. Mein Preislimit hatte ich eigentlich bei 300 € gesetzt, wobei die Schmerzgrenze bei 400 € liegt.

Nach ein wenig Recherche habe ich folgende Geräte gefunden:
- Teufel Rocker Cross (293 €)
- JBL Xtreme 2 (183 €... klingt schwächer als die Teufel-Box, aber ist dafür wesentlich günstiger)
- Anker Soundcore Motion+ (80 €... soll wohl trotz Low-Budget ungefähr auf dem Niveau der JBL sein)
- Bose Portable Home Speaker (290 € + Ladeschale für 29 €)
- Sonos Move (389 €)

Die unteren beiden sind zusätzlich noch WLAN-fähige Smart Assistants (was ich nach aktuellem Stand nicht nutzen werde), besitzen jedoch auch eine separate Bluetooth-Funktionalität. Dementsprechend machen sie auch optisch etwas mehr her.

Oder ist das alles Quatsch und man sollte lieber direkt in ein Multiroom-Musiksystem investieren und jedes Zimmer (wären bei mir fünf) mit einem Lautsprecher ausstatten? Das könnte man evtl. auch mit der Anschaffung eines entsprechenden TV-Soundsystems kombinieren, was bei mir auch noch als offener Punkt herumschwirrt.

Wie sind so eure musikalischen Lösungen für die eigenen vier Wände?

Suitemeister
Beiträge: 1517
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Suitemeister » Mo 3. Aug 2020, 11:52

defpro hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 11:31
Oder ist das alles Quatsch und man sollte lieber direkt in ein Multiroom-Musiksystem investieren und jedes Zimmer (wären bei mir fünf) mit einem Lautsprecher ausstatten? Das könnte man evtl. auch mit der Anschaffung eines entsprechenden TV-Soundsystems kombinieren, was bei mir auch noch als offener Punkt herumschwirrt.

Wie sind so eure musikalischen Lösungen für die eigenen vier Wände?
Genau das.

Bluetooth halte ich für eine gute Sache, aber für unterwegs. Ich habe mittlerweile 4 Räume mit dem Teufel-/Raumfeld-Zeug ausgestattet und bin wirklich immer noch hellauf begeistert.

Ich habe für Arbeitszimmer und Küche kleine Teufel One S, fürs Schlafzimmer die Stereo Cubes (nicht mehr neu erhältlich) und fürs Wohnzimmer eine Soundbar.
Die einzige Entscheidung, die ich bereue, ist die Soundbar. Die ist wirklich gut fürs Fernsehen und den Musikgenuss zwischendurch. Wenn ich aber eine Platte auflege und bewusst Musik höre, reicht mir das persönlich nicht. Da muss ich nochmal nachjustieren.
Ansonsten bin ich wirklich zufrieden, zumal Teufel in den letzten Jahren auch immer wieder (selbst für die alten Stereo Cubes) Updates nachschiebt, die vor allem das Multiroom-Playing nochmals massiv stabiler gemacht und verbessert haben.

Empfehlen würde ich bei Multiroom aber immer, diese nicht über das WLAN laufen zu lassen. Entweder direkt Netzwerkkabel ziehen. Oder Powerline verwenden (Netzwerk via Stromleitung). Das funktioniert bei mir auch wirklich sehr sehr gut mittlerweile und entlastet das WLAN massiv, weil auch Fernseher (Netflix etc.), PS4 etc. da dran hängen.

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1485
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Engholm » Mo 3. Aug 2020, 12:54

Für Indoor bzw. Küche und Terrasse haben wir den Teufel-Boomster im Haushalt, weil es eben auch eine klassische Radio UKW/DAB Funktion gibt. Hat nicht viel Schnickstatt aber einen sehr anständigen, runden Klang und ordentlich Tiefgang im Bass. Für etwas über 200,- (bei Teufel unbedingt die Preisschwankungen und Angebote abpassen) sind wir damit super zufrieden.

Wenn Du ansonsten auch Geräte aus dem Apple Universum hast, und auch Multiroom planst, mal unbedingt in den Homepod reinhören. Für die Größe hat das Teil schon eine ziemlich fetten Klang und das auch bereits bei Zimmerlautstärke. Für Wohn-/Esszimmer könnte ich mir bei Zeiten 2 - 3 Homepods als Multiroom-Lösung vorstellen.

Suitemeister
Beiträge: 1517
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Die Nerd-Ecke - Smart-Home, Smart-Office und andere technische Spielereien

Beitrag von Suitemeister » Mo 3. Aug 2020, 13:09

Engholm hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 12:54
Für etwas über 200,- (bei Teufel unbedingt die Preisschwankungen und Angebote abpassen) sind wir damit super zufrieden.
Oh ja! Sehr wichtiger Punkt. Gibt auch immer mal wieder so genannte B-Ware, die massiv reduziert ist. Darüberhinaus wie Engholm sagte auch regelmäßig wiederkehrende Preissenkungen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste