> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1539
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Mastodoniel » So 29. Apr 2018, 22:41

Ich habe am Freitag eine größere Menge der Käse-Haferflocken-Frikas vorgebraten, weil ich am Wochenende sonst keine Zeit hatte zu kochen. Heute Abend dann die letzten Reste, wahlweise mit Ketchup, Senf oder Frischkäse bestrichen und oben drauf gebratene Panko-Zwiebeln gepackt. Sehr lecker in dieser Variation.

Bild

mattkru
Beiträge: 4201
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von mattkru » Mo 2. Jul 2018, 08:38

Ich habe jetzt mit dem Feinberg‘s in Berlin ein neues Lieblingsrestaurant. Endlich mal Shakshuka gegessen. Dazu dann noch eine großartige Falafel-Platte und ein Pudding mit Rosenwasser.

mattkru
Beiträge: 4201
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von mattkru » Di 10. Jul 2018, 19:01

mattkru hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 08:38
Ich habe jetzt mit dem Feinberg‘s in Berlin ein neues Lieblingsrestaurant. Endlich mal Shakshuka gegessen. Dazu dann noch eine großartige Falafel-Platte und ein Pudding mit Rosenwasser.
https://www.taz.de/Gastronom-wird-antis ... /!5515997/
Yorai Feinberg erhält alle paar Tage antisemitische Hassmails. Polizei und Staatsanwaltschaft können ihm nicht helfen.
Mich kotzt das so an...

Beim Bagel-Laden auf der anderen Straßenseite vom Hotel stand auch Tag und Nacht ein Polizist.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11482
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Quadrophobia » Fr 12. Okt 2018, 18:58

Heute gabs Ofenkartoffeln mit Magold-Fenchel-Lauch Gemüse an Bio Kräuterquark.

Das hat sehr gu geschmeckt, auch wenn es klingt wie 80er Jahre Öko Fraß :mrgreen:

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11482
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Quadrophobia » Fr 19. Okt 2018, 21:08

Aus Resten ist heute irgendwie ein Rotes Curry mit Kartoffeln, Kürbis, Mairübchen und Lauch geworden. Das schmeckt weit weniger beschissen, als es riecht und sieht durch die vielen Farben erstaunlich super aus. :hecheln:

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11482
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Quadrophobia » Di 3. Mär 2020, 19:11

Ich hab mich heute das erste mal an Banh Mis probiert. Für den ersten Versuch sind die erstaunlich lecker geworden :herzen2:

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3713
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von nilolium » Mi 4. Mär 2020, 12:06

Das musste ich googlen. Magst du ein wenig ins Detail gehen? :)


Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5947
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von miwo » Mi 4. Mär 2020, 12:13

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 12:07
Hat das was mit einem verpassten Zug zu tun?
Aua
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Rock am Ring: '13

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4023
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Flecha » Do 5. Mär 2020, 08:11

Quadrophobia hat geschrieben:
Di 3. Mär 2020, 19:11
Ich hab mich heute das erste mal an Banh Mis probiert. Für den ersten Versuch sind die erstaunlich lecker geworden :herzen2:
Nice! Habe ich vor einiger Zeit auch gemacht. Einfach Baguette, Gurke, Koriander, Chili, Spiegelei und zuvor eingelegte Karotten mit Sriracha und Sojasoße angereichert. War top. Bin aber für jeden Tipp dankbar, das noch zu verfeinern. ;)
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11482
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Quadrophobia » Do 5. Mär 2020, 08:18

Flecha hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 08:11
Quadrophobia hat geschrieben:
Di 3. Mär 2020, 19:11
Ich hab mich heute das erste mal an Banh Mis probiert. Für den ersten Versuch sind die erstaunlich lecker geworden :herzen2:
Nice! Habe ich vor einiger Zeit auch gemacht. Einfach Baguette, Gurke, Koriander, Chili, Spiegelei und zuvor eingelegte Karotten mit Sriracha und Sojasoße angereichert. War top. Bin aber für jeden Tipp dankbar, das noch zu verfeinern. ;)
Das Ei hab ich weggelassen, weil ich das Gefühl hatte, dass das sowieso schon zu voll wird :grin: Neben den Karotten hab ich noch Radieschen eingelegt (hatte keinen Rettich) und die Sauce mit Mayo, Siracha und Sojasauce vorher zusammengerührt. Sonst eigentlich alles genau so

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5562
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von SammyJankis » Sa 28. Mär 2020, 16:08

Versuche meine Backskills zu verbessern:

Bild
There is panic on the streets

mattkru
Beiträge: 4201
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von mattkru » Sa 28. Mär 2020, 16:37

Sieht gut aus. Lieferst du auch aus?

dattelpalme
Beiträge: 916
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von dattelpalme » Fr 29. Mai 2020, 22:00

Bin gerade dabei, meine Ernährung komplett umzustellen. Bisher bin ich so medium begeistert. Nicht nur geschmacklich ist das für mich gewöhnungsbedürftig, gleichzeitig muss ich schauen, wie das finanziell vertretbar sein soll, wenn die meisten Rezepte aus seltenen/teuren Bioprodukten bestehen. Hab ich mir natürlich auch ne super Zeit ausgesucht, wo insbesondere Gemüse fast 25 % teurer wird.
Naja, bin gespannt, welchen Grad an gesunder Ernährung für mich dann letzten Endes im Alltag machbar wird. Am Ende will ich wenigstens nicht sagen müssen, ich hätte es nicht versucht.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“


Jogiio
Beiträge: 29
Registriert: Mo 2. Mär 2020, 11:12
Geschlecht:

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Jogiio » Sa 6. Jun 2020, 08:29

Bild

Ich hab mir gestern eine Art Bauernsalat gemacht, mit der Variation, statt dem kalten Schafskäse, Grillkäse und Ciabatta Würfel in der Pfanne zu braten und dazu zugeben. Sowie ein bisschen Feldsalat und als Dressing eine Aceto Balsamico/Honig Mischung und etwas Knoblauch rein gepresst. Fertig. War sehr lecker und optimal vom Sättigungsgefühl :thumbs:

dattelpalme
Beiträge: 916
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von dattelpalme » Di 9. Jun 2020, 17:28

nilolium hat geschrieben:
So 31. Mai 2020, 02:13
Was genau möchtest du denn umstellen?
Eigentlich alles :oops:
Ideal (!) wäre eine zucker- und milchfreie, nuss-, öl-, kräuter bzw. gewürz-, gemüse- und obstreiche Ernährung ohne Fleisch, aber mit Fisch...Ich muss halt nach und nach gucken, was geht und was eben nicht. Leider bin ich ernährungstechnisch extrem schlecht sozialisiert und hab da teilweise echt 'nen Schaden, was Dinge angeht, "die mir nicht schmecken". Könnte da einige absurde Beispiele anführen und muss mich da schon viel umgewöhnen.
Was sich bisher abzeichnet, ist, dass ich ziemlich sicher nicht auf Zucker verzichten kann. Milchverzicht geht gut, da ich eh laktoseintolerant bin und es mit Hafermilch (und Mandelmilch) eine annehmbare Alternative gibt. Fleischverzicht geht grundsätzlich auch (hatte ich ja schon einige Jahre), ich brauch einfach gute Rezepte, die "den Anforderungen" entsprechen, nicht zu aufwendig sind und trotzdem gut schmecken.
Ich denke aber, dass der allermeiste Teil bei mir die Gewöhnung ausmacht. Das erfordert jetzt erstmal Disziplin ^^
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

mattkru
Beiträge: 4201
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von mattkru » Di 9. Jun 2020, 18:58

Meinst du „Zucker“-Zucker (normale Cola, Schokolade, Pudding, Kekse, Kuchen, Eiscreme,...) oder Kohlehydrate im allgemeinen?

Das Problem bei einer so radikalen Umstellung ist, das Körper und Geist das nicht gerne mitmachen und man sich sehr zusammenreißen muss wegen Heißhunger-Attacken auf alles was Fett und Zucker beinhaltet

Ein Trick von mir: Datteln und Rosinen. Das bekämpft den süßen Zahn und zumindest nimmt man noch Ballaststoffe mit auf.

scarred
Beiträge: 676
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von scarred » Di 9. Jun 2020, 19:21

Datteln sind einfach das geilste.
Ich musste echt mal nachgooglen weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass etwas so süß und lecker ist und trotzdem gesund.

dattelpalme
Beiträge: 916
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von dattelpalme » Di 9. Jun 2020, 21:28

Nee, ich mein schon Zucker-Zucker. Ich liebe Süßkram seit ich denken kann. Es wird dann einfach weniger werden statt komplett ohne.
Auf Kohlenhydrate oder nicht kommt es nicht so sehr an, eher auf viele (mehrfach) ungesättigte Fettsäuren. Aber da sind z.B. meine geliebten Nudeln auch nicht so der beste Lieferant, ebensowenig „leckeres“ Brot.

Bei dem Beispiel haben wir es im Übrigen aber wieder: ich mag weder Rosinen noch Datteln (bisher)...
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

mattkru
Beiträge: 4201
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von mattkru » Mi 10. Jun 2020, 08:05

Als Kind mochte ich auch viele Sachen nicht; aber das meiste hat sich in den letzten 10-15 Jahren geändert (Pilze, Ananas, Rote Bete, Rosenkohl, Pflaumen).
Nur mit Spargel und fettigem Fleisch kann man mich weiterhin jagen.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2391
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Taksim » Mi 10. Jun 2020, 08:28

Der Tipp von mattkru bzgl. Zucker ist auf jeden Fall gut, vlt. probierst du einfach weitere Trockenfrüchte aus? Aprikosen, Äpfel, Pflaumen, Feigen gibt es ja auch alles getrocknet, was z.B. sehr gut im Müsli geht.
Nüsse haben natürlich den großen Vorteil, dass sie sehr gesund sind und richtig satt machen. Also wenn du von dem was du per se magst erst mal weniger isst und den Rest des Hungers mit ein paar Nüssen stillst wäre das vlt. ein Anfang.
Nüsse kann man ja auch gut in herzhafte Speisen oder Salate als Fettlieferant tun. Getrocknete Tomaten in Öl eignen sich auch dafür, haben ebenfalls viele ungesättigte Fettsäuren, genau wie Sonnenblumen- oder Kürbiskerne.
Wofür ja Fisch ebenfalls unschlagbar ist, wie sieht's da sonst mit Meeresfrüchten aus? Steh ich ja total drauf, ist aber nicht für jeden, ich weiß. Und halt auch recht teuer meist, aber mal könnten die eine gute Alternative sein.

Dann ist Honig natürlich auch ein guter Zuckerersatz. Wenn es dich überkommt vlt. einfach einen Löffel Honig zu dir nehmen (da geht's ja meist weniger um Hunger als Geschmack und das hilft dann möglicherweise schon). Oder eine Tasse Tee mit Honig.

Und das klingt vlt. komisch, aber wenn du eine Heißhungerattacke hast: trink erstmal ein großes Glas Wasser. Manchmal signalisiert das Gefühl mehr Dehydrierung als tatsächliches Verlangen nach Zucker.

Dazu koche ich viel mit Hülsenfrüchten. Kichererbsen und Bohnen kann man mit vielem kombinieren und für pflanzliche Lebensmittel haben sie einen recht hohen Proteingehalt. Und ich finde, sie sind ebenfalls gehaltvoller als viele andere Gemüsesorten. Wenn man die in Mittelpunkt stellt, braucht man gar nicht mehr so viel dazu an Fett oder Kohlenhydraten.
"I don't know."

Suitemeister
Beiträge: 1466
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Suitemeister » Mi 10. Jun 2020, 09:49

Taksim hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 08:28
Und das klingt vlt. komisch, aber wenn du eine Heißhungerattacke hast: trink erstmal ein großes Glas Wasser. Manchmal signalisiert das Gefühl mehr Dehydrierung als tatsächliches Verlangen nach Zucker.
Das ist echt so absurd manchmal. Danke für nichts, Evolution.

dattelpalme
Beiträge: 916
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von dattelpalme » Mi 10. Jun 2020, 10:11

Danke für die Tips!

Wie gesagt bin ich gestört, was Essen angeht. Ich hab aber nicht so sehr Probleme mit Heißhunger, eher damit (zu) wenig zu essen, weil mir vieles nicht schmeckt oder halt ein Stück Schoki zu essen, um satt zu sein. Ich habe schon versucht, Süßspeisen mit Beeren etc. zu ersetzen, aber sorry, so richtig ersetzen kann das nicht, und sich nen Löffel Honig reinknallen, klingt auch nicht sehr danach. Man darf auch nicht vergessen, dass Zucker in so vielen Lebensmitteln ist (gestern erst im Frischkäse, da bräuchte ich ihn jetzt nicht), wie auch in meiner geliebten Club Mate.
Deswegen ist eine Zuckerreduktion erstmal ein guter Schritt, und wenn ich mich dann auch an diverse Lebensmittel gewöhnt habe, kann ich es eventuell nochmal probieren mit dem kompletten Verzicht.

Über Lebensmittel mit ungesättigten Fettsäuren bin ich natürlich informiert :)

Fisch, Nüsse und Meeresfrüchte sind ausnahmsweise mal lecker (außer zum Teil die Zubereitung recht aufwendig).
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Blackstar
Beiträge: 4523
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Die Küche isst nicht nur deko - der Nahrungszufuhrthread

Beitrag von Blackstar » Mi 10. Jun 2020, 10:13

@palme

Nachdem ich 2-3 Mal in Istanbul, sowie dann später Portugal war, habe ich mir dort einige Rezepte für meine tägliche Küche abgeschaut. Vielleicht findest du unter den dortigen Suchbegriffen was im Netz.

Konkret bei mir: Bulgursalat mit Datteln, Feigen und Gemüse wie Zucchini, Paprika und was die Küche so hergibt. oder selbstgemachtes Haydari
Selbstgemachte Tapasteller, viel Fisch + sonstige Meeressachen, Zucchinipuffer, alles mit Humus etc.
Fischzubereitung: Eine Dorade z.b. kannst du einfach so mit ein paar Gewürzen bestreuen, in Alufolie einwickeln und in den Ofen werfen.

und davon ab: zig Rezepte mit Süßkartoffeln, die quasi immer gehen und saueinfach sind.

Manchmal liegt es an fehlenden Gewürzen, die das Essen schal schmecken lassen. Das sich beispielsweise Sumak hierzulande noch nicht durchgesetzt hat, obwohl es jeden Salat verbessert (schmeckt zitronig) oder auch Chiliflocken ist schon echt traurig.
Zuletzt geändert von Blackstar am Mi 10. Jun 2020, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste