> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Konzerte, Platten & Musik im TV
Online
Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3260
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Tambourine-Man » Sa 3. Okt 2020, 12:51

Die neue Scheibe von The Holy hat einen tollen Opener, der mich richtig gekriegt hat, danach fand ich es aber "nur noch gut", da waren sie auf früheren Platten schon deutlich innovativer, aber reinhören lohnt sich :thumbs:
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4129
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Flecha » Sa 3. Okt 2020, 14:00

Tambourine-Man hat geschrieben:
Sa 3. Okt 2020, 12:51
Die neue Scheibe von The Holy hat einen tollen Opener, der mich richtig gekriegt hat, danach fand ich es aber "nur noch gut", da waren sie auf früheren Platten schon deutlich innovativer, aber reinhören lohnt sich :thumbs:
Schließe ich mich an. Generell ein wenig zu sehr hymnisch und zu wenig ausbrechend, aber das kann man schon wieder gut hören.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar


Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Finn » So 4. Okt 2020, 11:16

Noch gar nichts zu Bartees Strange hier? Die neue Scheibe Live Forever ist ein tolles, abwechslungreiches Projekt. Einem Genre kann man das gar nicht zuschreiben, am ehesten wohl Pop-Punk mit Hiphop-Sensibilität. Das wird dem aber gar nicht gerecht und klingt ziemlich furchtbar.

Sagen wir einfach, dass das Album mit Moses Sumney anfängt, über Tigers Jaw bis zu Earl Sweatshirt wandert und dann noch Bon Iver einschiebt. NPR kann es besser erklären als ich:
Each of its 11 tracks stakes out a new sonic claim, traversing explosive post-punk and acoustic meditations, incorporating glitchy samples and soaring choruses. At every turn, there's a new surprise, but throughout, there's a sense of cohesion, all because of the singularity of its creator.

Benutzeravatar
JackJones
Beiträge: 2069
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:14
Wohnort: Augschburg

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von JackJones » So 4. Okt 2020, 11:17

Ich wollte auch mal noch meine bisherigen Favoriten aus 2020 in den Pool werfen (grandioses Musikjahr!):

The Big Moon - Walking Like We Do (schöner Indie-Pop)
Anspieltipps: Walking Like We Do (der Brass Part :herzen2:), Your Light
Khruangbin - Mordechai (entspannter Psychedelic-Rock)
Anspieltipps: So We Won't Forget (Gitarre zum Dahinschmelzen), Pelota
Beach Bunny - Honeymoon (Indie/Punk wie The Beths)
Anspieltipp: Dream Boy
Alex the Astronaut - The Theory of Absolutetly Nothing (Singer-Songwriter)
Anspieltipps: Split the Sky, Caught in the Middle
Polyrhythmics - Man From the Future (Jazz)
Anspieltipp: Yeti, Set Go
Leifur James - Angel in Disguise (Electronica, Lern-/Arbeitsalbum)
Anspieltipp: Wise Old Man

Weitere Top 10 Kandidaten:

Run the Jewels - RTJ4
Haim - Women in Music Pt. III
Sylvan Esso - Free Love
Dua Lipa - Future Nostalgica
Public Enemy - What You Gonna Do When the Grid Goes Down?
Tame Impala - The Slow Rush
The Beths - Jump Rope Gazers

down
Beiträge: 2040
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von down » Mo 5. Okt 2020, 10:45

Freitag erschien eine neue EP von Die Cigaretten. Manche sagen die Hamburger Nirvana, aber das geht wohl zu weit. Aber man kann es schon ein wenig so sehen. Haben letztens auch im Molotow Backyard ne spitzen Show hingelegt vor Pabst.

Vermutlich wird es ein Teil mögen und die anderen finden es scheisse. Also wie so oft hier! :mrgreen:


Online
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11661
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Quadrophobia » Mo 5. Okt 2020, 10:49

down hat geschrieben:
Mo 5. Okt 2020, 10:45
Freitag erschien eine neue EP von Die Cigaretten. Manche sagen die Hamburger Nirvana, aber das geht wohl zu weit. Aber man kann es schon ein wenig so sehen. Haben letztens auch im Molotow Backyard ne spitzen Show hingelegt vor Pabst.

Vermutlich wird es ein Teil mögen und die anderen finden es scheisse. Also wie so oft hier! :mrgreen:

Hab sie vor ein paar Jahren mal als Support von Trucks gesehen. Die haben denen ziemlich krass die Show gestohlen. Insbesondere der "Cigaretten TV" Screen, auf dem ihre Instagram Stories in Dauerschleife liefen war sehr witzig. Der Song über Stuckrad-Barre war auch fantastisch. Danach aber irgendwie nicht mehr viel gehört. Muss ich mal nachhören.

Marian
Beiträge: 31
Registriert: Di 3. Dez 2019, 14:19

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Marian » Mo 5. Okt 2020, 11:39

Freitag gibt es das Debüt von Slow Pulp. Super schöner 90er-Jahre-Sound. Erinnert mich zum Teil an Slowdive!



Große Empfehlung auf jeden Fall, wird in meiner Alben des Jahres Liste oben mitspielen :herzen2:

down
Beiträge: 2040
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von down » Mo 5. Okt 2020, 12:00

Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 5. Okt 2020, 10:49
down hat geschrieben:
Mo 5. Okt 2020, 10:45
Freitag erschien eine neue EP von Die Cigaretten. Manche sagen die Hamburger Nirvana, aber das geht wohl zu weit. Aber man kann es schon ein wenig so sehen. Haben letztens auch im Molotow Backyard ne spitzen Show hingelegt vor Pabst.

Vermutlich wird es ein Teil mögen und die anderen finden es scheisse. Also wie so oft hier! :mrgreen:

Hab sie vor ein paar Jahren mal als Support von Trucks gesehen. Die haben denen ziemlich krass die Show gestohlen. Insbesondere der "Cigaretten TV" Screen, auf dem ihre Instagram Stories in Dauerschleife liefen war sehr witzig. Der Song über Stuckrad-Barre war auch fantastisch. Danach aber irgendwie nicht mehr viel gehört. Muss ich mal nachhören.
Kann ich mir vorstellen, dass sie die Show gestohlen haben. Mein Eindruck ist auch, dass die live ziemlich crazy sind. Hoffentlich bald mal in einem kleinen Club mit ordentlich Lärm. :grin:

Benutzeravatar
ckshadow
Beiträge: 107
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 11:57

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von ckshadow » Mo 5. Okt 2020, 12:55

Also der Releasefreitag hat mir mit den neuen Alben von Groove Armada, Jónsi und Róisín Murphy sehr gut gefallen. 8-)

Online
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11661
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Quadrophobia » Mo 5. Okt 2020, 13:05

ckshadow hat geschrieben:
Mo 5. Okt 2020, 12:55
Also der Releasefreitag hat mir mit den neuen Alben von Groove Armada, Jónsi und Róisín Murphy sehr gut gefallen. 8-)
Jonsi finde ich bisher etwas ambivalent. Die hektisch-sprunghaften Songs mit dem größten PC Einfluss zünden bei mir bisher nicht so sehr.

Online
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11661
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Quadrophobia » Di 6. Okt 2020, 09:45

Ohgottohgottohgottohgott :shock: :shock: :shock:

Ein neuer Song von The Antlers


Finn hat geschrieben:
So 4. Okt 2020, 11:16
Noch gar nichts zu Bartees Strange hier? Die neue Scheibe Live Forever ist ein tolles, abwechslungreiches Projekt. Einem Genre kann man das gar nicht zuschreiben, am ehesten wohl Pop-Punk mit Hiphop-Sensibilität. Das wird dem aber gar nicht gerecht und klingt ziemlich furchtbar.

Sagen wir einfach, dass das Album mit Moses Sumney anfängt, über Tigers Jaw bis zu Earl Sweatshirt wandert und dann noch Bon Iver einschiebt. NPR kann es besser erklären als ich:
Each of its 11 tracks stakes out a new sonic claim, traversing explosive post-punk and acoustic meditations, incorporating glitchy samples and soaring choruses. At every turn, there's a new surprise, but throughout, there's a sense of cohesion, all because of the singularity of its creator.
Boah und Danke für diese Empfehlung. Das ist ja super geil. Vor allem die Antlers Referenz auf Mustang, um den Kreis hier zu schließen :herzen2:

Online
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11661
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Quadrophobia » Mi 7. Okt 2020, 09:15

Es geistern grad Gerüchte durchs Netz, dass die nächsten Tage ein neues Placebo Album für den 12.02.21 angekündigt wird :herzen2:

Außerdem gibts nach sechs Jahren endlich mal was neues von Seaheaven. Für Fans von Brand New / Circa Survive

Seahaven - Halo of Hurt

20.11.2020

Bild

1. Void
2. Moon
3. Dandelion
4. I Don’t Belong Here
5. Lose
6. Harbor
7. Living Hell
8. Bait
9. Eraser


Ebenfalls neu:

Buck Meek - Two Saviors

15.01.2021

Bild

1 Pareidolia
2 Candle
3 Second Sight
4 Two Saviors
5 Two Moons
6 Dream Daughter
7 Ham On White
8 Cannonball! Pt. 2
9 Two Moons (morning)
10 Pocketknife
11 Halo Light

Benutzeravatar
Max-Powers
Beiträge: 747
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 21:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Max-Powers » Fr 9. Okt 2020, 09:13



Wenigsten darauf, dass jeder AC/DC Song exakt gleich klingt kann man sich im Jahr 2020 noch verlassen :clown:
Meine Interessen sind Koks, Prostituierte und Reisen.

Schumynization
Beiträge: 714
Registriert: Di 15. Mär 2016, 10:25

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Schumynization » Fr 9. Okt 2020, 11:48

Neue die Ärzte Single!


Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3810
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von slowdive » Fr 9. Okt 2020, 12:16

Klingt stark nach älteren Herren, die nicht mehr so recht verstehen, was eigentlich vor sich geht in der Welt und bei den jungen Menschen aber trotzdem irgendwie im Gespräch bleiben wollen.
Zuletzt geändert von slowdive am So 11. Okt 2020, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.

Online
Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8362
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 9. Okt 2020, 12:18

Ich habe meine Ansprüche bei der Band recht stark zurückgeschraubt. Alles was mir auf den ersten Blick gefällt ist schon ein Erfolg. Den Song mag ich eigentlich auch ganz gern, auch wenn slowdives Einwurf passt. Kann halt nicht jeder so den Zeitgeist treffen wie die Screenshots.

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1598
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von NeonGolden » Fr 9. Okt 2020, 12:36

The Notwist feat. Ben Lamar Gay - Oh Sweet Fire (Single)



Hmmm.

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1487
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Engholm » Fr 9. Okt 2020, 12:52

Bin gespannt, ob der Song die besungenen Sprachassistenten antriggert :doof:
Ansonsten halt eine Ärzte typische Popnummer. Tut nicht weh, ist aber auch kein Übersong.

An den Notwist Song muss ich mich noch gewöhnen.

PastorOfMuppets
Beiträge: 596
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von PastorOfMuppets » Fr 9. Okt 2020, 13:24

Außerdem heute noch ein neues Album von Venom Prison sowie hier noch nicht genannt neue Songs von Anderson .Paak, Bleached und Lykke Li.

Blackstar
Beiträge: 4748
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Blackstar » Fr 9. Okt 2020, 13:43

neues Album von Venom Prison
Ist ein Re-release.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2538
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Taksim » Fr 9. Okt 2020, 13:55

Off Topic
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Fr 9. Okt 2020, 12:18
Kann halt nicht jeder so den Zeitgeist treffen wie die Screenshots.
Den Namen find ich ja so bescheuert, dass ich immer noch nicht bei denen reingehört habe. Aber die positive Resonanz hier erinnert mich jedes Mal, dass ich's mal tun sollte.
"I don't know."

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 20.08.20)

Beitrag von nilolium » Sa 10. Okt 2020, 14:53

nilolium hat geschrieben:
Mo 24. Aug 2020, 22:34


Der dritte Vorbote aufs Tempesst-Album klingt auch schon wieder ganz fantastisch. Da freu ich mich drauf!
...das Tempesst-Album ist nun draussen und bleibt bei mir leider hinter den Erwartungen zurück. Habe mir die Band irgendwie mit mehr Ecken und Kanten vorgestellt. Unterm Strich ist es dennoch ein von vorne bis hinten freundliches, hymnisches Psychedelic Pop-Album im Stile von Fleet Foxes, Flaming Lips oder, klar, den Beatles. Lohnt sich für Genre-Freunde sicherlich, mal ein Ohr zu riskieren :-)

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 509
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 21.07.20)

Beitrag von smi » Sa 10. Okt 2020, 19:05

Bombtrack hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 18:35
09.10.20 Touché Amoré - Lament :hecheln:

1. Come Heroine
2. Lament
3. Feign
4. Reminders
5. Limelight
6. Exit Row
7. Savoring
8. A Broadcast
9. I’ll Be Your Host
10. Deflector
11. A Forecast
Seit gestern draussen und kein einziger Kommentar dazu? Habe jetzt 4 oder 5 Durchgänge, gefällt!

smi

Online
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11661
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 21.07.20)

Beitrag von Quadrophobia » Sa 10. Okt 2020, 21:01

smi hat geschrieben:
Sa 10. Okt 2020, 19:05
Bombtrack hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 18:35
09.10.20 Touché Amoré - Lament :hecheln:

1. Come Heroine
2. Lament
3. Feign
4. Reminders
5. Limelight
6. Exit Row
7. Savoring
8. A Broadcast
9. I’ll Be Your Host
10. Deflector
11. A Forecast
Seit gestern draussen und kein einziger Kommentar dazu? Habe jetzt 4 oder 5 Durchgänge, gefällt!

smi
Das liegt von meiner Seite daran, dass es in vielerleit Hinsicht herausfordernder ist, als Stage Four. Das musste man einfach lieben. Finde Lament schwieriger, weil es vielseitiger ist und thematisch schwerer zu fassen. Das macht es nicht schlechter, aber ich brauch für mich viel längern um die einzelnen Songs greifbar zu machen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste