> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Straight outta... - der HipHop-Thread

Konzerte, Platten & Musik im TV
defpro
Beiträge: 1390
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » So 29. Sep 2019, 00:05

Baltimore hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 20:58
Für nen 5er aus der MM-Ramschkiste die Bigbox von "Autismus x Aututune" von "Mauli" mitgenommen.

Bei dem Album-Titel konnte ich nicht nein sagen. :lol: Bin mal gespannt...
Hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Finde das Autotune auch komisch programmiert, sodass es einfach nicht gut klingt. Würde hier eher den Vorgänger "Spielverderber" empfehlen.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11105
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » So 29. Sep 2019, 18:53

defpro hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 00:05
Baltimore hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 20:58
Für nen 5er aus der MM-Ramschkiste die Bigbox von "Autismus x Aututune" von "Mauli" mitgenommen.

Bei dem Album-Titel konnte ich nicht nein sagen. :lol: Bin mal gespannt...
Hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Finde das Autotune auch komisch programmiert, sodass es einfach nicht gut klingt. Würde hier eher den Vorgänger "Spielverderber" empfehlen.
Ist okay und für mich kein Totalausfall. Für €5 passt das mit den vielen Goodies schon.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Gogo
Beiträge: 167
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Gogo » So 13. Okt 2019, 23:02

Frahm hat geschrieben:
Sa 13. Jul 2019, 09:30
Shindy ist der Gott des Jahres 2019. Niemand kommt nur ansatzweise an ihn ran. :sabber:

Danach kommt irgendwann Apache.
Ernsthaft? Shindy? Wüsste nicht was an dem so gut sein soll.

Aber ey hier irgendjemand der noch Apache feiert? Seine Ep kommt ja bald :herzen2:


Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11105
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » Do 31. Okt 2019, 12:17

Urteil zur Indizierung vom "Sonny Black"-Album von Bushido:

https://www.spiegel.de/kultur/musik/bus ... 94192.html
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11105
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » So 10. Nov 2019, 13:48

Endlich ist das Nightliner Mixtape von Haiyti als Reloaded-Edition wieder erhältlich. :herzen2:

Das Original war ja von allen Streaming-Platformen verschwunden. Mich würde ja echt interessieren, woran das gelegen hat.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

defpro
Beiträge: 1390
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » So 10. Nov 2019, 16:25

Baltimore hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 13:48
Endlich ist das Nightliner Mixtape von Haiyti als Reloaded-Edition wieder erhältlich. :herzen2:

Das Original war ja von allen Streaming-Platformen verschwunden. Mich würde ja echt interessieren, woran das gelegen hat.
Mit "Hier" wurde ja ein Song der Ursprungsversion rausgenommen. Ansonsten weiß ich aber auch nicht genau, ob bei den anderen Songs etwas verändert wurde.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11105
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » Do 14. Nov 2019, 18:31

defpro hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 16:25
Baltimore hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 13:48
Endlich ist das Nightliner Mixtape von Haiyti als Reloaded-Edition wieder erhältlich. :herzen2:

Das Original war ja von allen Streaming-Platformen verschwunden. Mich würde ja echt interessieren, woran das gelegen hat.
Mit "Hier" wurde ja ein Song der Ursprungsversion rausgenommen. Ansonsten weiß ich aber auch nicht genau, ob bei den anderen Songs etwas verändert wurde.
Mal beizeiten vergleichen. Hatte die alten Tracks ja zum Glück vor ein paar Monaten doch endlich auf YT gefunden.
Von den neuen Zusatztracks finde ich "Sidebag" mit Joey Bargeld schon nice.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11105
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » Do 28. Nov 2019, 22:13




Du findest keine Diamonds in deinem Apotheken-Giveaway...
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11105
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » Mi 11. Dez 2019, 19:28

Am Sonntag bei Haiyti als unangekündigten Support Grafi gesehen.
WTF! War eine Mischung aus schlechten Vampir-Lyrics, Growling, tw. Black Metal-Einflüssen und Trap.





Fairerweise muss man sagen, dass die von mir geposteten Videos fast 3 Jahre alt sind.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2238
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Di 4. Feb 2020, 12:45

Puh, Tareks Album ist Album der Woche auf plattentests. Ernsthaft? Ich kenne bisher nur die Singles, aber das gibt mir so gar nichts.

Das Ding ist hier ganz schön. DJ Premiers Signature Style und dazu Redman und Method Man, kann man nicht viel falsch machen:

"I don't know."

defpro
Beiträge: 1390
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Mo 10. Feb 2020, 17:44

Taksim hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 12:45
Puh, Tareks Album ist Album der Woche auf plattentests. Ernsthaft? Ich kenne bisher nur die Singles, aber das gibt mir so gar nichts.
Gut, die Rezi ist aber auch von Pascal Bremmer, der ja in aller Regelmäßigkeit eine bestenfalls mittelmäßige Deutschrap-Platte nach der anderen in den Himmel lobt.

Hab mir das Album jetzt aus alter K.I.Z.-Verbundenheit 2x gegeben. Ein paar Songs sind ganz nett, aber ansonsten eine ziemlich belanglose Platte, die man sich auch nicht öfter geben muss. Und man hätte wirklich nicht jeden Song mit Autotune zukleistern müssen.

Benutzeravatar
ckshadow
Beiträge: 26
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 11:57

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von ckshadow » Do 20. Feb 2020, 15:30



Album 2020 steht

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 3913
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: Erwitte

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von mattkru » Fr 28. Feb 2020, 06:54

Alle 2-3 Jahre habe ich eine Phase, in der ich doch mal wieder ganz gerne Hip Hop höre. Gerade befasse ich mich mal ernsthafter mit Run the Jewels, Ho99o9 und Death Grips. Auch Denzel Curry und $uicideboy$ finde ich solide.

Benutzeravatar
Espen
Beiträge: 31
Registriert: Sa 2. Jun 2018, 18:18
Wohnort: Stuttgart

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Espen » Sa 7. Mär 2020, 23:35



Hammer

defpro
Beiträge: 1390
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Mi 18. Mär 2020, 16:13

Nach seinem 2007-Mixtape "Act I: Eternal Sunshine (The Pledge)" ist nach nach 13 (!) Jahren Wartezeit und 10 Jahre nach der ersten Singleauskopplung "Shiny Suit Theory" endlich das Debütalbum von Jay Electronica erschienen. Dazwischen gab es nur wenige scheinbar wahllos ausgewählte Features mit u. a. Talib Kweli, Justin Bieber, Chance the Rapper und Mac Miller. Besondere Erwähnung finden sollte noch das sehr gute Feature auf Big Seans "Control", das leider oft in Vergessenheit gerät, da ein gewisser Kendrick Lamar im zweiten Part des Songs die halbe Rap-Szene auseinander nimmt und damit alle Aufmerksamkeit auf seiner Seite hat, sodass Jays dritter Part leider nicht die Anerkennung erhalten hat, die er verdient hätte.

Die neue Platte hört auf den Namen "A Written Testimony" und ist überraschenderweise quasi eine Kollabo-Platte mit seinem Label-Boss Jay-Z geworden, der auf beinahe jedem Song einen (unkreditierten) Gastverse hat. Die Produktion ist meist eher zurückhaltend und bietet Jay und Jay viel Raum zur Entfaltung. Hinter den Reglern sitzen Swizz Beatz, Hit-Boy, AraabMuzik The Alchemist, No I.D. und Jay Electronica selbst, gesamplet werden u. a. Rihanna und Nation of Islam-Führer Louis Farrakhan sowie Khruangbin, deren "A Hymn" für den letzten Song "A.P.I.D.T.A." sogar fast 1:1 übernommen wird.

Als großer Fürsprecher der Nation of Islam sowie der Five-Percenters sind diese Themen prominent auf dem Album vertreten, wobei die Texte zum Glück nie ins Predigende übergehen. Die ruhigen und eindringlichen Parts von Jay von Jay lassen den wunderbaren Instrumentals viel Raum. Dabei achtet Jay-Z auch darauf, nicht zu sehr im Vordergrund zu stehen. Seine Vortragsweise ordnet sich stets dem jeweiligen Songkonzept unter und bietet Jay Electronica genug Spielraum zum glänzen.

Bin mal auf die Langzeitwirkung gespannt, aber bislang definitiv das erste große Hip-Hop-Highlight des Jahres.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7968
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 18. Mär 2020, 17:30

Puh, mehr als grenzwertig mit Louis Farrakhan. Jedenfalls nach kurzem googlen.

defpro
Beiträge: 1390
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Mi 18. Mär 2020, 18:41

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 17:30
Puh, mehr als grenzwertig mit Louis Farrakhan. Jedenfalls nach kurzem googlen.
Bin da leider zu wenig im Thema drin, um das beurteilen zu können, auch wenn mir gewisse Problematiken mit der Nation of Islam natürlich bekannt sind. Beim Hören der Platte mit Lyricsheet sind mir keine Passagen aufgefallen, die in irgendeiner Form als rassistisch oder antisemitisch interpretiert werden können. In anderen Rezensionen zu dieser Platte wurde auch nichts dergleichen erwähnt. Kann aber natürlich jeder für sich selbst entscheiden, wie er eine musikalische Verarbeitung solcher Themen für sich bewertet.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2238
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Do 19. Mär 2020, 11:44

Das ist in der Rückschau auch mindestens mal bedenklich bei Public Enemy. Chuck D verschreibt sich der Ideologie ja sehr eindringlich, auch auf vielen Klassikern wie "Bring the Noise", wo Farrakhan sogar namentlich gepriesen wird. Das fetzt alles natürlich trotzdem, aber ich höre das jetzt auch mit mehr Distanz als wenn ich es kennenlernte. Auch wenn ich das nicht gutheiße kann ich da politische Aussage noch von musikalischen Erleben trennen.
"I don't know."

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7968
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Declan_de_Barra » Do 19. Mär 2020, 13:24

defpro hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 18:41
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 17:30
Puh, mehr als grenzwertig mit Louis Farrakhan. Jedenfalls nach kurzem googlen.
Bin da leider zu wenig im Thema drin, um das beurteilen zu können, auch wenn mir gewisse Problematiken mit der Nation of Islam natürlich bekannt sind. Beim Hören der Platte mit Lyricsheet sind mir keine Passagen aufgefallen, die in irgendeiner Form als rassistisch oder antisemitisch interpretiert werden können. In anderen Rezensionen zu dieser Platte wurde auch nichts dergleichen erwähnt. Kann aber natürlich jeder für sich selbst entscheiden, wie er eine musikalische Verarbeitung solcher Themen für sich bewertet.
Ich bin auch wenig im Thema. Aber etwa hier findet man was.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11105
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » Do 26. Mär 2020, 16:06

Neuer Haiyti-Track:



Mein Sweater riecht nach Savage Rose und Qualm...
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste