> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
ThomZorke
Beiträge: 1732
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:46

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von ThomZorke » Do 21. Jan 2021, 14:51

Falls jemand eine schönes Spiel für 2 Spieler sucht, kann ich Spirits of the Wild wärmstens empfehlen. Bin u.a. darauf aufmerksam geworden, da es immer wieder in Geheimtipp-Listen auftaucht.

Jeder spieler bekommt ein Tableau, auf dem er Aufgaben erfüllen muss, indem er mithilfe von Aktionskarten verschiedenfarbige Steine aus einer Schüssel auf sein Tableau befödert. Die Aufgaben sind simpel, z.B. muss man gleichfarbige Paare bilden, 3 unterschiedliche Farben nebeneinander legen oder möglichst viele gleichfarbige Steine in ein Feld legen. Das Grundprinzip ist also sehr simpel, allerdings bietet das Spiel wirklich viele taktische Möglichkeiten. Während man versucht, die eigenen Aufgaben zu erfüllen, kann man nämlich zusätzlich den Gegenspieler sabotieren, ihm Steine wegschnappen oder Felder blockieren.

Das Spielmaterial ist sehr schön designt und für gerade mal 16€ ist es ein richtiger Schnapper. Hier kann man sich das Spielmaterial mal anschauen (habe mir nicht das komplette Video angeschaut, kann also sein, dass die Review selbst Mist ist :wink: ).

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8842
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Declan_de_Barra » Do 21. Jan 2021, 14:53

Hat hier jemand Vorschläge für Quizspiele? In Richtung Bezzerwizzer, Trivial Pursuit und so.

dattelpalme
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von dattelpalme » Do 21. Jan 2021, 14:54

ThomZorke hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:51
Falls jemand eine schönes Spiel für 2 Spieler sucht, kann ich Spirits of the Wild wärmstens empfehlen. Bin u.a. darauf aufmerksam geworden, da es immer wieder in Geheimtipp-Listen auftaucht.

Jeder spieler bekommt ein Tableau, auf dem er Aufgaben erfüllen muss, indem er mithilfe von Aktionskarten verschiedenfarbige Steine aus einer Schüssel auf sein Tableau befödert. Die Aufgaben sind simpel, z.B. muss man gleichfarbige Paare bilden, 3 unterschiedliche Farben nebeneinander legen oder möglichst viele gleichfarbige Steine in ein Feld legen. Das Grundprinzip ist also sehr simpel, allerdings bietet das Spiel wirklich viele taktische Möglichkeiten. Während man versucht, die eigenen Aufgaben zu erfüllen, kann man nämlich zusätzlich den Gegenspieler sabotieren, ihm Steine wegschnappen oder Felder blockieren.

Das Spielmaterial ist sehr schön designt und für gerade mal 16€ ist es ein richtiger Schnapper. Hier kann man sich das Spielmaterial mal anschauen (habe mir nicht das komplette Video angeschaut, kann also sein, dass die Review selbst Mist ist :wink: ).
Das erinnert mich total an Sagrada, das ist allerdings kein reines 2-Personen-Spiel.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von elch » Do 21. Jan 2021, 14:57

Monkeyson hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 10:33
elch hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 22:21
Seit Weihnachten an Pandemic Legacy Season 1 dran.
Endlich.
Hatte immer Angst, das es zu zweit nicht so gut ist. Falsche Annahme.
Eine passendere Zeit für das Spiel kann ich mir nicht vorstellen.
Total genial! Und das beste: Season 2 ist noch besser!
(In meinen Augen zumindest.)

Spielt ihr mit je 1 Charakter oder je 2? Dürfte vom Schwierigkeitsgrad kein allzu großer Unterschied sein (mehr nutzbare Fähigkeiten, aber länger irgendwo rumstehen). Haben uns bei S2 für je 2 entschieden, um mehr vom Spielinhalt mitzubekommen.

Season 0 dann irgendwann als nächstes oder übernächstes (zur Alternative später mehr). :popcorn:
Jeder mit je einem Charakter. Man kommt schnell weg. Und außerdem gibt es so schon genug zu beachten an Fähigkeiten, etc. Hatten zumindest bisher noch nicht die Sehnsucht mit mehreren zu spielen.

Und ja, wirklich ein tolles Spiel. Haben viel zu lang gewartet. Aber inzwischen gibt es ja auch genug Nachschub für die Zukunft.
Christmas King 2019 und 2020

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 6160
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von miwo » Do 21. Jan 2021, 14:57

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:53
Hat hier jemand Vorschläge für Quizspiele? In Richtung Bezzerwizzer, Trivial Pursuit und so.
Wer bin ich? :clown:
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8842
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Declan_de_Barra » Do 21. Jan 2021, 15:00

miwo hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:57
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:53
Hat hier jemand Vorschläge für Quizspiele? In Richtung Bezzerwizzer, Trivial Pursuit und so.
Wer bin ich? :clown:
Bild

Karo
Beiträge: 263
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Karo » Do 21. Jan 2021, 15:03

Aktuelle Spielelieblinge (da schön und unkompliziert und gut als Tagesstressausgleich): Azul und Nova Luna.

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4605
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Sjælland » Do 21. Jan 2021, 15:33

Karo hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 15:03
Aktuelle Spielelieblinge (da schön und unkompliziert und gut als Tagesstressausgleich): Azul und Nova Luna.
Azul ist cool.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2822
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Monkeyson » Do 21. Jan 2021, 18:09

elch hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:57
Monkeyson hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 10:33
elch hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 22:21
Seit Weihnachten an Pandemic Legacy Season 1 dran.
Endlich.
Hatte immer Angst, das es zu zweit nicht so gut ist. Falsche Annahme.
Eine passendere Zeit für das Spiel kann ich mir nicht vorstellen.
Total genial! Und das beste: Season 2 ist noch besser!
(In meinen Augen zumindest.)

Spielt ihr mit je 1 Charakter oder je 2? Dürfte vom Schwierigkeitsgrad kein allzu großer Unterschied sein (mehr nutzbare Fähigkeiten, aber länger irgendwo rumstehen). Haben uns bei S2 für je 2 entschieden, um mehr vom Spielinhalt mitzubekommen.

Season 0 dann irgendwann als nächstes oder übernächstes (zur Alternative später mehr). :popcorn:
Jeder mit je einem Charakter. Man kommt schnell weg. Und außerdem gibt es so schon genug zu beachten an Fähigkeiten, etc. Hatten zumindest bisher noch nicht die Sehnsucht mit mehreren zu spielen.

Und ja, wirklich ein tolles Spiel. Haben viel zu lang gewartet. Aber inzwischen gibt es ja auch genug Nachschub für die Zukunft.
Da hast du auch wieder recht. Wir haben stets und ständig irgendwelche Regeln vergessen oder anders ausgelegt, das ist bei 2 Charakteren sicherlich einfacher. Würde mich aber interessieren, inwiefern man die dann öfter wechselt, dürfte man ja für jede Partie wieder.

Zu lange gewartet geht ja eh nicht, außer euch wurde was gespoilert. Wird eher schwierig, danach was Ebenbürtiges zu finden. Also hab ich mir einfach je ein zweites Exemplar S1 und S2 bestellt (die ersten hängen an der Wand im Gästeklo).

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12335
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Wishkah » Do 21. Jan 2021, 18:44

ThomZorke hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:51
Falls jemand eine schönes Spiel für 2 Spieler sucht, kann ich Spirits of the Wild wärmstens empfehlen. Bin u.a. darauf aufmerksam geworden, da es immer wieder in Geheimtipp-Listen auftaucht.
Klingt gut und sieht sehr schön aus! Das landet demnächst mal im Warenkorb. :smile:

Wir haben zuletzt Aqualin gespielt. Auch ein Spiel für zwei Personen, bei dem es darum geht, abwechselnd 36 Acryl-Steine mit verschiedenfarbigen Wassertieren in ein 6x6-Feld abzulegen und Gruppen derselben Farbe oder Tierart zu bilden. In jedem Zug hat man auch die Möglichkeit, einen Stein im Feld zu bewegen und sich selbst neue Wege zu eröffnen oder dem Gegner zu verbauen. Ein recht simples und kurzweiliges Spiel, das das Rad auf keinen Fall neu erfindet, aber es geht trotzdem auch ein bisschen um Taktik und Spaß hat es doch gemacht.

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von elch » Fr 22. Jan 2021, 10:30

Monkeyson hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 18:09
elch hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:57
Monkeyson hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 10:33


Total genial! Und das beste: Season 2 ist noch besser!
(In meinen Augen zumindest.)

Spielt ihr mit je 1 Charakter oder je 2? Dürfte vom Schwierigkeitsgrad kein allzu großer Unterschied sein (mehr nutzbare Fähigkeiten, aber länger irgendwo rumstehen). Haben uns bei S2 für je 2 entschieden, um mehr vom Spielinhalt mitzubekommen.

Season 0 dann irgendwann als nächstes oder übernächstes (zur Alternative später mehr). :popcorn:
Jeder mit je einem Charakter. Man kommt schnell weg. Und außerdem gibt es so schon genug zu beachten an Fähigkeiten, etc. Hatten zumindest bisher noch nicht die Sehnsucht mit mehreren zu spielen.

Und ja, wirklich ein tolles Spiel. Haben viel zu lang gewartet. Aber inzwischen gibt es ja auch genug Nachschub für die Zukunft.
Da hast du auch wieder recht. Wir haben stets und ständig irgendwelche Regeln vergessen oder anders ausgelegt, das ist bei 2 Charakteren sicherlich einfacher. Würde mich aber interessieren, inwiefern man die dann öfter wechselt, dürfte man ja für jede Partie wieder.

Zu lange gewartet geht ja eh nicht, außer euch wurde was gespoilert. Wird eher schwierig, danach was Ebenbürtiges zu finden. Also hab ich mir einfach je ein zweites Exemplar S1 und S2 bestellt (die ersten hängen an der Wand im Gästeklo).
Mich ärgert das immer tierisch, wenn ich einen Regel vergessen habe. Von daher ganz gut nur zwei zu haben. Zum Nachlesen gibt es ja auch gute, spoilerfreie, Foren.

Gespoilert wurden wir nur über den Pressetext von Season 2, welche ja anscheinend quasi an die Ereignisse aus 1 anschlieẞt. Schade ist nur es vorher noch nicht gespielt zu haben. Dafür haben wir das Erlebnis aber jetzt noch.

Am Anfang wurden die Charaktere häufig gewechselt. Dann hätten wir eine sehr passende Kombination gefunden und keinen Grund zu wechseln.
► Text zeigen
Christmas King 2019 und 2020

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2822
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Monkeyson » Fr 22. Jan 2021, 12:40

elch hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 10:30
Mich ärgert das immer tierisch, wenn ich einen Regel vergessen habe. Von daher ganz gut nur zwei zu haben. Zum Nachlesen gibt es ja auch gute, spoilerfreie, Foren.
Du meinst dieses?

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 677
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von smi » Fr 22. Jan 2021, 12:45

ThomZorke hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:51
Falls jemand eine schönes Spiel für 2 Spieler sucht, kann ich Spirits of the Wild wärmstens empfehlen. Bin u.a. darauf aufmerksam geworden, da es immer wieder in Geheimtipp-Listen auftaucht.
Bestellt :)

smi

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von elch » Fr 22. Jan 2021, 13:11

Monkeyson hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 12:40
elch hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 10:30
Mich ärgert das immer tierisch, wenn ich einen Regel vergessen habe. Von daher ganz gut nur zwei zu haben. Zum Nachlesen gibt es ja auch gute, spoilerfreie, Foren.
Du meinst dieses?
Ja, plus die einzelnen Threads, die es auch noch gibt. Die sind dann immer mit Monaten gekennzeichnet.
Christmas King 2019 und 2020

defpro
Beiträge: 1736
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von defpro » Fr 22. Jan 2021, 13:20

Karo hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 15:03
Aktuelle Spielelieblinge (da schön und unkompliziert und gut als Tagesstressausgleich): Azul und Nova Luna.
Stehen auch beide hier im Regal und sind richtig gut :thumbs: (Sagrada, was oben noch erwähnt wurde, ebenfalls.)
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Do 21. Jan 2021, 14:53
Hat hier jemand Vorschläge für Quizspiele? In Richtung Bezzerwizzer, Trivial Pursuit und so.
Ich habe selbst nur mal ganz kurz mitgespielt, aber Smart 10 ist bei unserer Spielerunde ziemlich gut angekommen.
100 Kärtchen und auf jeder stehen 10 Fragen. Also z. B. "Für welchen Sport ist die Person berühmt?" und dann halt 10 verschiedene Personen. Du kannst dir dann aussuchen, welche Frage du beantwortest. Außerdem ist noch ein Push-your-luck-Mechanismus mit drin, weil du alle gesammelten Punkte einer Runde verlierst, sobald du eine Frage falsch beantwortest und jedes Mal überlegen musst, ob du eine weitere Antwort riskieren willst.

An die Box muss man sich wohl etwas gewöhnen. Die wollten das Ding halt reisegeeignet machen und deshalb ist die wohl etwas fummelig. Und ich würde empfehlen, es eher mit weniger als mehr Leuten zu spielen. Push-your-luck greift dann am besten und die Gefahr, dass einem alle einfacheren Antworten von Mitspielern "weggeschnappt" werden, ist nicht so groß.
Gibt auch eine Erweiterung mit 200 neuen Karten.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2822
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Monkeyson » Fr 22. Jan 2021, 13:54

elch hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 13:11
Monkeyson hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 12:40
elch hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 10:30
Mich ärgert das immer tierisch, wenn ich einen Regel vergessen habe. Von daher ganz gut nur zwei zu haben. Zum Nachlesen gibt es ja auch gute, spoilerfreie, Foren.
Du meinst dieses?
Ja, plus die einzelnen Threads, die es auch noch gibt. Die sind dann immer mit Monaten gekennzeichnet.
Der von mir verlinkte hat weiter unten auch ne Monatsansicht, kam mir recht vollständig vor.

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von elch » Fr 22. Jan 2021, 14:20

Monkeyson hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 13:54
elch hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 13:11
Monkeyson hat geschrieben:
Fr 22. Jan 2021, 12:40


Du meinst dieses?
Ja, plus die einzelnen Threads, die es auch noch gibt. Die sind dann immer mit Monaten gekennzeichnet.
Der von mir verlinkte hat weiter unten auch ne Monatsansicht, kam mir recht vollständig vor.
Finde ich auch. Ging nicht gegen die Übersicht, sondern eher darum auch andere Sachen als Regeln zu sehen. Beispielsweise die Frage ob mit zwei Spielen lieber zwei oder vier oder gar drei Charaktere gespielt werden.
Christmas King 2019 und 2020

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von elch » Mi 3. Feb 2021, 15:43

Also Pandemic Legacy Season 1 in einem Monat durchgesuchtet. Jetzt bin ich wirklich froh die anderen noch vor mir zu haben. So ein gutes Spiel. Nun auf ein Angebot für Season 2 warten.
Bis dahin endlich mal Andor spielen. Hat bis jetzt ein Dasein in der Schachtel gehabt. Sind damals nur über die Einleitung hinaus gekommen.
Die hier empfohlenen Aqualin und Spirits of the wild habe ich mir besorgt. Danke. Ersteres ist super einfach und dabei doch sehr komplex. Das Zweite leider noch nicht gespielt. Kommt aber bald mal dran.
Christmas King 2019 und 2020

Karo
Beiträge: 263
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Karo » Mi 3. Feb 2021, 22:21

elch hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 15:43
Bis dahin endlich mal Andor spielen. Hat bis jetzt ein Dasein in der Schachtel gehabt. Sind damals nur über die Einleitung hinaus gekommen.
Wir haben im drölfzigsten Anlauf nur mit Beschmuh die letzte Quest erfüllt. Jetzt ist der Ansporn, es ganz regulär zu schaffen...macht Spaß!

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 677
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von smi » Sa 6. Mär 2021, 21:53

Hat hier irgendwer Paleo gespielt? Sieht sehr interessant aus. Primar (derzeit) zu zweit zu spielen.

smi

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2822
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Monkeyson » Do 11. Mär 2021, 12:41

smi hat geschrieben:
Sa 6. Mär 2021, 21:53
Hat hier irgendwer Paleo gespielt? Sieht sehr interessant aus. Primar (derzeit) zu zweit zu spielen.

smi
Hab noch nicht reingeschaut, aber gestern kam das Review meiner Lieblinge von Shut Up and Sit Down.


Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2822
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Monkeyson » Sa 13. Mär 2021, 16:03

Monkeyson hat geschrieben:
Do 11. Mär 2021, 12:41
smi hat geschrieben:
Sa 6. Mär 2021, 21:53
Hat hier irgendwer Paleo gespielt? Sieht sehr interessant aus. Primar (derzeit) zu zweit zu spielen.
Hab noch nicht reingeschaut, aber gestern kam das Review meiner Lieblinge von Shut Up and Sit Down.
Thema gefällt, daher habe ich es mir mal angeschaut und fasse zusammen: Sie mochten es und hatten Spaß beim Spielen. Nur 3 Kritikpunkte:

1. Regeln lückenhaft / schlecht strukturiert
2. Nicht sehr langlebig, schnell kennt man alle Karten
3. Whitewashing! Es gibt tatsächlich nicht mal einzelne dunkelhäutige Charaktere, was historisch komplett andersherum hätte aussehen müssen und viele potentielle Spieler vorab abschrecken dürfte

Bin daher selbst nicht interessiert und würde noch einen 4. Grund angeben, und zwar die absurde Dimension der Box für ein Kartenspiel mit ein paar Token - und Aufstellern, die das wohl rechtfertigen sollen, aber schlicht nicht gebraucht werden oder maximal nice to have sind.

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1771
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von NeonGolden » Mo 15. Mär 2021, 10:02

Ich habe mich spontan von dem "Shut Up and Sit Down"-Video anfixen lassen und Paleo direkt am Donnerstag noch bestellt, sodass es am Samstag schon da war und wir abends bereits eine erste Runde spielen konnten.

Den ersten Kritikpunkt mit den lückenhaften Regeln kann ich bis jetzt (haben nur den ersten Level gespielt) bedingt nachvollziehen. Ja, das Regelwerk wirkt auf den ersten Blick etwas kompliziert und dazu dürfte die unübersichtliche Anleitung einen großen Teil beitragen. Wie es aber wohl bei den meisten komplexeren Spielen so sein dürfte, erübrigt sich die Konfusion mit den ersten Spielminuten und dann ergibt beim gelegentlichen Nachschlagen auch die Struktur der Anleitung Sinn. In diesem Zusammenhang sind sicher die sehr durchdachten und plausiblen Piktogramme auf den Karten und Plättchen erwähnenswert, da diese das Spielverständnis enorm erleichtern. Ich habe vor dem Spielen eine halbe Stunde die Anleitung studiert und wollte schon abwinken, weil ich nicht wirklich was gerafft habe. Wie so oft lernt man die Regeln am besten per begleitetem Blindflug direkt ins Spiel.

Und dann hatten wir auch direkt eine Menge Spaß. Die Begeisterung beim Nachziehen weckt tatsächlich einen gewissen Suchtfaktor und die gemeinsame Diskussion über das weitere Vorgehen hat sich immer gut angefühlt. Wenn ich das mit Andor vergleiche, bei dem wir uns aufgrund der gefühlten Gleichgültigkeit unserer Aktionen regelrecht gezofft haben, ist das ein großer Unterschied.
Dazu ist das Spiel mit dem Setting, der Gestaltung und dem dazu hervorragend passenden Ablauf total immersiv. Gegend erkunden, Nahrung besorgen, Tiere erlegen, Gefahren überstehen, zum Lager zurück, Nahrung aufnehmen, kulturellen Fortschritt betreiben - und schon beginnt der nächste Tag. Das zündet wirklich sehr gut.

Zur Größe der Box: da passt der Inhalt des Spiels ziemlich genau hinein, ist also nicht wirklich absurd überdimensioniert. Ich empfinde es eher als Wohltat, dass man nicht alle Bestanteile auseinanderbauen muss, um sie in der Box unterzubringen. Das Gestell für den Shop trägt zur Immersion bei und würde ich nicht missen wollen. Die Ressourcenteile sind übrigens aus Holz, was ich sehr schön finde. Insgesamt lässt die Ausstattung beim Spielen nichts vermissen und lässt den Preis von ca. 40€ zwar nicht als Schnäppchen, aber durchaus als angemessen erscheinen. Klar, man könnte das auch als reines Kartenspiel gestalten und damit deutlich am Preis sparen. Aber dabei würde dann auch einiges an Atmosphäre verloren gehen.

Zum Thema Whitewashing kann ich nicht viel sagen, nur dass es uns nicht negativ aufgefallen ist, was natürlich keine Entschuldigung ist, falls es historisch nicht korrekt ist. Das Spiel macht keine Angabe zum historischen Zeitraum. Die einzigen Indizien sind die getragene Kleidung und die Verortung im bzw. am (Hoch-)Gebirge. Aber ja, das ist natürlich dumm.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 677
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von smi » Mo 15. Mär 2021, 10:20

NeonGolden hat geschrieben:
Mo 15. Mär 2021, 10:02
Und dann hatten wir auch direkt eine Menge Spaß. Die Begeisterung beim Nachziehen weckt tatsächlich einen gewissen Suchtfaktor und die gemeinsame Diskussion über das weitere Vorgehen hat sich immer gut angefühlt. Wenn ich das mit Andor vergleiche, bei dem wir uns aufgrund der gefühlten Gleichgültigkeit unserer Aktionen regelrecht gezofft haben, ist das ein großer Unterschied.
Dazu ist das Spiel mit dem Setting, der Gestaltung und dem dazu hervorragend passenden Ablauf total immersiv. Gegend erkunden, Nahrung besorgen, Tiere erlegen, Gefahren überstehen, zum Lager zurück, Nahrung aufnehmen, kulturellen Fortschritt betreiben - und schon beginnt der nächste Tag. Das zündet wirklich sehr gut
Wie lange/aufwändig sind die Diskusionen um die "richtige" Vorgehensweise? Wenn das zu grüblerisch wird, fange ich an zu grübeln und meine Freundin langweilt sich (sie spiel lieber schnell und intuitiv, ich plane mehrere Züge im vorraus gerne). So ich das bisher verstanden habe, kennt man die Situation des nächsten Tages nicht (weil man 3 Karten Nachzieht) und man kann nicht (wie bei Andor) schon 2-3 Schritte in die Zukunft "planen", richtig?

smi

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2822
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Unplugged Zocken: Spiele zum Anfassen

Beitrag von Monkeyson » Mo 15. Mär 2021, 10:47

NeonGolden hat geschrieben:
Mo 15. Mär 2021, 10:02
Zum Thema Whitewashing kann ich nicht viel sagen, nur dass es uns nicht negativ aufgefallen ist, was natürlich keine Entschuldigung ist, falls es historisch nicht korrekt ist. Das Spiel macht keine Angabe zum historischen Zeitraum. Die einzigen Indizien sind die getragene Kleidung und die Verortung im bzw. am (Hoch-)Gebirge. Aber ja, das ist natürlich dumm.
Stimmt nicht ganz, das Spiel macht eine Angabe zum historischen Zeitraum: seinen Namen! :wink:
Soll euch natürlich den Spaß nicht nehmen. Und der Publisher hat auch schon reagiert und sich entschuldigt, es wird wohl im Rahmen von Erweiterungen nachgebessert.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bix2402, Karl und 8 Gäste