> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Der Studententhread

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3330
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Der Studententhread

Beitrag von s-nke » Mo 29. Jan 2018, 16:38

http://www.ardmediathek.de/tv/Planet-Wi ... d=49592784

Wer mal wissen will, was wir Vulkanmenschen so im Labor verzapfen. :mrgreen: Die ersten zwei sind dann auch meine Betreuer für die Masterarbeit.
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2409
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Der Studententhread

Beitrag von Tambourine-Man » Do 1. Feb 2018, 09:28

1.2.2018 - der Tag an dem ich die Masterarbeit begann.
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 680
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Studententhread

Beitrag von Finn » Do 1. Feb 2018, 09:37

Ist gruselig. Der Master verging so schnell.

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3330
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Der Studententhread

Beitrag von s-nke » Do 1. Feb 2018, 11:13

Ich hab jetzt noch ziemlich genau ein Jahr, aber nur noch 3 Klausuren bis zum 22. Februar. Masterarbeit wird dann im März angefangen und im Dezember abgegeben.
Ist schon komisch, wenn man dann irgendwann doch mal auf's Ende zu geht. Wird auch Zeit, dann am Ende nach 13 Semestern.
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11356
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der Studententhread

Beitrag von Wishkah » Do 1. Feb 2018, 12:06

Ich hab im März noch zwei Prüfungen und muss ansonsten nur noch meine Masterarbeit schreiben, die dann gegen Sommer abgabebereit sein sollte. Hab am Dienstag schon den aktuellen Stand im Kolloquium des Arbeitsbereichs vorgestellt. Das dürfte dann auch mein letzter Vortrag als Student gewesen sein. Wüsste zumindest nicht, dass wir die Masterarbeit noch irgendwie anderweitig verteidigen müssen.

Und meinen Praktikumsbericht muss ich noch einreichen. Der sammelt hier schon seit Wochen digitalen Staub auf meiner Festplatte. :grin:

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3330
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Der Studententhread

Beitrag von s-nke » Do 1. Feb 2018, 17:50

Wishkah hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 12:06
Und meinen Praktikumsbericht muss ich noch einreichen. Der sammelt hier schon seit Wochen digitalen Staub auf meiner Festplatte. :grin:
Solange der nicht so endet wie bei elch. :lolol:
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1195
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Der Studententhread

Beitrag von elch » Do 1. Feb 2018, 23:29

ende gut, alles gut
Und dieser Jubel geht auf´s Haus

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3330
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Der Studententhread

Beitrag von s-nke » Do 1. Feb 2018, 23:40

Das sowieso. :mchearth:
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3330
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Der Studententhread

Beitrag von s-nke » Do 15. Feb 2018, 11:42

Eine einzige Klausur noch. EINE! Nächste Woche damit endlich durch... :doof:
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9261
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Der Studententhread

Beitrag von Quadrophobia » Do 15. Feb 2018, 11:43

Ich brauch mal die Politikwissenschaftliche Schwarmintelligenz. Kennt jemand Veröffentlichungen zur Ukraine, die sich auf die Zeiträume 2010 - 2014 und vor allem 2014 - dato beziehen? Die Literatur ist so schon sehr dünn und in unserem Bib System scheint vieles auch einfach zu fehlen.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4969
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Der Studententhread

Beitrag von Stebbie » Do 15. Feb 2018, 13:09

Die großen Journals geben dazu nix raus? Würde mich wundern, wenn es da nicht diverse Beiträge zu gibt. Alleine vom BPB dürfte es doch mehrere brauchbare Dossiers geben.

Ansonsten einfach mal die Rezensionsbereiche der großen Journals, die Publikationen der Institute mit Osteuropaschwerpunkt (FU Berlin) studieren, und wenn die Journals bei dir nicht verfügbar sind: Scihub & chill ;-)
(c) 26.06.2006

MetalFan94
Beiträge: 3628
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Der Studententhread

Beitrag von MetalFan94 » Do 15. Feb 2018, 16:07

Das könnte interessant sein:
Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ)
http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/ap ... and-europa
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9261
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Der Studententhread

Beitrag von Quadrophobia » Do 15. Feb 2018, 16:39

Stebbie hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 13:09
Die großen Journals geben dazu nix raus? Würde mich wundern, wenn es da nicht diverse Beiträge zu gibt. Alleine vom BPB dürfte es doch mehrere brauchbare Dossiers geben.

Ansonsten einfach mal die Rezensionsbereiche der großen Journals, die Publikationen der Institute mit Osteuropaschwerpunkt (FU Berlin) studieren, und wenn die Journals bei dir nicht verfügbar sind: Scihub & chill ;-)
MetalFan94 hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 16:07
Das könnte interessant sein:
Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ)
http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/ap ... and-europa
Danke euch :) BPB und Apuz finde ich immer eher schwierig, weil sie sich eher oberflächlich mit dem Thema beschäftigen (was ja in ihrer Natur als Öffentlichkeitsmedium liegt und auch völlig legitim ist). Ich brauche vor allem credibile Informationen über die Verfassungssituation und die spezifische Gewaltenteilung. Das ist anhand des Chaos, das das politische System der Ukraine nun mal ist, gar nicht so einfach.
Journal Artikel gibt es durchaus, aber durch den verzögerten Prozess der Publikation gibt es dazu noch nicht sonderlich viel. Dazu kommt, dass ich die Glaubwürdigkeit mancher Osteuropäischer Journals einfach nicht nachvollziehen kann. Ich hab mindestens einen Text gefunden, der stark pro-Russisch verdreht war und wichtige Verhältnisse unterschlagen hat (allerdings bzgl. einer früheren Periode)

Pooh the Beer
Beiträge: 27
Registriert: Di 7. Jun 2016, 19:55
Wohnort: Halle

Re: Der Studententhread

Beitrag von Pooh the Beer » Do 15. Feb 2018, 17:29

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 16:39
Stebbie hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 13:09
Die großen Journals geben dazu nix raus? Würde mich wundern, wenn es da nicht diverse Beiträge zu gibt. Alleine vom BPB dürfte es doch mehrere brauchbare Dossiers geben.

Ansonsten einfach mal die Rezensionsbereiche der großen Journals, die Publikationen der Institute mit Osteuropaschwerpunkt (FU Berlin) studieren, und wenn die Journals bei dir nicht verfügbar sind: Scihub & chill ;-)
MetalFan94 hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 16:07
Das könnte interessant sein:
Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ)
http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/ap ... and-europa
Danke euch :) BPB und Apuz finde ich immer eher schwierig, weil sie sich eher oberflächlich mit dem Thema beschäftigen (was ja in ihrer Natur als Öffentlichkeitsmedium liegt und auch völlig legitim ist). Ich brauche vor allem credibile Informationen über die Verfassungssituation und die spezifische Gewaltenteilung. Das ist anhand des Chaos, das das politische System der Ukraine nun mal ist, gar nicht so einfach.
Journal Artikel gibt es durchaus, aber durch den verzögerten Prozess der Publikation gibt es dazu noch nicht sonderlich viel. Dazu kommt, dass ich die Glaubwürdigkeit mancher Osteuropäischer Journals einfach nicht nachvollziehen kann. Ich hab mindestens einen Text gefunden, der stark pro-Russisch verdreht war und wichtige Verhältnisse unterschlagen hat (allerdings bzgl. einer früheren Periode)
Auf ssrn.com findet sich einiges, was zumindest auf den ersten Blick brauchbar aussieht.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9261
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Der Studententhread

Beitrag von Quadrophobia » Do 15. Feb 2018, 17:38

Pooh the Beer hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 17:29
Quadrophobia hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 16:39
Stebbie hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 13:09
Die großen Journals geben dazu nix raus? Würde mich wundern, wenn es da nicht diverse Beiträge zu gibt. Alleine vom BPB dürfte es doch mehrere brauchbare Dossiers geben.

Ansonsten einfach mal die Rezensionsbereiche der großen Journals, die Publikationen der Institute mit Osteuropaschwerpunkt (FU Berlin) studieren, und wenn die Journals bei dir nicht verfügbar sind: Scihub & chill ;-)
MetalFan94 hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 16:07
Das könnte interessant sein:
Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ)
http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/ap ... and-europa
Danke euch :) BPB und Apuz finde ich immer eher schwierig, weil sie sich eher oberflächlich mit dem Thema beschäftigen (was ja in ihrer Natur als Öffentlichkeitsmedium liegt und auch völlig legitim ist). Ich brauche vor allem credibile Informationen über die Verfassungssituation und die spezifische Gewaltenteilung. Das ist anhand des Chaos, das das politische System der Ukraine nun mal ist, gar nicht so einfach.
Journal Artikel gibt es durchaus, aber durch den verzögerten Prozess der Publikation gibt es dazu noch nicht sonderlich viel. Dazu kommt, dass ich die Glaubwürdigkeit mancher Osteuropäischer Journals einfach nicht nachvollziehen kann. Ich hab mindestens einen Text gefunden, der stark pro-Russisch verdreht war und wichtige Verhältnisse unterschlagen hat (allerdings bzgl. einer früheren Periode)
Auf ssrn.com findet sich einiges, was zumindest auf den ersten Blick brauchbar aussieht.
Die kannte ich noch nicht, danke!

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3330
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Der Studententhread

Beitrag von s-nke » Do 15. Feb 2018, 18:59

Zitat Dozent bei der Korrektur der Erstsemesterklausuren: Wenn ich mir die ganzen Kackbratzen in der Vorlesung anschau, weiß ich auch wie so Antworten zustande kommen.

Aber teilweise ist's auch so. :doof:
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2409
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Der Studententhread

Beitrag von Tambourine-Man » Fr 16. Feb 2018, 09:43

s-nke hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 18:59
Zitat Dozent bei der Korrektur der Erstsemesterklausuren: Wenn ich mir die ganzen Kackbratzen in der Vorlesung anschau, weiß ich auch wie so Antworten zustande kommen.

Aber teilweise ist's auch so. :doof:
Ich kann ihn verstehen.
Was ich letzte Woche so alles an kreativen mathematischen Lösungsansätzen gesehen habe, war wieder abenteuerlich :sadno:
Und ich rede jetzt hier nicht von Integralrechnung, sondern so Dingen wie "Punkt vor Strich"...
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4969
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Der Studententhread

Beitrag von Stebbie » Fr 16. Feb 2018, 10:44

... und das traurige ist: manche der Kackbratzen sitzen dann irgendwann da als Dozent :doof:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3330
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Der Studententhread

Beitrag von s-nke » Fr 16. Feb 2018, 11:44

Muss aber ehrlich sagen: Meine Erstsemesterklausur will ich auch nicht nochmal sehen. War damals glaube ich ne 3,0 - muss sich schrecklich gelesen haben. Damals hat man halt - zumindest bei uns - noch alle Nebenfächer um die Ohren: Mathe, Physik & Chemie, da kann der Fokus auch mal anders liegen.
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3242
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Der Studententhread

Beitrag von slowdive » Fr 16. Feb 2018, 11:48

Ich durfte gerade eine zehnseitige (!) Hausarbeit mit der Fragestellung "Wie hat sich die russische und die deutsche Außenpolitik im 20. und 21. im Vergleich entwickelt?" vorkorrigieren. Also beschwert euch nicht.

Und nein Robin, wie du dir schon denken kannst, sind dort keine Quellen zu finden, die für dich noch in irgendeinerweise interessant sein könnten. :lolol:

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4969
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Der Studententhread

Beitrag von Stebbie » Fr 16. Feb 2018, 19:35

Muss aber ehrlich sagen: Meine Erstsemesterklausur will ich auch nicht nochmal sehen. War damals glaube ich ne 3,0 - muss sich schrecklich gelesen haben. Damals hat man halt - zumindest bei uns - noch alle Nebenfächer um die Ohren: Mathe, Physik & Chemie, da kann der Fokus auch mal anders liegen.
ohja, ich möchte nicht mehr meine ersten Hausarbeiten lesen. Wobei ich nicht vollends ins kalte Wasser geschmissen wurde, da meine Abschlussprüfung in der Berufsausbildung schon eine Projektdokumentation war. Zumindest mit den Basics war ich also vertraut. Es ist glaube ich generell so ein Ding, dass man sich irgendwann über frühere Arbeiten schämt. Ich finde meine BA und MA-Thesis heute grausam (geht aber vielen um mich herum so), in zehn Jahren wird es mir mit der PhD sicherlich auch nicht anders gehen (schon heute finde ich sie in zwölfstündigem Wechsel entweder gut oder richtig scheiße).
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11356
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der Studententhread

Beitrag von Wishkah » Fr 16. Feb 2018, 20:42

Meine ersten Vorträge im Bachelor müssen auch schrecklich ausgesehen haben. :doof:

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2796
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Studententhread

Beitrag von nilolium » Sa 17. Feb 2018, 03:07

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 11:43
Ich brauch mal die Politikwissenschaftliche Schwarmintelligenz. Kennt jemand Veröffentlichungen zur Ukraine, die sich auf die Zeiträume 2010 - 2014 und vor allem 2014 - dato beziehen? Die Literatur ist so schon sehr dünn und in unserem Bib System scheint vieles auch einfach zu fehlen.
scihub und libgen kennst du sicher bereits, oder?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9261
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Der Studententhread

Beitrag von Quadrophobia » Sa 17. Feb 2018, 10:35

nilolium hat geschrieben:
Sa 17. Feb 2018, 03:07
Quadrophobia hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 11:43
Ich brauch mal die Politikwissenschaftliche Schwarmintelligenz. Kennt jemand Veröffentlichungen zur Ukraine, die sich auf die Zeiträume 2010 - 2014 und vor allem 2014 - dato beziehen? Die Literatur ist so schon sehr dünn und in unserem Bib System scheint vieles auch einfach zu fehlen.
scihub und libgen kennst du sicher bereits, oder?
Jop :)
Die Beschaffung ist auch, wenn ich dann mal einen guten Titel gefunden hab, nicht so schwer, weil ich Zugriff auf ein halbes Dutzend Bib Systeme hab, aber in allen ist einfach die Quellenlage recht dünn. Mir läuft aber eh die Zeit davon und ich werd jetzt einfach darauf verweisen, dass alles nach 2014 noch Recht unübersichtlich ist und dass man bei der Recherche vorsichtig sein muss, nicht auf Propagandapaper hereinzufallen.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4969
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Der Studententhread

Beitrag von Stebbie » Sa 17. Feb 2018, 10:53

Stress dich nicht zu sehr: Du bist Student, von dir erwartet eh niemand eine umfassende Übersicht des Forschungsstandes. Wenn du die zur Verfügung stehende Literatur problematisierst, dann hast du eigentlich genau das geleistet, was man im Studium erlernen soll.

Aber jedes mal, wenn ein Sozialwissenschaftler oder Studierender der Sozialwissenschaften Aufsätze oder Monographien als Quelle bezeichnet stirbt irgendwo ein Historiker :clown:

Hast du eigentlich Böhmermanns Rant über Frank Decker gehört? Ich musste ein wenig schmunzeln und fühlte mich in mein BA-Studium versetzt, da er schon ein wenig den Finger in die Wunde der deutschen Politikwissenschaft (soweit man es als BA-Student überblicken kann) gelegt hat.
(c) 26.06.2006


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste