> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Politik

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Mi 18. Aug 2021, 14:27

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:12
NeonGolden hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 12:44
Und da sind die Taliban augenblicklich nun mal die einzigen Akteure.[/b]
Damit ist eigentlich alles dazu gesagt.
Nicht ganz:
https://www.dailymail.co.uk/news/articl ... jshir.html
(Kontext in den Kommentaren hier)

Karo
Beiträge: 311
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Politik

Beitrag von Karo » Mi 18. Aug 2021, 14:28

Ich wollte keine (historischen) Vergleiche bemühen oder anderen (historischen) Umstürzen die sehr häufig damit einhergehende Gewalt absprechen oder kleinreden. Ich bin geschichtlich nicht uninteressiert, von daher liegt mir sowas fern.

Mir ging es schlicht darum, den Kontrast zwischen den Worten und den Taten der Taliban aufzugreifen. Ohne geschichtliche oder vergleichende Einordnung.

I'll watch my words (ein bißchen gründlicher beim nächsten Versuch).

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 9049
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Politik

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 18. Aug 2021, 14:30

Mir ist schleierhaft, wie man aktuell von "vergleichweise human" sprechen kann. Nur weil die Taliban aus PR-Gründen vielleicht nicht direkt vor einer Fernsehkamera Leute umbringen, ist das nicht vergleichweise human. Im gesamten Land sterben Menschen, Frauen werden komplett die Rechte genommen und Leute fallen von fucking Flugzeugen.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12986
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Politik

Beitrag von Quadrophobia » Mi 18. Aug 2021, 14:38

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:30
Mir ist schleierhaft, wie man aktuell von "vergleichweise human" sprechen kann. Nur weil die Taliban aus PR-Gründen vielleicht nicht direkt vor einer Fernsehkamera Leute umbringen, ist das nicht vergleichweise human. Im gesamten Land sterben Menschen, Frauen werden komplett die Rechte genommen und Leute fallen von fucking Flugzeugen.
Nichts mehr hinzuzufügen. Finds auch völlig unsinnig hier irgendwelche abstrakten Vermutungen über die Intentionen der Taliban anzustellen. Es ist eine Wahabitistische Terrororganisation, die ein Sharia-Kalifat einführt. Afghanistan wird für viele die Hölle auf Erden werden.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Mi 18. Aug 2021, 14:44

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:30
Mir ist schleierhaft, wie man aktuell von "vergleichweise human" sprechen kann. Nur weil die Taliban aus PR-Gründen vielleicht nicht direkt vor einer Fernsehkamera Leute umbringen, ist das nicht vergleichweise human. Im gesamten Land sterben Menschen, Frauen werden komplett die Rechte genommen und Leute fallen von fucking Flugzeugen.
Im historischen Kontext ist das Vorgehen vergleichsweise human, lass mich jetzt keine blutrünstigen Beispiele raussuchen. Dass das gut möglich nur aus strategischen / PR-Gründen so ist, habe ich bereits genannt. Dass Menschen sterben, habe ich bereits genannt. Dass Frauen komplett die Rechte genommen werden, habe ich bereits genannt und bedauert, steht aber nicht im Kontext des Verhaltens bei Machtergreifung, um das es Karo ursprünglich ging.

Wenn du meinen ganzen Gedankengang liest, wirst du feststellen, dass ich lediglich begrüßt habe, feindlichen Kämpfern die Waffen abzukaufen, anstatt sie abzuknallen. Ja, das ist vergleichsweise human.

dattelpalme
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Politik

Beitrag von dattelpalme » Mi 18. Aug 2021, 14:44

Zumal es zu massiven Einschüchterungen durch Waffen und Gewalt am Flughafen kam.

Was mich halt leider an der Berichterstattung stört, ist mal wieder die Ideologie der Taliban (Islamismus!) weitesgehend zu ignorieren, vor allem, wenn Leute wie Gysi irgendetwas von Hilfsangeboten für die Taliban faseln. Da krieg ich echt 'nen Hals. "Taliban" wird dadurch so ein schleierhafter Begriff, keine Ahnung, mich stört das massiv. Keine Rede von Scharia etc.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12986
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Politik

Beitrag von Quadrophobia » Mi 18. Aug 2021, 14:53

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:44
Zumal es zu massiven Einschüchterungen durch Waffen und Gewalt am Flughafen kam.

Was mich halt leider an der Berichterstattung stört, ist mal wieder die Ideologie der Taliban (Islamismus!) weitesgehend zu ignorieren, vor allem, wenn Leute wie Gysi irgendetwas von Hilfsangeboten für die Taliban faseln. Da krieg ich echt 'nen Hals. "Taliban" wird dadurch so ein schleierhafter Begriff, keine Ahnung, mich stört das massiv. Keine Rede von Scharia etc.
Fand das hier ganz gut herausgearbeitet

https://www.tagesschau.de/ausland/asien ... n-171.html

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Mi 18. Aug 2021, 14:53

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:38
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:30
Mir ist schleierhaft, wie man aktuell von "vergleichweise human" sprechen kann. Nur weil die Taliban aus PR-Gründen vielleicht nicht direkt vor einer Fernsehkamera Leute umbringen, ist das nicht vergleichweise human. Im gesamten Land sterben Menschen, Frauen werden komplett die Rechte genommen und Leute fallen von fucking Flugzeugen.
Nichts mehr hinzuzufügen. Finds auch völlig unsinnig hier irgendwelche abstrakten Vermutungen über die Intentionen der Taliban anzustellen. Es ist eine Wahabitistische Terrororganisation, die ein Sharia-Kalifat einführt. Afghanistan wird für viele die Hölle auf Erden werden.
Richtig, habe ich alles bereits genannt. Und das sogar noch dadurch verstärkt, dass ich demgegenüber die derzeitige Zurückhaltung mit "abstrakten Vermutungen über die Intentionen der Taliban" begründet habe. Halte ich jetzt nicht für so unsinnig, wenn es als Vermutung gekennzeichnet ist und Erklärungsansätze bietet.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Mi 18. Aug 2021, 14:56

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:53
Fand das hier ganz gut herausgearbeitet

https://www.tagesschau.de/ausland/asien ... n-171.html
Lesenswerte Vermutungen über die Intentionen der Taliban, danke für den Link. :wink:

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 9049
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Politik

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 18. Aug 2021, 14:58

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:44
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:30
Mir ist schleierhaft, wie man aktuell von "vergleichweise human" sprechen kann. Nur weil die Taliban aus PR-Gründen vielleicht nicht direkt vor einer Fernsehkamera Leute umbringen, ist das nicht vergleichweise human. Im gesamten Land sterben Menschen, Frauen werden komplett die Rechte genommen und Leute fallen von fucking Flugzeugen.
Im historischen Kontext ist das Vorgehen vergleichsweise human, lass mich jetzt keine blutrünstigen Beispiele raussuchen. Dass das gut möglich nur aus strategischen / PR-Gründen so ist, habe ich bereits genannt. Dass Menschen sterben, habe ich bereits genannt. Dass Frauen komplett die Rechte genommen werden, habe ich bereits genannt und bedauert, steht aber nicht im Kontext des Verhaltens bei Machtergreifung, um das es Karo ursprünglich ging.

Wenn du meinen ganzen Gedankengang liest, wirst du feststellen, dass ich lediglich begrüßt habe, feindlichen Kämpfern die Waffen abzukaufen, anstatt sie abzuknallen. Ja, das ist vergleichsweise human.
Ich hätte besser mit anderen Umstürzen vergleichen sollen - wo sind diese jemals ohne zumindest die Präsenz von Waffen vonstatten gegangen? In diesem speziellen musste von diesen weitestgehend gar kein Gebrauch gemacht werden, da die Soldaten in großen Teilen ohne Schusswechsel übergelaufen sind, nachdem die Taliban ihnen Geld für ihre Waffen angeboten haben. Da würde ich nun wahrlich nicht von schießwütig sprechen, das ist (bislang) noch alles vergleichsweise human abgelaufen.
Ich verstehe das ganze dennoch nicht. Man vergleicht doch auch keine Terroranschläge und sagt, dass manche im Vergleich zum 11. September vergleichsweise human sind.

Ansonsten klingt dein Ausgangspost für mich wirklich komisch. Das klingt, als wäre es nunmal gar nicht anders möglich gewesen, als wäre dieser "Umsturz" nunmal notwendig gewesen und da würden nunmal Waffen zugehören. Wenn man dann positiv sehen will, dass die Taliban nicht die ganze Armee erschossen haben, irritiert mich das. Weiterhin habe ich nun schon etliche andere Darstellungen, Beiträge, Videos gesehen, die aufzeigen, dass es nicht so gewaltfrei abläuft, wie es die Taliban gerade darstellen.

Das ganze ist eine absolute Katastrophe für die ich kein positives Wort finden kann, egal mit was man das ganze nun warum vergleicht.


Edit: Soll übrigens nicht gegen dich gerichtet sein, ich kann es nur nicht nachvollziehen.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Mi 18. Aug 2021, 15:12

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:58
Das ganze ist eine absolute Katastrophe für die ich kein positives Wort finden kann, egal mit was man das ganze nun warum vergleicht.
Das kann ich verstehen.

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1830
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Politik

Beitrag von NeonGolden » Mi 18. Aug 2021, 16:25

Upsi, ich habe eine ganze Seite nicht mitbekommen. Mein Post bezog sich hierauf:
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:17
Karo hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:08
NeonGolden hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 12:44
Korrekterweise müsste man dann tatsächlich schauen, wie sich die USA im eigenen Land verhalten haben.
Müsste man nicht, da ich das aktuelle Verhalten dieses aktuellen Players (gelinde gesagt) nicht gut finde.
Das ist dein gutes Recht. Aber es scheint mir eher, dass du dessen Ziel als dessen Verhalten verdammst, siehe mein Beitrag zuvor.
Ja, so kann man es sicher sehen. Wenn man sich aber mal überlegt, dass sich eine riesige Menschenmasse in Panik am Flughafen zusammengedrängt hat und einige davon in blanker Todesangst auf den Tragflächen von Flugzeugen dem sicheren Tod entgegen geflüchtet sind - dann könnte man durchaus zu der Annahme kommen, dass dies nicht ohne Grund so geschehen ist.

Allein wenn ich mir vorstelle, dass dort offensichtlich Tausende bis Hunderttausende in ständiger Angst gelebt haben und innerhalb weniger Tage sich ihr Status von "halbwegs geschützt" zu "völlig ausgeliefert" geändert hat, dann wird mir wirklich kotzübel. Was für ein Alptraum.
Zuletzt geändert von NeonGolden am Mi 18. Aug 2021, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.

Blackstar
Beiträge: 4938
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Politik

Beitrag von Blackstar » Mi 18. Aug 2021, 16:27

Ich stimme dir selten zu, in dem was du postest, aber hier hast du exakt das formuliert, was ich auch so geschrieben hätte.

dattelpalme
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Politik

Beitrag von dattelpalme » Mi 18. Aug 2021, 16:30

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:53
dattelpalme hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:44
Zumal es zu massiven Einschüchterungen durch Waffen und Gewalt am Flughafen kam.

Was mich halt leider an der Berichterstattung stört, ist mal wieder die Ideologie der Taliban (Islamismus!) weitesgehend zu ignorieren, vor allem, wenn Leute wie Gysi irgendetwas von Hilfsangeboten für die Taliban faseln. Da krieg ich echt 'nen Hals. "Taliban" wird dadurch so ein schleierhafter Begriff, keine Ahnung, mich stört das massiv. Keine Rede von Scharia etc.
Fand das hier ganz gut herausgearbeitet

https://www.tagesschau.de/ausland/asien ... n-171.html
Bei der Überschrift habe ich schon keine Lust weiterzulesen. Was soll so eine nur als rhetorisch zu verstehende Frage... Dass der Islamismus sich nicht "wandelt", ist ihm inhärent. Und wenn wir mit Strömungen blabla kommen, müssten wir auch Äußerungen wie "vergleichsweise human" zulassen.

Sorry, wenn ich da bisschen wyld werde. Ich bin nur stinksauer (nicht auf euch).
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12986
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Politik

Beitrag von Quadrophobia » Mi 18. Aug 2021, 16:35

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 16:30
Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:53
dattelpalme hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:44
Zumal es zu massiven Einschüchterungen durch Waffen und Gewalt am Flughafen kam.

Was mich halt leider an der Berichterstattung stört, ist mal wieder die Ideologie der Taliban (Islamismus!) weitesgehend zu ignorieren, vor allem, wenn Leute wie Gysi irgendetwas von Hilfsangeboten für die Taliban faseln. Da krieg ich echt 'nen Hals. "Taliban" wird dadurch so ein schleierhafter Begriff, keine Ahnung, mich stört das massiv. Keine Rede von Scharia etc.
Fand das hier ganz gut herausgearbeitet

https://www.tagesschau.de/ausland/asien ... n-171.html
Bei der Überschrift habe ich schon keine Lust weiterzulesen. Was soll so eine nur als rhetorisch zu verstehende Frage... Dass der Islamismus sich nicht "wandelt", ist ihm inhärent. Und wenn wir mit Strömungen blabla kommen, müssten wir auch Äußerungen wie "vergleichsweise human" zulassen.

Sorry, wenn ich da bisschen wyld werde. Ich bin nur stinksauer (nicht auf euch).
Naja die Frage ist halt vielfach gestellt worden in letzter Zeit. Die Tagesschau hat ja standardmäßig ein Artikeldesign, das solche Fragen aufgreift, auch zu ganz anderen Themen.

dattelpalme
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Politik

Beitrag von dattelpalme » Mi 18. Aug 2021, 16:36

Ja eben, dass die überhaupt gestellt wird, regt mich halt schon auf :D
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Mi 18. Aug 2021, 18:07

NeonGolden hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 16:25
Upsi, ich habe eine ganze Seite nicht mitbekommen. Mein Post bezog sich hierauf:
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:17
Karo hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 14:08


Müsste man nicht, da ich das aktuelle Verhalten dieses aktuellen Players (gelinde gesagt) nicht gut finde.
Das ist dein gutes Recht. Aber es scheint mir eher, dass du dessen Ziel als dessen Verhalten verdammst, siehe mein Beitrag zuvor.
Ja, so kann man es sicher sehen. Wenn man sich aber mal überlegt, dass sich eine riesige Menschenmasse in Panik am Flughafen zusammengedrängt hat und einige davon in blanker Todesangst auf den Tragflächen von Flugzeugen dem sicheren Tod entgegen geflüchtet sind - dann könnte man durchaus zu der Annahme kommen, dass dies nicht ohne Grund so geschehen ist.

Allein wenn ich mir vorstelle, dass dort offensichtlich Tausende bis Hunderttausende in ständiger Angst gelebt haben und innerhalb weniger Tage sich ihr Status von "halbwegs geschützt" zu "völlig ausgeliefert" geändert hat, dann wird mir wirklich kotzübel. Was für ein Alptraum.
Richtig. Das antizipierte Verhalten nach Abzug aller Amerikaner ist ein ganz anderes als das bislang zur Schau gestellte. Da verlasse ich mich auf das Gefühl der dort lebenden Menschen, dass da wirklich noch eine ganz andere Seite der Taliban zu sehen sein wird.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Mi 25. Aug 2021, 10:08

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 18. Aug 2021, 18:07
Richtig. Das antizipierte Verhalten nach Abzug aller Amerikaner ist ein ganz anderes als das bislang zur Schau gestellte. Da verlasse ich mich auf das Gefühl der dort lebenden Menschen, dass da wirklich noch eine ganz andere Seite der Taliban zu sehen sein wird.
Hat nicht mal bis zum Abzug aller Amerikaner gedauert. :sad:

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Mi 25. Aug 2021, 10:18


Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3047
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Politik

Beitrag von Monkeyson » Do 26. Aug 2021, 14:49

Beim Warten auf den Wahlomat entdeckt, dass es mittlerweile eine ebenso gute Alternative gibt:
https://www.voteswiper.org/de/deutschla ... swahl-2021

Wer schafft wie ich 0% für die AfD? :mrgreen:
(Hab aber auch viele Fragen übersprungen.)

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12986
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Politik

Beitrag von Quadrophobia » Sa 28. Aug 2021, 10:37

Monkeyson hat geschrieben:
Do 26. Aug 2021, 14:49
Beim Warten auf den Wahlomat entdeckt, dass es mittlerweile eine ebenso gute Alternative gibt:
https://www.voteswiper.org/de/deutschla ... swahl-2021

Wer schafft wie ich 0% für die AfD? :mrgreen:
(Hab aber auch viele Fragen übersprungen.)
5,9%. Bei der CO2-Steuer sind wir uns einig, wenn auch vermutlich aus unterschiedlichen Gründen.

Gogo
Beiträge: 299
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Politik

Beitrag von Gogo » Sa 28. Aug 2021, 10:53

Okey? Wie kommt ihr auf so wenig? :D

Ich habe bei der AfD 25,7, am wenigsten und was mich wundert die NPD hat bei mir mehr als die CDU. NPD 37,1 und CDU 34,3.

Am meisten hat bei mir die LFK - Partei für Kinder, Jugendliche und Familien okey, mit 82,9. Gefolgt von DIB - Demokratie in Bewegung und auf Platz 3 Die Partei und Menschliche Welt.

Okey naja AfD hat z.B. die gleiche Antwort bei der europäischen Außen und Sicherheitspolitik, oder auch zur Wehrpflicht bzw. soziales/ökologisches Jahr. Naja gleiche Antwort, verschiedene Ansichten.

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 2111
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Wohnort: Karlsruhe

Re: Politik

Beitrag von Norakete » Sa 28. Aug 2021, 12:32

Gogo hat geschrieben:
Sa 28. Aug 2021, 10:53
Okey naja AfD hat z.B. die gleiche Antwort bei der europäischen Außen und Sicherheitspolitik, oder auch zur Wehrpflicht bzw. soziales/ökologisches Jahr. Naja gleiche Antwort, verschiedene Ansichten.
Habe dadurch auch etwa 13-14% Übereinstimmung mit der afd, vielleicht auch durch die ein oder andere Überspringen-Enthaltung.
Bei den relevanten und in Frage kommenden Parteien kam bei mir tatsächlich auch das raus, was ich wählen werde. Kleinst-, Spaß- und Satireparteien habe ich mal bewusst außen vor gelassen, da für mich kein Thema.
Gesendet von meinem Gerät ohne Tapatalk

last.fm

Gogo
Beiträge: 299
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Politik

Beitrag von Gogo » Sa 28. Aug 2021, 12:36

Norakete hat geschrieben:
Sa 28. Aug 2021, 12:32
Gogo hat geschrieben:
Sa 28. Aug 2021, 10:53
Okey naja AfD hat z.B. die gleiche Antwort bei der europäischen Außen und Sicherheitspolitik, oder auch zur Wehrpflicht bzw. soziales/ökologisches Jahr. Naja gleiche Antwort, verschiedene Ansichten.
Habe dadurch auch etwa 13-14% Übereinstimmung mit der afd, vielleicht auch durch die ein oder andere Überspringen-Enthaltung.
Bei den relevanten und in Frage kommenden Parteien kam bei mir tatsächlich auch das raus, was ich wählen werde. Kleinst-, Spaß- und Satireparteien habe ich mal bewusst außen vor gelassen, da für mich kein Thema.
Zählt bei den Kleinst- und Satireparteien da jetzt auch die CDU dazu?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12986
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Politik

Beitrag von Quadrophobia » Sa 28. Aug 2021, 12:38

Gogo hat geschrieben:
Sa 28. Aug 2021, 12:36
Norakete hat geschrieben:
Sa 28. Aug 2021, 12:32
Gogo hat geschrieben:
Sa 28. Aug 2021, 10:53
Okey naja AfD hat z.B. die gleiche Antwort bei der europäischen Außen und Sicherheitspolitik, oder auch zur Wehrpflicht bzw. soziales/ökologisches Jahr. Naja gleiche Antwort, verschiedene Ansichten.
Habe dadurch auch etwa 13-14% Übereinstimmung mit der afd, vielleicht auch durch die ein oder andere Überspringen-Enthaltung.
Bei den relevanten und in Frage kommenden Parteien kam bei mir tatsächlich auch das raus, was ich wählen werde. Kleinst-, Spaß- und Satireparteien habe ich mal bewusst außen vor gelassen, da für mich kein Thema.
Zählt bei den Kleinst- und Satireparteien da jetzt auch die CDU dazu?
Das ist ja keine Spaßpartei, in der CDU ist man, um Geld zu verdienen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste