> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Hamburg

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5133
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von miwo » Fr 15. Feb 2019, 12:35

Stebbie hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 12:29
Wenn sich der Touri auf dem Weg zu einem Touri-Hotspot darüber beschwert, dass sich zuviele Touris bei den Touri-Hotspots befinden.
Ich wüsste nicht, wann ich zuletzt als klassischer Touri in Hamburg gewesen wäre, also hör auf zu trollen.
Nur der HSV

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 114
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Hamburg

Beitrag von smi » Fr 15. Feb 2019, 15:37

Baumwall raus und dann von der Elphi mit der Hadagfähre bis Fischauktionshallen (oder wenn Zeit sogar bis Finkenwerder oder so) immer wieder schön, besonders wenn es düster wird.

smi

emfas
Beiträge: 30
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 13:31

Re: Hamburg

Beitrag von emfas » Fr 15. Feb 2019, 15:44

Ich hab vor ein paar Monaten eine Führung durch den Bunker unterhalb des Bahnhofsvorplatz gemacht. War auch ganz spannend :) Wird allerdings nicht regelmäßig angeboten

Online
Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2839
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von nilolium » Fr 15. Feb 2019, 21:48

apropos bunker: mach nen abstecher nach wilhelmsburg (S veddel / S wilhelmsburg), nimm die 13 bis mannesallee und besuch den energiebunker und das vju cafe auf dem dach des bunkers. grandiose aussichten auf die hafengegend, wilhelmsburg, dockvillegelände und die innenstadt, besonders zum sonnenuntergang! da bin ich immer wieder gerne.

Blackstar
Beiträge: 3395
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Hamburg

Beitrag von Blackstar » Mo 18. Feb 2019, 16:48

nilolium hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 21:48
apropos bunker: mach nen abstecher nach wilhelmsburg (S veddel / S wilhelmsburg), nimm die 13 bis mannesallee und besuch den energiebunker und das vju cafe auf dem dach des bunkers. grandiose aussichten auf die hafengegend, wilhelmsburg, dockvillegelände und die innenstadt, besonders zum sonnenuntergang! da bin ich immer wieder gerne.
dann läuft man ja in Gefahr dich zu treffen. :lolol:

Hamburg war wieder sehr schön. Landungsbrücken bei Sonnenuntergang. :herzen2:

Und auch wieder sehr gut gegessen beim Portuguiesen.

Nächstes mal dann dieser Elbtunnel - liest sich echt spannend.

War auch das erste Mal im Knust - schon eng, wenn es ausverkauft ist. Erinnert an den alten Festsaal Kreuzberg. Diese aktuelle Ausstellung im Bucerius Kunstforum hingegen ziemlich enttäuschend, 9 € für zwei Räume mit ein paar Bildern - naja.

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4300
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Albstadt
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von Sjælland » Mo 18. Feb 2019, 16:52

Blackstar hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 16:48

Und auch wieder sehr gut gegessen beim Portuguiesen.
Die Alte Flöte? :smile:

Blackstar
Beiträge: 3395
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Hamburg

Beitrag von Blackstar » Mo 18. Feb 2019, 17:00

Sjælland hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 16:52
Blackstar hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 16:48

Und auch wieder sehr gut gegessen beim Portuguiesen.
Die Alte Flöte? :smile:
Olá Lisboa hieß der Laden, wirkte jetzt aber nicht weniger gut/ schlecht als andere dort. Allgemein scheint es in dem Viertel eh eine hohe Qualität zu geben, wo man nix falsch machen kann. Höherpreisig zwar, nicht zu vergleichen mit den Preisen in Lissabon selbst, aber für so ein bisschen Feeling hier in Schland schon ganz gut.

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2095
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von LongNose » Di 19. Feb 2019, 09:46

Danke euch soweit für alle Vorschläge :herzen2:
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 114
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Hamburg

Beitrag von smi » Di 19. Feb 2019, 10:14

smi hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 15:37
Baumwall raus und dann von der Elphi mit der Hadagfähre bis Fischauktionshallen (oder wenn Zeit sogar bis Finkenwerder oder so) immer wieder schön, besonders wenn es düster wird.

smi
Ist übrings im HVV Großbereichtsticket mit inkl. und das hat man meistens sowieso wenn man in HH unterwegs ist.

smi

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2427
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Hamburg

Beitrag von Tambourine-Man » Di 19. Feb 2019, 11:07

Nur auf die Containerschiffe aufpassen ;)
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 592
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Hamburg

Beitrag von akropeter » Mo 15. Apr 2019, 09:09

Glauben Sie ja nicht wer sie sind!

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9369
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von Quadrophobia » Mo 15. Apr 2019, 10:01

Ich wäre generell dafür, dass das Molotow bleibt wo es jetzt ist. Man muss nicht mehr über den Kiez laufen und im Falle eines Zurückzuges in die alten Räumlichkeiten würde man sich verkleinern müssen. Außerdem kann ja niemand absehen, ob man mit der neuen burgeoien Nachbarschaft nicht in Streit gerät. Dass die Bayerische Hausbau so Sachen wie Schallschutz garantiert, halte ich für unwahrscheinlich. Zusagen bedeuten bei denen ja nichts

Blackstar
Beiträge: 3395
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Hamburg

Beitrag von Blackstar » Mo 15. Apr 2019, 10:07

Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 10:01
Ich wäre generell dafür, dass das Molotow bleibt wo es jetzt ist. Man muss nicht mehr über den Kiez laufen und im Falle eines Zurückzuges in die alten Räumlichkeiten würde man sich verkleinern müssen. Außerdem kann ja niemand absehen, ob man mit der neuen burgeoien Nachbarschaft nicht in Streit gerät. Dass die Bayerische Hausbau so Sachen wie Schallschutz garantiert, halte ich für unwahrscheinlich. Zusagen bedeuten bei denen ja nichts
Allerdings klingen einige der Argument dort absolut nachvollziehbar, zumal die Hausverwaltung an den Nebenkosten ja nichts verdient.

Online
Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2839
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von nilolium » Mo 15. Apr 2019, 10:14

also ich mag den aktuellen molotow-standort total, alleine wegen des gartens und der skybar.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9369
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von Quadrophobia » Mo 15. Apr 2019, 10:14

Blackstar hat geschrieben:
Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 10:01
Ich wäre generell dafür, dass das Molotow bleibt wo es jetzt ist. Man muss nicht mehr über den Kiez laufen und im Falle eines Zurückzuges in die alten Räumlichkeiten würde man sich verkleinern müssen. Außerdem kann ja niemand absehen, ob man mit der neuen burgeoien Nachbarschaft nicht in Streit gerät. Dass die Bayerische Hausbau so Sachen wie Schallschutz garantiert, halte ich für unwahrscheinlich. Zusagen bedeuten bei denen ja nichts
Allerdings klingen einige der Argument dort absolut nachvollziehbar, zumal die Hausverwaltung an den Nebenkosten ja nichts verdient.
Nur ist das, wie alles was die BHB zu dem Thema sagt, erstunken und erlogen. Es gab vor zwei Jahren mehrere Rahmenplanungssitzungen in denen zugesichert wurde, dass die alten subkulturellen Räume wieder zu Konditionen mieten können, die machbar sind. Damals wurde auch (unter gleichbleibeden Regularien) ein Konzept erarbeitet, das Betriebskosten niedrig halten und damit bezahlbar machen soll. Dieses Konzept hat die BHB (wie alle anderen Vereinbarungen) so lange mitgetragen, wie sie musste, um der Stadt Kooperation vorzugaukeln.
Die Wahrheit ist ganz einfach: man will dort keine Mieter*innen mit Verankerung in der Stadt, weil das nur Scherereien bedeutet. Läden ohne Rückhalt in der Bevölkerung kannst du einfacher die Miete hochdrehen oder rauswerfen, wenn du die Räume anderweitig vermieten willst.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 114
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Hamburg

Beitrag von smi » Mo 15. Apr 2019, 10:32

Ich war am Anfang traurig um das alte Molotow. Aber mittlerweile habe ich mich an das neue Molotow gewöhnt. Oben wie unten gute Konzerte gesehen. Ein neues, neues Molotow würde auch nicht das alte Moltow zurückbringen. Wenn machbar sollte es einfach jetzt bleiben wo es ist.

smi

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1829
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Hamburg

Beitrag von MairzyDoats » Mo 15. Apr 2019, 10:38

nilolium hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 10:14
also ich mag den aktuellen molotow-standort total, alleine wegen des gartens und der skybar.
Finde ich auch, ich hatte aber auch nie so eine großartige emotionale Bindung zum alten Molotow, im Gegensatz zum jetzigen. Ich finde den Club jetzt wirklich toll, da wäre ich fast enttäuscht, wenn die wieder wegziehen.
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Blackstar
Beiträge: 3395
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Hamburg

Beitrag von Blackstar » Mo 15. Apr 2019, 11:15

Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 10:14
Blackstar hat geschrieben:
Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 10:01
Ich wäre generell dafür, dass das Molotow bleibt wo es jetzt ist. Man muss nicht mehr über den Kiez laufen und im Falle eines Zurückzuges in die alten Räumlichkeiten würde man sich verkleinern müssen. Außerdem kann ja niemand absehen, ob man mit der neuen burgeoien Nachbarschaft nicht in Streit gerät. Dass die Bayerische Hausbau so Sachen wie Schallschutz garantiert, halte ich für unwahrscheinlich. Zusagen bedeuten bei denen ja nichts
Allerdings klingen einige der Argument dort absolut nachvollziehbar, zumal die Hausverwaltung an den Nebenkosten ja nichts verdient.
Nur ist das, wie alles was die BHB zu dem Thema sagt, erstunken und erlogen. Es gab vor zwei Jahren mehrere Rahmenplanungssitzungen in denen zugesichert wurde, dass die alten subkulturellen Räume wieder zu Konditionen mieten können, die machbar sind. Damals wurde auch (unter gleichbleibeden Regularien) ein Konzept erarbeitet, das Betriebskosten niedrig halten und damit bezahlbar machen soll. Dieses Konzept hat die BHB (wie alle anderen Vereinbarungen) so lange mitgetragen, wie sie musste, um der Stadt Kooperation vorzugaukeln.
Die Wahrheit ist ganz einfach: man will dort keine Mieter*innen mit Verankerung in der Stadt, weil das nur Scherereien bedeutet. Läden ohne Rückhalt in der Bevölkerung kannst du einfacher die Miete hochdrehen oder rauswerfen, wenn du die Räume anderweitig vermieten willst.
Danke für die Aufklärung. Da hilft so ein kurzer Artikel in einem Boulevardblatt natürlich nicht weiter.

Den roten Teil würde ich anders sehen: Man will dort für das (zahlungskräftige) Mietklientel halt einfach keinen "lärmenden" Musikclub.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5016
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburg

Beitrag von Stebbie » Mo 15. Apr 2019, 11:18

So sehr ich das alte Molotow geliebt habe, wäre ich auch dafür es am jetzigen Standort zu belassen. Wie Robin schreibt, der neue alte Standort birgt eine Reihe von Unsicherheiten und Konfliktpotential, und ich kann mir nicht vorstellen, dass man dann noch einmal ein so cooles Gebäude findet, wie man es jetzt hat, bezweifle ich doch.

Es hat sich auch einfach so sehr als Fixpunkt des Reeperbahnfestivals etabliert, während es am alten Standort einfach eine Location von vielen war, wo auch nicht immer soviel los war.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 114
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Hamburg

Beitrag von smi » Mo 15. Apr 2019, 12:06

Blackstar hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 11:15
Den roten Teil würde ich anders sehen: Man will dort für das (zahlungskräftige) Mietklientel halt einfach keinen "lärmenden" Musikclub.
In Eppendorf und Blankenese gibt es auch schöne Wohnungen... Ich verstehe es nicht, ich ziehe doch nicht (fast direkt) auf die Reeperbahn und wundere mich über die Lautstärke... Ja, das Recht haben sie meistens auf der Seite, das Verständnis vieler allerdings nicht.

smi

Blackstar
Beiträge: 3395
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Hamburg

Beitrag von Blackstar » Mo 15. Apr 2019, 12:42

smi hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 12:06
Blackstar hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 11:15
Den roten Teil würde ich anders sehen: Man will dort für das (zahlungskräftige) Mietklientel halt einfach keinen "lärmenden" Musikclub.
In Eppendorf und Blankenese gibt es auch schöne Wohnungen... Ich verstehe es nicht, ich ziehe doch nicht (fast direkt) auf die Reeperbahn und wundere mich über die Lautstärke... Ja, das Recht haben sie meistens auf der Seite, das Verständnis vieler allerdings nicht.

smi
Rate mal, woher das "Mein Vater ist Anwalt"-Klischee von Prenzelbergschwaben herkommt...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frahm und 4 Gäste