> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Konzerte, Platten & Musik im TV
fipsi
Beiträge: 10940
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von fipsi » Mi 3. Feb 2021, 16:45

SammyJankis hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 14:41
fipsi hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 14:30
Ich bin seit einigen Monaten nun bei Apple Music aktiv und es ist so ein großes Update zu Spotify. Die Soundqualität ist spürbar besser, der Offline-Modus funktioniert problemlos und die Discographie von Joanna Newsom ist verfügbar. Zudem sind viele Songs eher verfügbar.
Da ich immer bewusst nach Künstlern suche und keine Playlisten oder Tipps will, ist es echt eine sehr gute Alternative und neben Bandcamp mein großer Streamingdienst.
Was denn z.B.?
Heute früh waren zum Beispiel die neuen Songs von Danny L Harle schon verfügbar und bei Spotify noch nicht. Bei Popheads habe ich auch schon öfters gelesen, dass Apple Music scheinbar beabsichtigt eine Stunde vor offiziellen Veröffentlichungszeiten Singles raushaut um sich einen Vorteil zu verschaffen.
I like, I like, I like, I like, I like everything about you

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1806
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von NeonGolden » Mi 3. Feb 2021, 17:04

Hat hier schon jemand Erfahrungen mit Hifi-Streamingdiensten wie zB Tidal gemacht? Merkt ihr da einen Unterschied?

Ich habe jetzt einfach mal einen Probemonat bei Tidal gestartet. Die zahlen den Künstlern auch immerhin das dreifache von dem was Spotify zahlt.

Hier mal eine Übersicht:
Qobuz $0.04390
Peloton $0.04036
iHeartRadio $0.01426
Amazon Unlimited $0.01175
Napster/Rhapsody $0.01110
24/7 Entertainment GmbH $0.01050
YouTube Red $0.00948
Tidal $0.00927
Deezer $0.00567
Google Play $0.00543
Apple $0.00495
KKBox $0.00435
Amazon Digital Services Inc. $0.00395
Spotify $0.00331
Loen $0.00205
Pandora $0.00155
Vevo $0.00109
Yandex LLC $0.00051
YouTube Content ID $0.00028
UMA $0.00013

Suitemeister
Beiträge: 1762
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Suitemeister » Do 4. Feb 2021, 09:16

Hat jemand einen Überblick, inwieweit sich Deezer und Spotify unterscheiden bzgl. Podcasts?
Für mich ist das weniger relevant, aber für meine Freundin...

Suitemeister
Beiträge: 1762
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Suitemeister » Do 4. Feb 2021, 09:38

Ok, Deezer fällt leider flach.
Die einzigen Möglichkeiten, Deezer in Verbindung mit Raumfeld-Boxen zu verwenden sind Bluetooth oder Chromecast. Nur leider haben weder alle Boxen Bluetooth, noch alle Boxen Chromecast. Schade.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12685
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Quadrophobia » Do 4. Feb 2021, 09:52

Suitemeister hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:38
Ok, Deezer fällt leider flach.
Die einzigen Möglichkeiten, Deezer in Verbindung mit Raumfeld-Boxen zu verwenden sind Bluetooth oder Chromecast. Nur leider haben weder alle Boxen Bluetooth, noch alle Boxen Chromecast. Schade.
Das dürfte bei mir auch ein Problem werden. Ich hab mir gerade einen Sonos/Symfonisk Speaker bestellt. Wenn Deezer da keine direkte Verbindung hat, ists leider nichts.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 6044
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Stebbie » Do 4. Feb 2021, 10:22

Suitemeister hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:16
Hat jemand einen Überblick, inwieweit sich Deezer und Spotify unterscheiden bzgl. Podcasts?
Für mich ist das weniger relevant, aber für meine Freundin...
Also, Podcaster betonen zumindest immer wieder, dass man Spotify nicht für PodCasts nutzen solle, da es die Freiheit und Liberaität des Formats total einschränke.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2945
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Monkeyson » Do 4. Feb 2021, 11:06

Suitemeister hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:38
Ok, Deezer fällt leider flach.
Die einzigen Möglichkeiten, Deezer in Verbindung mit Raumfeld-Boxen zu verwenden sind Bluetooth oder Chromecast. Nur leider haben weder alle Boxen Bluetooth, noch alle Boxen Chromecast. Schade.
Laienhaft gefragt: wie funktioniert das zB mit Spotify anders?
Über so nen Technik-Thread allgemein wäre ich auch mal glücklich, hab da null Ahnung von.

mattkru
Beiträge: 4989
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von mattkru » Do 4. Feb 2021, 11:21

Monkeyson hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 11:06
Suitemeister hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:38
Ok, Deezer fällt leider flach.
Die einzigen Möglichkeiten, Deezer in Verbindung mit Raumfeld-Boxen zu verwenden sind Bluetooth oder Chromecast. Nur leider haben weder alle Boxen Bluetooth, noch alle Boxen Chromecast. Schade.
Laienhaft gefragt: wie funktioniert das zB mit Spotify anders?
Über so nen Technik-Thread allgemein wäre ich auch mal glücklich, hab da null Ahnung von.
Sowas wie hier:
viewtopic.php?f=8&t=1580

Suitemeister
Beiträge: 1762
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Suitemeister » Do 4. Feb 2021, 11:34

Monkeyson hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 11:06
Suitemeister hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:38
Ok, Deezer fällt leider flach.
Die einzigen Möglichkeiten, Deezer in Verbindung mit Raumfeld-Boxen zu verwenden sind Bluetooth oder Chromecast. Nur leider haben weder alle Boxen Bluetooth, noch alle Boxen Chromecast. Schade.
Laienhaft gefragt: wie funktioniert das zB mit Spotify anders?
Über so nen Technik-Thread allgemein wäre ich auch mal glücklich, hab da null Ahnung von.
Laienhaft ausgedrückt:
Spotify stellt eine Schnittstelle zur Verfügung namens "Spotify Connect".
Diese implementiert nicht nur Spotify selber, sondern auch Drittanbieter, z.B. eben Raumfeld oder auch die Spotify Apps für AndroidTV oder für die PS4. Über diese Schnittstelle kannst du dann quasi über alle Geräte hinweg steuern, was du wo abgespielt haben willst. Auf dem Handy sehe ich z.B. meinen Rechner, wenn die Spotify App dort geöffnet ist. Genauso wie die Raumfeld-Boxen, die diese Schnittstelle eben zur Verfügung stellen.
Über die App kann ich dann steuern, welches Ausgabegerät ich nutzen will. Genauso kann ich aber z.B. auch von der Windows-App die Raumfeld-Boxen oder meinen Fernseher als Ausgabegerät nutzen.

Einigermaßen verständlich? :D



Edit:
Oder man guckt halt einfach hier: https://www.spotify.com/de/connect/ lol

defpro
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von defpro » Do 4. Feb 2021, 11:50

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:52
Suitemeister hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:38
Ok, Deezer fällt leider flach.
Die einzigen Möglichkeiten, Deezer in Verbindung mit Raumfeld-Boxen zu verwenden sind Bluetooth oder Chromecast. Nur leider haben weder alle Boxen Bluetooth, noch alle Boxen Chromecast. Schade.
Das dürfte bei mir auch ein Problem werden. Ich hab mir gerade einen Sonos/Symfonisk Speaker bestellt. Wenn Deezer da keine direkte Verbindung hat, ists leider nichts.
Symfonisk läuft doch über die ganz normale Sonos S2-App, oder? Da ist Deezer angebunden. Generell hat Sonos bei den ganzen Multiroom-Systemen meine ich die größte Abdeckung an verschiedenen Diensten.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12685
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Quadrophobia » Do 4. Feb 2021, 11:52

defpro hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 11:50
Quadrophobia hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:52
Suitemeister hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:38
Ok, Deezer fällt leider flach.
Die einzigen Möglichkeiten, Deezer in Verbindung mit Raumfeld-Boxen zu verwenden sind Bluetooth oder Chromecast. Nur leider haben weder alle Boxen Bluetooth, noch alle Boxen Chromecast. Schade.
Das dürfte bei mir auch ein Problem werden. Ich hab mir gerade einen Sonos/Symfonisk Speaker bestellt. Wenn Deezer da keine direkte Verbindung hat, ists leider nichts.
Symfonisk läuft doch über die ganz normale Sonos S2-App, oder? Da ist Deezer angebunden. Generell hat Sonos bei den ganzen Multiroom-Systemen meine ich die größte Abdeckung an verschiedenen Diensten.
Soweit ich weiß ja

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4414
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Flecha » Do 4. Feb 2021, 12:27

Stebbie hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 10:22
Suitemeister hat geschrieben:
Do 4. Feb 2021, 09:16
Hat jemand einen Überblick, inwieweit sich Deezer und Spotify unterscheiden bzgl. Podcasts?
Für mich ist das weniger relevant, aber für meine Freundin...
Also, Podcaster betonen zumindest immer wieder, dass man Spotify nicht für PodCasts nutzen solle, da es die Freiheit und Liberaität des Formats total einschränke.
Inwiefern?
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Göppel
Beiträge: 475
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:38
Wohnort: Berlin

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Göppel » Fr 5. Feb 2021, 08:03

Ich bin auch bei Spotify mit einem praktischen (und v.a. preiswerten) Familienplan. Klar gibt es technische Features, die verbessert werden könnten, aber im Großen und Ganzen geht Spotify für mich klar. Ich hör dort meist Alben oder bestimmte (kuratierte) Playlists und das funktioniert einwandfrei. Wenn mal der Shufflemodus angeht, nachdem ich mit dem eigentlich gesuchten Song oder Album fertig bin, ist der zwar oft nicht besonders kreativ, wie hier einige zu Recht monieren, aber das ist für mich kein großes Problem. Da läuft dann oft das gleiche. Die haben wahrscheinlich rausgefunden, dass ich die Lieder mag, bzw. oft einfach laufen lasse.

Nun aber meine Frage zu der Bezahlung. NeonGolden hatte ja netterweise diese Übersicht rausgesucht, wie viel die Künstler:innen pro Stream kassieren, je nach Anbieter.
NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 17:04
Hat hier schon jemand Erfahrungen mit Hifi-Streamingdiensten wie zB Tidal gemacht? Merkt ihr da einen Unterschied?

Ich habe jetzt einfach mal einen Probemonat bei Tidal gestartet. Die zahlen den Künstlern auch immerhin das dreifache von dem was Spotify zahlt.
► Text zeigen
Nun hab ich mir aber mal diese Absichtserklärung von Deezer angeguckt, da ich das User-Centric Payment System auch bevorzugen würde und es wahrscheinlich ein Grund für mich wäre, zu wechseln. Das aktuelle Bezahlsystem wird dort aktuell (vereinfacht) wie folgt dargestellt:

Bild

Heißt das, das die ganzen Geld-pro-Stream-Angaben der jeweiligen Anbieter nur als Durchschnittswerte errechnet und nicht festgelegt sind? Denn wenn alle Anbieter (so wie in der Deezer-Darstellung) einen festgelegten Anteil des Monatsbeitrags an die Künstler:innen weiterleiten, hängt es ja von der Anzahl der Streams insgesamt ab, wie viel tatsächlich für einen einzelnen Stream rumkommt, oder habe ich einen Denkfehler?
Wir wollen die Freiheit der Welt und Straßen aus Zucker

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 6044
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Stebbie » Fr 5. Feb 2021, 08:37

Göppel hat geschrieben:Ich bin auch bei Spotify mit einem praktischen (und v.a. preiswerten) Familienplan. Klar gibt es technische Features, die verbessert werden könnten, aber im Großen und Ganzen geht Spotify für mich klar. Ich hör dort meist Alben oder bestimmte (kuratierte) Playlists und das funktioniert einwandfrei. Wenn mal der Shufflemodus angeht, nachdem ich mit dem eigentlich gesuchten Song oder Album fertig bin, ist der zwar oft nicht besonders kreativ, wie hier einige zu Recht monieren, aber das ist für mich kein großes Problem. Da läuft dann oft das gleiche. Die haben wahrscheinlich rausgefunden, dass ich die Lieder mag, bzw. oft einfach laufen lasse.

Nun aber meine Frage zu der Bezahlung. NeonGolden hatte ja netterweise diese Übersicht rausgesucht, wie viel die Künstler:innen pro Stream kassieren, je nach Anbieter.
NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 17:04
Hat hier schon jemand Erfahrungen mit Hifi-Streamingdiensten wie zB Tidal gemacht? Merkt ihr da einen Unterschied?

Ich habe jetzt einfach mal einen Probemonat bei Tidal gestartet. Die zahlen den Künstlern auch immerhin das dreifache von dem was Spotify zahlt.
► Text zeigen
Nun hab ich mir aber mal diese Absichtserklärung von Deezer angeguckt, da ich das User-Centric Payment System auch bevorzugen würde und es wahrscheinlich ein Grund für mich wäre, zu wechseln. Das aktuelle Bezahlsystem wird dort aktuell (vereinfacht) wie folgt dargestellt:

Bild

Heißt das, das die ganzen Geld-pro-Stream-Angaben der jeweiligen Anbieter nur als Durchschnittswerte errechnet und nicht festgelegt sind? Denn wenn alle Anbieter (so wie in der Deezer-Darstellung) einen festgelegten Anteil des Monatsbeitrags an die Künstler:innen weiterleiten, hängt es ja von der Anzahl der Streams insgesamt ab, wie viel tatsächlich für einen einzelnen Stream rumkommt, oder habe ich einen Denkfehler?
Ja, im Grunde ist es ja auch bei allen, so? Entscheidend ist die Zahl der Abonnenten und der Streams, so dass die Werte doe Höhe der letzten Ausschüttung abbilden dürften.

Das Problem bei denn Podcasts ist, so verstand ich es stets, vor allem ideeller Natur, da Spotify versucht sich als zentrale Plattform für Podcast zu platzieren, wobei die ganzen exclusives (Fest & Flauschig etc.) eine grosse Rolle spielen. Immer mehr User nutzen Spotify für ihre Podcasts, was zunehmenden Druck für die Anbieter erzeugt, dort präsent zu sein, was wiederum Spotify mehr Marktmacht gibt. Ebenso wie Facebook irgendwann die Mediendistribution kanalisierte.

Das sehen dann wieder viele als Gefahr der liberalen Kultur, die ja auf freien RSS-Feeds beruht, da Spotify solche ja nicht anbietet.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4414
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Flecha » Fr 5. Feb 2021, 09:10

Stebbie hat geschrieben:
Fr 5. Feb 2021, 08:37
Das sehen dann wieder viele als Gefahr der liberalen Kultur, die ja auf freien RSS-Feeds beruht, da Spotify solche ja nicht anbietet.
Okay, verständlich. Das ist dann ja irgendwo eine klassische Internet-Debatte und wie das Netz vom Kapitalismus gefressen wird von Google und YouTube über eben Facebook bis dann dahin. Oder nicht?
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

RockDragon
Beiträge: 6
Registriert: Mi 3. Feb 2021, 14:29
Geschlecht:

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von RockDragon » Sa 6. Feb 2021, 23:12

Hallo Leute :)

Ich persönliche nutze nur Spotify und bin soweit sehr zufrieden damit. Die Songempfehlungen benutze ich nicht bzw. ignoriere ich einfach. Sollte ich ein neuen Song hören / brauchen wollen, dann such ich ihn mir selber raus. Den Shuffle-Modus benutze ich wirklich sehr sehr selten. Sollte ich ihn aber nutzen, dann ist es, wie bereits von anderen Usern erwähnt, nicht sehr kreativ. Ich denk ebenfalls, dass Spotify weißt welche Lieder ich generell lieber höre und spielt diese regelmäßiger ab. Manchmal fühlt es sich sogar so an, dass ein Song noch seltener abgespielt wird, wenn ich diesen ab und zu übersprungen habe.

Ehrlich gesagt habe ich aber auch noch nie einen anderen Streamingdienst außer Spotify und Youtube genutzt, deswegen kann ich auch keinen Vergleich setzen. Trotzdem bin ich mit Spotify sehr zufrieden und werde dies auch weiterhin nutzen.

dattelpalme
Beiträge: 1265
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von dattelpalme » So 7. Feb 2021, 02:25

Meh, können wir Werbung bitte löschen :|
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2524
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von TonyMac » So 7. Feb 2021, 14:46

Nö, geht mir eigentlich ähnlich.

dattelpalme
Beiträge: 1265
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von dattelpalme » So 7. Feb 2021, 14:52

Ja, dagegen hab ich auch nichts, sich hier über Spotify und Co auszutauschen. Aber das ist offensichtlich ein Praktikant aus der Marketingabteilung. Sieh dir die anderen Posts an...
Ich finde das sehr bedenklich, dass das Forum hier als Werbeplattform herhält, zumal es nicht einmal als solche gekennzeichnet ist.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2524
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von TonyMac » So 7. Feb 2021, 14:56

Da hast du vollkommen recht.
Den offensichtlichen Werbebeitrag hatte ich noch nicht gesehen.

Rieper
Beiträge: 983
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Rieper » Do 11. Feb 2021, 08:29

Habe erst diese Woche durch Zufall für mich entdeckt, dass die Spotify App einen Equalizer beinhaltet. Weckte kurz Erinnerungen an Winamp :herzen2:

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 752
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von smi » Do 11. Feb 2021, 08:56

Rieper hat geschrieben:
Do 11. Feb 2021, 08:29
Habe erst diese Woche durch Zufall für mich entdeckt, dass die Spotify App einen Equalizer beinhaltet. Weckte kurz Erinnerungen an Winamp :herzen2:
Winamp..... It Really Whips the Llama's Ass! :headbang:

smi

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12427
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Wishkah » Do 11. Feb 2021, 09:23

Kann zur Diskussion nicht viel beitragen, weil ich Spotify lediglich mit dem Anspruch nutze, zu Hause vor allem ganze Alben am Stück zu hören. Das funktioniert natürlich problemlos. Die Shuffle-Funktion ist mir noch nicht negativ aufgefallen, ich höre (und erstelle) aber auch eher selten Playlisten. Werde mal darauf achten. Das Entlohnungssystem für die Künstler*innen ist kritisch. Da wären vergleichbare Alternativen wichtig.

Was bei mir gerade einen schönen Nostalgie-Flash ausgelöst hat: WinAmp. Das waren noch Zeiten. :herzen2:

mattkru
Beiträge: 4989
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von mattkru » Do 11. Feb 2021, 09:37

Wunschlisten an den Bruder (DSL-Anschluss!!!) schicken, damit er dann 96/128 kB Versionen der Lieder auf Napster runterlädt und einem dann auf CD brennt. Und auf dem Win 95 Rechner lief nur ein Winamp-Visualizer einigmaßen flüssig.
Das waren echt noch Zeiten.

Benutzeravatar
Göppel
Beiträge: 475
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:38
Wohnort: Berlin

Re: Spotify vs. Deezer vs. Apple Music vs....? - Streamingdienste im Vergleich

Beitrag von Göppel » Fr 12. Feb 2021, 15:54

So langsam fallen mir auch immer öfter Probleme beim Shuffle-Modus auf. Da starte ich gerade mit einem Lied, danach spielt mir Spotify 3 Lieder vor, von denen es bei 2 ganz genau weiß, dass ich die mag, und das 5. Lied ist dann auch schon das Lied, mit dem ich angefangen habe - in einer neueren Version :thumbsdown:

Und sobald ich egal welches Lied aus der Ecke (Indie/Alternative-)Rock anspiele, kommt als zweiter Song fast immer Sterephonics - Dakota. Ja, ich liebe das Lied, aber da wäre doch etwas mehr Abwechslung möglich.
Wir wollen die Freiheit der Welt und Straßen aus Zucker


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lirumlarum, Saeglopur und 4 Gäste