> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Bandauflösungs Thread

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 6139
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von miwo » Di 23. Feb 2021, 18:37

defpro hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 16:40
cast1 hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 23:53
Auch interessant das die letzten zwei deutschen Auftritte in Düsseldorf und Berlin 2007 anscheinend noch nicht mal ausverkauft waren, in Düsseldorf waren nur 2700 Besucher, 45 Euro fürs Ticket war den Leuten damals wohl zu viel.
Ich war damals leider zu jung. Mein erstes Konzert war 2006, das zweite 2008. Hab damals auch den Ticketmarkt überhaupt nicht beobachtet und von den Konzerten dementsprechend gar nix mitbekommen.

Aber waren 45 € wirklich so viel für ein Konzert? Hab gar keine Erinnerung mehr daran, wieviel ich damals so bezahlt habe. Rock am Ring 2008 hat meine ich 120 € gekostet. Vielleicht hilft das als Maßstab.
Wollte damals eigentlich nach Düsseldorf mit gerade 16, fand meine Mutter damals nicht so geil. :(
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

cast1
Beiträge: 1070
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von cast1 » Di 23. Feb 2021, 18:47

Das Ticket fürs Melt 2 Wochen nach dem Konzert hat 60 Euro +VVK gekostet, da kommen mir dann 45 Euro für etwas mehr als 1h Daft Punk doch viel vor.

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 6139
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von miwo » Di 23. Feb 2021, 18:59

Waren 87 Minuten Konzert laut Livemitschnitten.
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

cast1
Beiträge: 1070
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von cast1 » Di 23. Feb 2021, 19:10

miwo hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 18:59
Waren 87 Minuten Konzert laut Livemitschnitten.
Stimmt, hatte das nur hier gelesen das es zu kurz war.
"Einziges Ärgernis: Nach nur einer Stunde und 15 Minuten sowie einer viel zu kurzen, viertelstündigen Zugabe endete die Party schon.
https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv ... m-velodrom

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11437
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von Baltimore » Di 23. Feb 2021, 19:29

Hab sie ja 1997 aufgrund von absoluten Landunter nicht im kleinen Elektro-Zelt in Roskilde sehen können.

Stattdessen im eigenen Zelt umgeben von megafiesen Matsch gestrandet! :cry:
And the meteorite's just what causes the light
And the meteor's how it's perceived
And the meteoroid's a bone thrown from the void that lies quiet in offering to thee...

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12258
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von Wishkah » Di 23. Feb 2021, 19:38

Daft Punk Ende Juni 2007 in Berlin und Düsseldorf klingt ja auch fast nach grün in der HuSo-Gerüchteküche, was war da los?

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 6139
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von miwo » Di 23. Feb 2021, 19:52

Wishkah hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:38
Daft Punk Ende Juni 2007 in Berlin und Düsseldorf klingt ja auch fast nach grün in der HuSo-Gerüchteküche, was war da los?
Vielleicht einfach zu teuer gewesen neben Pearl Jam, Marilyn Manson, Beastie Boys etc.
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

cast1
Beiträge: 1070
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von cast1 » Di 23. Feb 2021, 19:56

miwo hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:52
Wishkah hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:38
Daft Punk Ende Juni 2007 in Berlin und Düsseldorf klingt ja auch fast nach grün in der HuSo-Gerüchteküche, was war da los?
Vielleicht einfach zu teuer gewesen neben Pearl Jam, Marilyn Manson, Beastie Boys etc.
Oder hat es nicht zum Lineup gepasst, sehe auf die schnelle nicht einen elektronischen Act.

cast1
Beiträge: 1070
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 23:49

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von cast1 » Di 23. Feb 2021, 19:58

miwo hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:52
Wishkah hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:38
Daft Punk Ende Juni 2007 in Berlin und Düsseldorf klingt ja auch fast nach grün in der HuSo-Gerüchteküche, was war da los?
Vielleicht einfach zu teuer gewesen neben Pearl Jam, Marilyn Manson, Beastie Boys etc.
Oder hat es nicht zum Lineup gepasst, sehe auf die schnelle nicht einen elektronischen Act. Hätten zu der Zeit wohl eher aufs Melt gepasst, die konnten sich das aber sicher nicht leisten.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 6044
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von Stebbie » Di 23. Feb 2021, 20:27

Ist ja auch nicht so, als hätten die '07 viele Festivals gespielt. Die einzigen nennenswerte in dem Sommer waren Wireless und das Oxegen.

Wenn ich mich recht erinnere ging der ganz große Hype um Daft Punk eigentlich auch erst so wirklich mit der Alive 2007-Tour los, bzw. mit der folgenden DVD.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 6139
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von miwo » Di 23. Feb 2021, 20:35

Stebbie hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 20:27
Ist ja auch nicht so, als hätten die '07 viele Festivals gespielt. Die einzigen nennenswerte in dem Sommer waren Wireless und das Oxegen.

Wenn ich mich recht erinnere ging der ganz große Hype um Daft Punk eigentlich auch erst so wirklich mit der Alive 2007-Tour los, bzw. mit der folgenden DVD.
Waren 9 Festivals, davon 6 in Europa.
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

defpro
Beiträge: 1723
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von defpro » Mi 24. Feb 2021, 13:42

Wishkah hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 18:30
Heutzutage wären 45€ für Daft Punk natürlich weit weg von überteuert, aber auch damals war das kein Wucherpreis, würde ich sagen. Habe in dem Zeitraum ähnlich viel oder mehr für vergleichbare Konzerte (z. B. Pearl Jam) bezahlt.
Hab auch gerade nochmal nachgeschaut. Korn 2008 hat 40 € gekostet. Wenn man noch die Kosten für die Produktion sowie den Exklusivitätsfaktor einberechnet, dann sind die 45 € definitiv fair. Gibt also keine wirklichen Ausreden :lol:
Man muss aber auch sagen, dass die Live-Branche seitdem nochmal krass gewachsen ist. Für viele waren vielleicht damals Konzerte auch noch nicht so ein großes Thema.
Stebbie hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 20:27
Wenn ich mich recht erinnere ging der ganz große Hype um Daft Punk eigentlich auch erst so wirklich mit der Alive 2007-Tour los, bzw. mit der folgenden DVD.
2007 kam ja auch noch Kanyes "Stronger" raus. Der Song lief ungefähr überall. Ich könnte mir vorstellen, dass der deren Reputation noch weiter erhöht hat, vor allem in Kreisen, die sich sonst eher weniger mit elektronischer Musik beschäftigen.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5931
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von SammyJankis » Mi 24. Feb 2021, 13:44

defpro hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 13:42
Wishkah hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 18:30
Heutzutage wären 45€ für Daft Punk natürlich weit weg von überteuert, aber auch damals war das kein Wucherpreis, würde ich sagen. Habe in dem Zeitraum ähnlich viel oder mehr für vergleichbare Konzerte (z. B. Pearl Jam) bezahlt.
Hab auch gerade nochmal nachgeschaut. Korn 2008 hat 40 € gekostet. Wenn man noch die Kosten für die Produktion sowie den Exklusivitätsfaktor einberechnet, dann sind die 45 € definitiv fair. Gibt also keine wirklichen Ausreden :lol:
Man muss aber auch sagen, dass die Live-Branche seitdem nochmal krass gewachsen ist. Für viele waren vielleicht damals Konzerte auch noch nicht so ein großes Thema.
Stebbie hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 20:27
Wenn ich mich recht erinnere ging der ganz große Hype um Daft Punk eigentlich auch erst so wirklich mit der Alive 2007-Tour los, bzw. mit der folgenden DVD.
2007 kam ja auch noch Kanyes "Stronger" raus. Der Song lief ungefähr überall. Ich könnte mir vorstellen, dass der deren Reputation noch weiter erhöht hat, vor allem in Kreisen, die sich sonst eher weniger mit elektronischer Musik beschäftigen.
Hatten Korn ne Vorband? Ich denke auch, dass Daft Punk zu der Zeit schlicht nicht die Größe hatten und es dafür halt schon heftige Preise waren-
There is panic on the streets

Lastfm

defpro
Beiträge: 1723
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von defpro » Mi 24. Feb 2021, 14:38

SammyJankis hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 13:44
defpro hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 13:42
Wishkah hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 18:30
Heutzutage wären 45€ für Daft Punk natürlich weit weg von überteuert, aber auch damals war das kein Wucherpreis, würde ich sagen. Habe in dem Zeitraum ähnlich viel oder mehr für vergleichbare Konzerte (z. B. Pearl Jam) bezahlt.
Hab auch gerade nochmal nachgeschaut. Korn 2008 hat 40 € gekostet. Wenn man noch die Kosten für die Produktion sowie den Exklusivitätsfaktor einberechnet, dann sind die 45 € definitiv fair. Gibt also keine wirklichen Ausreden :lol:
Man muss aber auch sagen, dass die Live-Branche seitdem nochmal krass gewachsen ist. Für viele waren vielleicht damals Konzerte auch noch nicht so ein großes Thema.
Stebbie hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 20:27
Wenn ich mich recht erinnere ging der ganz große Hype um Daft Punk eigentlich auch erst so wirklich mit der Alive 2007-Tour los, bzw. mit der folgenden DVD.
2007 kam ja auch noch Kanyes "Stronger" raus. Der Song lief ungefähr überall. Ich könnte mir vorstellen, dass der deren Reputation noch weiter erhöht hat, vor allem in Kreisen, die sich sonst eher weniger mit elektronischer Musik beschäftigen.
Hatten Korn ne Vorband? Ich denke auch, dass Daft Punk zu der Zeit schlicht nicht die Größe hatten und es dafür halt schon heftige Preise waren-
Ja, Vorbands waren Flyleaf und Deathstars. Flyleaf hatten damals schon etwas Hype, aber ich würde nicht sagen, dass die den Ticketpreis nennenswert nach oben getrieben haben.

Wirklich bekannt waren Daft Punk eigentlich schon immer. Die ersten beiden Platten sind gut gechartet, "Around the World" und "One More Time" waren große Welthits, die Videos liefen auch Jahre nach Release regelmäßig auf MTV. "Alive 2007" könnte sie zwar für einige als Live-Act präsenter gemacht haben, aber verglichen zu den ersten beiden Studioalben hat sich sowohl diese Platte als auch "Human After All" und der "Tron: Legacy"-Soundtrack deutlich schlechter verkauft. Aber als 2013 die Promo für "Random Access Memories" anlief, war der Hype riesig. So ganz kann ich es mir immer noch nicht erklären, dass bei der zweiten Tour in ~13 Jahren eines in Musikkenner- und Mainstream-Kreisen sehr populären Acts nicht mehr Leute Tickets kaufen.

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 972
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von akropeter » Mi 24. Feb 2021, 16:00

Ist vielleicht ein bisschen wie RATM. Die waren plötzlich viel relevanter obwohl sie zwischenzeitlich nicht geleistet haben. Manchmal muss sich gewisse Musik erst ein wenig setzen.
Auch der Aufstieg von LCD Soundsystem war damals nicht wirklich an Charts oder Veröffentlichungen messbar und plötzlich waren sie nicht mehr nachmittags act beim Berlin Festival sondern Headliner.
Hamburg dies, Hamburg das, Hamburg Fachjargon!

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12258
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von Wishkah » Mi 24. Feb 2021, 16:15

akropeter hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 16:00
Auch der Aufstieg von LCD Soundsystem war damals nicht wirklich an Charts oder Veröffentlichungen messbar und plötzlich waren sie nicht mehr nachmittags act beim Berlin Festival sondern Headliner.
So sehr sie sich das mit ihren Live-Fähigkeiten auch verdient haben, aber wirklich verstanden habe ich diesen plötzlichen Aufstieg 2016 bis heute nicht. :grin:

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 6044
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von Stebbie » Mi 24. Feb 2021, 19:14

defpro hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 14:38
SammyJankis hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 13:44
defpro hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 13:42

Hab auch gerade nochmal nachgeschaut. Korn 2008 hat 40 € gekostet. Wenn man noch die Kosten für die Produktion sowie den Exklusivitätsfaktor einberechnet, dann sind die 45 € definitiv fair. Gibt also keine wirklichen Ausreden :lol:
Man muss aber auch sagen, dass die Live-Branche seitdem nochmal krass gewachsen ist. Für viele waren vielleicht damals Konzerte auch noch nicht so ein großes Thema.


2007 kam ja auch noch Kanyes "Stronger" raus. Der Song lief ungefähr überall. Ich könnte mir vorstellen, dass der deren Reputation noch weiter erhöht hat, vor allem in Kreisen, die sich sonst eher weniger mit elektronischer Musik beschäftigen.
Hatten Korn ne Vorband? Ich denke auch, dass Daft Punk zu der Zeit schlicht nicht die Größe hatten und es dafür halt schon heftige Preise waren-
Ja, Vorbands waren Flyleaf und Deathstars. Flyleaf hatten damals schon etwas Hype, aber ich würde nicht sagen, dass die den Ticketpreis nennenswert nach oben getrieben haben.

Wirklich bekannt waren Daft Punk eigentlich schon immer. Die ersten beiden Platten sind gut gechartet, "Around the World" und "One More Time" waren große Welthits, die Videos liefen auch Jahre nach Release regelmäßig auf MTV. "Alive 2007" könnte sie zwar für einige als Live-Act präsenter gemacht haben, aber verglichen zu den ersten beiden Studioalben hat sich sowohl diese Platte als auch "Human After All" und der "Tron: Legacy"-Soundtrack deutlich schlechter verkauft. Aber als 2013 die Promo für "Random Access Memories" anlief, war der Hype riesig. So ganz kann ich es mir immer noch nicht erklären, dass bei der zweiten Tour in ~13 Jahren eines in Musikkenner- und Mainstream-Kreisen sehr populären Acts nicht mehr Leute Tickets kaufen.
Damit hast du recht, ich bin ja auch mit den frühen Songs bei MTV aufgewachsen. Aber als Künstler für die großen Majors waren Daft Punk in meinen ersten Jahren (2006-2009) nicht das große Ding, das entstand erst sukzessive um das Jahr 2010. Dass sie auf ihrer Alive-Tour dann auch nur wenige der großen Namen gespielt haben zeigt ja eigentlich auch, dass sie (ebenso wie das elektronische Acts im allgemeinen) damals nicht allzu gefragt waren - jenseits von The Prodigy.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8789
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 24. Feb 2021, 19:31

Wishkah hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:38
Daft Punk Ende Juni 2007 in Berlin und Düsseldorf klingt ja auch fast nach grün in der HuSo-Gerüchteküche, was war da los?
Waren ja auch immer n Klassiker. Inklusive Powderfinger (?) aus dem Southside-Forum, der die 2009/10 geleaked hat. :mrgreen:

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11437
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Bandauflösungs Thread

Beitrag von Baltimore » Mi 24. Feb 2021, 20:07

1997 wurde das Daft Punk Video zu Around The World auf MTV und Viva natürlich gefeiert, aber war einfach ein elektronischer Act unter vielen. Die Robotermasken waren halt mal was anderes und haben an so 16 Bit Games wie Dinge wie Blue Angel 69 erinnert.

Bild
And the meteorite's just what causes the light
And the meteor's how it's perceived
And the meteoroid's a bone thrown from the void that lies quiet in offering to thee...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste