> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 19.11.20)

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11726
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Quadrophobia » Do 15. Okt 2020, 10:14

ckshadow hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 08:18
Ich mage die neue James Blake EP "Before". :clown:

Gefällt mir wieder weitaus besser als das letzte Album. Die Glitches im Titeltrack erinnern mich irgendwie an Royksopp

Benutzeravatar
Windom Earle
Beiträge: 303
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:50

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Windom Earle » Do 15. Okt 2020, 10:32

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 23:27
Blackstar hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 18:43
Ich hab keine Ahnung wie Screenshots klingen aber allein von der Beschreibung her ist das der wohl größte musikalische Rotz in 2020.
:?
Ich hätte auch nichts anderes erwartet. :mrgreen:
Ich glaub fast, mit diesem Spannungsfeld aus "So übertrieben gut beschrieben, dass es scheiße sein muss und zwar so scheiße, dass es schon wieder gut sein muss" spielen Band und irgendwo Rezensent auch :D
Ist aber eigentlich schriller, schrammeliger Indierock, also echt nix für dich.
Früherer Name: Ja

Online
mattkru
Beiträge: 4657
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von mattkru » Do 15. Okt 2020, 11:00

Windom Earle hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 10:32
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 23:27
Blackstar hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 18:43
Ich hab keine Ahnung wie Screenshots klingen aber allein von der Beschreibung her ist das der wohl größte musikalische Rotz in 2020.
:?
Ich hätte auch nichts anderes erwartet. :mrgreen:
Ich glaub fast, mit diesem Spannungsfeld aus "So übertrieben gut beschrieben, dass es scheiße sein muss und zwar so scheiße, dass es schon wieder gut sein muss" spielen Band und irgendwo Rezensent auch :D
Ist aber eigentlich schriller, schrammeliger Indierock, also echt nix für dich.
Lass mich raten: die Gitarre hängt direkt vor der Brust und sie tragen ‚so ironisch‘ hässliche T-Shirts und übergroße 80er Jahre Brillen?


Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 2145
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von MairzyDoats » Do 15. Okt 2020, 17:15

Screenshots einfach richtig lieb
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Benutzeravatar
Espen
Beiträge: 42
Registriert: Sa 2. Jun 2018, 18:18
Wohnort: Stuttgart

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Espen » Do 15. Okt 2020, 18:04

Bei den Kommentaren hier im Forum zu Screenshots bin ich auch noch nicht schlau geworden, ob es ein großes Meme sein soll... na gut, ich hör mal selber rein.


Online
mattkru
Beiträge: 4657
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von mattkru » Do 15. Okt 2020, 19:30

Espen hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 18:04
Bei den Kommentaren hier im Forum zu Screenshots bin ich auch noch nicht schlau geworden, ob es ein großes Meme sein soll... na gut, ich hör mal selber rein.
Ich habe es gerade getan und es 30 s ausgehalten.

dattelpalme
Beiträge: 975
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von dattelpalme » Do 15. Okt 2020, 22:25

Uff, Madsen, was ne Überraschung! Die hatte ich echt schon lange abgeschrieben, aber wer hätte auch damit rechnen können, dass die nochmal die Kurve kriegen.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3849
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von nilolium » Fr 16. Okt 2020, 02:49

dattelpalme hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 22:25
Uff, Madsen, was ne Überraschung! Die hatte ich echt schon lange abgeschrieben, aber wer hätte auch damit rechnen können, dass die nochmal die Kurve kriegen.
Habe die ja nie gehört gehabt, aber dieses Album ist schon kräftig launig. Klangen die jemals so wie auf dem aktuellen Album?

Benutzeravatar
Windom Earle
Beiträge: 303
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:50

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Windom Earle » Fr 16. Okt 2020, 08:41

mattkru hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 11:00
Windom Earle hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 10:32
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 14. Okt 2020, 23:27

Ich hätte auch nichts anderes erwartet. :mrgreen:
Ich glaub fast, mit diesem Spannungsfeld aus "So übertrieben gut beschrieben, dass es scheiße sein muss und zwar so scheiße, dass es schon wieder gut sein muss" spielen Band und irgendwo Rezensent auch :D
Ist aber eigentlich schriller, schrammeliger Indierock, also echt nix für dich.
Lass mich raten: die Gitarre hängt direkt vor der Brust und sie tragen ‚so ironisch‘ hässliche T-Shirts und übergroße 80er Jahre Brillen?
Mittlerweile ist Selbstironie bestimmt subtiler. Wie, weiß ich auch nicht :lolol:
Früherer Name: Ja

down
Beiträge: 2054
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von down » Fr 16. Okt 2020, 09:32

nilolium hat geschrieben:
Fr 16. Okt 2020, 02:49
dattelpalme hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 22:25
Uff, Madsen, was ne Überraschung! Die hatte ich echt schon lange abgeschrieben, aber wer hätte auch damit rechnen können, dass die nochmal die Kurve kriegen.
Habe die ja nie gehört gehabt, aber dieses Album ist schon kräftig launig. Klangen die jemals so wie auf dem aktuellen Album?
Musste jetzt auch mal reinhören, habe die damals gehört. Mega! Ich habe es nicht oft, dass ich nach dem ersten Durchgang begeistert bin.

Das hätte ich nicht mehr erwartet. Schön ne dolle Punkrockplatte mit starken Texten. Glaub der Lockdown tat denen gut! Jetzt würde ich auch mal wieder ein Konzert besuchen. :mrgreen:

Benutzeravatar
KingDome
Beiträge: 1066
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 17:43
Wohnort: Allgäu
Geschlecht:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von KingDome » Fr 16. Okt 2020, 10:30

was ist außer Woodkid heute noch interessant / empfehlenswert? :popcorn:

Auch von mir nochmal ein fettes Danke für die Empfehlungen des laufenden Jahres, konnte dadurch viele gute Alben schnell für mich entdecken. Am besten gefielen mir die Alben von Belako, Woods und Sophia! :smile: :thumbs:
Last.fm
Festival Community Best-of (Spotify)

Southside: 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
SonneMondSterne: 18 | 19
Nürnberg Pop Festival: 19

Marian
Beiträge: 31
Registriert: Di 3. Dez 2019, 14:19

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Marian » Fr 16. Okt 2020, 10:38

Das Matt Berninger Album ist heute erschienen und auf den ersten Durchgang ziemlich gut - erinnert an die früheren The National Sachen, wo die Stimme von Berninger auch stärker im Fokus war. Kevin Morby hat auch ein sehr minimalistisches Singer-Songwriter-Album rausgebracht heute, was mir sehr gut gefällt, aber ich bin ohnehin Fanboy ;-)

down
Beiträge: 2054
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von down » Fr 16. Okt 2020, 10:44

KingDome hat geschrieben:
Fr 16. Okt 2020, 10:30
was ist außer Woodkid heute noch interessant / empfehlenswert? :popcorn:

Auch von mir nochmal ein fettes Danke für die Empfehlungen des laufenden Jahres, konnte dadurch viele gute Alben schnell für mich entdecken. Am besten gefielen mir die Alben von Belako, Woods und Sophia! :smile: :thumbs:
Schon in die James Blake EP gehört? Kam nicht heute, aber diese Woche.

Ansonsten habe ich das Gefühl, dass die Monate Januar - April nächstes Jahr ganz schön viel bringen werden.

Blackstar
Beiträge: 4778
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Blackstar » Fr 16. Okt 2020, 10:50

KingDome hat geschrieben:
Fr 16. Okt 2020, 10:30
was ist außer Woodkid heute noch interessant / empfehlenswert? :popcorn:

Auch von mir nochmal ein fettes Danke für die Empfehlungen des laufenden Jahres, konnte dadurch viele gute Alben schnell für mich entdecken. Am besten gefielen mir die Alben von Belako, Woods und Sophia! :smile: :thumbs:
Health. Hugo Race.

dattelpalme
Beiträge: 975
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von dattelpalme » Fr 16. Okt 2020, 11:14

nilolium hat geschrieben:
Fr 16. Okt 2020, 02:49
dattelpalme hat geschrieben:
Do 15. Okt 2020, 22:25
Uff, Madsen, was ne Überraschung! Die hatte ich echt schon lange abgeschrieben, aber wer hätte auch damit rechnen können, dass die nochmal die Kurve kriegen.
Habe die ja nie gehört gehabt, aber dieses Album ist schon kräftig launig. Klangen die jemals so wie auf dem aktuellen Album?
Gute Frage, ich hab die allerdings spätestens nach Labyrinth nicht mehr wirklich verfolgt. Ich finde ihr Debüt durchaus punkrockig, aber wesentlich unpolitischer. Was für mich auf jeden Fall neu ist: Der große Stimmanteil von Johannes Madsen (i think?), die politischen Texte und vor allem diese kraftvolle Entschlossenheit, mit der sie definitiv ein Zeichen gesetzt haben.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 528
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von smi » Fr 16. Okt 2020, 11:48

Marian hat geschrieben:
Fr 16. Okt 2020, 10:38
Das Matt Berninger Album ist heute erschienen und auf den ersten Durchgang ziemlich gut - erinnert an die früheren The National Sachen, wo die Stimme von Berninger auch stärker im Fokus war. Kevin Morby hat auch ein sehr minimalistisches Singer-Songwriter-Album rausgebracht heute, was mir sehr gut gefällt, aber ich bin ohnehin Fanboy ;-)
Zwei Durchgänge, gefällt!

smi


Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5922
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Stebbie » Fr 16. Okt 2020, 16:57

Auch neu

Grouplove - Healer

(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 528
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von smi » Fr 16. Okt 2020, 17:44

Zeal & Ardor - Wake of a Nation

Release: 23.10.2020

Bild

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10822
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von fipsi » Fr 16. Okt 2020, 22:22

Heute ist auch das neue "Album" von Dorian Electra erschienen. In etwa 25 Minuten wird der aktuelle Hyperpop-Hype zerlegt mit viel zu vielen Einflüssen und Features (Rebecca Black, Village People, The Garden, dem Sänger der Horrors, Lil Texas, ...). Die Reizüberflutung macht am Ende doch eine Menge Spaß.
chek like caroline pola

Rieper
Beiträge: 925
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Rieper » Sa 17. Okt 2020, 09:58

Kevin Morby ist okay. Gut für nebenher, auf jeden Fall ist der erste Eindruck deutlich besser im Vergleich zu den ersten Eindrücken bei den vorherigen beiden Alben.

Woodkid fängt stark an, aber baut dann genauso stark ab. Allerdings sind die ersten 3 Songs richtig gut.

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3286
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Tambourine-Man » Sa 17. Okt 2020, 10:00

Auch ich gehöre zu denen, die Madsen nochmal positiv überrascht haben.
Wirklicher Fan bin ich nie gewesen, aber irgendwie hab ich sie schon gemocht. Zu weit weg vom indie, aber irgendwie auch zu gut um auf's Formatradio reduziert zu werden. Die Jungs* (für Live-Besetzung hätte man sich zuletzt weibliche Unterstützung geholt) wirkten auf mich immer nett und authentisch. Hatte eigentlich immer Spaß auf ihren Gigs. Wobei auch da häufiger das Problem war, dass irgendwelche Ottos im Audiolith oder Broilers Tshirt, die wahrscheinlich einmal im Jahr aufm Festival die Sau rauslassen wollen (vorzugsweise Deichbrand oder Hurricane), meinen sie müssten den Pogo des Jahrhunderts anzetteln. Super anstrengend, aber damit haben ja nicht nur Madsen zu kämpfen.

Anyway, das Album ist doch tatsächlich irgendwie eine erfrischende Abwechslung.


Über Screenshots könnte man sagen, dass sie ihre Richtung oder auch ihren Sound für sich besser definiert bzw gefunden haben, mir fehlt da unterm Strich irgendwie was. Der erste Output hat mir mehr zugesagt, aber immer noch schöne Songs dabei :)
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11726
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2020 (Letztes Update 23.10.20)

Beitrag von Quadrophobia » Sa 17. Okt 2020, 11:05

Tambourine-Man hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 10:00
Auch ich gehöre zu denen, die Madsen nochmal positiv überrascht haben.
Wirklicher Fan bin ich nie gewesen, aber irgendwie hab ich sie schon gemocht. Zu weit weg vom indie, aber irgendwie auch zu gut um auf's Formatradio reduziert zu werden. Die Jungs* (für Live-Besetzung hätte man sich zuletzt weibliche Unterstützung geholt) wirkten auf mich immer nett und authentisch. Hatte eigentlich immer Spaß auf ihren Gigs. Wobei auch da häufiger das Problem war, dass irgendwelche Ottos im Audiolith oder Broilers Tshirt, die wahrscheinlich einmal im Jahr aufm Festival die Sau rauslassen wollen (vorzugsweise Deichbrand oder Hurricane), meinen sie müssten den Pogo des Jahrhunderts anzetteln. Super anstrengend, aber damit haben ja nicht nur Madsen zu kämpfen.

Anyway, das Album ist doch tatsächlich irgendwie eine erfrischende Abwechslung.


Über Screenshots könnte man sagen, dass sie ihre Richtung oder auch ihren Sound für sich besser definiert bzw gefunden haben, mir fehlt da unterm Strich irgendwie was. Der erste Output hat mir mehr zugesagt, aber immer noch schöne Songs dabei :)
Exakt das. Vielleicht wurde das einfach zu krass gehyped, aber mehr als ein ganz gutes Album ist das leider nicht. Träume aber immer noch klasse, AirBnb auch richtig gut. Mit Snacks und vor allem John Mayer aber auch die bisher schwächsten Screenshot Songs

Autechre und Matt Berninger gefallen mir beide nach den ersten Durchgängen sehr gut, aber mein Highlight des Releasetages ist auf jeden Fall die neue Tomberlin EP :herzen2:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: defpro, Google Adsense [Bot], mattkru und 5 Gäste