> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Do 10. Nov 2016, 14:59

Den Thread mal wieder ein bisschen pushen und das mit einer sehr warmen Empfehlung: Speakerface. Produzenten-Duo aus Toronto, das im September ihr Debüt vorgelegt hat. Sie bewegen sich im experimentellen Dubstep/Post-Dubstep/Electronica-Bereich. Aufmerksam geworden bin ich auf sie durch eine Kollaberation mit Rachel Sermanni ( :herzen2: :herzen2: :herzen2:), die ich fantastich finde (bin da vlt. auch subjektiv voreingenommen, weil ich es so feier, dass sie so einen Track gemacht hat).

Vertical

Driftwood

--------------------------
Und als Bonus gibt's noch einen coolen Remix, der mir zumindest neu ist:

Lorde - Everybody wants to rule the World (Versus x Dread Remix)
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Do 8. Dez 2016, 14:28

Krass, bin gerade extrem weggeblasen von der EP dieser Dame hier!
Düsterer, progressiver Industrial-Techno, aber dies sehr abwechslungsreich produziert, mit richtig schicken Beat-Variationen.

REZZ- Paranoid
REZZ - Cryptic
REZZ - Voice in the Wall
"I don't know."

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2975
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von nilolium » Mi 11. Jan 2017, 16:12

Ich hab was sehr nettes poppiges gefunden: David Douglas. Erinnert sehr an royksopp!

higher (mit gesang)


higher (ohne gesang)


lucine


uh, wie das groovt!

Benutzeravatar
heyho-letsgo
Beiträge: 208
Registriert: Do 17. Sep 2015, 23:55

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von heyho-letsgo » Sa 14. Jan 2017, 03:49

Oh ja. David Douglas dudelt bei mir auch schon seit einiger Zeit in der Indiepop-Playlist vor sich hin. Feine Sache das.

Gebe mir auch mal wieder hier die Ehre.

Schön verfrickelt und auch eher poppig.
Utraísta - Smalltalk (Four Tet Remix)


Groovig und auch ganz gechillt.
JPatterson - Elevator (im Livevideo vom wunderbar verspulten 3000 Grad Festival)


Minimalistisch und verträumt.
Aparde - Loom

Benutzeravatar
tobiwan
Beiträge: 10777
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von tobiwan » Di 14. Mär 2017, 13:21

Bei den Bloody Beetroots passiert wohl bald was Bild
Let me live that fantasy

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2975
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von nilolium » Mi 19. Apr 2017, 20:18

Hoch damit!
Es ist ja eine Schande, dass mit Oxia - Domino ein All-Time-Klassiker nicht vertreten ist. So ein Hammertrack!

Desweiteren stöbere ich gerade in ungewohnten Gefilden herum und habe Digital Cumbia in all seinen Spielarten entdeckt. Die Songs beinhalten teils Samples klassischer Andenmusik und sind sehr verspielt. Fangen wir mal mit Chancha via Circuito an.

Über dieses Hammerstück bin ich reingerutscht. Quimey Neuqen
Das Mixtape ist auch sehr empfehlenswert!

Ein bisschen mehr uplifting, trotzdem noch sehr entspannt ist El Buho, der einen astreinen Remix von Quantic hingelegt hat: Cumbia Sobre el Mar. Wer auf verträumten Downtempo-Kram steht, sollte sich mal seine Cenotes-EP reinziehen. Anspieltipp: Manana Tepoztlan

Etwas mehr Schwung in die Bude bringen Acts wie El Remolon und Fauna:

El Remolon - El Preferido
Fauna - Gauchito Gil

Aber in der Richtung gibts sicher noch viel mehr zu entdecken :)

Auf dem selben Label und um einiges energetischer sind die Frikstailers. Sehr bunt und durch! Die könnten allen gefallen, die auch Ratatat mögen.

Crop Circles
Guacho (Thornato Remix)
Vakum

Vielversprechend ist auch noch Nicola Cruz. Erinnert etwas an Nicolas Jaar:

Colibria
Cumbia del Olvido

Und fast vergessen: Zum Abschluss noch mal was richtig schräges mit ordentlich Bums: Tremor - Viajante (Lewis CanCut Remix)
Schön einwirken lassen, den Track!

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Di 2. Mai 2017, 15:00

Das schreit an allen Ecken und Enden nach Hit:

Anna Lunoe - Godzilla

--------------------------------------------------------------------------------------

Würde sich ein eigener Thread für Mashups lohnen? Sonst weiß ich nicht wohin damit:

Twenty One Pilots/Gorillaz - Clint Eastwood's Heathens
Twenty One Pilots/Gorillaz - November Stress

Finde die beiden sehr gelungen, da sie sehr organisch wirken.
Und das habe ich vlt. schon mal gepostet, aber wo wir bei Twenty One Pilots sind, der Remix hier fetzt mich auch ziemlich weg:

Twenty One Pilots - Heathens (DISTO Remix)
"I don't know."

Benutzeravatar
heyho-letsgo
Beiträge: 208
Registriert: Do 17. Sep 2015, 23:55

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von heyho-letsgo » Do 11. Mai 2017, 23:18

Taksim hat geschrieben:
Do 8. Dez 2016, 14:28
Krass, bin gerade extrem weggeblasen von der EP dieser Dame hier!
Düsterer, progressiver Industrial-Techno, aber dies sehr abwechslungsreich produziert, mit richtig schicken Beat-Variationen.

REZZ- Paranoid
REZZ - Cryptic
REZZ - Voice in the Wall

Nochmal danke für den Tipp übrigens! Saugutes, düsteres Zeug. Quasi Gesaffelsteins kleine Schwester. Oder der Sound, den Boys Noize jetzt machen könnte, hätte er sich in eine spannendere Richtung entwickelt :mrgreen:

Dieser neue Track hier macht auch gewaltig Honig im Kopf:


Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Fr 2. Jun 2017, 12:15

Unheimlich düsterer Bass-Track, der einige Wendungen nimmt. Gefällt mir richtig gut!

k?d x Varien - Catherine

Das hier würde ich mal als Pathos-Pop á la Woodkid, Hozier oder Rag'n'Bone Man mit Dubstep-Beats beschreiben. Auf diesem Track funktioniert das am besten.

Missio - Everybody gets high

Und noch eine Fortsetzung der Mashups, die ich weiter oben angesprochen hab. Hier werden echt die undenkbarsten Sachen kombiniert und es funktioniert eigentlich immer herrlich.

Ed Sheeran vs. Disturbed - Shape of Sickness
Dr. Dre, Snoop Dogg, Kurupt and Nate Dogg vs KT Tunstall - The Next Tree

Und zuletzt ist das zwar nicht von dem Channel, aber das zaubert mir auch ein ziemlich breites Grinsen ins Gesicht :smile:

Oasis vs. Arctic Monkeys - R U my Wonderwall?
"I don't know."

Benutzeravatar
milbert
Beiträge: 200
Registriert: So 20. Sep 2015, 16:51

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von milbert » Fr 2. Jun 2017, 12:47

hier gehts zum Mashup Thread :wink:

Benutzeravatar
TonyMac
Beiträge: 2398
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:41

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von TonyMac » Fr 2. Jun 2017, 13:15

Ich kann mir nicht helfen, Mash Ups sind mit das schlimmste musikalische Verbrechen auf Erden.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Fr 2. Jun 2017, 14:02

milbert hat geschrieben:
Fr 2. Jun 2017, 12:47
hier gehts zum Mashup Thread :wink:
Ah cool, danke, den hatte ich nicht auf dem Schirm.
@TonyMac Ich kann die Vorbehalte dagegen nachvollziehen, aber letztendlich bin von einem guten Mashup ziemlich fasziniert. Die, die ich gepostet habe, bringen für mich zum Beispiel das beste aus den jeweiligen Songs richtig zum Vorschein, da sie anders kontextualisiert sind.
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Do 22. Jun 2017, 14:14

"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Do 7. Sep 2017, 11:54

heyho-letsgo hat geschrieben:
Do 11. Mai 2017, 23:18

Nochmal danke für den Tipp übrigens! Saugutes, düsteres Zeug. Quasi Gesaffelsteins kleine Schwester. Oder der Sound, den Boys Noize jetzt machen könnte, hätte er sich in eine spannendere Richtung entwickelt :mrgreen:

Dieser neue Track hier macht auch gewaltig Honig im Kopf:

Die Gute hat jetzt auch ihr Debütalbum "Mass Manipulation" veröffentlicht, wo von bisher der hier mein Favorit ist:

REZZ x knodis - Premonition

Ähnlich heavy und gut: Zhu & Nero - Dreams

Dann bin ich die letzten Wochen bei Sam Gellaitry genauer eingestiegen, was ich nur empfehlen kann:

Sam Gellaitry - Surrender

Das Original ist immer noch mein Favorit auf dem Album (mittlerweile mit Sober II zusammen), aber den Kniff den Endpart zum Refrain umzumodeln finde ich in diesem Remix sehr gelungen: Lorde - Perfect Places (Whethan Remix)
"I don't know."

Benutzeravatar
heyho-letsgo
Beiträge: 208
Registriert: Do 17. Sep 2015, 23:55

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von heyho-letsgo » Sa 9. Sep 2017, 11:21

Taksim hat geschrieben:
Do 7. Sep 2017, 11:54
heyho-letsgo hat geschrieben:
Do 11. Mai 2017, 23:18

Nochmal danke für den Tipp übrigens! Saugutes, düsteres Zeug. Quasi Gesaffelsteins kleine Schwester. Oder der Sound, den Boys Noize jetzt machen könnte, hätte er sich in eine spannendere Richtung entwickelt :mrgreen:

Dieser neue Track hier macht auch gewaltig Honig im Kopf:

Die Gute hat jetzt auch ihr Debütalbum "Mass Manipulation" veröffentlicht, wo von bisher der hier mein Favorit ist:

REZZ x knodis - Premonition

Ähnlich heavy und gut: Zhu & Nero - Dreams

Dann bin ich die letzten Wochen bei Sam Gellaitry genauer eingestiegen, was ich nur empfehlen kann:

Sam Gellaitry - Surrender

Das Original ist immer noch mein Favorit auf dem Album (mittlerweile mit Sober II zusammen), aber den Kniff den Endpart zum Refrain umzumodeln finde ich in diesem Remix sehr gelungen: Lorde - Perfect Places (Whethan Remix)

Mass Manipulation läuft hier auch seit einiger Zeit rauf und runter. Wobei ich Livid, Drugs, Relax und Ascension für mich die Highlights sind. Etwas schade, dass die guter derzeit gefühlt ausschließlich auf EDM-Festivals spielt.


Ganz anderer Schuh, aber das neue Zeug von Maya Jane Coles klingt auch wieder sehr gut. Hat ihren Sound auch wieder gehörig verändert:


Und wer wieder mal Lust auf mehr düsteren und Rumpeltechno hat:

Oliver Hunteman - Rotlicht


Lena Willikens - Howling Lupus (schon in einem anderen Thread mal gepostet, aber hier findets wohl auch mehr Abnehmer ;-))


UND natürlich das neue Zeug von Mount Kimbie. Braucht bei mir beistens ein paar Anläufte, aber der Song hier ist schon beim ersten Hören einfach ganz ganz groß.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Do 14. Sep 2017, 14:31

heyho-letsgo hat geschrieben:
Sa 9. Sep 2017, 11:21

UND natürlich das neue Zeug von Mount Kimbie. Braucht bei mir beistens ein paar Anläufte, aber der Song hier ist schon beim ersten Hören einfach ganz ganz groß.
Das ist cool, auf jeden Fall!
Ich muss sagen, was ich sonst so von dem Album gehört habe, fand ich nicht so pricklend. Leider gerade die Sachen mit King Krule und James Blake, wobei das doch eine sichere Bank sein müsste.
"I don't know."

Benutzeravatar
heyho-letsgo
Beiträge: 208
Registriert: Do 17. Sep 2015, 23:55

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von heyho-letsgo » Sa 16. Sep 2017, 14:22

Hab mittlerweile Love What Survives ein paar Durchgänge geschenkt und finde es echt ganz cool, wenn auch nicht so gelungen wie Cold Spring Fault Less Youth. Schätze die Jungs einfach sehr für diesen verschrobenen verfrickelten Sound und gerade mit den Post-Punk-Gitarren, die auf dieser Platte Einzug halten, kommen da schon ein paar wirklich feine Tracks raus. Four Years and One Day ist da so ein Hammertrack zum Beispiel, der sich ganz großartig aufbaut.
Eine Handvoll Songs zünden bei mir aber nach wie vor nicht und werdens wohl auch nicht mehr. Klassisches Spalteralbum :wink:

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9694
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Quadrophobia » Sa 16. Sep 2017, 14:52

heyho-letsgo hat geschrieben:
Sa 16. Sep 2017, 14:22
Hab mittlerweile Love What Survives ein paar Durchgänge geschenkt und finde es echt ganz cool, wenn auch nicht so gelungen wie Cold Spring Fault Less Youth. Schätze die Jungs einfach sehr für diesen verschrobenen verfrickelten Sound und gerade mit den Post-Punk-Gitarren, die auf dieser Platte Einzug halten, kommen da schon ein paar wirklich feine Tracks raus. Four Years and One Day ist da so ein Hammertrack zum Beispiel, der sich ganz großartig aufbaut.
Eine Handvoll Songs zünden bei mir aber nach wie vor nicht und werdens wohl auch nicht mehr. Klassisches Spalteralbum :wink:
Ich finds auch super. Blue Train Lines ist jetzt schon einer der besten Songs des Jahres.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Mo 25. Sep 2017, 15:02

heyho-letsgo hat geschrieben:
Sa 9. Sep 2017, 11:21
Ganz anderer Schuh, aber das neue Zeug von Maya Jane Coles klingt auch wieder sehr gut. Hat ihren Sound auch wieder gehörig verändert:

...vor allem der hier: https://www.youtube.com/watch?v=2qQb25KvdfY
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Mi 4. Okt 2017, 15:09

Zhu - Chasing Marrakech

Der Kollege hat auch "Feel it Still" geremixt, aber den hier finde ich viel besser:

Portugal. The Man - Feel it Still (Gryffin Remix)

Und dann noch ein bläserlastiger Feel Good-Track:

Brasstracks - Fever
"I don't know."

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2975
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von nilolium » Mi 4. Okt 2017, 18:32

Be Svendsen ist zurück!



Wie immer: Pure Liebe :)

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Mo 6. Nov 2017, 12:14

Für mich mit die Entdeckung des Jahres im elektronischen Bereich:

DROELOE - Lilypads
DROELOE - Kintsugi
DROELOE - In Time

Irgendwo zwischen Future Bass, Downtempo und ein bisschen Trap.
heyho-letsgo hat geschrieben:
Sa 9. Sep 2017, 11:21
Ganz anderer Schuh, aber das neue Zeug von Maya Jane Coles klingt auch wieder sehr gut. Hat ihren Sound auch wieder gehörig verändert:
Danke nochmal für die Hervorhebung dieses Albums, dadurch habe ich mich intensiver mit der Platte beschäftigt und mittlerweile ist sie ganz heißer Kandidat auf mein Album des Jahres: So viele gute Ideen, die klangliche Atmosphäre ist genial und die Gesangsparts sitzen auch (woran es für mich bei anderen Produzenten häufig scheitert). Hier passt alles, gefällt mir richtig gut :smile:
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1700
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von Taksim » Mo 27. Nov 2017, 13:01

Dringende Empfehlung: Sgrow!

Feel Something
Kismet

Sehr düster produzierte, experimentelle Beats, die atmosphärisch an Burial oder ruhigere Sachen von Four Tet erinnern, teilweise obskure Sounds, die auch auf der letzten Soloplatte von Thom Yorke Platz gefunden hätten, dazu mit eindringlich melancholischen Vocals. Am Ende von Feel Something gibt's sogar ein paar Aphex Twin-artige Breakbeats um die Ohren. Absoluter Slam Dunk, das Album wird auf den letzten Metern meine Bestenliste nochmal gut durcheinander bringen.

AK & Sublab - Saude

Chillig-trauriger Sound für den Herbst.

Dirtyphonics - Beat dem Up

Und noch ein Abriss-Track. Hier mag ich besonders, wie die Produktion dem Hörer immer einen Schritt voraus ist und die Erwartungshaltung, die sich angesichts so vieler recht gleichförmig produzierter Sachen automatisch aufbaut, immer konstant durchbricht. Es geht los und man stellt sich auf einen zurückhaltenden Liquid Drum and Bass-Beat ein, dann kommt schon der erste Spurenwechsel zu einem Future-Bass Sound, den man als Drop interpretiert, bevor der erste richtige Drop zu einem Drumstep-Beat kommt...so geht das permanent weiter, bis am Ende mit einem deftigen Drum and Bass-Gewitter alles komplett über den Haufen geworfen wird :smile:
"I don't know."

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2975
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von nilolium » Di 28. Nov 2017, 17:24

KOEN SCHEPENS!

groovt wunderbar energetisch vor sich hin.

[BBvideo=560,315][/BBvideo]

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2975
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Utz Utz Utz! Elektronische Tanzmusik.

Beitrag von nilolium » Di 12. Dez 2017, 22:09

nilolium hat geschrieben:
Mi 4. Okt 2017, 18:32
Be Svendsen ist zurück!



Wie immer: Pure Liebe :)
Noch einer hinterher:



:herzen2: :herzen2:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste