> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Lollapalooza Berlin 2018

Henfe
Beiträge: 2203
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Henfe » Mi 7. Feb 2018, 17:26

Zuletzt geändert von Henfe am Fr 13. Apr 2018, 16:45, insgesamt 4-mal geändert.
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9092
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Quadrophobia » Mi 7. Feb 2018, 17:38

Ich stehe diesem Festival sehr zwiegespalten gegenüber. Einerseits ist ein zwei-Tages Festival mitten in Berlin für mich meistens deutlich angenehmer, als eins mit Camping, das dann effektiv fünf Tage in Anspruch nimmt. Andererseits ist es bisher vom Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht vertretbar gewesen und die Line Up abgesehen von 2015, insbesondere im Mittelfeld, ziemlich schwach. Sollte wider erwarten ein gutes Line Up dabei rumkommen, besorg ich mir vllt. mal wieder ne günstige Karte.

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11312
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Wishkah » Mi 7. Feb 2018, 17:44

Jo, 2015 fand ich das Line-Up insgesamt ziemlich gut, hab es in dem Jahr aber nicht geschafft. Und 2016 und 2017 hat es nur noch als Headliner-Tagesticket + ein, zwei Bands im Vorprogramm getaugt. Für Radiohead hat sich das zum Beispiel sowas von gelohnt. Das könnte ich mir für 2018 auch wieder vorstellen.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9092
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Quadrophobia » Mi 7. Feb 2018, 17:50

Wishkah hat geschrieben:
Mi 7. Feb 2018, 17:44
Jo, 2015 fand ich das Line-Up insgesamt ziemlich gut, hab es in dem Jahr aber nicht geschafft. Und 2016 und 2017 hat es nur noch als Headliner-Tagesticket + ein, zwei Bands im Vorprogramm getaugt. Für Radiohead hat sich das zum Beispiel sowas von gelohnt. Das könnte ich mir für 2018 auch wieder vorstellen.
So wie 2016 mit Radiohead würde ich es auch wieder machen, wenn einer der Headliner entsprechend stark ist, was aber recht unwahrscheinlich ist, weil das für mich lediglich bei den Strokes der Fall wäre. 2016 war aber auch der Rest des Line Ups so dünn, dass ich teilweise stundenlang nichts zu sehen hatte und mit Radiohead, New Order und James Blake nur drei Acts wirklich interessant waren und selbst die 99€ zu viel gewesen wären, hätten New Order nicht eine der besten Shows meines Lebens abgeliefert.

Henfe
Beiträge: 2203
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Henfe » Mi 7. Feb 2018, 18:12

Bin aufs Gelände gespannt, das Stadion wurde ja erst nachträglich mit reingenommen. Da sollen sie mal schön die Perrys Stage reinstellen, dann stört die mich nicht.

Google zeigt für Olympiapark die Sportplätze nördlich des Stadions, dachte immer da wäre das Maifeld mit gemeint.
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 651
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von swifferix » Mi 7. Feb 2018, 18:17


Henfe
Beiträge: 2203
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Henfe » Mi 7. Feb 2018, 18:20

Ah, ok. Platz sollte dann schonmal genug da sein.
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9092
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Quadrophobia » Mi 7. Feb 2018, 18:34

Dann könnte man ja wahrscheinlich sogar bis über 100.000 gehen, oder?

Henfe
Beiträge: 2203
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Henfe » Mi 7. Feb 2018, 18:47

Muss ja nicht zwangsläufig komplett genutzt werden. Kann mir auch vorstellen, dass die Vereine nicht wollen, dass ihr Rasen zertrampelt wird.

Hoffentlich gibts auch hierzu nächste Woche News.
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Blackstar
Beiträge: 3140
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Blackstar » Mi 7. Feb 2018, 18:49

Henfe hat geschrieben:
Mi 7. Feb 2018, 18:47
Muss ja nicht zwangsläufig komplett genutzt werden. Kann mir auch vorstellen, dass die Vereine nicht wollen, dass ihr Rasen zertrampelt wird.

Hoffentlich gibts auch hierzu nächste Woche News.
Da sind aber auch so schon Konzerte im Stadion. Eines mehr oder weniger....

Henfe
Beiträge: 2203
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Henfe » Mi 7. Feb 2018, 18:51

Stimmt natürlich, hatte ich ja selbst schon oben angemerkt. :doof:
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7091
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 7. Feb 2018, 18:52

Dachte es geht um die Sportplätze, nicht das Stadion.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4890
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Stebbie » Mi 7. Feb 2018, 18:54

ZU den Gerüchten: Imagine Dragons und The National spielen auch die Südamerika-Ableger. Kann mir gut vorstellen, dass man die dann gleich für Berlin mit eingetütet hat.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 136
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Hullabaloo92 » Do 8. Feb 2018, 09:42

Also ich hatte bisher 3 wirklich tolle Wochenenden in Berlin gehabt, wobei 2015 sicherlich das beste war. :)

Das Hauptproblem des Festivals ist meiner Meinung nach, dass man bisher noch keine feste Location gefunden hat und die Erfahrungen aus der vorangegangenen Ausgabe übertragen konnte. Hätte man zb das Tempelhofer Feld auch in 2016 noch benutzen dürfen und hätte man mehr Essensstände + Toiletten aufgebaut (das Manko an 2015) wäre alles perfekt gewesen.

Bezüglich der Gerüchte waren Metallica lange Zeit sehr wahrscheinlich, da sie auf ihrer Tour Berlin ausgelassen haben, aber sofern sie wirklich ihre komplette geplante Sommer Tour verschoben haben, würde ich eher in 2019 mit ihnen rechnen.

https://clashfinder.com/m/unconfirmed/? ... llabaloo92
ich habe, wie im Ringrocker Forum schon erwähnt, einen spekulativen Clashfinder erstellt. Momentan gehe ich von Volbeat, The Weeknd, Queens of the Stone Age, Imagine Dragons, Casper, Chainsmokers, The National und Kygo als größte Acts aus. Meinungen dazu?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9092
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Quadrophobia » Do 8. Feb 2018, 10:23

Kygo könnte ich mir sehr gut vorstellen, Imagine Dragons sowieso. Aber sonst eher wenig davon. The Weekend war gerade erst in Europa und zieht hier nicht entsprechend (siehe Wireless Frankfurt), Qotsa touren schon im Juni/Juli fast zwei Monate durch Europa und Volbeat passen imho einfach nicht auf ein Stadtfestival, weil da die Golf-2 Dichte zu gering ist.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9280
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von fipsi » Do 8. Feb 2018, 10:27

The Weeknd mit neuen Album europaexklusiv ist bestimmt eine denkbare Option.
I killed my dinner with karate
Kick 'em in the face, taste the body

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 136
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Hullabaloo92 » Do 8. Feb 2018, 10:55

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 8. Feb 2018, 10:23
Kygo könnte ich mir sehr gut vorstellen, Imagine Dragons sowieso. Aber sonst eher wenig davon. The Weekend war gerade erst in Europa und zieht hier nicht entsprechend (siehe Wireless Frankfurt), Qotsa touren schon im Juni/Juli fast zwei Monate durch Europa und Volbeat passen imho einfach nicht auf ein Stadtfestival, weil da die Golf-2 Dichte zu gering ist.
Bei Volbeat und QotSA hatte es lange so ausgesehen, dass sie beim Hurricane/Southside spielen (keine Deutschland Termine und Lücke im Tourplan) . Die Shows beim Graspop/Alpen Flair bzw I-Days kamen erst sehr spät bzw erst nach der Hurricane Welle.
Für mich hat es so ausgesehen, als ob beide Bands ursprünglich für Hu/So geplant waren, aber von einem anderen Festival angeworben wurden wo wohlmöglich ein großer Head (Metallica)abgesprungen ist.

Außerdem sind Muse, Radiohead oder Foo Fighters auch extra fürs Lolla (+ vllt 1x UK) nochmal im September nach Europa gekommen.

The Weeknd hat bei seiner letzten Tour alle anderen Lollapalooza (in Chicago ist Chance the Rapper eingesprungen) bespielt und in Deutschland Berlin ausgelassen. Wo er 2018 ein paar US Festivals spielt könnte man ihn ähnlich wie Macklemore oder Kings of Leon relativ exklusiv für Europa bekommen (dürfte aus finanziellen Sicht realistischer sein als zb RHCP exklusiv zu buchen)

Blackstar
Beiträge: 3140
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Blackstar » Do 8. Feb 2018, 10:59

Rechne mal eher mit den Libertines.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9280
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von fipsi » Do 8. Feb 2018, 10:59

Blackstar hat geschrieben:Rechne mal eher mit den Libertines.
Waren die nicht erst da?
I killed my dinner with karate
Kick 'em in the face, taste the body

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4890
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Stebbie » Do 8. Feb 2018, 11:01

Queens of the Stone Age sind auch schon mal nur für vier Konzerte nach Europa gekommen. Aber ansonsten gibt es derzeit noch keine Hinweise darauf, zumal die auch erstmal im Juni ein wirklich großes open Air in Dresden spielen und verkaufen müssen. Glaube nicht, dass man die bis dahin fürs Lolla ankündigen darf und dann macht es aus Veranstaltersicht eigentlich keinen Sinn.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9092
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Quadrophobia » Do 8. Feb 2018, 11:18

fipsi hat geschrieben:
Do 8. Feb 2018, 10:59
Blackstar hat geschrieben:Rechne mal eher mit den Libertines.
Waren die nicht erst da?
naja, das war 2015

butterchicken
Beiträge: 45
Registriert: Di 14. Feb 2017, 18:36

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von butterchicken » Do 8. Feb 2018, 11:44

Ich war die letzten beiden Jahre da und konnte mir eigentlich immer ein ganz nettes PRogramm zusammenstellen.
Empfand das Lollapalloza aber immer als extrem (fast unangenehm) voll.
Liegt natürlich an der Größe, aber IMHO vor allem daran dass sich niemand auf den Campingplatz zurückziehen kann.
Und da ist es es halt schon mittags um zwei vor den Bühnen voll. Gegen einen geschlossenen Wellenbrecher hätte ich auch nichts.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9835
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Baltimore » Do 8. Feb 2018, 11:52

butterchicken hat geschrieben:
Do 8. Feb 2018, 11:44
Ich war die letzten beiden Jahre da und konnte mir eigentlich immer ein ganz nettes PRogramm zusammenstellen.
Empfand das Lollapalloza aber immer als extrem (fast unangenehm) voll.
Liegt natürlich an der Größe, aber IMHO vor allem daran dass sich niemand auf den Campingplatz zurückziehen kann.
Und da ist es es halt schon mittags um zwei vor den Bühnen voll. Gegen einen geschlossenen Wellenbrecher hätte ich auch nichts.
War nur 2016 da, aber stimme dir in allen Punkten zu. Mir war das echt zu voll!
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 136
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Hullabaloo92 » Do 8. Feb 2018, 12:04

Der Treptower Park war auch wirklich sehr verwinkelt und abgesehen von den beiden Hauptbühnen gab es keine größeren Freiflächen, sodass der Bühnenwechsel zu Bühne 3 und 4 absolut katastrophal war.

Hoppegarten war in der Hinsicht schon besser aber 80.000 war schon krass viel für das Gelände. Das war jedes mal eine einzige Völkerwanderung von einer Bühne zur anderen.

The Libertines können ich mir auch wieder vorstellen, sind zumindest Ende Juli in Europa.
Bekommen die wieder den Alternative Head Slot oder Cohead auf der Main 1?

Blackstar
Beiträge: 3140
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Lollapalooza Berlin 2018

Beitrag von Blackstar » Do 8. Feb 2018, 12:43

Hullabaloo92 hat geschrieben:
Do 8. Feb 2018, 12:04
Der Treptower Park war auch wirklich sehr verwinkelt und abgesehen von den beiden Hauptbühnen gab es keine größeren Freiflächen, sodass der Bühnenwechsel zu Bühne 3 und 4 absolut katastrophal war.

Hoppegarten war in der Hinsicht schon besser aber 80.000 war schon krass viel für das Gelände. Das war jedes mal eine einzige Völkerwanderung von einer Bühne zur anderen.

The Libertines können ich mir auch wieder vorstellen, sind zumindest Ende Juli in Europa.
Bekommen die wieder den Alternative Head Slot oder Cohead auf der Main 1?
Sie sind auch Ende August in Europa. Jamiroquai spielt wohl auch Festivals, die Frage ist, wie relevant der wäre.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schilty und 6 Gäste