> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Tipps zum Festival

alles rund um "unser" Festival - im Norden wie im Süden
SickBear
Beiträge: 3
Registriert: Di 17. Mai 2016, 12:58

Tipps zum Festival

Beitrag von SickBear » Di 17. Mai 2016, 13:09

Gibt's Erfahrungen mit Autobatterien die als Ladegerät herhalten müssen?

Wir hätten so nen schönes ding, ist das denn auf dem Zeltplatz erlaubt? Find dazu leider nichts.

Außerdem die Frage: habe viele gruselige Bilder was den Zeltplatz bei Regen betrifft gesehen.

Bei rar habe ich jetzt nie gummistiefel gebraucht...Wie ist es beim hurricane? empfehlenswert?
Zuletzt geändert von SickBear am Fr 3. Jun 2016, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Emslaender » Di 17. Mai 2016, 13:32

Zu den Zeltplätzen: Das ist m.M. nach alles mit relativ kurzen Wegen beim Hurricane verbunden. In 5-15 Minuten ist man i.d.R. eigtl. immer beim Zeltplatz oder Gelände, Egal wo man campt.
Weit vor Öffnung des Zeltplatzes braucht man nicht anreisen, das öffnet i.d.R selten eher.
Dixies,Duschzelte und fests Toiletten gibt es im Normalfall auf jeden Zeltplatz ausreichend und relativ fix erreichbar.(max 5 Minuten)
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

SickBear
Beiträge: 3
Registriert: Di 17. Mai 2016, 12:58

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von SickBear » Di 17. Mai 2016, 14:13

Klingt ja erstmal nicht schlecht. Danke dafür.

Jedoch ist noch die Frage zur Anreise zu klären. Wir kommen leider mit 3 Autos und wollten halt schon in der Nähe zum Zeltplatz parken. Bei rar hatten wir mit der Zeit ja nen paar Tricks drauf, wie man recht nah am Zeltplatz parkt...Beim hurricane geht uns das leider völlig ab.

Benutzeravatar
captainhoerm
Beiträge: 584
Registriert: So 13. Sep 2015, 15:36
Wohnort: Lingen
Kontaktdaten:

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von captainhoerm » Di 17. Mai 2016, 14:22

Gibt es Zeltplätze oder Ecken die zu empfehlen sind? (sind gerne was außerhalb und gehen auch mal 20-30 min zum Gelände.
Sind die Parkplätze weit entfernt vom Zeltplatz?
Wie der Emsländer sagte:
alles nah dran!
Jedoch.. die 5-15 möchte ich nicht mehr unterschreiben. In den letzten Jahren sind immer wieder neue Parkplätze dazgekommen (zumindest wenn man vom Norden an das Gelände heranfährt) die doch ein etwas längeren Fußmarsch nötig machen.
Aber in der Regel stimmt das schon.
Wir campen (wenn du alte Pläne aufrufst) auf dem GreenCamp und sind wirklich in 10 Minuten beim zentralen Ort mit dem Foodcourt und dem Motorboty Disco-Tent.
Aufs Gelände geht es ähnlich schnell. Jedoch sind zu den Hauptzeiten (ab ca. 16 Uhr) die Eingänge sehr voll. Das heißt, ein paar Minuten mehr einplanen!
2. Macht es Sinn, weit vor Öffnung der Zeltplätze anzureisen?
Nein!
Die Zeltplätze machen in diesem Jahr laut allen bekannten Informationen um 11 Uhr auf. Das Gelände ist riesig und nicht wie bei Rock am Ring (2015) in Mendig sehr eng gestrickt ;) Also du kannst dort auch noch am Freitagmorgen n Platz für ne Gruppe finden. Danach wird auch noch was möglich sein. Keine Sorge! Selbst aufm Green Camp konnte man noch Freitagnachmittags riesige freie Flächen entdecken!

Wir, und auch der große andere Teil, kommt "im laufe des Donnerstags" dort an. Also bunt gemischt.
Entscheidet euch aber bei der Anfahrt darauf wo ihr zelten wollt. Wenn ihr Tickets für das Resort oder Green Camp habt, dann solltet ihr von Norden heranfahren (Stand 2015, wo das Green Camp und das Resort im Norden platziert waren).
Bei allen anderen Plätzen wäre das egal, obwohl ich dann die südliche Anfahrt empfehlen würde. Da sind dann die Bahnfahrer und Co nicht vorhanden und ihr kommt theoretisch besser auf den Platz.
3. Wie ist es um die sanitären Anlagen bedacht(nicht das wir duschen würden ;)
Sanitäre Anlagen sind auf Festivals von FKP (die ich kenne zumindest) genügend vorhanden und KOSTENLOS!
Es gibt aber noch so Goldeimer-Scheißhäuser und Duschen... da kostet es Geld.. ist aber defintiv dann auch weniger los.
Waren im letzten Jahr mit auf dem Geländeplan markiert... sollte es dazu Bedarf für euch geben.

usw.
Viel Spaß!


EDIT:
Bei rar hatten wir mit der Zeit ja nen paar Tricks drauf, wie man recht nah am Zeltplatz parkt...Beim hurricane geht uns das leider völlig ab.
Fahrt vom Süden heran wenn ihr nicht im Resort oder Green Camp zelten möchtet.
Dort sind die Parkplätze sehr nah am Eingang zum Zeltplatz!
Hier stand mal Werbung!

:headbang:

enbabroy
Beiträge: 29
Registriert: Di 15. Sep 2015, 15:48

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von enbabroy » Di 17. Mai 2016, 18:54

SickBear hat geschrieben: Gibt es Zeltplätze oder Ecken die zu empfehlen sind? (sind gerne was außerhalb und gehen auch mal 20-30 min zum Gelände.
Gegenüber vom Südeingang gibt es immer einen Vorplatz mit Partyzelt und Fressbuden. Je näher ihr dem Bereich kommt, desto wilder ist der Zeltplatz i.d.R. Wenn ihr es ruhiger haben möchtet, solltet ihr euch mehr im südöstlichen Eck bzw. generell in der Nähe zu den WoMo Plätzen ansiedelt.

E: Selbst an der äußersten Ecke brauch ihr niemals 30 min zum Infield. 10-15 maximal.

Crush
Beiträge: 28
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 13:10

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Crush » Mi 18. Mai 2016, 12:03

Moin Leute,
meine Begleitung und ich sind diesmal auch zum ersten mal beim Hurricane.
Wir haben in Verden eine sehr günstige Unterkunft gefunden (40km) südwestlich vom Hurricane und werden dann dort schlafen. (...ja gleich kommen die Kommentare, die das Campen mindestens so hoch preisen wie die Musik :mrgreen: )

Nun zur Frage:
Würdet ihr uns empfehlen an den drei Tagen in der Nähe des Festivalgeländes (z.B. in Scheeßel oder Westervesede) das Auto abzustellen und zum Festivalgelände zu laufen oder sollten wir lieber die offiziellen Festivalparkplätze nutzen. Ich weiß ja nicht wie weit die vom Festivalgelände bei der Anreise zum Beispiel Samstag oder Sonntag weg sein können (-> Mendig :screck: ) und wie gut man von da an den späten Abenden weg kommt.

Vielen Dank für Eure Antworten :thumbs:

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7237
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 18. Mai 2016, 12:18

Wenn möglich, eher etwas außerhalb parken. Die Parkplätze können der reinste Horror sein.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9502
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Quadrophobia » Mi 18. Mai 2016, 12:52

Crush hat geschrieben:Moin Leute,
meine Begleitung und ich sind diesmal auch zum ersten mal beim Hurricane.
Wir haben in Verden eine sehr günstige Unterkunft gefunden (40km) südwestlich vom Hurricane und werden dann dort schlafen. (...ja gleich kommen die Kommentare, die das Campen mindestens so hoch preisen wie die Musik :mrgreen: )
Ich glaube die wenigsten hier gehören zu den Leuten, die auf Zeltplatz Eskalation stehen. Vollstes Verständnis für vernünftiges Schlafen.

Crush hat geschrieben: Nun zur Frage:
Würdet ihr uns empfehlen an den drei Tagen in der Nähe des Festivalgeländes (z.B. in Scheeßel oder Westervesede) das Auto abzustellen und zum Festivalgelände zu laufen oder sollten wir lieber die offiziellen Festivalparkplätze nutzen. Ich weiß ja nicht wie weit die vom Festivalgelände bei der Anreise zum Beispiel Samstag oder Sonntag weg sein können (-> Mendig :screck: ) und wie gut man von da an den späten Abenden weg kommt.

Vielen Dank für Eure Antworten :thumbs:
Westervesede ist sehr weit weg, das würde ich nicht empfehlen. Von Scheeßel aus sind es rund 1,5 - 2 Kilometer, die sind mit einem Wegbier durchaus zu machen. Da gibt es auch genügend Parkplätze bei diversen Supermärkten. Aber auch der Weg kann, insbesondere Nachts, sehr sehr weit werden.

Die letzten Jahre gab es eigentlich immer einen Tagesparkplatz. Sollte es den wieder geben wäre der wohl eure beste Option. Ansonsten auf den normalen Parkplätzen so stellen, dass ihr auf jeden Fall wieder raus kommt. Da wird manchmal schon sehr eng geparkt.

Centavo
Beiträge: 208
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 18:49
Wohnort: Bothel, Lk. Rotenburg (Wümme)

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Centavo » Mi 18. Mai 2016, 13:12

Mein Empfehlung parkt am Bahnhof! Ihr habt dann zwar immer noch einen kleinen Fußmarsch vor euch, für ein Wegbier reicht es vollkommen. :thumbs:
Hurricane 09|10|11|12|13|14|15|16|17|18|19
Deichbrand 13|14|15|16|17|18|19
Heimat Festival 16|17
Highfield 10|11|12
Rock'n'Heim 13

Benutzeravatar
Mondgesicht
Beiträge: 644
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:27

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Mondgesicht » Mi 18. Mai 2016, 13:17

Quadrophobia hat geschrieben:
Crush hat geschrieben:Moin Leute,
meine Begleitung und ich sind diesmal auch zum ersten mal beim Hurricane.
Wir haben in Verden eine sehr günstige Unterkunft gefunden (40km) südwestlich vom Hurricane und werden dann dort schlafen. (...ja gleich kommen die Kommentare, die das Campen mindestens so hoch preisen wie die Musik :mrgreen: )
Ich glaube die wenigsten hier gehören zu den Leuten, die auf Zeltplatz Eskalation stehen. Vollstes Verständnis für vernünftiges Schlafen.

Crush hat geschrieben: Nun zur Frage:
Würdet ihr uns empfehlen an den drei Tagen in der Nähe des Festivalgeländes (z.B. in Scheeßel oder Westervesede) das Auto abzustellen und zum Festivalgelände zu laufen oder sollten wir lieber die offiziellen Festivalparkplätze nutzen. Ich weiß ja nicht wie weit die vom Festivalgelände bei der Anreise zum Beispiel Samstag oder Sonntag weg sein können (-> Mendig :screck: ) und wie gut man von da an den späten Abenden weg kommt.

Vielen Dank für Eure Antworten :thumbs:
Westervesede ist sehr weit weg, das würde ich nicht empfehlen. Von Scheeßel aus sind es rund 1,5 - 2 Kilometer, die sind mit einem Wegbier durchaus zu machen. Da gibt es auch genügend Parkplätze bei diversen Supermärkten. Aber auch der Weg kann, insbesondere Nachts, sehr sehr weit werden.

Die letzten Jahre gab es eigentlich immer einen Tagesparkplatz. Sollte es den wieder geben wäre der wohl eure beste Option. Ansonsten auf den normalen Parkplätzen so stellen, dass ihr auf jeden Fall wieder raus kommt. Da wird manchmal schon sehr eng geparkt.
wenn das ticket das gane we über als bahnticket gilt, kannst du auch bis rotenburg fahren und von da aus mit dem zug nach scheeßel.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9997
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Baltimore » Mi 18. Mai 2016, 13:19

Mondgesicht hat geschrieben:
Quadrophobia hat geschrieben:
Crush hat geschrieben:Moin Leute,
meine Begleitung und ich sind diesmal auch zum ersten mal beim Hurricane.
Wir haben in Verden eine sehr günstige Unterkunft gefunden (40km) südwestlich vom Hurricane und werden dann dort schlafen. (...ja gleich kommen die Kommentare, die das Campen mindestens so hoch preisen wie die Musik :mrgreen: )
Ich glaube die wenigsten hier gehören zu den Leuten, die auf Zeltplatz Eskalation stehen. Vollstes Verständnis für vernünftiges Schlafen.

Crush hat geschrieben: Nun zur Frage:
Würdet ihr uns empfehlen an den drei Tagen in der Nähe des Festivalgeländes (z.B. in Scheeßel oder Westervesede) das Auto abzustellen und zum Festivalgelände zu laufen oder sollten wir lieber die offiziellen Festivalparkplätze nutzen. Ich weiß ja nicht wie weit die vom Festivalgelände bei der Anreise zum Beispiel Samstag oder Sonntag weg sein können (-> Mendig :screck: ) und wie gut man von da an den späten Abenden weg kommt.

Vielen Dank für Eure Antworten :thumbs:
Westervesede ist sehr weit weg, das würde ich nicht empfehlen. Von Scheeßel aus sind es rund 1,5 - 2 Kilometer, die sind mit einem Wegbier durchaus zu machen. Da gibt es auch genügend Parkplätze bei diversen Supermärkten. Aber auch der Weg kann, insbesondere Nachts, sehr sehr weit werden.

Die letzten Jahre gab es eigentlich immer einen Tagesparkplatz. Sollte es den wieder geben wäre der wohl eure beste Option. Ansonsten auf den normalen Parkplätzen so stellen, dass ihr auf jeden Fall wieder raus kommt. Da wird manchmal schon sehr eng geparkt.
wenn das ticket das gane we über als bahnticket gilt, kannst du auch bis rotenburg fahren und von da aus mit dem zug nach scheeßel.
Dann kommt man aber wahrscheinlich nach dem letzten Konzert eines Tages nicht mehr zum Auto, oder?
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7237
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 18. Mai 2016, 13:55

Letztes Jahr galt es auch nicht das ganze WE, soweit ich mich erinnere.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9997
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Baltimore » Mi 18. Mai 2016, 14:01

Declan_de_Barra hat geschrieben:Letztes Jahr galt es auch nicht das ganze WE, soweit ich mich erinnere.
Gilt wohl die ganze Zeit, aber (abgesehen von Sa und So) erst ab 9 Uhr.
BENUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR DIE TICKETINTEGRATION HURRICANE FESTIVAL

1 . Laufzeit
Die Ticketintegration gilt vom 23.06.2016 – 27.06.2016.

2. Fahrkartenangebot
Die Eintrittskarten/ Festivalbändchen zum Hurricane werden als Fahrkarte anerkannt.

3. Örtlicher Geltungsbereich
Die Ticketintegration ist für die 2. Wagenklasse in den metronom Zügen im gesamten Streckennetz gültig.

4. Zeitlicher Geltungsbereich
Die Eintrittskarten /Festivalbändchen gelten vom 23.06.2016 – 27.06.2016 als Fahrkarte. An den Werktagen sind die Eintrittskarten /Festivalbändchen ab 9:00 Uhr gültig und am Wochenende ganztägig.

5. Fahrpreise
Der Fahrpreisanteil ist im Preis der Eintrittskarte enthalten.

6. Klassenübergang
Der Übergang in die 1. Wagenklasse ist ausgeschlossen.
Quelle: http://www.hurricane.de/de/infos/anfahrt-mit-dem-zug/
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Crush
Beiträge: 28
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 13:10

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Crush » Mi 18. Mai 2016, 14:47

Danke für Eure Antworten!

Die Idee mit der Bahn von Rothenburg dann nach Scheeßel zu fahren ist gut, aber leider fährt die letzte Bahn immer um 00:27 von Scheeßel runter. Da müsste man sich kurz nach Mitternacht immer auf den Weg machen und würde so sicher den ein oder anderen geilen Act verpassen müssen.
Die Nutzungsbedingungen des Bahntickets sind auch irgendwie ein bisschen widersprüchlich. Auf der Homepage vom Hurricane steht zwar, dass die Ticketintegration das ganze Wochenende gilt, auf den original Tickets hingegen, dass nur die einmalige Hin- und Rückfahrt damit möglich ist. Ich hätte aber keinen Plan, wie die Metronom das kontrollieren will :? . ...Vllt aber über den QR-Code...

Ich würde jetzt auch nicht davon ausgehen, dass es einen Tagesparkplatz gibt, da es eben auch keine Tageskarten gibt. Wenn es doch so einen Parkplatz gibt, wäre das sicher die erste Wahl. :thumbs:

Die normalen Festivalparkplätze kommen dann wegen den genannten Gründen auch nicht wirklich in Frage.

Ich denke es läuft dann darauf hinaus, in Scheeßel am Bahnhof oder am Ortsrand bei einem Supermarkt oder einfach am Straßenrand zu parken. Für den Hinweg wäre ein Bier zum Beschleunigen sicher drin :wink:

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9997
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Baltimore » Mi 18. Mai 2016, 14:56

Crush hat geschrieben:Danke für Eure Antworten!

Die Idee mit der Bahn von Rothenburg dann nach Scheeßel zu fahren ist gut, aber leider fährt die letzte Bahn immer um 00:27 von Scheeßel runter. Da müsste man sich kurz nach Mitternacht immer auf den Weg machen und würde so sicher den ein oder anderen geilen Act verpassen müssen.
Die Nutzungsbedingungen des Bahntickets sind auch irgendwie ein bisschen widersprüchlich. Auf der Homepage vom Hurricane steht zwar, dass die Ticketintegration das ganze Wochenende gilt, auf den original Tickets hingegen, dass nur die einmalige Hin- und Rückfahrt damit möglich ist. Ich hätte aber keinen Plan, wie die Metronom das kontrollieren will :? . ...Vllt aber über den QR-Code...

Ich würde jetzt auch nicht davon ausgehen, dass es einen Tagesparkplatz gibt, da es eben auch keine Tageskarten gibt. Wenn es doch so einen Parkplatz gibt, wäre das sicher die erste Wahl. :thumbs:

Die normalen Festivalparkplätze kommen dann wegen den genannten Gründen auch nicht wirklich in Frage.

Ich denke es läuft dann darauf hinaus, in Scheeßel am Bahnhof oder am Ortsrand bei einem Supermarkt oder einfach am Straßenrand zu parken. Für den Hinweg wäre ein Bier zum Beschleunigen sicher drin :wink:
Beim 'A Summer's Tale' von FKP war es so, dass das Amband als Metronom-Ticket für die ganze Zeit galt.
Auf der Karte stand aber imho auch einmalige Fahrt drauf. Konnte aber damit ohne Probleme jeden Festivaltag von HH aus nach Lüneburg hin- und zurück fahren.

Das Problem liegt also wirklich eher an dem letzten Zug. :smile:
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Pin
Beiträge: 95
Registriert: Do 22. Okt 2015, 16:12
Wohnort: Frankfurt

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Pin » Mi 18. Mai 2016, 19:51

Quadrophobia hat geschrieben:
Crush hat geschrieben:Moin Leute,
meine Begleitung und ich sind diesmal auch zum ersten mal beim Hurricane.
Wir haben in Verden eine sehr günstige Unterkunft gefunden (40km) südwestlich vom Hurricane und werden dann dort schlafen. (...ja gleich kommen die Kommentare, die das Campen mindestens so hoch preisen wie die Musik :mrgreen: )
Ich glaube die wenigsten hier gehören zu den Leuten, die auf Zeltplatz Eskalation stehen. Vollstes Verständnis für vernünftiges Schlafen.
Ich bin auch absolut niemand, der auf Zeltplatz-Eskalation steht, aber man kann ja auch ganz gemütlich ohne Eskalation campen. Mir würde es jedenfalls fehlen, die Zeit auf dem Zeltplatz gehört schon irgendwie dazu. Aber ich verstehe auch, wenn das nicht jedermanns Sache ist, von daher verstehe ich es schon auch, wenn man lieber ein Stück fährt und dann richtig bettet.

Da das aber ziemlich offtopic ist und ich als Südling hier sowieso nicht beizutragen habe, schleiche ich mich jetzt lieber leise aus dem Thread bevor jemand was merkt. :P
Southside 2009/2012/2013/2015 -> 2016 :smile:
Rock im Park 2010/2011/2013

Crush
Beiträge: 28
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 13:10

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Crush » Do 19. Mai 2016, 12:31

:mrgreen:
Pin hat geschrieben:
Quadrophobia hat geschrieben:
Crush hat geschrieben:Moin Leute,
meine Begleitung und ich sind diesmal auch zum ersten mal beim Hurricane.
Wir haben in Verden eine sehr günstige Unterkunft gefunden (40km) südwestlich vom Hurricane und werden dann dort schlafen. (...ja gleich kommen die Kommentare, die das Campen mindestens so hoch preisen wie die Musik :mrgreen: )
Ich glaube die wenigsten hier gehören zu den Leuten, die auf Zeltplatz Eskalation stehen. Vollstes Verständnis für vernünftiges Schlafen.
Ich bin auch absolut niemand, der auf Zeltplatz-Eskalation steht, aber man kann ja auch ganz gemütlich ohne Eskalation campen. Mir würde es jedenfalls fehlen, die Zeit auf dem Zeltplatz gehört schon irgendwie dazu. Aber ich verstehe auch, wenn das nicht jedermanns Sache ist, von daher verstehe ich es schon auch, wenn man lieber ein Stück fährt und dann richtig bettet.

Da das aber ziemlich offtopic ist und ich als Südling hier sowieso nicht beizutragen habe, schleiche ich mich jetzt lieber leise aus dem Thread bevor jemand was merkt. :P

Ja, sicher kann man auch entspannt campen auf dem Hurricane. Gibt ja auch z.B. das Green-Camp. Aber mein Frauchen findet es toll, ein richtiges Bett, ein richtiges Bad und co. zu haben. Ich ganz ehrlich gesagt auch :smile: . Außerdem erspare ich mir einiges an Schlepperei und für 10€/Nacht und Person baue ich kein Zelt auf :mrgreen: .

Barney84
Beiträge: 1104
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 10:34

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Barney84 » Do 19. Mai 2016, 18:01

Hätte eher das Problem mit dem nicht trinken können :lolol:

scarred
Beiträge: 550
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von scarred » Do 19. Mai 2016, 18:57

Falls jemand wie ich eventuell auf dem Festival strandet und grad keine gscheiden Bands zu schauen hat: Laut Southside-Twitter werden jeweils die EM-Viertelfinals um 15:00 und 18:00 "aller Wahrscheinlichkeit nach" übertragen.

edit: klar, die vier Slots in denen Deutschland theoretisch spielen könnte.

zettelbox
Beiträge: 1
Registriert: Do 10. Dez 2015, 16:53

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von zettelbox » So 22. Mai 2016, 16:42

Achtelfinals. :)

Tja, leider fallen sechs der acht Achtelfinals auf die Zeit während des Hurricane / Southside. Aber wenn vier davon übertragen werden, wäre das ein sehr fairer Deal. Hoffentlich gilt das auch fürs Hurricane.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9502
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Quadrophobia » So 22. Mai 2016, 17:10

zettelbox hat geschrieben:Achtelfinals. :)

Tja, leider fallen sechs der acht Achtelfinals auf die Zeit während des Hurricane / Southside. Aber wenn vier davon übertragen werden, wäre das ein sehr fairer Deal. Hoffentlich gilt das auch fürs Hurricane.

Ich hoffe inständig nicht. Es laufen schon genug Freizeitpatriot_innen rum. Gegen Fußball ist nix einzuwenden, aber die Symptome einer WM/EM sind schon arg ätzend.

scarred
Beiträge: 550
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von scarred » So 22. Mai 2016, 18:37

naja, die fußballpatrioten sind ja eh da, egal obs PV gibt oder nicht.
Ein PV würde sie ja sogar eher noch beschäftigen und von Camping Platz und festival gelände wegziehen ;)

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9502
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von Quadrophobia » So 22. Mai 2016, 19:17

scarred hat geschrieben:naja, die fußballpatrioten sind ja eh da, egal obs PV gibt oder nicht.
Ein PV würde sie ja sogar eher noch beschäftigen und von Camping Platz und festival gelände wegziehen ;)
Also 2014 waren schon deutlich weniger Deutschlandflaggen unterwegs, weil es kein PV gab

scarred
Beiträge: 550
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von scarred » Mo 23. Mai 2016, 10:34

Quadrophobia hat geschrieben:
scarred hat geschrieben:naja, die fußballpatrioten sind ja eh da, egal obs PV gibt oder nicht.
Ein PV würde sie ja sogar eher noch beschäftigen und von Camping Platz und festival gelände wegziehen ;)
Also 2014 waren schon deutlich weniger Deutschlandflaggen unterwegs, weil es kein PV gab
Vllt führt die neue musikalische Ausrichtung des Hurricane auch einfach ein intelligenteres Publikum an und das war damals schon zu erkennen?

Benutzeravatar
simulcara
Beiträge: 478
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:21

Re: Tipps zum Festival

Beitrag von simulcara » Mo 23. Mai 2016, 10:59

Ich weiß nicht ganz, wohin es passt, also versuche ich es mal hier:
https://www.dein-festivalhotspot.de/

Hier gibt's ein Gewinnspiel für Hurricane-Tickets. Was meint ihr, kommt das sicher rüber? Das Impressum sieht okay aus und mehr als Namen und Email wollen sie auch nicht.. :?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste