> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Wilco

Was gibt's neues von xyz?
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5855
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Wilco

Beitrag von Stebbie » Fr 18. Sep 2015, 14:55

Bild
(Bildnachweis: Wikimedia Commons)
Wilco is an American alternative rock band based in Chicago, Illinois. The band was formed in 1994 by the remaining members of alternative country group Uncle Tupelo following singer Jay Farrar's departure. Wilco's lineup changed frequently during its first decade, with only singer Jeff Tweedy and bassist John Stirratt remaining from the original incarnation. Since early 2004, the lineup has been unchanged, consisting of Tweedy, Stirratt, guitarist Nels Cline, multi-instrumentalist Pat Sansone, keyboard player Mikael Jorgensen, and drummer Glenn Kotche. Wilco has released nine studio albums, a live double album, and four collaborations: three with Billy Bragg and one with The Minus 5.
Anspieltipps:
Box Full of Letters (von A.M., 1995)
Outtasite (Outta Mind) (von Being There, 1996)
Via Chicago (von Summerteeth, 1999)
Jesus, etc. (von Yankee Hotel Foxtrot, 2001)
Spiders (Kidsmoke) (von A Ghost is Born, 2004)
Impossible Germany (von Sky Blue Sky, 2007)
I'll Fight (von Wilco (The Album), 2009)
Art of Almost (von The Whole Love, 2012)
You Satellite (von Star Wars, 2015)


Der Gig im Tempodrom 2011 ist einer der besten bisher (ich erkenne ein Schema), leider beim Haldern Pop 2012 ein wenig zu routiniert gewesen. Auch mit Star Wars hab ich erst ein wenig gefremdelt, aber mittlerweile habe ich mich damit doch sehr angefreundet. Von daher würde ich mich freuen, es dann auch bald mal auf der Bühne zu erleben - ist sicherlich ein Album, bei dem sie sich stark austoben können.
Zuletzt geändert von Stebbie am Fr 18. Sep 2015, 15:24, insgesamt 3-mal geändert.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3801
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Wilco

Beitrag von slowdive » Fr 18. Sep 2015, 15:03

Oh ja, die stehen auch superweit oben auf meiner "Will sehen"-Liste. Und 'Star Wars' ist auch toll. Vielleicht ja beim Primavera im nächsten Jahr. :pray:

[bbvideo=560,315][/bbvideo]

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3551
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: Auckland

Re: Wilco

Beitrag von s-nke » Fr 18. Sep 2015, 17:17

Immer wieder gerne!
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8308
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Wilco

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 28. Sep 2015, 00:03

Ehrlich gesagt ist meine Enttäuschung immer noch so groß, dass ich einige einige andere Bands lieber sehen möchte.

:Stebbiestinkt:

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12016
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Wilco

Beitrag von Wishkah » Mo 28. Sep 2015, 09:18

Würde ich ganz gerne mal sehen, aber für ein Solo-Konzert kenne ich zu wenig. Vielleicht ja Reeperbahn Festival oder A Summer's Tale nächstes Jahr, dann würde ich die Gelegenheit auf jeden Fall nutzen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3531
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Wilco

Beitrag von Ruby » Mo 28. Sep 2015, 20:56

Würde sie auch gerne mal live sehen. Haben irgendwann mal in der Alten Oper Frankfurt gespielt, aber das war mir zu teuer. :oops:
Terrorkommando Riesling Spätlese

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5855
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Wilco

Beitrag von Stebbie » Mo 26. Okt 2015, 10:45

Gibt hier vermutlich demnächst weitete Daten :sabber: :popcorn:
Wishkah hat geschrieben:Vielleicht ja Reeperbahn Festival [...] nächstes Jahr
Die sind zu groß fürs Reeperbahnfestival, eher was fürs Mehr! Theater oder den Stadtpark im Sommer.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8308
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Wilco

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 26. Okt 2015, 15:45

War denn das Berlin Konzert schon länger raus?

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2488
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Wilco

Beitrag von LongNose » Mo 26. Okt 2015, 16:11

Stebbie hat geschrieben:Gibt hier vermutlich demnächst weitete Daten :sabber: :popcorn:
Wishkah hat geschrieben:Vielleicht ja Reeperbahn Festival [...] nächstes Jahr
Die sind zu groß fürs Reeperbahnfestival, eher was fürs Mehr! Theater oder den Stadtpark im Sommer.
Heute wurde ein Konzert in Zürich für den 15.11.2016 bekannt gegeben.
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8308
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Wilco

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 26. Okt 2015, 18:21

Ebenfalls ein Konzert in Berlin im November nächsten Jahres, soweit es nicht schon länger bekannt war.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11282
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Wilco

Beitrag von Baltimore » Mo 26. Okt 2015, 18:44

Vielleicht dann nächstes Jahr ja wieder beim Weekender.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5651
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Wilco

Beitrag von SammyJankis » Di 27. Okt 2015, 09:02

Bild
There is panic on the streets

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5855
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Wilco

Beitrag von Stebbie » Di 27. Okt 2015, 10:33

Wow, das ist mal eine zeitige Ankündigung! Dann werden im Sommer vermutlich nur Festivalshows kommen...

Berlin auf jeden Fall wieder dabei, Kopenhagen wohl auch.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Johnson
Beiträge: 847
Registriert: Do 17. Sep 2015, 21:09

Re: Wilco

Beitrag von Johnson » Di 27. Okt 2015, 11:55

Ich würde eine Bestätigung für den Weekender begrüßen.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11282
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Wilco

Beitrag von Baltimore » Mi 28. Okt 2015, 11:09

Wilco-Karten sind jetzt im Verkauf.

Berlin kostet 37, 75 Euro.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5855
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Wilco

Beitrag von Stebbie » Do 29. Okt 2015, 10:46

Aber nur die Tickets für Plätze im seitlichen Oberrang.

Zentral und Mittelrang kosten stolze 51€, Parkett ist aber ohnehin schon ausverkauft, von daher wird es wie beim letzten mal zentraler Mittelrang. Ist beim Tempodrom ja auch nicht so wild.

Habe glaube ich noch nie Tickets für ein Konzert gekauft, das in über einem Jahr stattfinden wird :doof:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5855
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Wilco

Beitrag von Stebbie » Di 19. Jul 2016, 11:52

Ich verlager das mal:

Neues Album Schmilco!

VÖ: 9. September 2016

Bild

Tracklist
01 Normal American Kids
02 If I Ever Was a Child
03 Cry All Day
04 Common Sense
05 Nope
06 Someone to Lose
07 Happiness
08 Quarters
09 Locator
10 Shrug and Destroy
11 We Aren't the World (Safety Girl)
12 Just Say Goodbye



If I Ever Was A Child hat mich sofort :herzen2:

Titel und Cover find ich auch super :mrgreen:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12016
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Wilco

Beitrag von Wishkah » Di 19. Jul 2016, 18:40

Der Albumtitel + das Cover von Joan Cornellà ist schon stark. :grin:

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5988
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Wilco

Beitrag von miwo » Di 19. Jul 2016, 18:47

Wishkah hat geschrieben:Der Albumtitel + das Cover von Joan Cornellà ist schon stark. :grin:
Das stimmt! :mrgreen:
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

Rieper
Beiträge: 914
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Wilco

Beitrag von Rieper » Fr 28. Okt 2016, 09:00

Morgen ist es endlich so weit und ich sehe sie in Düsseldorf. Freue mich schon auf den kleinen Städte-Trip anlässlich des Konzerts. Die Setlists in Südamerika vor wenigen Wochen waren sehr cool, gestern in Brüssel auch. Songs quer durch die Bandgeschichte. Alleine 7 (!) Lieder von Yankee Hotel Foxtrott :herzen2: Allerdings haben sie "The Whole Love" komplett ausgelassen. Zumindest laut setlist.fm. Aber Jesus etc., Via Chicago, Heavy Metal Drummer, Impossible Germany, Box Full of Letters und so sind dabei.

Jesus etc. gehört zu meinen absoluten Liebelingssongs überhaupt. Das wird ein Fest.

Die Aktion bei den Tourdaten auf der Homepage ist ganz cool (haben sie ja schon länger). Man kann sich für ein bestimmtes Konzert einen Song wünschen. Eine Begründung zur Songwahl könnte man auch noch hinschreiben. Falls sie wirklich etwas darauf achten, hat das schon was.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5855
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Wilco

Beitrag von Stebbie » Mi 2. Nov 2016, 18:40

Vorfreude :herzen2:

Fast schon fünf Jahre seit dem Tempodrom-Gig :sadyes:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5855
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Wilco

Beitrag von Stebbie » Do 3. Nov 2016, 13:33

war gestern wieder ganz toll, wenn auch etwas ungewohnt. Das Konzert fand im DR Koncerthuset statt, etwas außerhalb der Innenstadt - gut 30-40 Minuten Fußweg. Ich frage mich ja ohnehin, warum die Booker seit Jahren die Band in solche Locations bucht. Natürlich können sie das auch problemlos spielen, aber da würden mir zahllose Künstler einfallen, die da eher hinpassen würden, aber stets in üblichen Locations auf der Bühne stehen. Im Gegenteil würde ich Wilco gerne mal unbestuhlt sehen, was ich bis aufs Haldern Pop noch nie geschafft habe. Aber gut, man will ja nicht meckern, wenn man dafür mal solche Locations besuchen darf - ich bereite mich schon einmal auf den Gig in der Elbphilharmonie vor. :mrgreen:

Zur Location selber: Sie ist natürlich absolute Oberklasse, alles super schick und obendrauf ein wirklich enorm guter Sound, der wirklich jeeeedes kleinste Detail klar wiedergegeben hat. Das muss für einen Soundtechniker ein Hochgefühl sein, dort den Ton machen zu dürfen. Der Nachteil: Ich hatte Tickets hinter der Bühne, weshalb ich das Konzert (wie rund 1/3 aller Besucher) mit Blick auf die Rücken erlebt habe. Ich habe auch 2-3 Songs gebraucht, ehe ich da wirklich glücklich mit wurde, aber da ich die Tickets erst kurzfristig erworben habe, hatte ich da auch nicht so eine große Auswahl. Vor dem Konzert hatte ich noch zwei Schweden kennengelernt, die Plätze im Parterrebereich und noch eine Karte über hatten. Leider ist mir zu spät eingefallen, dass wir natürlich mein Ticket mit deren dritten Ticket hätten tauschen und ich im Innenbereich hätte sitzen können... :sadyes:

Support war William Tyler, der seinem ersten Album "Modern Country" alle Ehre machte. Fast ausschließlich instrumentaler Folk, der mich teilweise an das zweite Album von den Fleet Foxes erinnerte (da fehlen mir nun die zahlreichen Folkreferenzen, sicherlich Van Morrison?). Hat mir auf insgesamt sehr gut gefallen und man merkte ihm an, dass er großen Spaß hatte, in der Locatoin zu spielen.

Bei Wilco selber war ich erst skeptisch, wie sie mit der Location umgehen und sie haben auch erst 2-3 Lieder gebraucht, ehe die Verbindung zu Publikum hergestellt wurde. Da merkt man dann doch, dass bestuhlte Konzerte immer eine Distanz zum Künstler schaffen, vor allem dann, wenn das Publikum in 360° um den Künstler sitzt - mehr "Bühnengefühl" bekommt man wohl nicht. Aber die Band wurde damit dann doch sehr schnell warm und zeigt sich äußerst gut aufgelegt, am Ende gab es dann ungemein kurzweilige 125 Minuten und den einen oder anderen Witz auf Kosten der Zuschauer im Hintergrund :mrgreen: Der Vorteil meines Platzes hinter der Bühne war dann auch, dass ich mal wirklich intensiv Glenn Kotche beobachten konnte - bei ihm freue ich mich jedes mal, ihn spielen zu sehen. Die Setlist war auch sehr zufriedenstellend, auch wenn ich mich über "Art of Amost" und "One September Morning" (die beiden zzgl. Poor Moon als Opener und dann noch I Might waren mit ein Highlight 2011) gefreut hätte. Dafür California Stars, Kamera und Reservations ein paar Songs, die eher seltener gespielt werden. California Stars gab es tatsächlich das erste mal auf dieser Tour, während sie Random Name Generator ein wenig verhunzt haben. Da fehlte irgendwie der Druck der Albumversion.

Freu mich schon super auf Berlin nächsten Montag. Dann mit Frontalsicht :herzen2:

Setlist:
Normal American Kids
If I Ever Was a Child
Cry All Day
I Am Trying to Break Your Heart
Kamera
The Joke Explained
Misunderstood
Someone to Lose
Via Chicago
Bull Black Nova
Reservations
Impossible Germany
We Aren't the World (Safety Girl)
Jesus, Etc.
Locator
Box Full of Letters
Heavy Metal Drummer
I'm the Man Who Loves You
Dawned on Me
Hummingbird
The Late Greats

Encore:
Random Name Generator
California Stars
Theologians
I'm Always in Love

Encore 2:
Spiders (Kidsmoke)
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Berginyon
Beiträge: 190
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 11:54
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wilco

Beitrag von Berginyon » Mi 9. Nov 2016, 21:48

Stebbie hat geschrieben: Freu mich schon super auf Berlin nächsten Montag. Dann mit Frontalsicht :herzen2:
Wie war es denn in Berlin? :popcorn:

Ich sehe sie am Samstag zum ersten Mal live und bin voller Vorfreude! :smile:

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5855
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Wilco

Beitrag von Stebbie » Mi 9. Nov 2016, 22:05

Oh, gab ja noch gar keinen Bericht von mir :mrgreen:

Ich fand es noch etwas besser als in Kopenhagen, wenngleich nicht ganz so genial wie 2011 - was aber auch daran lag, dass ich The Whole Love damals besser fand als derzeit Schmilco und Star Wars. Die Setlist war im großen und ganzen vergleichbar, jedoch gab es mir Art of Almost (s.o.) eine für mich sehr erfreuliche Abweichung, dazu noch Pickled Ginger und Pot Kettle Black, wofür dann Kamera, Dawned on Me und California stars rausgefallen sind, wenn ich das richtig überblicke.

Das Tempodrom war mal wieder vollbestuhlt, jedoch wurde zu Art of Almost (Track #5) die Sitzordnung mehr oder weniger aufgelöst, weshalb ich dann auch ganz vorne stand. Der Band hat es scheinbar sehr gefallen, und Tweedy hat sich auch mehrmals beim Publikum fürs aufstehen bedankt. Man sollte wirklich mal überlegen, ob diese Ansetzungen wirklich so glücklich ist, wenn die Band es selber scheinbar gerne anders hätte - für mich war es so beim 4. Solokonzerte tatsächlich das erste mal unbestuhlt (wobei die Sitze natürlich im Raum standen und ein wenig störten). Gelitten hat zunächst der Sound, weil der natürlich anders ausgerichtet war, weshalb wir Glenn Kotche zunächst auch quasi unplugged hörten. Aber der Tontechniker hat das sehr schnell auf die Reihe bekommen, weshalb der Sound sehr schnell besser wurde. Die Band war insgesamt äußerst gut aufgelegt, Jeff Tweedy kommunizierte und scherze mehr mit dem Publikum und ging dann auch mit einer kleinen Siegerfaust in den Backstagebereich.

Das Publikum war ein wenig sabbelig, aber das ging im großen und ganzen. Die Reise nach Berlin hat sich auf jeden Fall gelohnt :-) Nach dem Gig im Tempodrom 2011 wohl der beste Gig, den ich von Wilco gesehen habe.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Berginyon
Beiträge: 190
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 11:54
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wilco

Beitrag von Berginyon » Mi 16. Nov 2016, 22:45

Am letzten Samstag durfte ich dann Wilco in der Fabrique in Mailand auch endlich zum ersten Mal live erleben, hat mir sehr gut gefallen.
Als Support war William Tyler von Lambchob dabei, der auf seinen Gitarren ca. 30 Minuten schönen Folk spielte.
Anfangs war ich doch etwas enttäuscht, da es noch ziemlich leer war. Spätestens 10 Minuten vor Beginn war die Halle aber dann doch sehr gut gefüllt. Die Location war unbestuhlt, auch am Sound und am Publikum gab es nichts auszusetzen.
Begonnen wurde das Konzert zur Woche passend mit Ashes of American Flags. Trump und Cohen waren dann auch am Rest des Abends die Hauptthemen.
Weiter ging es mit einer ähnlichen Setlist wie auf den vorigen Konzerten ohne große Änderungen.
Sehr erschrocken habe ich mich bei Via Chicago, die Schlagzeug/Gitarren-Sequenzen kamen in dem Ausmaß für mich dann doch sehr überraschend. :mrgreen: Da ich generell nicht so der Freund von E-Gitarren-Soli war mir eben jenes bei Impossible Germany auch etwas zu lang.


Setlist


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste