> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Bandempfehlungen

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9714
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Bandempfehlungen

Beitrag von Emslaender » Sa 11. Aug 2018, 00:04

Gefällt, danke
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Bombtrack
Beiträge: 941
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 15:47

Re: Bandempfehlungen

Beitrag von Bombtrack » Sa 11. Aug 2018, 09:17

Norakete hat geschrieben:
Fr 10. Aug 2018, 14:19
Bombtrack hat geschrieben:
Mi 18. Okt 2017, 13:47
Neuentdeckung der Visions:

Spanish Love Songs



Lt Visions hymnischer Emopunk ala The Menzingers, Apologies I Have No One

Genialer Bandname :mrgreen:

Gefallen mir sehr.
Die wollte ich auch gerade empfehlen. Haben dieses Jahr ein Album rausgebracht: "Schmaltz" bei Spotify und Bandcamp
In Verbindung mit dem Bandnamen ein großartiger Albumtitel :-D

Gefällt wieder sehr
Burnout vom Yoga

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8711
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Bandempfehlungen

Beitrag von Quadrophobia » Sa 11. Aug 2018, 10:56

Tolle Band. Waren im Frühjajhr im Gängeviertel, hab sie aber leider verpasst, weil ich nach der Vorband ersten Vorband schon todmüde war.


Apropos erste Vorband ;)

Ich kann allen, die was mit American Football und Emo im weiteren Sinne anfangen können, Linhay aus Kiel ans Herz legen ;)

https://linhay.bandcamp.com/releases

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1681
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Bandempfehlungen

Beitrag von MairzyDoats » Do 6. Sep 2018, 14:49

Wer schon genug von melancholisch gestimmten Frauenstimmen mit einfacher Gitarrenbegleitung hat, der/die sollte jetzt auf keinen Fall weiterlesen! Stella Donnelly macht genau das und hat ziemlich direkte Texte, die gerne mal auf der Schmerzgrenze balancieren, wie zum Beispiel "Boys Will Be Boys", das geradeheraus Rapeculture und Victim Blaming thematisiert. Sie hat mit Thrush Metal erst eine EP veröffentlicht, die ich doch sehr hörenswert finde.

[BBvideo=560,315][/BBvideo]

[BBvideo=560,315][/BBvideo]
Wer jetzt so begeistert ist, dass er sie gerne mal live sehen würde, hat sie in Köln gerade verpasst und in Berlin am 1. Showvember die Gelegenheit dazu. :smile:
Hallo wie geht

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 8711
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Bandempfehlungen

Beitrag von Quadrophobia » Fr 7. Sep 2018, 11:25

Bleiben wir doch gleich bei melcholischem, weiblichem Singer-Songwritertum.

Vergangenen Woche ist das Debüt "How We Made It" von Frøkedal erschienen, nächste Woche ist sie in DE auf Tour.

[BBvideo=560,315][/BBvideo]

[BBvideo=560,315][/BBvideo]

Ganzes Album


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste