> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Gerüchteküche 2020

alles rund um "unser" Festival - im Norden wie im Süden
MoshpitJunge
Beiträge: 6
Registriert: Di 30. Jul 2019, 16:36
Geschlecht:

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von MoshpitJunge » Do 1. Aug 2019, 17:28

Saeglopur hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 17:20
Wo genau ist denn der Unterschied zwischen Pre- und Co-Headlinern?
(Ehrlichgesagt keine Ahnung ob man das so nennt)
Pre-Headliner sind die Acts direkt vor den Headlinern (Parwaydrive vor Hosen, Broilers vor Billy Talent (2018), AMK vor M&S). Haben meist 1 1/2 Stunden Stagetime.

Co-Headliner sind die, die Parallel zu den Headlinern Spielen (Tame Impala, Macklemore, The Cure)

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9766
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Quadrophobia » Do 1. Aug 2019, 18:13

MoshpitJunge hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 17:28
Saeglopur hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 17:20
Wo genau ist denn der Unterschied zwischen Pre- und Co-Headlinern?
(Ehrlichgesagt keine Ahnung ob man das so nennt)
Pre-Headliner sind die Acts direkt vor den Headlinern (Parwaydrive vor Hosen, Broilers vor Billy Talent (2018), AMK vor M&S). Haben meist 1 1/2 Stunden Stagetime.

Co-Headliner sind die, die Parallel zu den Headlinern Spielen (Tame Impala, Macklemore, The Cure)
Das hab ich noch nie gehört. Co-Head nennt man gängigerweise das, was du Pre-Head nennst. Die Bands, die auf der jeweils anderen Bühne spielen nennt man dann halt River-Head, Blue-Head, oder die wie die Bühne halt heißt. Auch wenn deine Version sprachlich durchaus nachvollziehbarer wäre :mrgreen:

MoshpitJunge
Beiträge: 6
Registriert: Di 30. Jul 2019, 16:36
Geschlecht:

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von MoshpitJunge » Do 1. Aug 2019, 19:29

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 18:13
MoshpitJunge hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 17:28
Saeglopur hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 17:20
Wo genau ist denn der Unterschied zwischen Pre- und Co-Headlinern?
(Ehrlichgesagt keine Ahnung ob man das so nennt)
Pre-Headliner sind die Acts direkt vor den Headlinern (Parwaydrive vor Hosen, Broilers vor Billy Talent (2018), AMK vor M&S). Haben meist 1 1/2 Stunden Stagetime.

Co-Headliner sind die, die Parallel zu den Headlinern Spielen (Tame Impala, Macklemore, The Cure)
Das hab ich noch nie gehört. Co-Head nennt man gängigerweise das, was du Pre-Head nennst. Die Bands, die auf der jeweils anderen Bühne spielen nennt man dann halt River-Head, Blue-Head, oder die wie die Bühne halt heißt. Auch wenn deine Version sprachlich durchaus nachvollziehbarer wäre :mrgreen:
Witzigerweise bin ich bei Co-Headlinern ziemlich sicher, weil die iwi aufm SS so von allen genannt wurden. Pre-headliner benutz ich immer weils recht einleuchtend und kürzer als Act-vor-Headliner ist '\(^;^)/'.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 10142
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Baltimore » Do 1. Aug 2019, 19:32

Hier im Norden hab ich das so noch nie gehört.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 10142
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Baltimore » Do 1. Aug 2019, 19:32

Hier im Norden hab ich das so noch nie gehört.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Blackstar
Beiträge: 3846
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Blackstar » Do 1. Aug 2019, 19:37

MoshpitJunge hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 19:29
Quadrophobia hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 18:13
MoshpitJunge hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 17:28


(Ehrlichgesagt keine Ahnung ob man das so nennt)
Pre-Headliner sind die Acts direkt vor den Headlinern (Parwaydrive vor Hosen, Broilers vor Billy Talent (2018), AMK vor M&S). Haben meist 1 1/2 Stunden Stagetime.

Co-Headliner sind die, die Parallel zu den Headlinern Spielen (Tame Impala, Macklemore, The Cure)
Das hab ich noch nie gehört. Co-Head nennt man gängigerweise das, was du Pre-Head nennst. Die Bands, die auf der jeweils anderen Bühne spielen nennt man dann halt River-Head, Blue-Head, oder die wie die Bühne halt heißt. Auch wenn deine Version sprachlich durchaus nachvollziehbarer wäre :mrgreen:
Witzigerweise bin ich bei Co-Headlinern ziemlich sicher, weil die iwi aufm SS so von allen genannt wurden. Pre-headliner benutz ich immer weils recht einleuchtend und kürzer als Act-vor-Headliner ist '\(^;^)/'.
Man kürzt in Deutschland nichts mit SS ab.

Benutzeravatar
7Ostrich
Beiträge: 1035
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:10
Wohnort: Hamburg

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von 7Ostrich » Do 1. Aug 2019, 19:43

MoshpitJunge hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 19:29
Quadrophobia hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 18:13
MoshpitJunge hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 17:28


(Ehrlichgesagt keine Ahnung ob man das so nennt)
Pre-Headliner sind die Acts direkt vor den Headlinern (Parwaydrive vor Hosen, Broilers vor Billy Talent (2018), AMK vor M&S). Haben meist 1 1/2 Stunden Stagetime.

Co-Headliner sind die, die Parallel zu den Headlinern Spielen (Tame Impala, Macklemore, The Cure)
Das hab ich noch nie gehört. Co-Head nennt man gängigerweise das, was du Pre-Head nennst. Die Bands, die auf der jeweils anderen Bühne spielen nennt man dann halt River-Head, Blue-Head, oder die wie die Bühne halt heißt. Auch wenn deine Version sprachlich durchaus nachvollziehbarer wäre :mrgreen:
Witzigerweise bin ich bei Co-Headlinern ziemlich sicher, weil die iwi aufm SS so von allen genannt wurden. Pre-headliner benutz ich immer weils recht einleuchtend und kürzer als Act-vor-Headliner ist '\(^;^)/'.
Hab ich aufm SoSi auch noch nie gehört. Aber mir sind auch schon komischere Interpretationen des Begriffs Co-Headliner untergekommen.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5255
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Stebbie » So 4. Aug 2019, 11:40

Pre-Headliner hab ich tatsächlich in all den 13 Jahren auf Festivals auch noch nicht gehört, aber Co-Headliner als Terminus für
die KünstlerInnen, die den eigentlichen Headlineslots gleichgestellt sind, begegnet man des Öfteren - eben The Cure in diesem Jahr auf dem Hurricane oder Kylie Minogue und Janet Jackson auf dem Glastonbury. Das was wir hier als Co-Headliner kennen (das "gängigerweise" (cf. Quadrophobia) würde ich daher vorsichtiger verwende), ist andernorts oft der sub-Headliner, so etwa im englischsprachigen Raum.
(c) 26.06.2006

Chrisxlukas
Beiträge: 5
Registriert: Do 4. Okt 2018, 10:56

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Chrisxlukas » Fr 9. Aug 2019, 11:08

wie siehts aus mit lana del rey als headliner? shows in köln und berlin im März + neues Album

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1741
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Taksim » Fr 9. Aug 2019, 11:11

Unterschätze ich sie? Ich sehe sie maximal als Blue-Head und selbst das eigentlich nicht, aber vielleicht liegt das auch an der Historie, die das Hurricane mit der Positionierung von sehr populären Sängerinnen hat.

Aber zumindest in Deutschland ist sie eigentlich schon seit "Summertime Sadness" eher raus aus der größeren öffentlichen Wahrnehmung, oder? Da waren die letzen Sachen doch zu speziell (schönerweise).
"I don't know."

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9766
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Quadrophobia » Fr 9. Aug 2019, 12:12

Taksim hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 11:11
Unterschätze ich sie? Ich sehe sie maximal als Blue-Head und selbst das eigentlich nicht, aber vielleicht liegt das auch an der Historie, die das Hurricane mit der Positionierung von sehr populären Sängerinnen hat.

Aber zumindest in Deutschland ist sie eigentlich schon seit "Summertime Sadness" eher raus aus der größeren öffentlichen Wahrnehmung, oder? Da waren die letzen Sachen doch zu speziell (schönerweise).
Ja. Klarer Green Head und nicht im Ansatz hinter Bands wie Seeed vorstellbar. Das letzte Berlin Konzert war ratzfatz ausverkauft, anders als das bei hier unangefochtenen Heads wie den Killers der Fall war.

Allerdings ist die Aufteilung der Headliner ja inzwischen weitaus unklarer als noch vor ein paar Jahren. Dass sie auf der Blue lander, wenn irgendein Festivalgassenhauer dafür auf der Green landet, kann natürlich sein. Insgesamt glaube ich aber einfach nicht an jemanden wie Lana beim Hurricane, dafür ist das Booking hier einfach zu ägnstlich.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1741
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Taksim » Fr 9. Aug 2019, 12:25

Für mich ist sie eher auf dem Level von z.B. Macklemore (von der Größe, nicht qualitativ). Einige große Hits, schon konstanster Radio-Air-Play, aber jetzt noch nicht mit der allerhöchsten Zugkraft. Da halte ich gerade ein Konzert in Berlin auch nicht für einen Gradmesser (dazu kommt, dass sie sich hier eher rar macht).
Mich würde es sehr überraschen, wenn sie käme und hinter Seeed landen würde.
Acts wie die Killers haben eben einen "Mr. Brightside" im Gepäck. "Video Games" war ein Hit, aber wegen des Songs allein haben die einen Headstatus inne.
"I don't know."

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 695
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von swifferix » Fr 9. Aug 2019, 12:30

Lana wäre klar head und spielt international eigentlich auch nicht mehr unter der head position.
man wird sie leider nicht buchen da nicht unbedingt deckungsgleich mit der hurricane Zielgruppe

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9738
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von fipsi » Fr 9. Aug 2019, 12:34

Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. :doof:

Beim Flow Festival 2017 war übrigens bei ihr der Andrang geringer als bei den anderen Headlinern (The xx, Frank Ocean). Das hat mich zwar überrascht, aber passt auch zu ihrem Status. Sie profitiert enorm von ihren harten Kern an Fans, weshalb Headlinershows fast immer ausverkauft sind. Da werden eben auch längere Anreisen in Angriff genommen, da sie selten klassisch tourt.

Ich glaube aber nicht, dass sie für das Hurricane/Southside großartig in Frage kommt. Sie spielt gefühlt jedes Jahr Festivals, aber eher in Ländern in denen sie keine Headlinershows spielt.
and I miss your precious heart

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9766
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Quadrophobia » Fr 9. Aug 2019, 12:42

fipsi hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 12:34
Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. :doof:

Beim Flow Festival 2017 war übrigens bei ihr der Andrang geringer als bei den anderen Headlinern (The xx, Frank Ocean). Das hat mich zwar überrascht, aber passt auch zu ihrem Status. Sie profitiert enorm von ihren harten Kern an Fans, weshalb Headlinershows fast immer ausverkauft sind. Da werden eben auch längere Anreisen in Angriff genommen, da sie selten klassisch tourt.


Ich glaube aber nicht, dass sie für das Hurricane/Southside großartig in Frage kommt. Sie spielt gefühlt jedes Jahr Festivals, aber eher in Ländern in denen sie keine Headlinershows spielt.
Genau deshalb kann ich sie mir bei einem Festival auf der Grünen Wiese nicht vorstellen und würde sie immer bei irgendwelchem Stadt Festivals oder Solo Gigs sehen

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 167
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Hullabaloo92 » Fr 9. Aug 2019, 12:58

Trailerpark geben nächsten Sommer (Abschieds) Konzerte in Berlin und Köln. Sollte man wohl auf dem Zettel haben....

Benutzeravatar
swifferix
Beiträge: 695
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:21

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von swifferix » Fr 9. Aug 2019, 14:02

Werden wohl beim Ring landen denk ich, aber völlig ausschließen kann man es nicht

Fanta4 können wohl rot aufgrund der stadiotour und HH Termin

Henfe
Beiträge: 2264
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Henfe » So 11. Aug 2019, 12:37

Ich schmeiß mal Wanda in den Topf.

Demnächst kommt ein neues Album, Termine für nächsten Sommer sind schon bestätigt und das Deichbrand haben sie dieses Jahr gespielt.
MUSE - KENDRICK LAMAR - QUEENS OF THE STONE AGE

Katlinchen
Beiträge: 1
Registriert: Do 15. Aug 2019, 21:10
Wohnort: Neckar-Odenwald-Kreis
Geschlecht:

Re: Gerüchteküche 2020

Beitrag von Katlinchen » Do 15. Aug 2019, 21:15

Vielleicht Eskimo Callboy. Die sind im Winter auf Europatour und haben ein neues Album.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste