> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Rolling Stone Beach 2019

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10097
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Rolling Stone Beach 2019

Beitrag von fipsi » Fr 27. Sep 2019, 00:34

Nikki Lane hat ihre Europatour abgesagt.
I'll sleep through the rest of my days

Load
Beiträge: 185
Registriert: Do 20. Okt 2016, 14:18

Re: Rolling Stone Beach 2019

Beitrag von Load » Fr 27. Sep 2019, 13:26

Ich hoffe, da kommen noch 2-3 Acts die etwas aus der Masse herausstechen.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 10563
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Rolling Stone Beach 2019

Beitrag von Baltimore » Di 1. Okt 2019, 12:19

+ Steiner & Madlaina | Alberta Cross | Micah P. Hinson | Amy Montgomery | Nathan Ball | Bess Atwell | Malik Harris

https://www.rollingstone-beach.de/

Steiner & Madlaina fand ich beim Lolla ganz sympathisch.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1233
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Beach 2019

Beitrag von Engholm » Di 1. Okt 2019, 12:20

Heute bestätigt

Steiner & Madlaina | Alberta Cross | Micah P. Hinson | Amy Montgomery | Nathan Ball | Bess Atwell | Malik Harris

Wohnzimmerkonzert: Clickclickdecker (nur RSB)
Strandkonzert / Karussell-Konzert: Meadows
Lesung: Jens Balzer

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1233
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Beach 2019

Beitrag von Engholm » So 10. Nov 2019, 11:44

War jemand an diesem Wochenden im Rolling Stone Park? Wie war es? Irgendwelche Highlights und Geheimtipps?

radiowecker
Beiträge: 23
Registriert: So 13. Sep 2015, 23:29

Re: Rolling Stone Beach 2019

Beitrag von radiowecker » Di 12. Nov 2019, 09:37

Ich bin dieses Jahr wieder zwei Tage mit Übernachtung da gewesen.

Das Festivalgelände im "Confertainment-Center" hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht großartig geändert. Alles sehr kompakt, vier verschiedene Bühnen, dazwischen der nett gestaltete Dome mit diversen Ess-Trink-Sitzgelegenheiten, diesmal auch mit einem etwas abwechlungsreicheren und größerem vegetarisch-veganem Angebot. Die Qualität des Essens war ganz ok, umgehauen hats mich jetzt nicht. Dafür gab es leckeres Rothaus Pils!

Gefühlt war ein wenig mehr los als letztes Jahr, richtig voll war es allerdings nicht. Das war auf der einen Seite ganz gut, weil man jederzeit problemlos zwischen den Konzerten hin und her wechseln konnte, auf der anderen Seite wurde es an der ein oder anderen Bühne ganz schön leer. Bob Mould tat mir schon etwas leid, als er spätestens zum Start von Elbow am Samstag Abend nur noch eine Handvoll Leute im großen Berliner Ballsaal bespielen konnte.

Das Programm war insgesamt solide, wobei für mich der richtige Kracher fehlte. Von den "Großen" haben Maximo Park, Blumfeld, Villagers und Elbow wie entsprechend erwartet geliefert, insbesondere die Specials haben mir gut gefallen. Man hat hier gemerkt, dass das Publikum bei dem insgesamt doch eher ruhigen und singer/songwriterlastigen Lineup froh war, mal das Tanzbein schwingen zu dürfen. Dafür konnte sich auch Nick Waterhouse empfehlen, der wohl den "Stimmungspreis" vor der Bühne gewonnen hat.

Herausheben würde ich zudem den Auftritt von Malik Harris. Dieser hat mit starken, eingängigen Popsongs (Ed Sheeran-like alleine mit Loopbox) gepaart mit seinem authentischen Charme das Spiegelzelt verzaubert. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er seinen Weg machen wird und bald nicht mehr in so einem kleinen Rahmen zu sehen sein wird. Ansonsten würde ich noch Amy Montgomery (mit ziemlich starker Stimme unterwegs) und den ziemlich nerdigen Micah P. Hinson empfehlen.

Es war mal wieder ein mega-entspanntes Wochenende, was man auch den Künstlern anmerkte, die alle gut gelaunt wirkten, sich fleissig unter das Publikum (wie gehabt in erster Linie männlich zwischen 40 und 60) mischten und durchaus auch am nächsten Morgen am Frühstücksbuffet zu finden waren. Das Setting im Freizeitpark (obwohl, oder vlt. auch eben weil geschlossen) finde ich gibt dem Ganzen eine besondere Note. Samstagmittag vier Park-Attraktionen (gerade das Volentarium ist schon toll) warteschlangenfrei nutzen zu können ist zudem ein nettes Add-On.

Mal schauen, nächstes Jahr zieht es mich wohl nochmal zum RS Beach, aber ich hoffe, dass sich der RS Park als Alternative durchsetzt.

Benutzeravatar
Hullabaloo92
Beiträge: 209
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:43
Wohnort: Hannover

Re: Rolling Stone Beach 2019

Beitrag von Hullabaloo92 » Di 12. Nov 2019, 13:47

Gibt es hier eigentlich Tagestickets?

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1233
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rolling Stone Beach 2019

Beitrag von Engholm » Di 12. Nov 2019, 21:41

Laut Website ja. Da ist oben rechts ein Banner mit 'ner Telefonnummer.

Ansonsten, ein Kumpel hat noch 3 Tickets à 75,- VB:
viewtopic.php?f=18&t=2242


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste