> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Straight outta... - der HipHop-Thread

Konzerte, Platten & Musik im TV
defpro
Beiträge: 908
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Sa 19. Mai 2018, 10:53

Frahm hat geschrieben:
Sa 19. Mai 2018, 10:01
Baltimore hat geschrieben:
Mo 30. Apr 2018, 20:40
Mal wieder was für die Hater. :clown:

[BBvideo=560,315][/BBvideo]
Beste Leben

Überragender Song
Finde den neuen Capi-Style einfach richtig schlecht! Aber kommerziell scheints ja zu laufen, also sei es ihm gegönnt.

Nächste Woche zum Glück endlich das Gzuz-Album. Ein Lichtblick in diesem bislang erschreckend schwachen Deutschrap-Jahr.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9714
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Emslaender » Sa 19. Mai 2018, 12:31

hecht0r hat geschrieben:
Sa 19. Mai 2018, 09:47
Umse hat auch ne neue EP am Start. Wie immer sehr ansprechend
Danke. Das habe ich voll vergessen. Den mag ich auch sehr gerne.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1344
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Sa 2. Jun 2018, 14:45

So sehr Kanye sonst auch gerade durchdrehen mag, die Beats auf der Pusha T-Platte zünden alle.
"I don't know."

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9672
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Baltimore » Di 5. Jun 2018, 21:03

[BBvideo=560,315][/BBvideo]

Arggggh...
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 638
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Finn » Di 5. Jun 2018, 21:08

Taksim hat geschrieben:
Sa 2. Jun 2018, 14:45
So sehr Kanye sonst auch gerade durchdrehen mag, die Beats auf der Pusha T-Platte zünden alle.
Hätte sich mal welche für seine eigene Scheibe aufsparen sollen.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1344
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Di 5. Jun 2018, 22:17

Finn hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 21:08
Taksim hat geschrieben:
Sa 2. Jun 2018, 14:45
So sehr Kanye sonst auch gerade durchdrehen mag, die Beats auf der Pusha T-Platte zünden alle.
Hätte sich mal welche für seine eigene Scheibe aufsparen sollen.
Allerdings.
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1344
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Mi 20. Jun 2018, 11:10

Den Kollegen Prof mit seinem Track "Andre The Giant" habe ich schon vor einiger Zeit mal angepriesen. Jetzt möchte ich nochmal die ganze Platte "Pookie Baby" in den Fokus rücken. Ein ganz starkes Teil, ziemlich abwechselungsreich von den Beats her (was ja im Moment leider überhaupt nicht Standard ist) und seine Performance ist super, ob er zwingend flowt, lässig auf dem Beat tänzelt oder mit Inbrunst einen Refrain raushaut. Die Texte sind gern ziemlich durchgeknallt (wie von den Videos zu urteilen der Typ auch :mrgreen:), aber sehr unterhaltsam und manchmal kann es auch zurückgenommener und ernsthafter werden.
Wie so viele Rap-Platten vielleicht ein bisschen zu lang (gerade nach hinten raus), aber die Hitdichte ist mit "Pookie Baby", "Andre the Giant", "Light Work", "Time Bomb", "Send Nudes", "Action" und "Homicide" ausreichend hoch.
"I don't know."

MetalFan94
Beiträge: 3566
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von MetalFan94 » Di 17. Jul 2018, 21:31

Feier momentan voll Trettmann's Album DIY ab.
Grauer Beton ist echt ein Hammer Song.
[BBvideo=560,315][/BBvideo]
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9714
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Emslaender » Di 17. Jul 2018, 21:53

MetalFan94 hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 21:31
Feier momentan voll Trettmann's Album DIY ab.
Grauer Beton ist echt ein Hammer Song.
[BBvideo=560,315][/BBvideo]
Darauf bin ich auch erst vor 3-4 Monaten aufmerksam geworden und feiere es auch hart.

Ansonsten bin ich hart gespannt auf die VSK-Platte

[BBvideo=560,315][/BBvideo]

zu guter Letzt darf man natürlich auch seeeehr gespannt auf 1982 von Casper/Marteria sein
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

down
Beiträge: 1547
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von down » Di 17. Jul 2018, 22:52

Ich muss sagen diese ganzen Autotune-Acts, die gerade IN sind, gehen mir echt auf den Sack. Ob nun Trettmann, Yung Hurn, Ufo, .. hoffe einfach, dass der Trend bald vorbei ist,

defpro
Beiträge: 908
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Mi 18. Jul 2018, 10:45

down hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 22:52
Ich muss sagen diese ganzen Autotune-Acts, die gerade IN sind, gehen mir echt auf den Sack. Ob nun Trettmann, Yung Hurn, Ufo, .. hoffe einfach, dass der Trend bald vorbei ist,
Ein Blick in die USA sagt nein. Einfach die Mucke nicht hören und gut is :wink: Finde auch Trettmann in der Auswahl etwas deplatziert, da seine Solo-Sachen qualitativ schon weit über denen der anderen Deutsch-Trappern liegen. Gerade bei Ufo ist ja aktuell nur noch Quantität über Qualität angesagt.

VSK übrigens komplett katastrophal. Klar, soll alles ne Parodie auf den 90s-Rapstyle Marke Blumentopf sein und für einen Track lass ich mir so eine Parodie auch noch gefallen (wobei selbst bei dem nach der Hälfte schon die Luft raus ist), aber ein komplettes Album in dem Stil kann ich mir nicht geben.

Und da ich oben noch meinen Hate bzgl. des neuen Capital Bra-Styles entdeckt habe: Nachdem auf dem Campingplatz des Splash bei uns ca. 70% der Zeit ausschließlich Capital Bra lief, muss ich sagen, dass ich ein paar Songs mittlerweile schon ziemlich feier :grin: (aber auch eher die ohne Autotune)

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1681
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von MairzyDoats » Do 19. Jul 2018, 10:57

Ich finde an K.I.Z und dann eben auch an VSK sieht man ganz schön, wie Ironie an ihre Grenzen stößt, weil es ja im Endeffekt auch nicht viel mehr als ein reproduzierendes Abbild ist. "Hey, wir machen uns drüber lustig, aber wir machen ein ganzes Album, weil der Style ja doch ganz geil ist"

Und der "Champion Sound" von Marteria und Casper gefällt mir weder thematisch noch vom Sound, würde dem Album aber ne Chance geben.
Hallo wie geht

Benutzeravatar
Bombtrack
Beiträge: 941
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 15:47

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Bombtrack » Sa 4. Aug 2018, 07:34

Höre beim Sport aktuell sehr gerne Neffex

[BBvideo=560,315] [/BBvideo]

[BBvideo=560,315] [/BBvideo]

[BBvideo=560,315] [/BBvideo]
Burnout vom Yoga

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1344
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Sa 11. Aug 2018, 13:42

Ich muss sagen, die ersten beiden Tracks von Casper & Marteria lassen mich sehr unbeeindruckt zurück. Fett produziert, klar, aber textlich ist das echt zu dünn. Gerade weil "Rock'n'Roll" und "Alles Verboten" von beiden jeweils mit die stärksten Parts hat. Auch steht denen dieses Ami-fette-Hose-Gepose nicht wirklich gut. Im Video zu "Champion Sound" kommen ja unweigerlich Assoziationen zu "Otis" und auch mit diesem Vergleich tun sie sich keinen Gefallen. Ich halte "Watch The Throne" immer noch für mit das stärkste was sowohl Kanye als auch Jay-Z je gemacht haben. (Und ja, textlich bewegt sich "Otis" in ähnlichen Fahrwassern, aber einfach mit viel mehr Verve).
"I don't know."

Benutzeravatar
nilolium
Beiträge: 2581
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von nilolium » Mi 15. Aug 2018, 22:41

MairzyDoats hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 10:57
Ich finde an K.I.Z und dann eben auch an VSK sieht man ganz schön, wie Ironie an ihre Grenzen stößt, weil es ja im Endeffekt auch nicht viel mehr als ein reproduzierendes Abbild ist. "Hey, wir machen uns drüber lustig, aber wir machen ein ganzes Album, weil der Style ja doch ganz geil ist"
ich seh da gar keine wirkliche ironie.

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1681
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von MairzyDoats » Do 16. Aug 2018, 15:22

nilolium hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 22:41
MairzyDoats hat geschrieben:
Do 19. Jul 2018, 10:57
Ich finde an K.I.Z und dann eben auch an VSK sieht man ganz schön, wie Ironie an ihre Grenzen stößt, weil es ja im Endeffekt auch nicht viel mehr als ein reproduzierendes Abbild ist. "Hey, wir machen uns drüber lustig, aber wir machen ein ganzes Album, weil der Style ja doch ganz geil ist"
ich seh da gar keine wirkliche ironie.
Lustig, ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass sie es einach ernst meinen könnten. :grin:
Hallo wie geht

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 8857
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von fipsi » Do 16. Aug 2018, 15:29

Beim Kosmonaut haben sie gesagt, dass sie jetzt echten Hip Hop ohne Autotune auf die Bühne bringen. Wenn das nicht ironisch gemeint ist, dann ist es eher lächerlich.
come on dance with me

Suitemeister
Beiträge: 907
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Suitemeister » Fr 24. Aug 2018, 10:49

Gibt's hier eigentlich Liebe für die Hiltop Hoods? :herzen2:

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9714
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Emslaender » Fr 24. Aug 2018, 13:56

Suitemeister hat geschrieben:
Fr 24. Aug 2018, 10:49
Gibt's hier eigentlich Liebe für die Hiltop Hoods? :herzen2:
jap. Mag die durchaus und habe die mal eine Zeit lang gehört. Kenne allerding sehrlicherweise nur 2 Alben der Australier.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 638
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Finn » Mi 29. Aug 2018, 14:35

Ich habe ja hier noch gar nichts zu Denzel Curry gesagt. Verdammt abwechslungsreich, mal nachdenklich, mal böse. Aber knallt fast durchgehend. Hiphop-Scheibe des Jahres, mit Riesenabstand sogar vor Kids See Ghosts. Kein Autotune, kaum 808s, es geht auch so.
Percs

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1344
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Mi 29. Aug 2018, 19:01

Finn hat geschrieben:
Mi 29. Aug 2018, 14:35
Ich habe ja hier noch gar nichts zu Denzel Curry gesagt. Verdammt abwechslungsreich, mal nachdenklich, mal böse. Aber knallt fast durchgehend. Hiphop-Scheibe des Jahres, mit Riesenabstand sogar vor Kids See Ghosts. Kein Autotune, kaum 808s, es geht auch so.
Percs
Muss ich mir noch geben, aber vergiss mir nicht Pusha T! :klugschiss:
"I don't know."

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 2241
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: The Void

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von mattkru » Do 30. Aug 2018, 08:45

fipsi hat geschrieben:
Do 16. Aug 2018, 15:29
Beim Kosmonaut haben sie gesagt, dass sie jetzt echten Hip Hop ohne Autotune auf die Bühne bringen. Wenn das nicht ironisch gemeint ist, dann ist es eher lächerlich.
Sind sie jetzt die Manowar des Hip Hops? :wink:
I'm the one without a soul. I'm the one with this big fucking hole.

defpro
Beiträge: 908
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von defpro » Do 30. Aug 2018, 09:26

Denzel Curry hab ich noch nicht oft genug gehört, um mir da ein Urteil zu erlauben. Der erste Eindruck war aber sehr positiv, die letzte LP und EP ebenfalls sehr gut und der Auftritt beim Splash! der absolute Wahnsinn!

Pusha T und Kids See Ghosts sehe ich ebenfalls weit vorne, Cardi B war ebenfalls top, Jay Rock, Playboi Carti und Freddie Gibbs müsste ich noch ein paar Mal hören.
Deutschrap leider ohne wirkliches Highlight dieses Jahr, am ehesten noch die EPs von Kwam.E und OG Keemo, wobei letztere auch eher ne Compilation ist. RINs "Planet Megatron" hatte noch sehr starke Einzelsongs, aber auch viele Ausfälle.

Hat hier eigentlich jemand Travis Scott gehört? Hat ja auch sehr gute Kritiken bekommen und mit Tame Impala, James Blake und Frank Ocean sind ja auch mehrere in der Indie-Szene beliebte Künstler mit am Start. Den richtigen Zugang konnte ich da bislang leider nicht finden...

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 638
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Finn » Do 30. Aug 2018, 10:17

Top 5 dieses Jahr wäre:

Denzel Curry
Kids See Ghosts
Pusha T
Saba
Jay Rock

Brockhampton kommt ja noch im September, Anderson.Paak ist unklar, J Cole hat es wieder mal geschafft, sein Potential nicht komplett abzurufen, auch wenn KOD solide ist.
Travis Scott ist einfach nicht meine Musik (autotune!) , da können noch so viele interessante Künstler dabei sein. Das Video zu Stop Trying To Be God ist selbstverständlich trotzdem großartig.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1344
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Straight outta... - der HipHop-Thread

Beitrag von Taksim » Do 30. Aug 2018, 10:54

Von Travis Scott habe ich auch nur ein paar Tracks gehört, aber das gab mir nix. Das steckt für mich zu sehr im Sumpf des restlichen Mainstream Hip Hops.
Pusha T wie gesagt für mich ganz vorne, Kids See Ghost auch sehr stark, weswegen mich umso mehr verwundert, dass das ebenfalls von Kanye in dem Zirkel produzierte Album von Nas mich ziemlich kalt gelassen hat. Muss vielleicht noch mal sein.
In meiner Top 5 landet dazu auf jeden Fall noch "Pookie Baby" von Prof, was ich hier auch schon mal gehypt habe.

Was Deutschrap angeht, war das war wirklich so gut wie gar nix ist bisher. Casper & Marteria reihen sich da munter ein, das wird ja von Track zu Track schlimmer, den sie veröffentlichen. "Chardonnay & Purple Haze" ist echt ne Frechheit.

Allerdings hat Alligatoahs neues Mixtape viel Potential. Zumindest liefert er auf den vorab veröffentlichen Songs wieder so derbe ab. Der hat wirklich eine unglaubliches Alleinstellungsmerkmal in der Szene, das macht so keiner. "Wie Zuhause" ist auf dem ersten Hören schon fast zu viel Song für einen Song, aber nach und nach dröselt sich das mehr und mehr rauf, und es entsteht eine herrlich überfordernde Collage an Ideen, Raptechniken, Refrains und scharfbeobachteten sowie klasse formulierten Texten. Das hat schon fast was von "Bohemian Rhapsody" :mrgreen:
"I don't know."


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste