> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 4797
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39
Wohnort: Hamburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von glutexo2000 » Sa 27. Jan 2024, 12:21

Ich kann dem Gesagtem zu The Boy and the Heron hier nur zustimmen. Er klingt noch so lange nach und war einfach so schön. Der Soundtrack läuft auch seit Tagen rauf und runter. Einziger Kritikpunkt wäre, dass er sich in der ersten Hälfte schön viel Zeit nimmt zum Entfalten. Ab Mitte wird es dann aber etwas hektisch. Einige Beziehungsentwicklungen gingen mir dann im Gegensatz zur ersten Hälfte etwas zu schnell.


Alien Brody
Beiträge: 72
Registriert: Sa 1. Okt 2022, 21:07

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Alien Brody » Mi 31. Jan 2024, 08:34

Wishkah hat geschrieben:
Di 30. Jan 2024, 23:01
Hier gab es heute Chihiros Reise ins Zauberland im Kino. So schön. :herzen2:
Bei mir gab's Under the Skin. Auch ... schön :mrgreen:

Benutzeravatar
7Ostrich
Beiträge: 1326
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:10
Wohnort: Hamburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von 7Ostrich » Fr 2. Feb 2024, 15:24

Chihiros Reise ins Zauberland hab ich irgendwie weniger als schönen Film in Erinnerung. :D Schon gut, aber eher bisschen creepy und abenteuerlich und nicht unbedingt schön
Ich bin hier nicht zufällig, ich kenn mich aus

Christmas-King 2020

Musikantenscheune of Death

dattelpalme
Beiträge: 1697
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von dattelpalme » So 11. Feb 2024, 14:37

Aftersun braucht ne Triggerwarnung :cry: :cry: :cry:
Kann mich nicht erinnern, jemals einen vergleichbaren Film gesehen zu haben, der alle möglichen Emotionen so subtil rüberbringt.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 14057
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Wishkah » So 11. Feb 2024, 17:12

dattelpalme hat geschrieben:
So 11. Feb 2024, 14:37
Aftersun braucht ne Triggerwarnung :cry: :cry: :cry:
Kann mich nicht erinnern, jemals einen vergleichbaren Film gesehen zu haben, der alle möglichen Emotionen so subtil rüberbringt.
Ja, der ist wirklich wahnsinnig intensiv. :herzen2: :sadyes:

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 4441
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Monkeyson » Di 20. Feb 2024, 09:22

wolkenburger hat geschrieben:
Do 16. Sep 2021, 09:12
Gestern abend endlich DUNE gesehen.

Seit der Ankündigung der Verfilmung durch Denis Villeneuve bin ich heiß auf diesen Film. Die Bücher hatte ich vor langer Zeit gelesen, an die Lynch-Verfilmung habe ich mich aber nie rangewagt, da mir davon immer abgeraten wurde. Jetzt nun also Villeneuve, der für mich in den letzten Jahren immer für die besten Kino-Erlebnisse gesorgt hat (Ich bin der Meinung, Arrival ist der beste SciFi-Film der letzten 20 Jahre - change my mind und Blade Runner 2049 ist eine geniale Fortsetzung und steht dem Original in nichts nach).

Jetzt also Dune, und ich kann schon vorweg sagen: Es ist fantastisch! Ich habe mich wieder gefühlt, wie das erste mal Herr Der Ringe - die Gefährten zu schauen, nachdem ich die Bücher kannte. Das war das, was ich mir vorgestellt hatte. Die riesigen Sets, die geniale Besetzung (insbesondere Rebecca Ferguson als Lady Jessica), die Dramaturgie. Hier stimmt fast alles. Die Befürchtung, das Pacing sei zu langsam (was auch einige Reviewer geschrieben hatten) stellte sich als Unsinn heraus. Insbesondere als Buchleser fand ich es an manchen Ecken sogar fast etwas zu schnell und hätte mir noch etwas mehr Detail gewünscht. Da hier aber der Spagat zwischen nerdigem SciFi-Epos und Mainstream-Kino geschafft werden soll, kann ich die Entscheidungen nachvollziehen.
Den haben tatsächlich Reviewer als zu langsam erzählt bezeichnet? Waren das TikTokker, oder wer kommt auf so eine absurde Idee? Hab ihn gestern erstmals gesehen, (da endlich wieder auf großer Leinwand möglich,) zu langsam war er mitnichten. Es wirkte ja fast so,
► Text anzeigen
Auch danach war kaum eine ruhige Minute, Actionsequenz gereiht an Actionsequenz, nur unterbrochen, um wenigstens den Hauch der in die Vorlage massiv eingewobenen Spiritualität spüren zu lassen. Die Progression, die der Hauptcharakter durchmacht, war dadurch kaum nachzuempfinden, zu schnell lief schon alles recht glatt für ihn. Da hätte ich mir ein ganz anderes Timing gewünscht oder die Vorlage sogar in 3 Kinofilme aufgeteilt (oder besser noch gleich eine Serie draus gemacht). Aber du schreibst ja richtig, der Spagat hin zum Mainstream-Kino war wohl ausschlaggebend.

Mehr als das Pacing haben mich die typischen Tropes gestört, Einzelkämper gegen eine Übermacht an Gegnern, offen aufeinander zu rückende Heere ohne jeden Verstand für militärische Taktik und Deckung
► Text anzeigen
, unbehelmte Helden gegen anonyme Gegner...

Auf der positiven Seite steht die Bildgewalt, die Villeneuve hier geschaffen hat, die fantastischen Ideen gerade in der Darstellung der Harkonnen und Sardaukar (auf die Fremen darf man sich auch schon mal freuen). Die gesamte Umsetzung hätte mit anderem Regisseur noch viel grandioser scheitern können, so ist es immerhin gute Unterhaltung, ohne die großartige Vorlage zu entwürdigen.

5/10

scarred
Beiträge: 834
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von scarred » Di 20. Feb 2024, 13:22

Wishkah hat geschrieben:
So 11. Feb 2024, 17:12
dattelpalme hat geschrieben:
So 11. Feb 2024, 14:37
Aftersun braucht ne Triggerwarnung :cry: :cry: :cry:
Kann mich nicht erinnern, jemals einen vergleichbaren Film gesehen zu haben, der alle möglichen Emotionen so subtil rüberbringt.
Ja, der ist wirklich wahnsinnig intensiv. :herzen2: :sadyes:
Der richtige Film für ein Double Feature mit Aftersun ist auf jeden Fall All of Us Strangers.
Nicht nur wegen Paul Mescal.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 3732
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Di 20. Feb 2024, 18:28



Also das klingt schon irgendwie nach einer coolen Idee. Aber stellt irgendwie auch eine Marvelisierung des Biopics dar.
"I don't know."

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 15815
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Quadrophobia » Mi 21. Feb 2024, 09:18

Taksim hat geschrieben:
Di 20. Feb 2024, 18:28


Also das klingt schon irgendwie nach einer coolen Idee. Aber stellt irgendwie auch eine Marvelisierung des Biopics dar.
Ringos Biopic dann 90 Minuten beleidigt werden

defpro
Beiträge: 2367
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von defpro » Fr 23. Feb 2024, 13:55

In der arte-Mediathek gibt es noch bis zum 04.05. die Infernal Affairs-Trilogie. Bei Scorceses The Departed handelt es um ein Remake des ersten Teils und in gewissen Kreisen gilt das chinesische Original als die bessere der beiden Versionen. Zeit für einen Rewatch, mir hat er damals auch ziemlich gut gefallen.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass in diesem Jahr wieder einige Oscar-Nominierungen in den Kurzfilm-Kategorien kostenlos auf YouTube bzw. in Mediatheken verfügbar sind. Empfehlungen kann ich noch keine abgeben, da ich bisher nur einen Bruchteil gesehen habe, aber viel falsch machen kann man da eigentlich nicht.

Bester Kurzfilm:
  • Unbesiegbar Link
  • The After (Netflix)
    Ich sehe was, was du nicht siehst (Netflix, genau wie die 3 anderen Roald Dahl-Verfilmungen von Wes Anderson)
Bester animierter Kurzfilm:
  • Brief an ein Schwein Link
  • Ninety-five Senses Link
  • Dickhäuter Link
  • Dog Apartment (Shorlist) Link
  • Anrufung der Wildnis (Shortlist) Link
  • 27 (Shortlist und Gewinner Short Film Palme d'or) Link (der Vorgängerfilm der Regisseurin ist ebenfalls hier verfügbar)
Bester Doku-Kurzfilm:
  • The Barber of Little Rock Link
  • Island in Between Link
  • The Last Repair Shop Link
  • Das ABC des Buchverbots (Paramount+)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste