> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2727
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Monkeyson » Mi 3. Feb 2021, 11:32

NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:27
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:24
Gute Einordnung, danke! Und dabei fällt mir auf: Tarantino halte ich ebenso für überschätzt, aber ich liebe Pulp Fiction und habe auch Kill Bill sehr gut in Erinnerung.
Da würde mich nun wirklich mal interessieren welche RegisseurIn du nicht für überschätzt bzw. selbst für absolut großartig hältst.
Da gab's doch mal ne Listenaktion zu... *raschel* *hervorkram*

Hab damals geschrieben:

"Meine Liste (von der Gilliam, Hitchcock, Nolan purzeln mussten):

1. Stanley Kubrick
2. Darren Aronofsky
3. Hayao Miyazaki
4. Alejandro González Iñárritu
5. Spike Jonze

Und in ein paar Jahren dürfte da noch Alfonso Cuarón drauf auftauchen..."

mattkru
Beiträge: 4989
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von mattkru » Mi 3. Feb 2021, 11:33

NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:29
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:26
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 10:22


Was hat denn die Frage des Vertriebswegs mit der Technik zuhause zu tun? Die online ausleihbaren haben doch höchstens die gleiche Qualität wie physische Datenträger?
So meinte ich meinen Einwurf eigentlich. Dein Post liest sich, als würde "alles andere" als online keinen Sinn ergeben aus qualitativem Gesichtspunkt, nicht andersherum.
Hm? Alles andere als online macht auch für die Mehrheit keinen Sinn. Einzig Cineasten mit entsprechender Ausrüstung werden einen relevanten Unterschied zwischen Streaming und Datenträger feststellen.
Es gibt auch noch so Gegenden in Deutschland, in denen Breitband-Internet immer noch eine Utopie ist.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2727
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Monkeyson » Mi 3. Feb 2021, 11:35

NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:29
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:26
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 10:22


Was hat denn die Frage des Vertriebswegs mit der Technik zuhause zu tun? Die online ausleihbaren haben doch höchstens die gleiche Qualität wie physische Datenträger?
So meinte ich meinen Einwurf eigentlich. Dein Post liest sich, als würde "alles andere" als online keinen Sinn ergeben aus qualitativem Gesichtspunkt, nicht andersherum.
Hm? Alles andere als online macht auch für die Mehrheit keinen Sinn. Einzig Cineasten mit entsprechender Ausrüstung werden einen relevanten Unterschied zwischen Streaming und Datenträger feststellen.
Dann verstehe ich deinen Einwand. Alles andere als online ergibt für die Mehrheit unabhängig von der Qualität keinen Sinn.
Nur Cineasten werden Wert auf physische Datenträger legen. Okay.

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1751
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von NeonGolden » Mi 3. Feb 2021, 11:38

mattkru hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:33
Es gibt auch noch so Gegenden in Deutschland, in denen Breitband-Internet immer noch eine Utopie ist.
Tatsächlich, Breitbandarmut habe ich übergangen, das stimmt natürlich. In diesem Fall sind physische Datenträger dann tatsächlich alternativlos. Downloads könnten da Abhilfe schaffen, sind allerdings in der Regel nur für Mobilgeräte verfügbar.
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:32
1. Stanley Kubrick
2. Darren Aronofsky
3. Hayao Miyazaki
4. Alejandro González Iñárritu
5. Spike Jonze

Und in ein paar Jahren dürfte da noch Alfonso Cuarón drauf auftauchen..."
Ah! Da würde ich tatsächlich auch nur Tarantino irgendwo einsortieren, aber auch nicht sicher. Scorsese wäre jedenfalls chancenlos. Nolan allerdings auch. Ansonsten eine gute Liste aufgrund derer ich deiner Abneigung gegenüber Scorsese auch folgen würde.
Zuletzt geändert von NeonGolden am Mi 3. Feb 2021, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3943
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von slowdive » Mi 3. Feb 2021, 11:40

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:32
NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:27
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:24
Gute Einordnung, danke! Und dabei fällt mir auf: Tarantino halte ich ebenso für überschätzt, aber ich liebe Pulp Fiction und habe auch Kill Bill sehr gut in Erinnerung.
Da würde mich nun wirklich mal interessieren welche RegisseurIn du nicht für überschätzt bzw. selbst für absolut großartig hältst.
Da gab's doch mal ne Listenaktion zu... *raschel* *hervorkram*
Huch, wo war ich denn da? :smile:

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4580
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Sjælland » Mi 3. Feb 2021, 11:45

NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:21
AppleTV/iTunes genießt in Fachkreisen übrigens das höchste Ansehen was die Streamingqualität anbelangt. Allerdings gibt es auch Ausnahmen und immer mal wieder Inkompatibilitäten mit bestimmten technischen Spezifikationen.
Ja, die Technik. Die App ist nur für wenige Smart-TVs verfügbar, was mich schon mal ziemlich nervt. Mein etwas älterer Samsung fällt nicht drunter. Habe seit September zu einem neuen Handyvertrag ein Jahr AppleTV dazubekommen, nutze es aber aus dem Grund bislang nicht. Rumstöpseln wäre mir zu anstrengend und AirPlay wird vom TV auch nicht unterstützt. Geht nur für Samsung-Geräte ab 2019 und ein paar Modelle von 2018.

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1567
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Engholm » Mi 3. Feb 2021, 11:53

NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:21
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 10:22
Die online ausleihbaren haben doch die gleiche Qualität wie physische Datenträger?
Abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen trifft das definitiv nicht zu.
Dolby Atmos findet im Streamingbereich quasi nicht statt, Dolby TrueHD komplett gar nicht.
Zumindest bei den Leih- und Kaufoptionen via iTunes/Apple in den letzten Jahren kommen 4K Streifen idR in den meisten Fällen mit Dolby-Vision und Dolby Atmos.

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1751
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von NeonGolden » Mi 3. Feb 2021, 12:03

Sjælland hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:45
Ja, die Technik. Die App ist nur für wenige Smart-TVs verfügbar, was mich schon mal ziemlich nervt. Mein etwas älterer Samsung fällt nicht drunter. Habe seit September zu einem neuen Handyvertrag ein Jahr AppleTV dazubekommen, nutze es aber aus dem Grund bislang nicht. Rumstöpseln wäre mir zu anstrengend und AirPlay wird vom TV auch nicht unterstützt. Geht nur für Samsung-Geräte ab 2019 und ein paar Modelle von 2018.
Habe ich mich kürzlich auch drüber geärgert. Mein zweieinhalb Jahre alter Sony TV hat ebenfalls keine AppleTV-App bekommen. Meine einzige Möglichkeit ist daher die App über meine PS4Pro zu nutzen, wobei dort die Leistung offenbar nicht ausreicht und es immer wieder zu Bildstörungen kommt. Naja, Apple möchte wohl die passende eigene und überteuerte Hardware verkaufen. Keine große Überraschung.
Engholm hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:53
Zumindest bei den Leih- und Kaufoptionen via iTunes/Apple in den letzten Jahren kommen 4K Streifen idR in den meisten Fällen mit Dolby-Vision und Dolby Atmos.
Ok, das kann sogar gut sein. Wie gesagt, bei Apple soll die Qualität auch noch am höchsten sein. Ich selbst bin da gar nicht so drin, da meine Anlage für Atmos nicht ausreicht. HDR/DolbyVision, was mich eher betrifft, gibt es bei den meisten anderen Anbietern mittlerweile auch immer häufiger.

defpro
Beiträge: 1722
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von defpro » Mi 3. Feb 2021, 18:15

Engholm hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:53
NeonGolden hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:21
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 10:22
Die online ausleihbaren haben doch die gleiche Qualität wie physische Datenträger?
Abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen trifft das definitiv nicht zu.
Dolby Atmos findet im Streamingbereich quasi nicht statt, Dolby TrueHD komplett gar nicht.
Zumindest bei den Leih- und Kaufoptionen via iTunes/Apple in den letzten Jahren kommen 4K Streifen idR in den meisten Fällen mit Dolby-Vision und Dolby Atmos.
Netflix unterstützt auch zumindest bei einigen Titeln sowohl Dolby Atmos als auch Dolby Vision bzw. HDR10. Hier gibt's eine Liste aller Titel, bei denen das der Fall ist. Sieht auf den ersten Blick eigentlich auch ganz ordentlich aus. Dürfte ja beides vermutlich auch nur bei Neuerscheinungen aus den letzten ~10 Jahren relevant sein.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2727
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Monkeyson » Fr 5. Feb 2021, 09:56

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 3. Feb 2021, 11:32
3. Hayao Miyazaki
Gute Neuigkeiten:
Hayao Miyazaki Got So Bored with Retirement He Started Directing Again ‘in Order to Live’
:popcorn:

mattkru
Beiträge: 4989
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von mattkru » Mo 15. Feb 2021, 08:01

Die durchwachsenen Kritiken damals zu Warcraft - The Beginning hielten mich vom Kinobesuch ab. Gestern lief er im TV und ich fand ihn weit besser gedacht. Da gab es schon schlechtere Computerspielverfilmungen.

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12257
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Wishkah » Mo 15. Feb 2021, 08:02

News of the World mit Tom Hanks und Helena Zengel (bekannt aus "Systemsprenger") ist jetzt auf Netflix.
► Text zeigen

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2776
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Do 18. Feb 2021, 22:48

Joaquin Phoenix spielt im nächsten Ari Aster.
Ich krieg jetzt schon Gänsehaut.
"I don't know."

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2776
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Di 23. Feb 2021, 13:37

Wie ich sagte, bin ich sehr gespannt auf "Nomadland" und kann da mal wieder die Distribution in Deutschland überhaupt nicht nachvollziehen. Offizieller Start ist erst im April.
Dieses Jahr wird das ganze ohne oder nur eingeschränkt mit Kinos noch mal absurder, aber warum ein Film, der im Zuge der Awards viel Aufmerksamkeit generieren wird erst so spät kommt, kann ich nicht verstehen. Ich erinnere mich, dass das damals mit "Lady Bird" genauso war.
Klar, kann man drauf spekulieren, den dann als Oscar-Gewinner bewerben zu können. Aber ich hatte immer mehr das Gefühl, dass einige Leute vorher sehen wollen, was Sache ist.

Anderes abseitiges kommt dann früher. Auf Amazon gibt es jetzt "Kajillionaire", auf den ich gespannt war, weil er doch recht gespalten hat. Ich kann da beide Seiten nachvollziehen und bin irgendwo zwischen den Stühlen. Er ist eigen und skurril, und das kann ich bis zu einem gewissen Grad schätzen, aber manchmal überzieht er es auch und verliert sich in seinen Ideen.
Immerhin "Judas and the Black Messiah" wird schon bald auf Sky zu sehen sein. Der macht auch einen interessanten Eindruck.
"I don't know."

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4580
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Sjælland » Di 23. Feb 2021, 13:48

Kajillionaire lief zumindest im Oktober noch im Kino.

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4321
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Flecha » Di 23. Feb 2021, 14:30

Taksim hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 13:37
Klar, kann man drauf spekulieren, den dann als Oscar-Gewinner bewerben zu können. Aber ich hatte immer mehr das Gefühl, dass einige Leute vorher sehen wollen, was Sache ist.
Ich denke vor allem, dass Leute, die sich für Filme wie Nomadland interessieren, den auch gucken, ohne, dass da Oscargewinner dransteht. Oder dass der Mehrgewinn dadurch sich doch in Grenzen hält. Sowas läuft doch eh nicht wochenlang in Kino 1 im Multiplex, sondern von Vornherein eher in den Programmkinos. Oder sehe ich das falsch?
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2776
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von Taksim » Di 23. Feb 2021, 14:42

Sjælland hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 13:48
Kajillionaire lief zumindest im Oktober noch im Kino.
Ach echt? Das ging an mir vorbei.
Flecha hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 14:30
Taksim hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 13:37
Klar, kann man drauf spekulieren, den dann als Oscar-Gewinner bewerben zu können. Aber ich hatte immer mehr das Gefühl, dass einige Leute vorher sehen wollen, was Sache ist.
Ich denke vor allem, dass Leute, die sich für Filme wie Nomadland interessieren, den auch gucken, ohne, dass da Oscargewinner dransteht. Oder dass der Mehrgewinn dadurch sich doch in Grenzen hält. Sowas läuft doch eh nicht wochenlang in Kino 1 im Multiplex, sondern von Vornherein eher in den Programmkinos. Oder sehe ich das falsch?
Auch ein guter Punkt.
"I don't know."

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 635
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Der neue Filmthread oder guckt denn keiner mehr Filme?

Beitrag von smi » Mi 24. Feb 2021, 11:00

Wishkah hat geschrieben:
Mo 15. Feb 2021, 08:02
News of the World mit Tom Hanks und Helena Zengel (bekannt aus "Systemsprenger") ist jetzt auf Netflix.
► Text zeigen
Unterschreibe ich so. Guter Film, sehr gut gespielt. Nicht mehr, nicht weniger.

Und ein Kind in einer Hauptrolle, das nicht nur nicht nervt sondern sogar den Film trägt und bereichert ist sehr selten ;)

smi


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste