> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Der "Offene Fragen Thread"

Von Spam bis Gott und die Welt
mattkru
Beiträge: 4201
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von mattkru » Mo 28. Okt 2019, 20:17

Wer keine Listen führt, hat Musik nie richtig geliebt!

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10744
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von fipsi » Mo 28. Okt 2019, 20:19

Declan_de_Barra hat geschrieben:Habe das nie gemacht, sehr anstrengend.
Ich auch nicht. Die wichtigsten Konzerte bleiben einem schon so im Gedächtnis.
chek like caroline pola

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11209
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Der

Beitrag von Baltimore » Mo 28. Okt 2019, 20:25

fipsi hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:19
Declan_de_Barra hat geschrieben:Habe das nie gemacht, sehr anstrengend.
Ich auch nicht. Die wichtigsten Konzerte bleiben einem schon so im Gedächtnis.
Du bist aber auch nicht die Hälfte der Konzerte voll wie Lewis. :lol:
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 572
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von tOmAtE » Di 29. Okt 2019, 00:23

Vanski hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:06
Werde ich es in 30 Jahren bereuen, wenn ich es nicht getan habe und mich an vieles nicht mehr genau erinnern kann?
Nein, darum gibt es den Schuhkarton voll Konzertkarten. Auch E-Tickets gehören da rein. Das reicht völlig.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3713
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von nilolium » Di 29. Okt 2019, 00:29

Vanski hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:06
Irgendwie führe ich seit längerem meine "Seen Live" Liste nicht mehr. Glaub das ist 2015/2016 ausser Kontrolle geraten.
Soll ich sie nun aufpolieren und weiter führen (auflisten wie im Konzerte 20xx Thread), oder einfach sein lassen?
Werde ich es in 30 Jahren bereuen, wenn ich es nicht getan habe und mich an vieles nicht mehr genau erinnern kann?
führ doch weiter, schließlich hegst du jetzt schon den "was wäre wenn ich es nicht getan hätte"-gedanken. ausserdem ist es immer eine schöne erinnerung. ich vergleiche meine seen live liste gerne mit fotoalben.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3249
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von glutexo2000 » Di 29. Okt 2019, 02:00

tOmAtE hat geschrieben:
Vanski hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:06
Werde ich es in 30 Jahren bereuen, wenn ich es nicht getan habe und mich an vieles nicht mehr genau erinnern kann?
Nein, darum gibt es den Schuhkarton voll Konzertkarten. Auch E-Tickets gehören da rein. Das reicht völlig.
Genau. Hebe auch alle meine Tickets auf + Festival Timetables mit Markierungen.

Benutzeravatar
Vanski
Beiträge: 6796
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:35
Wohnort: Münster

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Vanski » Di 29. Okt 2019, 06:32

E-Tickets werfe ich weg, da kann ich genau so nochmal im Email postfach stöbern.
Normale Tickets hebe ich natürlich auf, aber mittlerweile hat man halt öfters ETickets um Versandkosten zu sparen.
Die Programmhefte beware ich auch meist auf.

Hm mal gucken was ich mache :/

Suitemeister
Beiträge: 1466
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Suitemeister » Di 29. Okt 2019, 08:50

Ganz klar weiterführen!
Ich habe meine Liste mittlerweile aus einer losen Textdatei in eine Excel-Datei überführt, die bei mir doppelt gesichert auf dem NAS liegt.
Die Einzelkonzerte habe ich mittlerweile vollständig auch rückwirkend erfasst. Das Problem sind Festivals so um 2010 rum. Ich versuche das auch retrospektiv noch zu vervollständigen, was angesichts von Bands der Kategorie Madsen, die man ständig an jeder Milchkanne sieht, und Timetables, die mittlerweile nicht mal mehr online verfügbar sind ("das Internet vergisst nie", ist klar) aber durchaus eine Herausforderung ist...:D

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3713
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von nilolium » Di 29. Okt 2019, 20:55

sag wenn du was brauchst vllt kann ich helfen.

liebe es auch, listen zu führen, wurde schon öfters von meiner eigenen liste überrascht :D war sogar ne zeitlang versucht, mitzuerfassen, wer mit mir dabei war - aber datum, ort, event, ggf support und anmerkungen reichen ja auch schon aus :)

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5838
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Stebbie » Di 29. Okt 2019, 20:58

Suitemeister hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 08:50
Ganz klar weiterführen!
Ich habe meine Liste mittlerweile aus einer losen Textdatei in eine Excel-Datei überführt, die bei mir doppelt gesichert auf dem NAS liegt.
Die Einzelkonzerte habe ich mittlerweile vollständig auch rückwirkend erfasst. Das Problem sind Festivals so um 2010 rum. Ich versuche das auch retrospektiv noch zu vervollständigen, was angesichts von Bands der Kategorie Madsen, die man ständig an jeder Milchkanne sieht, und Timetables, die mittlerweile nicht mal mehr online verfügbar sind ("das Internet vergisst nie", ist klar) aber durchaus eine Herausforderung ist...:D
Ich mache aus meiner Liste auch gerade eine Excel-Tabelle, die ich Stück für Stück ins Jahr 2006 zurückführe. Ist zwar irgendwie brotlose Kunst, aber auch ein netter Zeitvertreib, um zu stöbern und sich zu überraschen, was man damals schon alles gesehen hat.
(c) 26.06.2006


Benutzeravatar
Johnson
Beiträge: 843
Registriert: Do 17. Sep 2015, 21:09

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Johnson » Di 29. Okt 2019, 21:50

Pro Listen. :smile: Habe sowohl für live-gesehene Bands als auch für im Stadion/Halle gesehene Fußball- und Basketball-Spiele entsprechende Listen. :grin: Wie Stebbie schreibt, die Daten rückwirkend herauszufinden, kann manchmal brotlose Kunst sein. Wenn man aber Freude an Daten und Recherche hat, dann machts schon Spaß. Zudem kann man einerseits interessante Erkenntnisse/Fakten aus den Listen ableiten, andererseits, so habe ich zumindest das Gefühl, hilft es, sich an mehr Konzerten (und Spiele) zu erinnern.

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1443
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Engholm » Di 29. Okt 2019, 21:56

Tickets sammeln habe ich irgendwann aufgegeben. Glaube, das kam so mit Beginn von last.fm. Ich pflege seitdem so nach und nach Konzerte bei last.fm nach und lege auch Events an, wenn noch nicht vorhanden. Wenn der Dienst mal irgendwann eingestellt werden oder explodieren sollte, auch egal.

Habe gerade mein allererstes Konzert bei last.fm nachgetragen und bin dabei auf die Setlist gestoßen :o
https://www.setlist.fm/setlist/bruce-sp ... 7ad1c.html

Blackstar
Beiträge: 4523
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Der

Beitrag von Blackstar » Di 29. Okt 2019, 22:01

fipsi hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:19
Declan_de_Barra hat geschrieben:Habe das nie gemacht, sehr anstrengend.
Ich auch nicht. Die wichtigsten Konzerte bleiben einem schon so im Gedächtnis.
Das hab ich mit 25 auch gedacht.

Jetzt hab ich letztes Jahr eine Liste gesammelt - mit vielen Lücken natürlich, da keine Karten, sondern Stempel auf die Hand.

Und, wer hat die Längste? :mrgreen:

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10744
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von fipsi » Di 29. Okt 2019, 22:07

Meine Festivalbändchen habe ich dafür fast noch alle in einem Glas gesammelt. Das ist dann doch eine greifbare Erinnerung. :smile:
chek like caroline pola

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5562
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von SammyJankis » Di 29. Okt 2019, 22:26

Ich hebe das Ganze hier mal auf eine neue Stufe:

Ich speicher mir, falls vorhanden, jeden Flyer von Konzerten, die ich besuche und habe dahingehend eine fast vollständige "Sammlung" auf meinem Rechner. :doof:
There is panic on the streets

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8220
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Der

Beitrag von Declan_de_Barra » Di 29. Okt 2019, 23:20

Baltimore hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:25
fipsi hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:19
Declan_de_Barra hat geschrieben:Habe das nie gemacht, sehr anstrengend.
Ich auch nicht. Die wichtigsten Konzerte bleiben einem schon so im Gedächtnis.
Du bist aber auch nicht die Hälfte der Konzerte voll wie Lewis. :lol:
Bevor das hier jemand wirklich ernst nimmt: das ist natürlich nicht der Fall.

mattkru
Beiträge: 4201
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Der

Beitrag von mattkru » Mi 30. Okt 2019, 07:29

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 23:20
Baltimore hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:25
fipsi hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:19


Ich auch nicht. Die wichtigsten Konzerte bleiben einem schon so im Gedächtnis.
Du bist aber auch nicht die Hälfte der Konzerte voll wie Lewis. :lol:
Bevor das hier jemand wirklich ernst nimmt: das ist natürlich nicht der Fall.
Es ist also sogar mehr als die Hälfte?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11482
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Quadrophobia » Mi 30. Okt 2019, 08:19

oah leute...

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8220
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Der

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 30. Okt 2019, 08:28

mattkru hat geschrieben:
Mi 30. Okt 2019, 07:29
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 23:20
Baltimore hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:25


Du bist aber auch nicht die Hälfte der Konzerte voll wie Lewis. :lol:
Bevor das hier jemand wirklich ernst nimmt: das ist natürlich nicht der Fall.
Den Gag habe ich mir selber verkniffen, aber auch das ist es nicht.
Es ist also sogar mehr als die Hälfte?

mattkru
Beiträge: 4201
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Der

Beitrag von mattkru » Mi 30. Okt 2019, 08:34

Blackstar hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 22:01
fipsi hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 20:19
Declan_de_Barra hat geschrieben:Habe das nie gemacht, sehr anstrengend.
Ich auch nicht. Die wichtigsten Konzerte bleiben einem schon so im Gedächtnis.
Das hab ich mit 25 auch gedacht.

Jetzt hab ich letztes Jahr eine Liste gesammelt - mit vielen Lücken natürlich, da keine Karten, sondern Stempel auf die Hand.

Und, wer hat die Längste? :mrgreen:
Die Ältesten und Sammy.

dattelpalme
Beiträge: 916
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von dattelpalme » Mi 30. Okt 2019, 11:39

Hat jemand Erfahrungen mit falsch gelieferten Artikeln?

Mal wieder typisch mein Leben:

Habe einen Artikel über real.de bestellt, läuft aber alles über einen anderen Partner. Nachdem ich den Artikel für 30 € bestellt hatte, hab ich mich schon gewundert: Ein oder zwei Tage danach kostete er schon 120 € (so um den Dreh plötzlich auch bei anderen Anbietern im Internet) - über einen anderen Partner. Nun bekomme ich heute das Paket und erhalte einen Spielzeug-Truck :roll: :?

Tatsächlich unterstelle ich denen, dass es sich nicht wirklich zum ein Versehen handelt, sondern der Artikel nicht mehr vorrätig war. Da der Preis für den Artikel so unverhältnismäßig in die Höhe geschossen ist, gebe ich mich ungerne mit der bloßen Erstattung der Kosten zufrieden....Habe ich einen Anspruch auf den eigentlich bestellten Artikel?
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3249
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von glutexo2000 » Mi 30. Okt 2019, 13:12

dattelpalme hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen mit falsch gelieferten Artikeln?

Mal wieder typisch mein Leben:

Habe einen Artikel über real.de bestellt, läuft aber alles über einen anderen Partner. Nachdem ich den Artikel für 30 € bestellt hatte, hab ich mich schon gewundert: Ein oder zwei Tage danach kostete er schon 120 € (so um den Dreh plötzlich auch bei anderen Anbietern im Internet) - über einen anderen Partner. Nun bekomme ich heute das Paket und erhalte einen Spielzeug-Truck :roll: :?

Tatsächlich unterstelle ich denen, dass es sich nicht wirklich zum ein Versehen handelt, sondern der Artikel nicht mehr vorrätig war. Da der Preis für den Artikel so unverhältnismäßig in die Höhe geschossen ist, gebe ich mich ungerne mit der bloßen Erstattung der Kosten zufrieden....Habe ich einen Anspruch auf den eigentlich bestellten Artikel?
Es gibt immer mal wieder auf Angebotsseiten wie monsterdealz & Co. Posts, dass Artikel -besonders gerne im Elektronik Bereich- mit Preisversehen angeboten werden. Man kann dann Glück haben und es wird nichts beanstandet, was durchaus bei kleineren Summen möglich ist. Oder aber man ist verpflichtet den Artikel zurück zu senden. Denke das ist ein ähnlicher Fall.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11209
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Baltimore » Mi 30. Okt 2019, 13:27

Denke aus Erfahrung, dass du keine Chance hast den Artikel zu bekommen. Geld zurück gibt es nach Rücksendung aber natürlich.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3171
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Tambourine-Man » Mi 30. Okt 2019, 13:48

glutexo2000 hat geschrieben:
Mi 30. Okt 2019, 13:12
dattelpalme hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen mit falsch gelieferten Artikeln?

Mal wieder typisch mein Leben:

Habe einen Artikel über real.de bestellt, läuft aber alles über einen anderen Partner. Nachdem ich den Artikel für 30 € bestellt hatte, hab ich mich schon gewundert: Ein oder zwei Tage danach kostete er schon 120 € (so um den Dreh plötzlich auch bei anderen Anbietern im Internet) - über einen anderen Partner. Nun bekomme ich heute das Paket und erhalte einen Spielzeug-Truck :roll: :?

Tatsächlich unterstelle ich denen, dass es sich nicht wirklich zum ein Versehen handelt, sondern der Artikel nicht mehr vorrätig war. Da der Preis für den Artikel so unverhältnismäßig in die Höhe geschossen ist, gebe ich mich ungerne mit der bloßen Erstattung der Kosten zufrieden....Habe ich einen Anspruch auf den eigentlich bestellten Artikel?
Es gibt immer mal wieder auf Angebotsseiten wie monsterdealz & Co. Posts, dass Artikel -besonders gerne im Elektronik Bereich- mit Preisversehen angeboten werden. Man kann dann Glück haben und es wird nichts beanstandet, was durchaus bei kleineren Summen möglich ist. Oder aber man ist verpflichtet den Artikel zurück zu senden. Denke das ist ein ähnlicher Fall.
Ganz gefährliches juristisches Halbwissen aus Vorlesungen von vor X Jahren:

Ich glaube das Gesetz unterstellt da gerne mal wieder den allseits beliebten guten Glauben. Sprich, wenn es ein Angebot ist, wo davon auszugehen ist, dass ein Fehler in der Preisauszeichnung o.Ä. vorliegt (beim Iphone werden aus 1000€ 10,00€), kann der Kaufvertrag ungültig erklärt werden. Je krasser, also offensichtlicher, der Fehler, desto besser ist es dann für den Verkäufer. Dieser kann dann nach dem Motto "das hätte Ihnen bei dem Preis klar sein müssen..." argumentieren.

Geld zurück auf jeden Fall; Schadenersatz wird wohl schwer, bzw für den Fall nicht lohnend
Rockin' Scheeßel since 2011


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste