> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Der "Offene Fragen Thread"

Von Spam bis Gott und die Welt
Blackstar
Beiträge: 4937
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Blackstar » Di 13. Jul 2021, 12:43

Überspannungs(folge)schäden kann auch die Hausrat übernehmen. Kann, nicht muss.

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2597
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von LongNose » Do 29. Jul 2021, 17:45

Tipps für Websites mit Fine Art Prints von Filmen und Musik?
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1830
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von NeonGolden » Do 29. Jul 2021, 18:31

https://drewmillward.awesomedistro.com/
Ein paar großartige Gig Poster, zum größten Teil leider vergriffen. Da konnte ich mir mal das fantastische The National Hyde Park Poster sichern. :herzen2: Abseits davon auch tolle Illustrationen.

http://www.nicholasmoegly.com/
Quasi das gleiche wie bei Drew Millward, meiner Meinung nach sogar noch toller.

https://pewpewpew.de/?s=Poster
Auf dem Blog werden ab und an ein paar tolle KünstlerInnen verlinkt, sehr häufig mit Filmbezug. Einfach mal ein bisschen stöbern.

Online
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12983
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Quadrophobia » Do 29. Jul 2021, 19:07

Mein liebster Artist in dem Bereich ist der hier

https://www.zumheimathafen.com/shop/gig-poster/


das Into it. Over it./ The Hotelier Poster :herzen2: :herzen2:

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1830
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von NeonGolden » Do 29. Jul 2021, 19:25

Jo, den habe ich ausgelassen, weil ich dachte, dass den hier eh alle kennen. :P
Netter Typ, hatte auch mal einen Stand beim Primavera, als ich da war.

Benutzeravatar
ThomZorke
Beiträge: 1756
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:46

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von ThomZorke » Do 29. Jul 2021, 19:41

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 19:07
Mein liebster Artist in dem Bereich ist der hier

https://www.zumheimathafen.com/shop/gig-poster/


das Into it. Over it./ The Hotelier Poster :herzen2: :herzen2:
Er und Simon Marchner müssen Best Friends sein. Das sieht schon alles schön aus, aber dürfte für mich etwas abwechslungsreicher sein.

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2597
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von LongNose » Do 29. Jul 2021, 20:04

Wärmsten Dank, genau in die Richtung suche ich, wobei ich mir eher kein Gig Poster aufhänge bei dem ich nicht selbst vor Ort war :sad: Wenn sonst noch wer Websites/Künstler kennt, immer her damit!
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 4262
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von nilolium » Do 29. Jul 2021, 22:18

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 19:07
Mein liebster Artist in dem Bereich ist der hier

https://www.zumheimathafen.com/shop/gig-poster/


das Into it. Over it./ The Hotelier Poster :herzen2: :herzen2:
Boah, das ist ja mega schön. Mir fällt noch der hier ein:
https://douze.de/category/gigposter/?v=7516fd43adaa

edit: oder klicker dich gleich durch diese liste :-)

Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1644
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Mastodoniel » Do 29. Jul 2021, 23:22

Danke für das Thema und die Links. Mag solche Poster gerne und schaue seit einiger Zeit nach was Neuem für den Flur.
Neben unserem TV hängen zwei Gig Poster von Douze. Das längliche Format ist wie dafür gemacht. Designs und Qualität sind auch top. Selbst nach Jahren hab ich mich noch nicht dran satt gesehen. Kann ich weiterempfehlen.

Nicht spezifisch auf Musik zugeschnitten, eher generelle Popkultur: https://www.qwertee.com/shop/print

Falls jemand auf Zelda, GoT und Der Herr der Ringe steht: Ich hätte noch 3 Poster von Qwertee abzugeben, die vom Design zusammenpassen.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 821
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von smi » Fr 30. Jul 2021, 07:50

https://www.elvisdeadposters.com/

Macht nicht nur Festival und Konzerte, auch Film und Popkultur. Zu kaufen gibt es derzeit wenig aus dem Live Musik Bereich, will meistens eher limitiert und nicht viel stattfindet derzeit.

Melvins, Desertfest, Stones From The underground, graveyard etc.

smi

dattelpalme
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von dattelpalme » Mi 1. Sep 2021, 12:57

So, schon ein bisschen cringe jetzt, aber es ist wie es ist: Ich mache meine erste Steuererklärung...Ich hab aber keine Ahnung, ob ich vor dem Finanzamt als Beamtin oder Studentin gelte, da ich halt beides bin (Duales Studium) und welchen Effekt das jeweils (insbesondere auf Home-Office-Pauschale vs. Arbeitszimmer, über das ich verfüge) hat/hätte. Kann mir dazu jemand was sagen?
Ich dachte ja, alle übertreiben, aber ich hab nichtmal richtig angefangen und bin schon lost.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Karo
Beiträge: 311
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Karo » Mi 1. Sep 2021, 14:22

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 1. Sep 2021, 12:57
So, schon ein bisschen cringe jetzt, aber es ist wie es ist: Ich mache meine erste Steuererklärung...Ich hab aber keine Ahnung, ob ich vor dem Finanzamt als Beamtin oder Studentin gelte, da ich halt beides bin (Duales Studium) und welchen Effekt das jeweils (insbesondere auf Home-Office-Pauschale vs. Arbeitszimmer, über das ich verfüge) hat/hätte. Kann mir dazu jemand was sagen?
Ich dachte ja, alle übertreiben, aber ich hab nichtmal richtig angefangen und bin schon lost.
Du kannst deine Studienkosten als Werbungskosten (Wk.) absetzen, ergo musst du Anlage N (Nichtselbstständige Tätigkeit) ausfüllen. Gab dazu letztes Jahr nen Gerichtsurteil. Der "Effekt" von HO-Pauschale vs. Arbeitszimmer ist der, dass bei der Berechnung deiner monatlichen Ausbildungsvergütung eine Wk.pauschale von insges. 1.000 EUR pro Jahr bereits berücksichtigt wurde.

Heißt: Du musst bei den Wk. auf über 1.000 EUR kommen, um überhaupt einen Effekt zu erzielen. Für das Arbeitszimmer werden Kosten bis max. 1.250 EUR berücksichtigt und bei der HO-Pauschale waren es 5 EUR pro Tag und max. 600 EUR insgesamt *glaub*. Aber da hilft Google oder ein gutes Erklärungsprogramm.

defpro
Beiträge: 1847
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von defpro » Mi 1. Sep 2021, 14:47

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 1. Sep 2021, 12:57
So, schon ein bisschen cringe jetzt, aber es ist wie es ist: Ich mache meine erste Steuererklärung...Ich hab aber keine Ahnung, ob ich vor dem Finanzamt als Beamtin oder Studentin gelte, da ich halt beides bin (Duales Studium) und welchen Effekt das jeweils (insbesondere auf Home-Office-Pauschale vs. Arbeitszimmer, über das ich verfüge) hat/hätte. Kann mir dazu jemand was sagen?
Ich dachte ja, alle übertreiben, aber ich hab nichtmal richtig angefangen und bin schon lost.
Geht es einfach nur um die Berufsbezeichnung im Mantelbogen? Das hat überhaupt keine Auswirkung. Ist eigentlich egal, was man da einträgt. Du kannst ruhig "Beamtin" reinschreiben. Hab ich während meines dualen Studiums auch schon gemacht.

Bei der Absetzbarkeit des häuslichen Arbeitszimmers scheitert es eigentlich eher daran, dass das eigene Arbeitszimmer kein abgetrennter Raum ist, der (fast) ausschließlich zum Arbeiten genutzt wird oder dass der Arbeitgeber das Arbeiten aus dem HO nicht zwingend angeordnet hat ("es steht kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung" nicht erfüllt). Dann bleibt nur die HO-Pauschale. Wenn die beiden o. g. Punkte doch erfüllt sind, dann gilt:
- weniger als 3 von 5 Tagen im HO: Kosten bis zu 1.250 € absetzbar
- ab 3 von 5 Tagen im HO (= Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit im HO): Kosten unbegrenzt absetzbar

dattelpalme
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von dattelpalme » Mi 1. Sep 2021, 14:55

Ok, danke euch!
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Karo
Beiträge: 311
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Karo » Mi 1. Sep 2021, 15:01

defpro hat geschrieben:
Mi 1. Sep 2021, 14:47
- weniger als 3 von 5 Tagen im HO: Kosten bis zu 1.250 € absetzbar
- ab 3 von 5 Tagen im HO (= Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit im HO): Kosten unbegrenzt absetzbar
Wieder was gelernt, danke.

dattelpalme
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von dattelpalme » Mi 1. Sep 2021, 15:07

Gut, dann hätte ich noch eine Frage zur Absetzung bestimmter Nebenkosten.
Ich hatte eigentlich die NK erst durch 4 (damals im Haus lebende Haushalte) geteilt und dann nochmal durch 2.
Da ich aber sowieso die im Haushalt lebenden Personen angeben muss, hätte ich nicht durch zwei teilen müssen, oder? :roll:
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Karo
Beiträge: 311
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Karo » Mi 1. Sep 2021, 15:25

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 1. Sep 2021, 15:07
Gut, dann hätte ich noch eine Frage zur Absetzung bestimmter Nebenkosten.
Ich hatte eigentlich die NK erst durch 4 (damals im Haus lebende Haushalte) geteilt und dann nochmal durch 2.
Da ich aber sowieso die im Haushalt lebenden Personen angeben muss, hätte ich nicht durch zwei teilen müssen, oder? :roll:
NK als §35a (Handwerkerleistungen) oder im Rahmen des Arbeitszimmers? Wenn letzteres: dann geht es anteilig nach dem Verhältnis Größe Arbeitszimmer zu Gesamtwohnungsgröße. Gegeben der Tatsache, dass es sich um ein reines Arbeitszimmer ohne Zweitnutzung(smöglichkeit) handelte, welches räumlich vom Rest der Wohnung getrennt war.

dattelpalme
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von dattelpalme » Mi 1. Sep 2021, 15:26

Nee, ist nicht auf das Arbeitszimmer bezogen.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Karo
Beiträge: 311
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Karo » Mi 1. Sep 2021, 15:58

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 1. Sep 2021, 15:26
Nee, ist nicht auf das Arbeitszimmer bezogen.
Ich kenne deine/eure Wohnsituation nicht, aber in deiner Steuererklärung darfst du nur den auf dich entfallenden Anteil geltend machen. Wenn du/ihr verheiratet/zusammengeschrieben bist/seid, dann der auf die Partnerschaft entfallende Anteil in der gemeinsamen Steuererklärung.

dattelpalme
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von dattelpalme » Mi 1. Sep 2021, 16:13

Wir sind ledig und wirtschaften getrennt, daher bevorzuge ich uns nicht als Haushaltsgemeinschaft zu betrachten und daher die Kosten für z.B. Schornsteinfeger zu teilen. Wenn ich uns aus Gründen als Haushaltsgemeinschaft angeben muss, bin ich der Meinung, dass ich dann den vollen Betrag angeben müsste, der auf beide entfällt, da dann das Finanzamt seinerseits "teilt" bzw. nur einem von uns den entsprechenden Steuervorteil gewährt...oder? Oder ich mache es eben so, dass eben ich meinen eigenen Teil ausrechne und die andere Person theoretisch auch seinen Teil angibt. Blicks halt nicht.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Karo
Beiträge: 311
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Karo » Mi 1. Sep 2021, 19:49

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 1. Sep 2021, 16:13
Oder ich mache es eben so, dass eben ich meinen eigenen Teil ausrechne und die andere Person theoretisch auch seinen Teil angibt.
Dann genau so!

Eine gemeinesame Steuererklärung dürfen nur Eheleute und eingetragene Lebenspartnerschaften einreichen. Alle anderen müssen gemeinsam getragene Kosten auf die einzelnen Personen runterbrechen und einzeln angeben.

dattelpalme
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von dattelpalme » Mi 1. Sep 2021, 20:01

Hm, ich glaub das stimmt nicht ganz. In dem Fall geht es um Haushaltsgemeinschaften und je nach Auslegung zählen da auch WGs zu. Beim Finanzamt sollte das noch relativ egal sein, aber beim Jobcenter kann das zu Problemen führen. Naja, ist aber auch egal, konnte es eh nicht absetzen ^^
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Karo
Beiträge: 311
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Karo » Mi 1. Sep 2021, 20:37

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 1. Sep 2021, 20:01
Hm, ich glaub das stimmt nicht ganz. In dem Fall geht es um Haushaltsgemeinschaften und je nach Auslegung zählen da auch WGs zu. Beim Finanzamt sollte das noch relativ egal sein, aber beim Jobcenter kann das zu Problemen führen. Naja, ist aber auch egal, konnte es eh nicht absetzen ^^
Beim Arbeitsamt gilt man als Bedarfsgemeinschaft, auch wenn man nicht verheiratet/eingetragen ist.

Beim Finanzamt (betrifft u.a. die Möglichkeit zur Wahl der Steuerklassen) wird ohne Eheschein/Partnerschaftsschein jeder individuell betrachtet und entsprechend besteuert, egal ob man seit 40 Jahren zusammenlebt und 8 gemeinsame Kinder hat.

Benutzeravatar
SvenHü
Beiträge: 2300
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:46

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von SvenHü » Do 9. Sep 2021, 14:58

Moin,

eine kurze Frage, vielleicht kann mir jemand von euch behilflich diesbezüglich sein:

Ich würde mir gern ein Footballtrikot der Packers bestellen und zwar über den NFL Europe Shop, dieser versendet die meisten Artikel allerdings aus UK. Gibt es da nun aufgrund des Brexit etc. Probleme oder Dinge, die zu beachten sind? Muss ich mit hohen Zoll-, Überführungs- oder was auch immer-Kosten rechnen? Hat da jemand Erfahrungen, die er/sie gerne mit mir teilen möchte? Das wär super :smile:
...

Benutzeravatar
Johnson
Beiträge: 896
Registriert: Do 17. Sep 2015, 21:09

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Johnson » Do 9. Sep 2021, 15:04

SvenHü hat geschrieben:
Do 9. Sep 2021, 14:58
Moin,

eine kurze Frage, vielleicht kann mir jemand von euch behilflich diesbezüglich sein:

Ich würde mir gern ein Footballtrikot der Packers bestellen und zwar über den NFL Europe Shop, dieser versendet die meisten Artikel allerdings aus UK. Gibt es da nun aufgrund des Brexit etc. Probleme oder Dinge, die zu beachten sind? Muss ich mit hohen Zoll-, Überführungs- oder was auch immer-Kosten rechnen? Hat da jemand Erfahrungen, die er/sie gerne mit mir teilen möchte? Das wär super :smile:
Auf dieser Seite vom NFL Europe Shop steht, dass alle relevanten Zölle und Steuern an der Kasse angezeigt und berechnet werden.

Wenn dir das nicht reichen sollte, würde ich an deiner Stelle über Fanatics.de bestellen (Fanatics macht auch den NFL Europe Shop) oder alternativ über Taass.com (anderer Anbieter, aber Sitz in Deutschland). Ob es aber wirklich ein Trikot der Packers sein muss, musst du schon selber wissen. :wink:
Berichte gern mal, wie es gelaufen ist. :smile:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste