> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Der "Offene Fragen Thread"

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2376
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Taksim » Di 12. Mai 2020, 13:08

Danke für den Input!
Gibt's "Einstellungen" nur auf der App oder auch im Browser? Da finde ich das gerade nicht.
"I don't know."

Suitemeister
Beiträge: 1464
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Suitemeister » Di 12. Mai 2020, 13:22

Ich hänge mich mal mit einer ähnlichen Frage dran:
Warum schafft die Netflix-App für Android TV es nicht, die Lautstärke zwischen Sprachpassagen und Musik (vor allem Intro) auszubalancieren. Beim Intro von Community (auf deutsch) fallen mir immer fast die Ohren ab...

defpro
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von defpro » Di 12. Mai 2020, 14:14

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 12:19
Wie schaffst du es auch noch Podcasts zu hören? :mrgreen:
Ich hör das immer zum Einschlafen. Hilft mir dabei, besser abzuschalten. Sonst grübel ich oft noch über zu viele Dinge nach.
Als vorgestern der Fehler wieder da war, musste ich stattdessen "Mordlust" zum Einschlafen hören. Das hat erwartungsgemäß wesentlich schlechter funktioniert :lol: #firstworldproblems

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 2015
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Geschlecht:

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Norakete » Mi 13. Mai 2020, 00:57

Suitemeister hat geschrieben:
Di 12. Mai 2020, 13:22
Ich hänge mich mal mit einer ähnlichen Frage dran:
Warum schafft die Netflix-App für Android TV es nicht, die Lautstärke zwischen Sprachpassagen und Musik (vor allem Intro) auszubalancieren. Beim Intro von Community (auf deutsch) fallen mir immer fast die Ohren ab...
Ist auf Englisch genau das gleiche und war leider schon so, als es die Serie bei Prime gab. Auf der DVD ist's glaube ich genauso, dass das Intro einfach zu laut ist.. Größtes Manko der Serie.
Gesendet von meinem Gerät ohne Tapatalk

last.fm

Suitemeister
Beiträge: 1464
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Suitemeister » Mi 13. Mai 2020, 07:48

Haben jetzt auch auf englisch geswitcht und tatsächlich das gleiche Problem. Was für 'ne elendige Scheiße. :D

Das kann doch nicht sein, dass das für ein Unternehmen wie Netflix nicht möglich ist, sowas zu fixen...

Online
Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8206
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 25. Mai 2020, 19:24

Hat jemand bei der BPB bestellt und kann mir deren Bankverbindung zukommen lassen? :mrgreen:

defpro
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von defpro » Mi 17. Jun 2020, 16:56

Gibt es hier Erfahrungen im Hinblick auf die Umbuchung von nicht annullierten Lufthansa-Flügen für Tickets, die vor dem 15.05. gekauft wurden? Geplant war die Reise bei mir am 05.07. (Mad Cool). Grundsätzlich scheint ja einmalig eine kostenfreie Umbuchung mit Reisebeginn bis 31.12.2021 möglich zu sein, auch die Destination kann geändert werden. Konkret geht es mir um folgende Fragen:
1.) Kann neben der Destination auch die reisende Person geändert werden oder fallen hier die üblichen Gebühren an?
2.) Kann die Umbuchung auch noch nach dem ursprünglichen Reisedatum erfolgen?

Zu Frage 1 habe ich im Netz gar nichts gefunden, zu Frage 2 gibt es widersprüchliche Angaben. Laut Lufthansa muss die Umbuchung bis zum ursprünglichen Reisedatum erfolgen. Allerdings kann ich zum aktuellen Zeitpunkt technisch noch gar keinen Flug für z. B. Juli 2021 buchen (und möchte es eigentlich auch nicht). Andere (inoffizielle) Seiten (z. B. hier) reden davon, dass man bis zum 31.01.2021 Zeit zum Umbuchen hat.

Außerdem gibt es noch den FlightVoucher mit 50 € Rabatt. Den kann man anscheinend jedoch nur für Flüge bis zum 31.12.2020 einlösen, die bis zum 31.08.2020 gebucht werden. Hilft mir jetzt nur bedingt weiter, aber würde dadurch meine Zeit zum Umbuchen vom 05.07. auf den 31.08.2020 verlängert werden?

Vielleicht weiß hier ja jemand Bescheid, sind ja einige Primavera-Fahrer unterwegs und ich spare es mir, mich in der überlasteten Hotline durchzukämpfen :smile:

Benutzeravatar
Crazybloom
Beiträge: 174
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 08:56

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von Crazybloom » Mi 17. Jun 2020, 21:47

Hab auch noch ein Flug Anfang Juli von Hamburg nach Zürich zu canceln...

Bei mir heisst es, ich müsse noch den 30. Juni abwarten, da dann neue Richtlinien greifen. Hoffe mal, dass ich da immerhin eine Rückerstattung in Form von einem Gutschein kriege.

defpro
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Der "Offene Fragen Thread"

Beitrag von defpro » Do 18. Jun 2020, 18:21

Crazybloom hat geschrieben:
Mi 17. Jun 2020, 21:47
Hab auch noch ein Flug Anfang Juli von Hamburg nach Zürich zu canceln...

Bei mir heisst es, ich müsse noch den 30. Juni abwarten, da dann neue Richtlinien greifen. Hoffe mal, dass ich da immerhin eine Rückerstattung in Form von einem Gutschein kriege.
Zur 2. Frage habe ich zwischenzeitlich in einem anderen Forum eine Antwort erhalten. Man muss das wohl über die Luthansa-Hotline regeln. Der Flug wird "gecancelt" und man kann bis zum 31.01.21 unter Nennung der ursprünglichen Buchungsnummer einen neuen Flug buchen (allerdings auch nur über die Hotline). Der bisherige Wert des Flugs wird dann bei der neuen Buchung gegengerechnet. Klingt etwas umständlich, ich habe es auch noch nicht ausprobiert, aber ich finde die Regelung schon ziemlich kulant.

Zu Frage 1: Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass es bei der Lufthansa wohl generell nicht möglich ist, gebuchte Flüge auf eine andere Person umzubuchen (also auch nicht gegen Gebühr). Bei der Konkurrenz scheint so eine Umbuchung allerdings auch zwischen 70 und 120 € zu kosten, also gar nicht mal so günstig.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Declan_de_Barra, Engholm und 10 Gäste