> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Gedanken eines Schalentiers

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
smi
Beiträge: 535
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von smi » Mi 11. Dez 2019, 12:49

mattkru hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 11:18
Schweiz und Nova Rock? :?
Upsi :)
TonyMac hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 10:55
Könnte auch Rock im Park sein, zu dem du ja gehst. :wink:
Social D, SOAD und Heilung finde ich auch alle drei super. Scooter würde ich auf einem Festival sofort mitnehmen.

Bin da auch ehrlich: Wenn ich genug Bands habe, ist mir egal was für ein gelöt auf der anderen Bühne spielt.

smi

Benutzeravatar
Max-Powers
Beiträge: 750
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 21:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Max-Powers » Do 30. Jan 2020, 10:51

Ich habe gerade von Amazon eine Benachrichtigung erhalten, dass meine Bestellung der neuen Lola Marsh Platte "Someday Tomorrow Maybe" gerade versandt wurde und vermutlich irgendwann morgen ankommt. :doof:
Meine Interessen sind Koks, Prostituierte und Reisen.

Online
Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8470
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 19. Feb 2020, 11:02

Manchmal fragt man sich, wie man auf andere wirkt. Gestern wurde ich am Bahnhof von einem Wildfremden dazu aufgefordert, mit ihm im Sommer in den Bierkönig zu fahren, um eine gute Stunde später mit Robin und den anderen in der Kneipe gefragt zu werden, ob man von der Zeit wäre. :mrgreen:

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11740
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Quadrophobia » Mi 19. Feb 2020, 11:03

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 11:02
Manchmal fragt man sich, wie man auf andere wirkt. Gestern wurde ich am Bahnhof von einem Wildfremden dazu aufgefordert, mit ihm im Sommer in den Bierkönig zu fahren, um eine gute Stunde später mit Robin und den anderen in der Kneipe gefragt zu werden, ob man von der Zeit wäre. :mrgreen:
Zugegebenermaßen sehen einfach alle Leute aus, als ob sie von der Zeit sind, wenn sie im Central Congress sitzen :grin:

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 600
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von tOmAtE » So 23. Feb 2020, 11:31

Ich saß vor ein paar Tagen mit einem seht guten Freund zusammen und wir hatten guten Grund traurig zu sein. Und wir haben traurige Musik gehört. Wir sind bei Góreckis 3. Sinfonie gelandet - der Sinfonie der Klagelieder. Ich kannte die vorher nur als Inspiration für Moya von Godspeed You! Black Emperor, habs aber auch nie gehört.

Górecki verarbeitet dadrin unter anderem ein Gedicht aus einer Zellenwand im Gestapo-Hauptquartier. Und Maria, die um ihren gekreuzigten Sohn trauert.

Es gibt eine Version des Polish National Radio Symphony Orchestra und Beth Gibbons kauert auf einem Stuhl und singt den Text.


Ich glaube, das gehört zu den traurigsten Dingen die ich je in meinem Leben sehen werde.

Ich bin überzeugt, dass wir eine Version mit Untertiteln hatten, aber die finde ich einfach nicht wieder.



Darum der Text im Spoiler
► Text zeigen




Und was halt immer und immer wieder fasziniert ist, wie Beth Gibbons es schafft tiefste Emotionen rauszuholen, aber dann wieder live vor Publikum keinen Satz geradeaus sprechen kann.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1510
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Engholm » Di 17. Mär 2020, 13:16

Corona: Aktuell wurden ja binnen einer Woche eine Menge Maßnahmen zum Social Distancing in die Wege geleitet. Mir ist bewusst, dass man die Auswirkungen der Maßnahmen erst sehr zeitverzögert wahrnehmen wird und alle Fälle, welche heute, morgen und übermorgen die Kurve noch weiter in die Höhe schießen lässt, bereits vor mehreren Tagen infiziert wurden. Aber ich bin gespannt, ob in einigen Wochen das Ausbremsen des exponentielle Anstiegs sichtbar wird...

Ich muss auch gestehen, dass ich das Szenario sehr faszinierend finde.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3400
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von glutexo2000 » Di 17. Mär 2020, 17:47

Ich frage mich wie sich die ganze Sache auf die nächsten Festivalsaisons auswirken wird. Ich merke gerade selbst als Musiker, dass mich durch fehlende Auftritte und das zwanghafte Ausharren dieser besonderen Situation eine Welle der Inspiration und Motivation für Songwriting und Recording überkommt. Iwie muss die Zeit in der nicht getourt werden kann ja auch genutzt werden. Ob dann nach der Krise vielleicht der Einnahmen wegen mehr getourt werden muss und sich der Pool an verfügbaren Bands spürbar vergrößert? Ob vielleicht sogar noch mehr Festivals aus dem Boden sprießen werden?

Suitemeister
Beiträge: 1547
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Suitemeister » Di 17. Mär 2020, 19:10

Zumindest keine EDM-Festivals. Die Blase ist ja bekanntlich schon geplatzt. :)

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5926
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Stebbie » Mi 18. Mär 2020, 11:44

glutexo2000 hat geschrieben:
Di 17. Mär 2020, 17:47
Ich frage mich wie sich die ganze Sache auf die nächsten Festivalsaisons auswirken wird. Ich merke gerade selbst als Musiker, dass mich durch fehlende Auftritte und das zwanghafte Ausharren dieser besonderen Situation eine Welle der Inspiration und Motivation für Songwriting und Recording überkommt. Iwie muss die Zeit in der nicht getourt werden kann ja auch genutzt werden. Ob dann nach der Krise vielleicht der Einnahmen wegen mehr getourt werden muss und sich der Pool an verfügbaren Bands spürbar vergrößert? Ob vielleicht sogar noch mehr Festivals aus dem Boden sprießen werden?
Ich könnte mir vorstellen, dass es eventuell noch einmal allen die Auswirkungen von Modellen wie Spotify vor Augen hält - in Zeiten, in denen Touren für 90+% der Künstler die einzige relevante Einkommensquelle sind, hauen solche Absagen natürlich noch einmal extra rein.
(c) 26.06.2006

Karo
Beiträge: 215
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Karo » So 22. Mär 2020, 09:54

Dank einer restriktiven Stadtpolitik für zwei Wochen in Vorsorge-Quarantäne weil Bayern Risikogebiet ist. Ob die Nerven da heil raus kommen? Kreative Rundumbespaßung muss sichergestellt werden. Dabei wollte ich nie Kindergärtnerin werden...

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5926
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Stebbie » Mo 6. Apr 2020, 11:35

mögen die digitalen Lehrfestspiele im Sommersemester 2020 beginnen. :dino:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3814
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von slowdive » Mo 6. Apr 2020, 15:31

Gestern als paranoider Pacman durch den Supermarkt geirrt, eingekauft.
Vor der Eistruhe stehen geblieben, überlegt Eis zu kaufen, dagegen entschieden.
Heute Nacht von Eis geträumt.
Jetzt Hunger auf Eis.
Kein Eis da.
Will aber aus Sicherheitsgründen und Paranoidität nicht schon wieder in den Einkaufsladen.
Die göttliche Komödie.
:|
Zuletzt geändert von slowdive am Mo 6. Apr 2020, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

mattkru
Beiträge: 4694
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von mattkru » Mo 6. Apr 2020, 16:20

slowdive hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 15:31
Gestern als paranoider Pac durch den Supermarkt geirrt, eingekauft.
Vor der Eistruhe stehen geblieben, überlegt Eis zu kaufen, dagegen entschieden.
Heute Nacht von Eis geträumt.
Jetzt Hunger auf Eis.
Kein Eis da.
Will aber aus Sicherheitsgründen und Paranoidität nicht schon wieder in den Einkaufsladen.
Die göttliche Komödie.
:|
Quick and Dirty Lösung: Saft oder Cola einfrieren.

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 600
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von tOmAtE » Do 9. Apr 2020, 04:20

Ich war heute Nachmittag super müde und hab ein ausgedehntes Schläfen gemacht und kann jetzt nicht Einschlafen. Hab deswegen mal mit die neuen Folgen von Last Week Tonight With John Oliver angeguckt, angefangen mit S07E04, u.a. über das Sheriff-System in den USA: https://www.youtube.com/watch?v=v_kak7kAdNw

Musste zwischendurch sehr lachen und hab mich zwischendurch ziemlich aufgeregt und jetzt kann ich noch weniger Schlafen.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von elch » Fr 17. Apr 2020, 19:47

Ich kann die Nachrichten nicht mehr verfolgen, will ich ständig auf die Frisuren schauen muss. Insbesondere Politiker sind sehr interessant. Scholz zum Beispiel hat sich eine dicke Kante in die Seite rasiert :popcorn:
Christmas King 2019

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5926
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Stebbie » Mi 22. Apr 2020, 15:45

Hoffentlich geht bald wieder die Präsenzlehre los. Wie viele schriftliche Feedbacks ich in den letzten zwei Wochen geschrieben habe, alleine heute fünf Stunden auf Abgaben von Studierenden geantwortet. Da freut man sich, wenn nur rund 40 % aller Studierenden die Aufgaben abgeben... :-x
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 2051
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Norakete » Mi 22. Apr 2020, 16:02

Bin auch heilfroh, dass ich in diesem Semester nur einen Kurs habe, der davon betroffen und nun online stattfindet. Dadurch, dass die Gruppe mit 6 Studierenden zudem noch sehr überschaubar ist, haben wir wöchentlich einmal gemeinsamen Unterricht und je einmal Einzelunterricht, was im Sprachkurs sehr sehr hilfreich ist, da unser Niveau doch sehr unterschiedlich ist.

Natürlich ist es für Lehrende nochmal bedeutend stressiger, was ich ein wenig auch so ein bisschen bei meiner Masterarbeits-Betreuerin mitbekommen habe, da war zu Beginn des Semester ordentlich Krisenmanagement angesagt.
Gesendet von meinem Gerät ohne Tapatalk

last.fm

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2584
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Taksim » Sa 25. Apr 2020, 12:27

Anzeichen #138 dass ich älter werde:
Letztens random in einem Video über Eminem eine so Zwanzigjährige sagen hören, dass heutzutage sich jeder als "Stan" bezeichnen würde und viele nicht wüssten, woher das kommt :|

Erinnert mich an eine Unterhaltung mit einer Kommilitonin vor einigen Jahren die nur drei, vier Jahre jünger als ich war. Zu der Zeit war gerade "Song für Liam" explodiert und sie meinte "Also wer Noel und Liam sind musste ich erstmal googlen." :|
"I don't know."

mattkru
Beiträge: 4694
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von mattkru » Sa 25. Apr 2020, 13:28

Passend dazu: vor 2-3 Tagen war das 15-jährige Jubiläum des ersten Youtube-Videos.

dattelpalme
Beiträge: 982
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von dattelpalme » Di 5. Mai 2020, 15:23

Es verdichten sich die Hinweise, dass es sich bei der Prügelattacke auf das heute-show-Team um den Jugendwiderstand oder Konsorten handelt. Wie dumm und scheiße die sind. Die schaffen es auch echt, sich immer wieder selbst du untertreffen, unfassbar.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“


Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3814
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von slowdive » Di 5. Mai 2020, 20:31

Wow.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11740
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Quadrophobia » Mi 27. Mai 2020, 13:43

Ich hab mich grad gefragt, warum man so lange kein Sun Kil Moon Album bekommen hat und hatte dann den Gedanken, dass Mark Kozelek vielleicht in einer Aufnahmesession gefangen ist, weil sein Storyteller Kram inzwischen so gegenstandslos geworden ist, dass er einfach alle seine Gedanken einsingt und damit nicht fertig wird.

Blackstar
Beiträge: 4812
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von Blackstar » Mi 27. Mai 2020, 14:09

Da kam doch erst vor paar Wochen was neues?

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3814
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Gedanken eines Schalentiers

Beitrag von slowdive » Mi 10. Jun 2020, 23:02

Warum haben Khruangbin in der Musiklandschaft einen ernstzunehmenderen Status als Lofi-Hip-Hop-Channels, die man im Hintergrund dudeln lässt, während man sich selbst einredet etwas für die Uni zu tun?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste