> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Das Forum auf Reisen

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
libertine
Beiträge: 810
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 02:37

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von libertine » So 18. Feb 2018, 15:06

Bei mir sinds Mexiko (aufgrund der vielen Möglichkeiten meine glasklare Nummer 1), Guatemala und Costa Rica.
Länder, die mir auf meiner Reise-Bucket-List noch fehlen: Kolumbien, Birma, Madagaskar, Norwegen (und vielleicht irgendwann mal durch die "stans").

down
Beiträge: 1620
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von down » So 18. Feb 2018, 17:52

nilolium hat geschrieben:
Sa 17. Feb 2018, 19:53
was sind eigentlich eure lieblings-reiseländer, die ihr schon besucht habt?
und welche länder wollt ihr unbedingt noch besuchen? :popcorn:
Myanmar mein absoluter Favourit! Unglaubliches Land. Sonst sind Kanada und Südamerika weit oben, im März wird es aber erstmal Marokko.

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 1984
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von LongNose » Mo 19. Feb 2018, 08:48

Bin noch nicht wirklich viel gereist, was ich aber in den knapp 3 Wochen in Kolumbien gesehen habe, toppt auch 2 Monate Nicaragua und 3 Wochen Costa Rica :smile: Nicaragua war natürlich auch sehr schön, nicht dass man mich falsch versteht :wink:

Kanada, Neuseeland würde ich sehr gerne etwas länger bereisen. Sind aber auch einfach teure Länder :sad: Europatechnisch habe ich vor April/Mai (sollte ich bis dahin keinen neuen Job finden) mit Auto Richtung Kroatien/Montenegro zu reisen. Reizt mich auch sehr sehr.
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Rieper
Beiträge: 794
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Rieper » Mo 19. Feb 2018, 09:03

Cornwall (vor allem die Nordküste) und die Bretagne sind meine bisherigen Favoriten. In Europa habe ich bereits einiges gesehen, nach außerhalb habe ich es noch nicht geschafft. Meine Traumziele sind ganz klar Schottland, Georgien, in den USA der nordöstliche ab Boston hoch, Teile Kanadas und die Färöer.

Benutzeravatar
lirumlarum
Beiträge: 331
Registriert: So 27. Nov 2016, 23:14
Wohnort: München

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von lirumlarum » Mo 19. Feb 2018, 09:24

Außerhalb Europas war ich auch noch nie, wird sich aber diesen Sommer ändern. Am schönsten fand ich es bisher in Norwegen vor Portugal und der Schweiz :herzen2: Ganz oben auf der Liste stehen bei mir die Anden-Länder in Südamerika und Island.

manneKoslowski
Beiträge: 33
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 21:02
Wohnort: Hamburg

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von manneKoslowski » Mo 19. Feb 2018, 17:36

LongNose hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 08:48
Bin noch nicht wirklich viel gereist, was ich aber in den knapp 3 Wochen in Kolumbien gesehen habe, toppt auch 2 Monate Nicaragua und 3 Wochen Costa Rica
Hast du irgendwelche heißen Geheimtipps, die keiner kennt?
Ich werde Anfang März auch für gut 3,5 Wochen durch Kolumbien reisen :herzen2:

Ansonsten kann ich Indonesien wärmstens empfehlen. Sri Lanka ist auch sehr schön und abwechslungsreich.

Auf der Liste steht noch viel zu viel, was abgefrühstückt werden will... :-D

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3204
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von slowdive » Mo 19. Feb 2018, 17:52

Ich liebe (Nord-)Norwegen und mag generell die nördliche Hemisphere sehr gerne. Ein kleiner Traum von mir wäre es einmal ein paar Monate mit dem Auto durch die USA reisen zu können.

Generell habe ich aber in der letzten Zeit ein leichte Aversion gegen den "alles sehen, alles erleben"-Gestus der priviligierten Studentenschicht (zur der ich sicher auch gehöre) entwickelt. Aus privaten Motiven und Werten (=Präferenzen, die für andere keine Rolle spielen sollten), aber auch aus umweltethischen Gründen - wobei die Unterscheidung natürlich nicht ganz trennscharf ist. Ich verurteile natürlich auch niemanden, der das anders sieht, nur meine Ambitionen sind in der Hinsicht - verglichen mit anderen Werten - eher klein zur Zeit.

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3279
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von s-nke » Mo 19. Feb 2018, 17:56

Mein Lieblings-Reiseland ist noch immer Neuseeland, auch wenn Mexiko (genau so wie die Azoren) ebenfalls grandios war. In Neuseeland war alles so einfach und das wandern am Arsch der Welt ist einfach Wahnsinn. Nachts einkehren in wunderschöne, einsame Hütten oder halt auch (im Sommer) einfach unter freiem Himmel schlafen, ohne dass irgendwelche Viecher drum herum sind ist einfach Wahnsinn.

Was mir auf jeden Fall noch fehlt wären Kamtschatka (Halbinsel im Osten Russlands), Patagonien, Schottland, Norwegen (v.a. Lofoten) und Island. Bei mir ist das ganze auch immer ein Mix zwischen der Natur, die ich einfach erleben will, und dem wissenschaftlichen Gedanken, den ich wohl nie ganz ablegen werde. Deshalb steht auch Kamtschatka ganz oben. Zumindest eins von meinen Zielen würde ich gerne nächstes Jahr nach meinem Master angehen, mal schauen ob das was wird (am ehesten wahrscheinlich die europäischen). :)
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 1984
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von LongNose » Do 22. Feb 2018, 09:10

manneKoslowski hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 17:36
LongNose hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 08:48
Bin noch nicht wirklich viel gereist, was ich aber in den knapp 3 Wochen in Kolumbien gesehen habe, toppt auch 2 Monate Nicaragua und 3 Wochen Costa Rica
Hast du irgendwelche heißen Geheimtipps, die keiner kennt?
Ich werde Anfang März auch für gut 3,5 Wochen durch Kolumbien reisen :herzen2:

Ansonsten kann ich Indonesien wärmstens empfehlen. Sri Lanka ist auch sehr schön und abwechslungsreich.

Auf der Liste steht noch viel zu viel, was abgefrühstückt werden will... :-D
"Geheimtipp" Punta Gallinas, nördlichster Punkt des südamerikanischen Kontinents. Es ist etwas mühsam dorthin zu kommen, da touristisch noch kaum erschlossen. Die Gegend entsprechend extrem arm, wir haben in Cabo de la Vela übernachtet und sind von dort nach Punta Gallinas gereist. Auf eigene Faust allerdings unmöglich, war verhältnismässig dann auch relativ teuer, aber absolut wert. Da hast du einfach nur Staunen übrig wenn du da bist. Ansonsten unbedingt im Tayrona Nationalpark eine Nacht in der Hängematte verbringen. Wunderschön, aber sicherlich kein Geheimtipp mehr :wink:
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3279
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von s-nke » So 4. Mär 2018, 18:12

Irgendwelche Tipps zu Edinburgh/Schottland allgemein für 4 Tage? Arthur's Seat, Edinburgh und auf jeden Fall einen Tag wandern sind bisher angedacht. Irgendwelche Hostels oder so als Tipps, v.a. für kleinere Sachen?

Zum Reisen hatte ich das hier gefunden: Central Scotland Rover, Ticket für 3 Tage und 39 Pfund. Hat da jemand Erfahrungen mit?
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3381
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Flecha » Mo 5. Mär 2018, 12:36

Ich würde empfehlen, einfach ein Auto zu leihen. Bin ich in Schottland "gut mit gefahren" (lel). Mit dem Verkehr auf der anderen Seite kommt man mit ein wenig Konzentration auch gut zurecht.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

dattelpalme
Beiträge: 590
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von dattelpalme » Mo 5. Mär 2018, 21:20

slowdive hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 17:52
Generell habe ich aber in der letzten Zeit ein leichte Aversion gegen den "alles sehen, alles erleben"-Gestus der priviligierten Studentenschicht (zur der ich sicher auch gehöre) entwickelt. Aus privaten Motiven und Werten (=Präferenzen, die für andere keine Rolle spielen sollten), aber auch aus umweltethischen Gründen - wobei die Unterscheidung natürlich nicht ganz trennscharf ist. Ich verurteile natürlich auch niemanden, der das anders sieht, nur meine Ambitionen sind in der Hinsicht - verglichen mit anderen Werten - eher klein zur Zeit.
interessant, dass du das sagst. ich habe solche empfindungen auch. mir fällt das gerade wieder bei meiner reiseplanung auf, dass ich mich echt frage, wie konnte ich mir das damals alles nur leisten. klar, ich bin auch deutlich mehr getrampt und gecouchsurft als ich es heute tun würde, aber irgendwann weiß man tatsächlich, was es heißt, von den eltern unterstützt worden zu sein. es gibt auch einen rant zu genau dem thema:

gleichzeitig fällt es mir aber auch durch andere leute auf, die durchweg positive reiseberichte über völlig verarmte gegenden verfassen und sich dann am besten noch darüber beschweren, dass sie als westeuropäisch gelesene person angebettelt werden o.ä. aber ich gebe dir da schon recht, ich gönne den leuten das einerseits auf jeden fall, andererseits würde ich mir aber halt manchmal auch ein bisschen mehr reflektionsvermögen wünschen. es muss ja nicht heißen, dass man z.b. gar nix mehr positives sagt, es reicht ja, wenn sich überhaupt gedanken gemacht wird.

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 420
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von tOmAtE » Mo 5. Mär 2018, 23:33

dattelpalme hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 21:20
gleichzeitig fällt es mir aber auch durch andere leute auf, die durchweg positive reiseberichte über völlig verarmte gegenden verfassen und sich dann am besten noch darüber beschweren, dass sie als westeuropäisch gelesene person angebettelt werden o.ä.
Da bin ich letztens über einen passenden Artikel im Handelsblatt gestolpert: https://orange.handelsblatt.com/artikel/40637
War mir erst nicht sicher, ob das überhaupt ernst gemeint ist.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4890
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Stebbie » Di 6. Mär 2018, 10:35

Ich will nicht sofort mit Wohlstand in Verbindung gebracht werden, nur weil man mir meine Herkunft ansieht.
Alles, was ich auf meiner Reise durch diese Kultur will, ist doch, den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen.

und dann der Klassiker:
Die Autorin: Luisa Kuhn hat kürzlich Abitur gemacht.
:lol:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11312
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Wishkah » Di 6. Mär 2018, 10:45

Was auch sonst. :lol:

Hab den Artikel nicht gelesen, also vielleicht flieg ich jetzt auch komplett am Thema vorbei, aber allein schon die Tatsache, dass man eben in der Lage ist und das Privilig auslebt (auch schon in diesem jungen Alter), andere Kontinente zu bereisen und mal eben so aus Interesse fremde Kulturen kennenzulernen oder Menschen (z.B. durch Hilfsprojekte) vermeintlich zu helfen, führt doch schon dazu, dass man diese Rolle innehat und gar nicht auf Augenhöhe sein kann, oder lieg ich da komplett daneben?

dattelpalme
Beiträge: 590
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von dattelpalme » Di 6. Mär 2018, 11:33

Wishkah hat geschrieben:
Di 6. Mär 2018, 10:45
Hab den Artikel nicht gelesen, also vielleicht flieg ich jetzt auch komplett am Thema vorbei, aber allein schon die Tatsache, dass man eben in der Lage ist und das Privilig auslebt (auch schon in diesem jungen Alter), andere Kontinente zu bereisen und mal eben so aus Interesse fremde Kulturen kennenzulernen oder Menschen (z.B. durch Hilfsprojekte) vermeintlich zu helfen, führt doch schon dazu, dass man diese Rolle innehat und gar nicht auf Augenhöhe sein kann, oder lieg ich da komplett daneben?
nee, da liegst du eher komplett richtig.

toll finde ich auch:
Kambodscha ist bitterarm. Wie auch andere südostasiatische Staaten gehört es zu den am wenigsten entwickelten Ländern der Welt. Bürgerkrieg und Bomben der USA während des Vietnamkriegs haben das Land zurückgeworfen. Ein großer Teil der Bevölkerung lebt immer noch von einfachster Landwirtschaft. Es gibt praktisch keine öffentliche Sozialversicherung. Das Gesundheitssystem ist schlecht und eine private Behandlung beim Arzt ist für die meisten Kambodschaner unbezahlbar.
paar sätze weiter dann:
Man stelle sich nur mal vor, Ausländer sollten ab sofort zwei Euro mehr Eintritt für den Berliner Fernsehturm zahlen. Das würde bei uns wahrscheinlich eine Debatte über Fremdenfeindlichkeit auslösen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3236
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Ruby » Di 6. Mär 2018, 12:33

nilolium hat geschrieben:
Sa 17. Feb 2018, 19:53
was sind eigentlich eure lieblings-reiseländer, die ihr schon besucht habt?
und welche länder wollt ihr unbedingt noch besuchen? :popcorn:
Im Gegensatz zu einigen anderen hier, hab ich gefühlt noch gar nichts von der Welt gesehen. Hätte ich während meiner Ausbildung und in den ersten Berufsjahren niemals finanzieren können. Meine einzige Fernreise war innerhalb eines Schüleraustauschs in die USA, da hab ich immerhin Chicago, NYC, St. Louis und noch ein paar andere Städte kennengelernt. :mrgreen:
In England und der Schweiz habe ich eine zeitlang gearbeitet.

Glaub mein liebstes Reiseziel ist Schweden, genau genommen Härjedalen. Es ist einfach wunderschön dort. :herzen2:

Wohin ich noch möchte: Island, Norwegen, Kanada, Patagonien. Hoffe ich bekomme das irgendwann zeitlich und auch finanziell hin.

Länder, in denen es heiß ist, interessieren mich irgendwie gar nicht. :lol:
always poor - never bored

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1193
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von elch » Di 6. Mär 2018, 12:56

ich war noch nicht raus aus europa.
sage aber immer: es gibt leute, die kennen die halbe welt, wissen aber nicht, wie ihre nachbarn heißen...
Und dieser Jubel geht auf´s Haus

Benutzeravatar
Mondgesicht
Beiträge: 636
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:27

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Mondgesicht » Mi 14. Mär 2018, 08:48

Bin gerade spontan für ein paar Tage in London. Hat irgendwer von euch Tipps für nen guten Pub mit Live Musik oder etwas ähnlichem? Danke und Grüße

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 3279
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von s-nke » Mi 14. Mär 2018, 09:12

Gleich geht's nach Edinburgh. :prost:
Staring into space with no look upon my face.
last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1451
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Taksim » Mi 14. Mär 2018, 11:58

Mondgesicht hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 08:48
Bin gerade spontan für ein paar Tage in London. Hat irgendwer von euch Tipps für nen guten Pub mit Live Musik oder etwas ähnlichem? Danke und Grüße
"Hootananny" in Brixton...sowieso in Brixton ein bisschen umgucken, ist einfach das coolste Viertel :smile:
Der Laden ist allerdings schon mehr eine Bar als ein klassischer Pub und die Konzerte werden meist recht wild und tanzbar. Dort herrscht aber immer eine sehr ausgelassene Atmosphäre, fand ich super.
Die "Lock Tavern" in Camden ist dafür auch ganz cool, da dort Bar und Live-Musik-Bereich getrennt sind. Unten kann man gemütlich trinken und oben finden häufig Konzerte statt.
So ist auch das "Lexington" konzipiert. Dort finden allerdings meist Konzerte von recht bekannten Künstlern statt, die dementsprechend Eintritt kosten.
"I don't know."

Benutzeravatar
Untitled
Beiträge: 539
Registriert: Do 17. Sep 2015, 17:10

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Untitled » Mi 14. Mär 2018, 18:21

Mondgesicht hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 08:48
Bin gerade spontan für ein paar Tage in London. Hat irgendwer von euch Tipps für nen guten Pub mit Live Musik oder etwas ähnlichem? Danke und Grüße
Shacklewell Arms, Moth Club, The Lock Tavern, The Lexington, The Victoria, The Old Blue last, The Unicorn.

Benutzeravatar
Mondgesicht
Beiträge: 636
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 17:27

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Mondgesicht » Mi 14. Mär 2018, 21:22

Danke! :-)

Benutzeravatar
Baron von Goenn
Beiträge: 942
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 18:01
Wohnort: Linden-Mitte

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von Baron von Goenn » Do 22. Mär 2018, 18:55

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann gibt es hier doch einige Menschen, die in München oder drumrum leben oder?! Hättet ihr ein paar Tipps bezüglich Burgerbars und Kneipen, die man ansteuern könnte/sollte. Wir sind im Mai mit ner größeren Gruppe dort und ich möchte vorher nen guten Plan haben. Vielen Dank!
Bier ist schmackhaft und ein hervorragendes Getränk

Benutzeravatar
der_dicke_michel
Beiträge: 1428
Registriert: So 20. Sep 2015, 12:35

Re: Das Forum auf Reisen

Beitrag von der_dicke_michel » So 25. Mär 2018, 09:44

So, Freunde. Frühstücken, Duschen gehen, Zähne putzen, Rucksack packen und ab geht's zum Flughafen. Irland wartet. :) :herzen2:
FLORA BLEIBT!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste