> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Pro-Thread

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5838
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Pro-Thread

Beitrag von Stebbie » Mo 23. Mär 2020, 13:19

absolut, würde es beim nächsten mal auch nicht mehr selbst machen, sondern einfach wen dafür anstellen - wenn es dann so günstig ist, umso besser!

In Sachsen gibt es nun übrigens widersprüchliche Aussagen: Dem obige Statement der Polizei widerspricht nun die Stadt Leipzig, die ausdrücklich sagt, dass private Umzüge mit wenigen Helfern kein Problem sind - die kennen vielleicht auch eher die Realität vieler jugendlicher Haushalte.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Max-Powers
Beiträge: 733
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 21:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Pro-Thread

Beitrag von Max-Powers » Do 26. Mär 2020, 19:26

Ich habe in den vergangenen 4 Wochen ca. 15 Facebookbeiträge bzw -kommentare auf die ich (mehr oder weniger) zufällig gestoßen bin bei hassmelden.de gemeldet. In 7 dieser Fälle ist es zu einer Anzeige gekommen.
Meine Interessen sind Koks, Prostituierte und Reisen.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 478
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Pro-Thread

Beitrag von smi » Fr 27. Mär 2020, 08:38

Max-Powers hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 19:26
Ich habe in den vergangenen 4 Wochen ca. 15 Facebookbeiträge bzw -kommentare auf die ich (mehr oder weniger) zufällig gestoßen bin bei hassmelden.de gemeldet. In 7 dieser Fälle ist es zu einer Anzeige gekommen.
Geil, finde ich dann wieder die Äußerungen "in diesen Zeiten hat die Polizei soviel zutun und sind überlastet und so und solche Anzeigen belasten sie nur zusätzlich"... Da soll man ein schlechtes Gewissen haben, weil sich einige Subjekte im Internet wie die Axt im Walde aufführen und man diese meldet/anzeigt.

smi

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11456
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Pro-Thread

Beitrag von Quadrophobia » Do 2. Apr 2020, 11:30

Der Shapira-Fler Beef wird einfach immer besser. Nachdem ersterer Fler wegen Beleidigung und Bedrohung mehrerer Frauen (und ihm selbst natürlich) angezeigt und abgemahnt hat, hat Fler ihn jetzt zurück abgemahnt und zwar, weil das Impressum auf seiner Website keine rechtlich gültige Adresse enthält :lolol: *

In den Beef schaltet sich jetzt Bushido ein und bietet an, Shahak Shapiras Anwaltskosten zu übernehmen :grin: :grin: :grin:




* das liegt daran, dass er die auf anwaltliches Anraten entfernt hat, weil diverse Fler Fans "vorbeikommen" wollten.

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 571
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Pro-Thread

Beitrag von tOmAtE » Do 2. Apr 2020, 18:09

Das Magazin Reportagen macht zur Zeit täglich eine Reportage frei zugänglich: https://reportagen.com/blog/2020/04/01/ ... t-nekoller

Außerdem gibt es auch einige Reportagen als Lesung: https://reportagen.com/blog/2020/03/28/ ... n-zu-hause
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

jules93
Beiträge: 50
Registriert: Mi 12. Feb 2020, 22:29

Re: Pro-Thread

Beitrag von jules93 » Mo 6. Apr 2020, 13:41

Bei dem Wetter ist Home Office auf der Terrasse erträglich. Generell ist es ein großer Pluspunkt zu Hause die Möglichkeit zu haben außerhalb der Wohnung zu sitzen.

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4009
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Pro-Thread

Beitrag von Flecha » Mo 6. Apr 2020, 15:47

jules93 hat geschrieben:
Mo 6. Apr 2020, 13:41
Bei dem Wetter ist Home Office auf der Terrasse erträglich. Generell ist es ein großer Pluspunkt zu Hause die Möglichkeit zu haben außerhalb der Wohnung zu sitzen.
Weiß den Balkon gerade auch mehr zu schätzen als die letzten Jahre. Terrasse mit ggf. auch noch Garten ist gerade natürlich Beste.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar


Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5838
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Pro-Thread

Beitrag von Stebbie » Mo 6. Apr 2020, 16:48

Blöderweise habe ich gerade jetzt meine Wohnung mit Südwest Balkon (bzw. Loggia) abgegeben. Aber wir wohnen zum Glück sehr nah an der Elbe, da lässt es sich auch ohne großen Kontakt entspannt joggen :herzen2:
(c) 26.06.2006

scarred
Beiträge: 674
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Pro-Thread

Beitrag von scarred » Mi 8. Apr 2020, 18:52


Benutzeravatar
Max-Powers
Beiträge: 733
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 21:59
Wohnort: Nürnberg

Re: Pro-Thread

Beitrag von Max-Powers » Fr 17. Apr 2020, 09:47

Ich weiß, die Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen und das bisher gewonnene ist leichter verspielt als es mir lieb ist, aber nach den letzten Wochen freue ich mich trotzdem über diese Zahl:

R = 0,7
Meine Interessen sind Koks, Prostituierte und Reisen.

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 5942
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Pro-Thread

Beitrag von miwo » Fr 17. Apr 2020, 13:11

So Ultra Music Festival Miami ist für uns nun für 2022 fix umgebucht. 2021 war uns dann doch zu heikel. Dann beginnt nun die Vorfreude von vorne. :lol:
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Rock am Ring: '13

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3156
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Pro-Thread

Beitrag von Tambourine-Man » Fr 17. Apr 2020, 16:11

Nachdem wir uns jetzt schon eine Woche lang durch Spenden aus dem Freundeskreis versorgt wurden, habe ich heute Klopapier ergattert :thumbs:

Zum Thema "Warum ist das Klopapier immer alle ???!!!11" fand ich diesen Artikel ganz interessant Zeitungsbericht Nordkurier
tl;dr: Privater und gewerblicher Klopapiermarkt agieren relativ separat, so dass eine Umstellung zur Befriedigung der gestiegenen privaten Nachfrage nicht so leicht ist. Zudem ist Klopapier für die Logistik die Hölle: Wiegt nichts, nimmt irre viel Platz weg und darf dabei nichts kosten.
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Pro-Thread

Beitrag von Wishkah » Fr 17. Apr 2020, 16:27

Unser Edeka hatte gestern auch zum ersten Mal seit Wochen wieder ein volles Klopapier-Regal. Habe selbstverständlich gleich 16 Pakete mitgenommen, bevor die blöden Hamsterkäufer wieder zuschlagen. :smile:

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 571
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Pro-Thread

Beitrag von tOmAtE » Fr 17. Apr 2020, 16:47

Tambourine-Man hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 16:11
Nachdem wir uns jetzt schon eine Woche lang durch Spenden aus dem Freundeskreis versorgt wurden, habe ich heute Klopapier ergattert :thumbs:

Zum Thema "Warum ist das Klopapier immer alle ???!!!11" fand ich diesen Artikel ganz interessant Zeitungsbericht Nordkurier
tl;dr: Privater und gewerblicher Klopapiermarkt agieren relativ separat, so dass eine Umstellung zur Befriedigung der gestiegenen privaten Nachfrage nicht so leicht ist. Zudem ist Klopapier für die Logistik die Hölle: Wiegt nichts, nimmt irre viel Platz weg und darf dabei nichts kosten.
https://priceonomics.com/the-great-toil ... e-of-1973/
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

dattelpalme
Beiträge: 915
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Pro-Thread

Beitrag von dattelpalme » Fr 17. Apr 2020, 17:46

Wishkah hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 16:27
Unser Edeka hatte gestern auch zum ersten Mal seit Wochen wieder ein volles Klopapier-Regal. Habe selbstverständlich gleich 16 Pakete mitgenommen, bevor die blöden Hamsterkäufer wieder zuschlagen. :smile:
Made my day :lol:
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3521
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Pro-Thread

Beitrag von Ruby » Sa 18. Apr 2020, 07:35

Max-Powers hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 09:47
Ich weiß, die Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen und das bisher gewonnene ist leichter verspielt als es mir lieb ist, aber nach den letzten Wochen freue ich mich trotzdem über diese Zahl:

R = 0,7
Ich mich auch. Auch wenn wir vermutlich noch länger mit Einschränkungen zu tun haben werden.
Terrorkommando Riesling Spätlese

Benutzeravatar
JackJones
Beiträge: 2056
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:14
Wohnort: Augschburg

Re: Pro-Thread

Beitrag von JackJones » Sa 18. Apr 2020, 12:32

Steuererklärung von 17-19 gemacht und ordentlich Geld zurückbekommen - aus 2018 die komplett gezahlte Steuer.

Daher mein Tipp zum Jobstart nach dem Studium, um das maximale rauszuholen:

mit hohem Verlustvortrag: wenn möglich im Januar anfangen zu arbeiten
ohne Verlustvortrag: wenn möglich im August/September anfangen zu arbeiten

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3156
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Pro-Thread

Beitrag von Tambourine-Man » Sa 18. Apr 2020, 14:09

JackJones hat geschrieben:
Sa 18. Apr 2020, 12:32
Daher mein Tipp zum Jobstart nach dem Studium, um das maximale rauszuholen:

mit hohem Verlustvortrag: wenn möglich im Januar anfangen zu arbeiten
ohne Verlustvortrag: wenn möglich im August/September anfangen zu arbeiten
In dem Zuge mein Tipp: Im Studium nicht arbeiten, weil das sonst den Verlustvortrag auffrisst ;)

Die Regelung so wie sie ist aktuell ausgestaltet ist, begünstigt halt diejenigen, die im Studium nicht auf's jobben angewiesen sind. Das ist einfach massiv ungerecht.
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
7Ostrich
Beiträge: 1097
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:10
Wohnort: Hamburg

Re: Pro-Thread

Beitrag von 7Ostrich » Mo 27. Apr 2020, 12:26

Tambourine-Man hat geschrieben:
Sa 18. Apr 2020, 14:09
JackJones hat geschrieben:
Sa 18. Apr 2020, 12:32
Daher mein Tipp zum Jobstart nach dem Studium, um das maximale rauszuholen:

mit hohem Verlustvortrag: wenn möglich im Januar anfangen zu arbeiten
ohne Verlustvortrag: wenn möglich im August/September anfangen zu arbeiten
In dem Zuge mein Tipp: Im Studium nicht arbeiten, weil das sonst den Verlustvortrag auffrisst ;)

Die Regelung so wie sie ist aktuell ausgestaltet ist, begünstigt halt diejenigen, die im Studium nicht auf's jobben angewiesen sind. Das ist einfach massiv ungerecht.
!

Karo
Beiträge: 202
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Pro-Thread

Beitrag von Karo » Mo 27. Apr 2020, 13:29

7Ostrich hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 12:26
Tambourine-Man hat geschrieben:
Sa 18. Apr 2020, 14:09
JackJones hat geschrieben:
Sa 18. Apr 2020, 12:32
Daher mein Tipp zum Jobstart nach dem Studium, um das maximale rauszuholen:

mit hohem Verlustvortrag: wenn möglich im Januar anfangen zu arbeiten
ohne Verlustvortrag: wenn möglich im August/September anfangen zu arbeiten
In dem Zuge mein Tipp: Im Studium nicht arbeiten, weil das sonst den Verlustvortrag auffrisst ;)

Die Regelung so wie sie ist aktuell ausgestaltet ist, begünstigt halt diejenigen, die im Studium nicht auf's jobben angewiesen sind. Das ist einfach massiv ungerecht.
!
Generell bei Fragen rund um Steuererklärungen kann ich anbieten: fragt mich gern, ich bin Steuerfachangestellte.

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2468
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Pro-Thread

Beitrag von LongNose » Fr 29. Mai 2020, 16:07

Gerade wieder per Zufall über eines der besten Schweizer Alben der letzten Dekade gestolpert. Man wie ich das immer noch feiere :herzen2: :herzen2:

Sheila She Loves You - Esztergom (2010)
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste