> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Pro-Thread

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12383
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Pro-Thread

Beitrag von Wishkah » Mi 10. Feb 2021, 14:15

mattkru hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 13:28
Sich selbst mit Ersatzprodukten zu bescheißen, kam dabei für mich nicht in Frage.
Gut, das ist dann eben alles von den individuellen Beweggründen abhängig, aus denen man auf etwas verzichtet.

Ich freue mich als langjähriger Vegetarier sehr, dass es mittlerweile eine so breite Palette an Ersatzprodukten gibt. Ich kann so problemlos auf Fleisch verzichten und muss mich gleichzeitig trotzdem kaum einschränken, auch was den alltäglichen Umgang mit Nicht-Vegetariern angeht. Wenn zum Beispiel der Grill angeschmissen wird, kann ich einfach meine Veggie-Bratwürste nehmen. Und zum Frühstück gibt es vegetarische Mortadella und Leberwurst.

Das war vor zehn Jahren noch sehr viel umständlicher, weil es nur eine sehr begrenzte (und oft nicht so leckere) Auswahl gab.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 4000
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Pro-Thread

Beitrag von slowdive » Mi 10. Feb 2021, 14:27

Wishkah hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 14:15
mattkru hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 13:28
Sich selbst mit Ersatzprodukten zu bescheißen, kam dabei für mich nicht in Frage.
Gut, das ist dann eben alles von den individuellen Beweggründen abhängig, aus denen man auf etwas verzichtet.

Ich freue mich als langjähriger Vegetarier sehr, dass es mittlerweile eine so breite Palette an Ersatzprodukten gibt. Ich kann so problemlos auf Fleisch verzichten und muss mich gleichzeitig trotzdem kaum einschränken, auch was den alltäglichen Umgang mit Nicht-Vegetariern angeht. Wenn zum Beispiel der Grill angeschmissen wird, kann ich einfach meine Veggie-Bratwürste nehmen. Und zum Frühstück gibt es vegetarische Mortadella und Leberwurst.

Das war vor zehn Jahren noch sehr viel umständlicher, weil es nur eine sehr begrenzte (und oft nicht so leckere) Auswahl gab.
Es ist halt auch höchstens "bescheißen", wenn man sich selbst beweisen möchte, dass man auf den Geschmack/das Feeling von Fleisch verzichten kann. In jeder anderen Hinsicht nicht.

scarred
Beiträge: 724
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Pro-Thread

Beitrag von scarred » Mi 10. Feb 2021, 14:30

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 13:54
Ich find die veganen und vegetarischen Ersatzprodukte, die ja momentan ordentlich zunehmen, ne ziemlich geile Errungenschaft. Wenn das so weitergeht, wird man in Zukunft auch besser zwischen gesunden und ungesunden Ersatzprodukten unterscheiden können. Ich finde die wie gesagt super und kann eine grundsätzliche Abwehrhaltung dagegen nicht so recht nachvollziehen tbh.
This.

Allen, die ich kenne, ist auch bewusst, dass diese Produkte nicht automatisch gesund sind. Ich glaube, dieses Verständnis geht fast schon Hand in Hand mit dem Mindset sich vegetarischer ernähren zu wollen.
Und für jemanden wie mich, der gerne weiter vom Fleisch wegkommen möchte und für den es bei der Brotzeit am härtesten ist, sind die Produkte schon top.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5974
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Pro-Thread

Beitrag von SammyJankis » Mi 10. Feb 2021, 14:31

Wishkah hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 14:15
mattkru hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 13:28
Sich selbst mit Ersatzprodukten zu bescheißen, kam dabei für mich nicht in Frage.
Gut, das ist dann eben alles von den individuellen Beweggründen abhängig, aus denen man auf etwas verzichtet.

Ich freue mich als langjähriger Vegetarier sehr, dass es mittlerweile eine so breite Palette an Ersatzprodukten gibt. Ich kann so problemlos auf Fleisch verzichten und muss mich gleichzeitig trotzdem kaum einschränken, auch was den alltäglichen Umgang mit Nicht-Vegetariern angeht. Wenn zum Beispiel der Grill angeschmissen wird, kann ich einfach meine Veggie-Bratwürste nehmen. Und zum Frühstück gibt es vegetarische Mortadella und Leberwurst.

Das war vor zehn Jahren noch sehr viel umständlicher, weil es nur eine sehr begrenzte (und oft nicht so leckere) Auswahl gab.
This. Zumal die Fleichprodukte, die imitiert werden, halt auch nicht gesund sind. Klar weiß ich, dass die Fake-Salami ungesund ist, aber richtige Salami is auch nicht gesund. Dass Vegetarisch/Vegan = gesund bedeutet ist natürlich vollkommender Bullshit. Ich kann auch jeden Tag 3x Pommes mit Ketchup essen, lebe vegan und ungesund. Ich bin mir sicher, dass man mit beiden Ernährungsformen gesund leben kann.
There is panic on the streets

Lastfm

dattelpalme
Beiträge: 1217
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05
Geschlecht:

Re: Pro-Thread

Beitrag von dattelpalme » Mi 10. Feb 2021, 14:35

Allgemein habe ich aber auch eher den Eindruck, dass die meisten doch vom Fleisch wegen der Tiere wegkommen wollen und die Gesundheit eher zweitrangig dabei ist. Klar, manche mögen denken, dass man automatisch zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. So grundsätzlich ist das natürlich Quatsch, auf der anderen Seite führt eine vegetarische oder vegane Ernährung halt schon dazu, dass man mehr Gemüse als gewöhnlich zu sich nimmt. Aber dafür gibt es auch keine Garantie, das muss man schon selbst machen :D
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Pro-Thread

Beitrag von akropeter » Mi 10. Feb 2021, 14:52

Wishkah hat geschrieben:
slowdive hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 13:34
Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 13:01
Ich halte es auch für eine kulturelle Verirrung, ein Schwein zu pürieren, um es dann als Igel wieder zusammen zu kleben, aber wenn mans halt mag.
Habe hier auch schon Nuggets in Hasenform (weil Ostern) aus Hühnchen gesehen.
Ich will Veggie-Nuggets in Dino-Form!
Ich will Eiswürfel in Pyramidenform
In meinen Lieblingsdrink hinein
Das ist ein Pferd aus Glas
Gefüllt mit Bier
Wenn ich es sag wird es so sein.
Hamburg dies, Hamburg das, Hamburg Fachjargon!

Gogo
Beiträge: 271
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Pro-Thread

Beitrag von Gogo » Mi 10. Feb 2021, 15:22

Also ich bin jetzt knapp ein Jahr Vegan und ich versuche so wenig Fleischersatzprodukte zu kaufen, wie es geht bzw. es geht ja wunderbar ohne Fleischersatzprodukte. Man kann ja vieles auch selber machen. Ich habe jetzt in meiner Quarantäne Zeit, als Freunde für mich einkaufen waren, die vegane Rügenwalder Pfeffer Salami bekommen, dass war das erste mal, dass ich was veganes von der Rügenwalder hatte. Ansonsten hatte ich mal vegane Burger Patties oder im Sommer die Like Meat Wurst. Seit einem Jahr achte ich wirklich so zum ersten Mal in meinem Leben, was ich esse, habe mich davor eigentlich zu 90 % nur von Fleisch ernährt. Obst und Gemüse war für mich nichts, dachte ich, dummer Trugschluss. Klar, es ist sehr erfreulich, dass immer mehr Ersatzprodukte auf den Markt kommen und es müsste doch jedem klar sein, dass solche Produkte, nicht gerade die gesündesten Veganen Sachen sind. Ich war vor meinem "Vegan-sein", 3 Monate Vegetarier, war mir ehrlich gesagt zu inkonsequent, wenn ich gegen Tierleid bin, dann muss ich nicht unnötigerweise, irgendwo dennoch Tiere für mich versklaven. Klar, das ist nochmal ein eigener Punkt und ja ich weiß, dass ich als Veganer nicht der Retter bin, reden sich ja viele ein.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 696
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Pro-Thread

Beitrag von smi » Mi 10. Feb 2021, 15:38

Taksim hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 12:05
Was mattkru anspricht finde ich weniger problematisch, als dass viele Produkte davon als durch und durch gesund vermarktet werden.
Wenn man sie aus Überzeugung isst, kann ich das absolut nachvollziehen und bin froh, dass es Alternativen gibt. Aber man sollte schon genau hingucken. Ich bin zumindest regelmäßig baff, was da manchmal an Zucker und (ungesundem) Fett drin ist.

Will das keinem madig machen, nur ich fürchte, manche sitzen dem Irrglauben auf, dass das automatisch gesund ist.
Mir ist vollkommen klar, dass die Ersatzprodukte nicht/nicht viel gesünder sind als die Produkte die sie ersetzen. Gerade bei allem verarbeiteten Fleisch, ist es oft (natürlich nicht immer) auch nicht besser was da so alles zugesetzt wird oder was für "Tierverarbeitungsreste" ordentlich durchgeschreddert in die Wurst kommen.
slowdive hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 12:10
Ich habe ehrlich gesagt noch nie jemanden getroffen, der einen Haufen gepressten Soja-Matsch mit Zucker und viel Salz ernsthaft aus Gesundheitsgründen gegessen hat. Leute, die sich aus Gesundheitsgründen vegan/vegetarisch ernähren, sind da in der Regel wesentlich (pseudo-)informierter. So zumindest mein Eindruck über die letzten ~10 Jahre hinweg.

Zumal – Achtung: Only an anecdote – gefühlt die meisten Fleischesser, die auf die Gesundheit verweisen, meist selbst den größten, fleischigen Mist am Fließband futtern. Mir scheint da oft, es geht eigentlich um etwas ganz anderes, das mehr mit den Kritikern und deren eigenen Selbstrechtfertigungs-Strategien zu tun hat. :grin:
Pommes, Cola und Bier sind auch (oft/meistens) Vegan... sich davon zu ernähren ist aber nur bedingt gesund ;)
mattkru hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 12:14
Beides. Ich esse bewusst kein Fleisch, wenn ich kein Fleisch essen möchte und ich esse bewusst Fleisch, wenn ich Fleisch essen möchte. Solche Mitteldinger (Vorgaukeln des Geschmacks, der Konsistenz, des Aussehens und des Namens) lehne ich für mich halt ab.
Auch während meiner beiden bisherigen Vegetarierphasen habe ich entsprechende Produkte vermieden.
Ich mag (geschmacklich) Fleisch sehr gerne und bin froh auf z.B. mal eine Teewurst auf dem Brötchen oder einen Burgerpatty zwischen dem Brötchen oder einer WUrst auf dem Grill... nur will ich das ohne Fleisch/Tierprodukte, weil ich aus Tierwohl und ökologischen Gründen darauf verzichte. Es zwingt dich ja niemand das zu essen, ich finde die alternative zu haben aber super.
akropeter hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 14:52
Ich will Eiswürfel in Pyramidenform
In meinen Lieblingsdrink hinein
Das ist ein Pferd aus Glas
Gefüllt mit Bier
Wenn ich es sag wird es so sein.
In unserem Supermarkt gibt es Eiskugeln in der größe etwas kleiner als eine Billardkugel. Über trieben teuer? Ja! Habe ich sie trotzdem gekauft? Na sicher :o

smi

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11538
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Pro-Thread

Beitrag von Baltimore » Mi 10. Feb 2021, 15:42

Hatte bis jetzt leider noch keine Veggie Nuggets, die mich im Backofen wirklich überzeugt haben.

Irgendwelche Tipps für welche die pur gut schmecken? Esse nämlich kein Ketchup oder Dip dazu.
And the meteorite's just what causes the light
And the meteor's how it's perceived
And the meteoroid's a bone thrown from the void that lies quiet in offering to thee...

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 696
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Pro-Thread

Beitrag von smi » Mi 10. Feb 2021, 15:45

Baltimore hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 15:42
Hatte bis jetzt leider noch keine Veggie Nuggets, die mich im Backofen wirklich überzeugt haben.

Irgendwelche Tipps für welche die pur gut schmecken? Esse nämlich kein Ketchup oder Dip dazu.
Also ehrlich: Hühnchen NUggets schmecken auch nicht ohne leckeren Dip :)

smi

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11538
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Pro-Thread

Beitrag von Baltimore » Mi 10. Feb 2021, 15:47

smi hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 15:45
Baltimore hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 15:42
Hatte bis jetzt leider noch keine Veggie Nuggets, die mich im Backofen wirklich überzeugt haben.

Irgendwelche Tipps für welche die pur gut schmecken? Esse nämlich kein Ketchup oder Dip dazu.
Also ehrlich: Hühnchen NUggets schmecken auch nicht ohne leckeren Dip :)

smi
Mag die Dinos sehr gerne pur. :oops:

Gibt es da irgendwas, was ganz cool gewürzt ist?
And the meteorite's just what causes the light
And the meteor's how it's perceived
And the meteoroid's a bone thrown from the void that lies quiet in offering to thee...

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12383
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Pro-Thread

Beitrag von Wishkah » Mi 10. Feb 2021, 15:48

Baltimore hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 15:42
Hatte bis jetzt leider noch keine Veggie Nuggets, die mich im Backofen wirklich überzeugt haben.
Mach sie in der Pfanne! :grin:

Dann finde ich geschmacklich die von Rügenwalder, Vivera und The Vegetarian Butcher am besten.

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1786
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Pro-Thread

Beitrag von NeonGolden » Mi 10. Feb 2021, 16:07

Nuggets aus dem Backofen finde ich auch eine abstoßende Vorstellung. Man kann dadurch natürlich auf etwas Fett verzichten. Aber dann kann man eigentlich gleich auf die Nuggets verzichten. :P

Gehört das alles hier nicht eigentlich in den Nahrungsthread?

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8888
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Pro-Thread

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 10. Feb 2021, 16:22

Uff Leute. Dieses Verschieben macht mich ganz kirre.

Kann ich aber machen. :mrgreen:

defpro
Beiträge: 1764
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Pro-Thread

Beitrag von defpro » Mi 10. Feb 2021, 16:28

dattelpalme hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 14:35
Allgemein habe ich aber auch eher den Eindruck, dass die meisten doch vom Fleisch wegen der Tiere wegkommen wollen und die Gesundheit eher zweitrangig dabei ist. Klar, manche mögen denken, dass man automatisch zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. So grundsätzlich ist das natürlich Quatsch, auf der anderen Seite führt eine vegetarische oder vegane Ernährung halt schon dazu, dass man mehr Gemüse als gewöhnlich zu sich nimmt. Aber dafür gibt es auch keine Garantie, das muss man schon selbst machen :D
Bei mir war es tatsächlich genau umgekehrt: Der Gesundheitsaspekt war der Aufhänger und alle positiven Auswirkungen auf Umwelt und Tierwohl nimmt man noch als Bonus mit. :grin: Deshalb fand ich es persönlich für mich auch leichter, auf Fleischersatzprodukte zu verzichten. Zum einen spart man sich das nervige Checken der Nährwerttabelle, zum anderen zieht man beim zubereiteten Endprodukt nicht laufend Vergleiche zum Fleisch-"Original" auf die Gefahr hin, mit dem "Imitat" geschmacklich nicht zufrieden zu sein. Wenn mich das Gericht gar nicht an Fleisch erinnert, dann vermisse ich auch weniger etwas. Und falls ich dann doch mal etwas vermisse, dann kann ich auf andere Umami-Lebensmittel wie Pilze o. Ä. zurückgreifen. Kann also mattkru in gewisser Hinsicht schon verstehen (wenn auch aus anderer Motivation).

Aber natürlich ist Corona auch an mir nicht spurlos vorbeigezogen, sodass hier mittlerweile auch öfters Fleischersatzprodukte im Einkaufswagen landen. :mrgreen: Bin noch in der Probierphase und schaue, was die Auswahl meines Supermarkts so hergibt. Sind schon teilweise echt leckere Sachen dabei, gab aber auch schon Produkte, mit denen ich nicht zufrieden war, weil es dann von Geschmack oder Konsistenz doch zu weit vom "Original" entfernt war.

Ich finde es übrigens krass, wie viele User hier vegetarisch/vegan/flexitarisch leben (kommt mir zumindest so vor). In meinem Freundeskreis ist das irgendwie noch gar kein großes Thema.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2890
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Pro-Thread

Beitrag von Monkeyson » Mi 10. Feb 2021, 16:43

Suitemeister hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 12:36
Aber dann alkoholfreies Bier saufen...
Ah, gute Frage: Was kann man denn trinken, wenn es

a) nicht alkoholisch
b) nicht süß
c) nicht aufwändig herzustellen
d) nicht Wasser sein soll?

Mir fiel da bislang für abends nur alkfreies Bier und für's Arbeiten nur Cold Brew Tea ein.

mattkru
Beiträge: 4989
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Pro-Thread

Beitrag von mattkru » Mi 10. Feb 2021, 16:50

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 16:43
Suitemeister hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 12:36
Aber dann alkoholfreies Bier saufen...
Ah, gute Frage: Was kann man denn trinken, wenn es

a) nicht alkoholisch
b) nicht süß
c) nicht aufwändig herzustellen
d) nicht Wasser sein soll?
Bild

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 696
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Pro-Thread

Beitrag von smi » Mi 10. Feb 2021, 16:54

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 16:43
Suitemeister hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 12:36
Aber dann alkoholfreies Bier saufen...
Ah, gute Frage: Was kann man denn trinken, wenn es

a) nicht alkoholisch
b) nicht süß
c) nicht aufwändig herzustellen
d) nicht Wasser sein soll?

Mir fiel da bislang für abends nur alkfreies Bier und für's Arbeiten nur Cold Brew Tea ein.
Gegen alkoholfreies Bier spricht doch auch erstmal nichts. Gerade aus der Craftbeer Ecke komme da auch richtig leckerer Bier bei raus.

z.BV. Kehrwiedeer - Ünn und Road Runner oder Störtebecker Atlantik Ale Alkohlfrei

smi

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8888
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Pro-Thread

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 10. Feb 2021, 16:56

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 16:43
Suitemeister hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 12:36
Aber dann alkoholfreies Bier saufen...
Ah, gute Frage: Was kann man denn trinken, wenn es

a) nicht alkoholisch
b) nicht süß
c) nicht aufwändig herzustellen
d) nicht Wasser sein soll?

Mir fiel da bislang für abends nur alkfreies Bier und für's Arbeiten nur Cold Brew Tea ein.
Es wird doch gar nicht kritisiert, dass Leute alkoholfreies Bier trinken. Aber das ganze kannst du auch über Veggie-Mortadella sagen.
Was kann man essen, wenn es
a) vegetarisch
b) geschmacklich wie Mortadella
c) nicht aufwendig herzustellen

sein soll?

Suitemeister hat sich ja nicht über alkoholfreies Bier beschwer, sondern darüber, dass Leute bei Fleischersatzprodukten wegen des Namens etc. häufig sehr kritisch sind, während sie es bei anderen Dingen nicht sind.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2890
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Pro-Thread

Beitrag von Monkeyson » Mi 10. Feb 2021, 17:03

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 16:56
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 16:43
Suitemeister hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 12:36
Aber dann alkoholfreies Bier saufen...
Ah, gute Frage: Was kann man denn trinken, wenn es

a) nicht alkoholisch
b) nicht süß
c) nicht aufwändig herzustellen
d) nicht Wasser sein soll?

Mir fiel da bislang für abends nur alkfreies Bier und für's Arbeiten nur Cold Brew Tea ein.
Es wird doch gar nicht kritisiert, dass Leute alkoholfreies Bier trinken.
Hab mich falsch ausgedrückt, war mein persönliches Interesse, ohne zum Thema Fleischersatz beitragen zu wollen.
(Da bin ich auch im Team "Pro").


Suitemeister
Beiträge: 1735
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Pro-Thread

Beitrag von Suitemeister » Do 11. Feb 2021, 08:38

Monkeyson hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 17:03
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 16:56
Monkeyson hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 16:43


Ah, gute Frage: Was kann man denn trinken, wenn es

a) nicht alkoholisch
b) nicht süß
c) nicht aufwändig herzustellen
d) nicht Wasser sein soll?

Mir fiel da bislang für abends nur alkfreies Bier und für's Arbeiten nur Cold Brew Tea ein.
Es wird doch gar nicht kritisiert, dass Leute alkoholfreies Bier trinken.
Hab mich falsch ausgedrückt, war mein persönliches Interesse, ohne zum Thema Fleischersatz beitragen zu wollen.
(Da bin ich auch im Team "Pro").
Tonic, Bitter Lemon, Infused Water mit Minze oder so...

Hatte es aber tatsächlich so gemeint, dass halt diese Maßstäbe von vielen Leuten bei Fleischersatz angelegt werden und man dann aber als Fahrer zumindest mal ein alkoholfreies Bier trinken muss, weil muss ja zumindest nach Bier schmecken.
Aber klar, alles sehr anekdotisch.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 696
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Pro-Thread

Beitrag von smi » Do 11. Feb 2021, 09:00

Suitemeister hat geschrieben:
Do 11. Feb 2021, 08:38
Tonic, Bitter Lemon, Infused Water mit Minze oder so...

Hatte es aber tatsächlich so gemeint, dass halt diese Maßstäbe von vielen Leuten bei Fleischersatz angelegt werden und man dann aber als Fahrer zumindest mal ein alkoholfreies Bier trinken muss, weil muss ja zumindest nach Bier schmecken.
Aber klar, alles sehr anekdotisch.
Toniic und Bitter Lemon sind zwar nicht süss, aber enthält beides trotzdem viel Zucker. Wenn es bei "süss" nicht nur um den Geschmack geht.

Ich glaube die "Fleisch ist mein Gemüse / Veganes Schnitzel ist irreführend"-Typen sind eher die, die auch alkoholfreies Bier als "ekelhaft" bezeichnen.

smi

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1606
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Pro-Thread

Beitrag von Engholm » Do 11. Feb 2021, 11:27

Übrigens, in Teewurst ist kein Tee und in Kalbsleberkäse weder Kalb, Leber noch Käse enthalten. Falls mal wieder jemand meint, dass man Begrifflichkeiten nicht verwenden sollte, weil sie ja eigentlich woanders verortet sind. Von Wurst will gar nicht erst anfangen :poo:

Und Pro Rügenwalder Teewurst, pro Fleischersatz generell! Ich meine, selbst die Schweinefleisch-Variante ist ja lediglich eine gut gewürzte ZellGewebe-Fett-Pampe für die letztendlich sehr viele Ressourcen verbrannt wurden, um Tiere zu züchten und zu töten, warum also nichts veganes einverleiben, das quasi genauso schmeckt, dafür aber einen ökologisch leichteren Fußabdruck hinterlässt?

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Pro-Thread

Beitrag von akropeter » Do 11. Feb 2021, 11:30

Engholm hat geschrieben:Übrigens, in Teewurst ist kein Tee und in Kalbsleberkäse weder Kalb, Leber noch Käse enthalten. Falls mal wieder jemand meint, dass man Begrifflichkeiten nicht verwenden sollte, weil sie ja eigentlich woanders verortet sind. Von Wurst will gar nicht erst anfangen :poo:

Und Pro Rügenwalder Teewurst, pro Fleischersatz generell! Ich meine, selbst die Schweinefleisch-Variante ist ja lediglich eine gut gewürzte ZellGewebe-Fett-Pampe für die letztendlich sehr viele Ressourcen verbrannt wurden, um Tiere zu züchten und zu töten, warum also nichts veganes einverleiben, das quasi genauso schmeckt, dafür aber einen ökologisch leichteren Fußabdruck hinterlässt?
Zustimmung, wobei die Tiere eher nicht für die Leber- oder Teewurst gezüchtet und getötet werden, sondern eher für die Steaks und Koteletts.
Hamburg dies, Hamburg das, Hamburg Fachjargon!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste