> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Hamburg

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Zhorny
Beiträge: 427
Registriert: So 13. Sep 2015, 22:42
Wohnort: Münster/Hamburg

Re: Hamburg

Beitrag von Zhorny » Mo 30. Nov 2015, 15:40

Ich finde es als Sportler und Fast-Hamburger sehr schade.

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2536
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Hamburg

Beitrag von Tambourine-Man » Mo 30. Nov 2015, 17:12

Irgendwie ist es herlich. Genauso wie alle TTIP/Fracking-Gegner momentan heftig kritisiert werden, dass Sie nicht auf Argumente hören und sich nur von Emotionen leiten ließen, verhält es sich bei der Olympia-Bewerbung genau umgekehrt: Hier wird den Gegnern "German Angst" und Mutlosigkeit vorgeworfen, die rationalen Argumente bestätigen dann aber doch eher das "Nein"-Lager.

MMn eine vollkommen richtige Entscheidung der Hamburger. Ich denke auch, dass dieses größtenteils kein Nein zum Sport, bzw. zum Profisport darstellt. Großprojekte werden in Deutschland aktuell schon von genug Problemen mit Mauscheleien, Vetternwirtschaft und falschen Aussagen begleitet - wie soll das erst werden, wenn dann noch eine korrupte Bande wie das IOC mit ins Boot kommt?
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von Flecha » Mo 30. Nov 2015, 18:19

Declan_de_Barra hat geschrieben:Was sagen denn die Hamburger? Ich find es super.
Ich hab für "nein" gestimmt, wenn gleich die Entscheidung knapp war. Ich hätte die Spiele hier schon gern gesehen, klar. Aber die rationalen Argumente, was Tambourine-Man anspricht, waren für mich ausschlaggebend. Bin echt erschrocken, was man schon für einen - ja fast - Hass man jetzt abbekommt (nicht ich persönlich, aber so allgemein). Auch bin ich erschrocken, wie mein berufliches Umfeld in Scharen reagiert. Da wird sich direkt auf die "Nö-Sager" und die deutsche Mentalität festgelegt, anstatt, wie man es als Journalist eigentlich machen sollte, nach Argumenten gesucht, analysiert, Leute befragt. Die Berichterstattung von Hamburg1 war auch eine einzige Frechheit. Ist ja ok, das man sich "pro" eingesetzt hat - aber den Contra-Stimmen dann zT zu krass ins Wort zu fallen, wegzublenden, nicht ausreden zu lassen... ganz tiefes Niveau.

Beste war dann Michael Stich im NDR-Sportclub: "Wir müssen hinterfragen, ob Großveranstaltungen wie der Dom oder HSV-Spiele mit 55.000 Zuschauern jetzt noch Sinn machen."

Edit @Tambourine-Man: Auf Zeitonline gab es heute einen sehr guten Artikel zu dem Thema mit emotionalen Diskussionen, insb. in Bezug auf TTIP.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

MetalFan94
Beiträge: 3681
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Hamburg

Beitrag von MetalFan94 » Mo 30. Nov 2015, 18:37

Bin da auch sehr hin und hergerissen. Denke mal die Abstimmung kam für Olympia jetzt auch zu einem ungünstigen Zeitpunkt: Höhepunkt der Flüchtlingskrise, Anschläge in Paris, Länderspielabsage in Hannover, Neue Dopingvorwürfe gegen den gesamten russischen Verband. Korruptionsskandale rund um FIFA,DFB,IOC und so weiter ....
Vor nem Jahr wäre es wohl anderes herum ausgegangen und in einem Jahr vllt auch wieder ...
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2536
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Hamburg

Beitrag von Tambourine-Man » Mo 30. Nov 2015, 18:42

Flecha hat geschrieben:Edit @Tambourine-Man: Auf Zeitonline gab es heute einen sehr guten Artikel zu dem Thema mit emotionalen Diskussionen, insb. in Bezug auf TTIP.
Der Artikel hat mich ehrlich gesagt erst veranlasst den Post zu verfassen :oops:
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5249
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburg

Beitrag von Stebbie » Mo 30. Nov 2015, 19:16

Mir geht es da eigentlich wie Flecha, gleich in zweierlei Hinsicht: Ich habe lange Zeit mit "einem" Ja gespielt, mich in den letzten Wochen aber - wie so viele - umentschieden. Das hatte vor allem persönliche Gründe, z.B. in den vor wenigen Tagen beschriebenen Erlebnissen in der ZEA, aber auch Skepsis hinsichtlich des Konzepts: bislang ungeklärte Finanzierung; ein Finanzrahmenplan, bei dem selbst der Landesrechnungshof Zweifel hat; Fragezeichen hinsichtlich der Machbarkeit* und nicht zuletzt der Host-City-Vertrag, bei dem ich eine gewisse Naivität vernehme. Das ganze Konzept hat derweil ohnehin Ausmaße angenommen, die kaum noch mit der einst auf die Fahnen geschriebenen Bescheidenheit vereinbar ist.

Das zweiten, das ich wie Flecha sehe, ist die wirklich erstaunliche Gereiztheit, mit der die Stadt bzw. die Befürwortet nun seinen/ihren Kritikern begegnet. Ich kann ja verstehen, dass einige nun enttäuscht sind, aber das hat teilweise schon wenig Stil, trifft selten den Kern der Kritik und schießt in der Analyse somit weit übers Ziel hinaus. Manchmal fragt man sich, ob den Leuten überhaupt bewusst ist, dass es erst um eine Bewerbung ging und Hamburg die Spiele 2024 noch lange nicht in der Tasche hatte - dabei ist das ohnehin fraglich, da lange zu vernehmen war, dass für 2024 ohnehin eine Austragung in Nordamerika favorisiert zu sein scheint und Europa dann 2028 am Zug sein dürfte.

Letzten Endes darf sich die Politik und das ganze OK diese Schlappe auf die Fahnen schreiben - die ganze Kampagne ist nie so wirklich in der Bevölkerung angekommen, und man hatte hier stets das Gefühl, dass es vor allem Politik und Wirtschaft waren, die das Ding unbedingt in Hamburg haben wollten.


* (wenn schon die HafenCity nach 14 Jahren gerade mal zur Hälfte fertig ist, wie will man da eine OlympiaCity zzgl. aller Infrastrukturmaßnahmen vernünftig(!) binnen 7 Jahren auf die Beine stellen? Vor allem, wenn parallel andere Großprojekte wie der Hamburger Deckel oder die Neue Mitte Altona anstehen und besagte HafenCity vll. noch nicht einmal fertig ist)
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5249
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburg

Beitrag von Stebbie » So 24. Jan 2016, 16:29

Ich finde es ja ziemlich erstaunlich, dass man unserem neuen Innensenator ernsthaft zur Last legt, dass er sich privat viel auf dem Kiez aufhält. :doof:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von Flecha » So 24. Jan 2016, 16:32

Wie kann er nur! Diese schmuddelige Gegend. Die gehört nicht zu Hamburg!
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Johnson
Beiträge: 791
Registriert: Do 17. Sep 2015, 21:09

Re: Hamburg

Beitrag von Johnson » So 24. Jan 2016, 19:09

Flecha hat geschrieben:Wie kann er nur! Diese schmuddelige Gegend. Die gehört nicht zu Hamburg!
Wenn es denn noch so wäre...

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 10136
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Hamburg

Beitrag von Baltimore » So 24. Jan 2016, 19:10

Johnson hat geschrieben:
Flecha hat geschrieben:Wie kann er nur! Diese schmuddelige Gegend. Die gehört nicht zu Hamburg!
Wenn es denn noch so wäre...
Leider wahr. Was in den letzten 5 Jahren mit dem Kiez passiert ist, ist imho echt furchtbar...
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9759
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von Quadrophobia » Mo 25. Jan 2016, 01:04

Ich find den Grote sympathisch. Der Neumann war ja eigentlich nie tragbar. Aber wieso geht er grad jetzt wo er grad mal keinen Mist gebaut hat?

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5249
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburg

Beitrag von Stebbie » Mo 25. Jan 2016, 09:35

Lt. Zeit soll er schon längere Zeit Amtsmüde gewesen sein - die Niederlage beim Olympiareferendum hat wohl das seinige hinzugetan, dafür war er ja auch mit zuständig.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Hamburg

Beitrag von fipsi » Mi 27. Jan 2016, 14:58

Bald geht es für mich nach Hamburg und ich überlege noch, wie lange ich dort bleibe. 2 Tage dürften sich schon lohnen. :?
and I miss your precious heart

Benutzeravatar
weekendwarrior
Beiträge: 79
Registriert: Do 24. Dez 2015, 14:45
Wohnort: Basel

Re: Hamburg

Beitrag von weekendwarrior » So 7. Feb 2016, 18:11

(bitte löschen, falls hier unerwünscht)

ein sehr guter freund zieht bald nach hamburg und ist bisher äusserst erfolglos bei der wohnungssuche.
beschreib:
"wir suchen zu Zweit (als Paar, keine WG) eine 2-3 Zimmer Wohnung (mind. 50m2) in Altona/St. Pauli - oder nahegelegenen Teilen von Ottensen / Eimsbüttel.Maximal 1'200 Euro warm, aber natürlich lieber weniger."

wer was weiss, darf sich gerne per pm bei mir melden. erfolgreiche hilfe könnte vielleicht auch ein paar gratis konzertkarten in hamburg abwerfen :wink:

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5249
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburg

Beitrag von Stebbie » So 7. Feb 2016, 19:38

Ganz ehrlich: Bei den Rahmenbedingungen werden die noch lange suchen.

Ich würde denen raten, ein wenig weiträumiger zu suchen, eher im Osten, also Hamm, Wandsbek oder weiter nördlich in Barmbek, dort findet man Wohnungen in der Preisklasse. Es ist kein Beinbruch, wenn man nicht in Ottensen wohnt :wink:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quasimoto
Beiträge: 28
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 22:56
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg

Beitrag von Quasimoto » So 7. Feb 2016, 20:06

Grote wird vorgeworfen, dass er sich häufig auf dem Kiez bewegt?
Könnte daran liegen, dass er dort lebt :wink: ...
Die Position als Innensenator ist meiner Meinung nach wie für ihn geschaffen, als Jurist passt ihm das irgendwie auch ganz gut denke ich. Ohnehin wäre er nicht ewig Bezirksamtsleiter geblieben.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5249
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburg

Beitrag von Stebbie » So 14. Feb 2016, 12:28

Gestern Nacht ist der Goldene Pudel abgebrannt - ein Schelm, wer böses dabei denkt...

Freitag mal wieder im Schanzenstern gewesen. Es ist einfach zu schade, dass der ganze Schanzenhof bald nicht mehr da sein wird, unabhängig davon, dass somit nach dem BeFried unser zweites Stammlokal bald (20.3.) schließen wird. :bäh:
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 468
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Hamburg

Beitrag von tOmAtE » Mo 15. Feb 2016, 15:22

Stebbie hat geschrieben:Gestern Nacht ist der Goldene Pudel abgebrannt - ein Schelm, wer böses dabei denkt...

"Verdacht auf schwere Brandstiftung"... und zwei Wochen vorher tauchte das Grundstück plötzlich auf dem Immobilienmarkt auf.
http://groove.de/2016/02/15/golden-pude ... f-koester/
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9759
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von Quadrophobia » Do 10. Mär 2016, 15:54

Wohnt hier eigentlich jemand in Eimsbüttel? Falls ja, ich schreibe jetzt für eure Nachbarschaft Nachrichten :P

http://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/ :P

MetalFan94
Beiträge: 3681
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Hamburg

Beitrag von MetalFan94 » Do 10. Mär 2016, 23:49

morgen gehts nach Hamburg :herzen2:
Hat jemand empfehlungen was man unbedingt machen sollte?
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11520
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Hamburg

Beitrag von Wishkah » Do 10. Mär 2016, 23:52

MetalFan94 hat geschrieben:morgen gehts nach Hamburg :herzen2:
Hat jemand empfehlungen was man unbedingt machen sollte?
Worauf habt ihr denn Lust und wie lange seid ihr da?

MetalFan94
Beiträge: 3681
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:

Re: Hamburg

Beitrag von MetalFan94 » Fr 11. Mär 2016, 00:00

Wishkah hat geschrieben:
MetalFan94 hat geschrieben:morgen gehts nach Hamburg :herzen2:
Hat jemand empfehlungen was man unbedingt machen sollte?
Worauf habt ihr denn Lust und wie lange seid ihr da?
sind bis sonntag da. Abends wollten wir aufjeden Fall was trinken gehen, tagsüber sind wir für alles offen. Landungsbrücken sind geplant und Fischmarkt - sonst sind wir da relativ offen
Just because you're paranoid doesn't mean they're not after you

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11520
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Hamburg

Beitrag von Wishkah » Fr 11. Mär 2016, 00:19

MetalFan94 hat geschrieben:
Wishkah hat geschrieben:
MetalFan94 hat geschrieben:morgen gehts nach Hamburg :herzen2:
Hat jemand empfehlungen was man unbedingt machen sollte?
Worauf habt ihr denn Lust und wie lange seid ihr da?
sind bis sonntag da. Abends wollten wir aufjeden Fall was trinken gehen, tagsüber sind wir für alles offen. Landungsbrücken sind geplant und Fischmarkt - sonst sind wir da relativ offen
Landungsbrücken und Hafen sollte man in Hamburg schon mitnehmen. Eine richtige Hafenrundfahrt könnt ihr euch aber sparen und stattdessen in eine der HVV-Fähren an den Landungsbrücken steigen. Gibt ein Außendeck und an Bord wird Bier verkauft. Werdet ja wahrscheinlich eine Tages- oder Gruppenkarte haben, die gelten da. Da sieht man dann auch viel vom Hafen. :smile:

Fischmarkt am Sonntag ist auch gut. Könntet natürlich die Nacht auf dem Kiez durchfeiern und dann direkt weiterziehen. Das ist zu Fuß nicht weit. Im März geht der Fischmarkt aber leider erst um 7 Uhr los. Ab April schon um 5:30 Uhr, da bietet sich das ein noch ein bisschen mehr an. Und den "Abend" dann bei einem Bier und Live-Musik in der Fischauktionshalle ausklingen lassen.

Auf dem Kiez würde ich den Hamburger Berg empfehlen. Da ist musiktechnisch für jeden was dabei (zum Beispiel Electro im Pooca, Alternative-/Indie-Rock im Nachtlager, Hardcore im Headcrash etc.). Eintritt ist überall umsonst und die Auswahl an Clubs und Bars sehr groß. Getränkepreise ziemlich fair. Zum Einstieg am besten ein paar Körbe Mexikaner im Hotel-Eingang (3€ für 6 Kurze) trinken. Wird am Wochenende aber wahrscheinlich überall recht voll sein. Und ein bisschen auf Taschendiebe achten.

Der Hamburger Dom ist auch so ein typisches Touristenziel, da startet der Frühlingsdom aber leider erst das Wochenende danach.

Typische Sightseeing-Stationen wären noch Binnenalster (am Jungfernstieg). Da ist das Rathaus auch direkt nebenan. Und vielleicht könnt ihr auf dem Michel und euch die Stadt von oben anschauen. Schanze ist auch schön. Kann man überall gut essen und trinken. In den Schanzenhöfen ist das Alte Mädchen, dort gibt es etliche (Craft-)Biersorten zu entdecken.

Das ist mir gerade so spontan eingefallen. :wink:

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4362
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Albstadt
Kontaktdaten:

Re: Hamburg

Beitrag von Sjælland » Fr 11. Mär 2016, 00:22

Du hast die 99ct-Bar vergessen :clown:

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11520
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Hamburg

Beitrag von Wishkah » Fr 11. Mär 2016, 00:26

Sjælland hat geschrieben:Du hast die 99ct-Bar vergessen :clown:
Die ist ja mittlerweile auf der Großen Freiheit und da mache ich beim Feiern eigentlich immer einen großen Bogen drum. :mrgreen:

Die Hamburg-Seite hat noch eine Clickshow mit den typischen Sightseeing-Stationen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste