> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Erkenntnis des Tages

Von Spam bis Gott und die Welt
Blackstar
Beiträge: 4745
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Blackstar » Fr 25. Sep 2020, 11:01

Tic Tacs werden mit zuckerfrei beworben, obwohl sie zu 90-97% aus Zucker bestehen.

Weil man zuckerfrei draufschreiben darf (zumindest in den USA...), wenn etwas unter 1g Zucker enthält. Ein TicTac wiegt 0,5g.

Benutzeravatar
KingDome
Beiträge: 1061
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 17:43
Wohnort: Allgäu
Geschlecht:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von KingDome » Fr 25. Sep 2020, 11:12

Blackstar hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 11:01
Tic Tacs werden mit zuckerfrei beworben, obwohl sie zu 90-97% aus Zucker bestehen.

Weil man zuckerfrei draufschreiben darf (zumindest in den USA...), wenn etwas unter 1g Zucker enthält. Ein TicTac wiegt 0,5g.
wie dumm ist das denn :lol:
Last.fm
Festival Community Best-of (Spotify)

Southside: 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
SonneMondSterne: 18 | 19
Nürnberg Pop Festival: 19

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1598
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von NeonGolden » Fr 25. Sep 2020, 11:23

Blackstar hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 11:01
Tic Tacs werden mit zuckerfrei beworben, obwohl sie zu 90-97% aus Zucker bestehen.

Weil man zuckerfrei draufschreiben darf (zumindest in den USA...), wenn etwas unter 1g Zucker enthält. Ein TicTac wiegt 0,5g.
Wie bzw. wo werden die normalen Tic Tacs denn als zuckerfrei beworden?
Ich kann das auf die Schnelle nur für die Kaugummis finden, bei denen es auf der Verpackung aufgedruckt ist. Die sind aber tatsächlich zuckerfrei und enthalten stattdessen Süßstoff.

edit: Ah ok, das bezieht sich wohl nur auf die USA.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8353
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Declan_de_Barra » Fr 25. Sep 2020, 12:01

Glaube in Deutschland wird damit geworben, dass die nur so und so viele Kalorien haben, oder?

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3256
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Tambourine-Man » Fr 25. Sep 2020, 13:49

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 12:01
Glaube in Deutschland wird damit geworben, dass die nur so und so viele Kalorien haben, oder?
Wir sind halt einfach schlauer als die Amis!

Wie schön doch auch, dass Lemonaid mal wieder Probleme mit "Amt für Verbraucherschutz" hat, weil sie zu wenig Zucker in ihrer Limo haben, um sich so zu nennen. Aber Klöckners Offensive gegen zuviel Zucker ist ja auch schon einige Monate her und alle PR-Termine der Kampagne absolviert, mehr kann man nun wirklich nicht tun. Die Besetzung des Landwirtschafts- und Ernährungsministerium durch eine/n Poltiker/in aus den Reihen der Union ist ja fast schon so schlimm wie ein/e Innenminister/in aus der Union. Oder ein/e Verkehrsminister/in. Wann war diese partei jemals eine gute Idee?
Rockin' Scheeßel since 2011

Blackstar
Beiträge: 4745
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Blackstar » Fr 25. Sep 2020, 13:58

Tambourine-Man hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 13:49
Declan_de_Barra hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 12:01
Glaube in Deutschland wird damit geworben, dass die nur so und so viele Kalorien haben, oder?
Wir sind halt einfach schlauer als die Amis!

Wie schön doch auch, dass Lemonaid mal wieder Probleme mit "Amt für Verbraucherschutz" hat, weil sie zu wenig Zucker in ihrer Limo haben, um sich so zu nennen. Aber Klöckners Offensive gegen zuviel Zucker ist ja auch schon einige Monate her und alle PR-Termine der Kampagne absolviert, mehr kann man nun wirklich nicht tun. Die Besetzung des Landwirtschafts- und Ernährungsministerium durch eine/n Poltiker/in aus den Reihen der Union ist ja fast schon so schlimm wie ein/e Innenminister/in aus der Union. Oder ein/e Verkehrsminister/in. Wann war diese partei jemals eine gute Idee?
Ergänze Bildungsministerin.

Muss aber sagen dass Spahn sein Amt mittlerweile, wenn man sich die Gesetzgebung anschaut, sozialer führt als so manche vor ihm. Erst recht, wenn man eigentlich SPD-Themen betrachtet.

Ansonsten, hier aber off-Topic krieg ich das Grausen, wenn ich sehe wie viel Rückhalt Merz hat. Wobei die anderen beiden nicht viel besser sind.

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3256
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Tambourine-Man » Sa 26. Sep 2020, 12:18

Blackstar hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 13:58
Ergänze Bildungsministerin.
Das hatte ich schon wieder verdrängt. Aber aus dem Ministerium hört man ja auch einfach nichts. Also außer dass die Wissenschaft auch mal hinter der Religion zurücktreten müsse :thumbs:
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5878
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Stebbie » Sa 26. Sep 2020, 12:45

Ach, hat man hört schon einiges von Karliczek, nur leider selten etwas sinnvolles. Siehe die Maßnahmen zur Anpassung des WissZeitVG, die einfach komplett undurchdacht sind. Nicht, dass Wanka, Schavan oder Bulmahn vollends überzeugt haben, aber Karliczek ist das Thema Hochschulpolitik merklich fremd.

Wobei man auch bei ihr die eigene Person nicht zu hoch bewerten sollte, da sie natürlich ein ganzes Ministerium mit Fachexperten hat, und Spahn zeigt ja auch, dass man in fremden Ressorts solide arbeit leisten kann.


(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3256
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Tambourine-Man » Mo 28. Sep 2020, 09:29

Stebbie hat geschrieben:
Sa 26. Sep 2020, 12:45
Wobei man auch bei ihr die eigene Person nicht zu hoch bewerten sollte, da sie natürlich ein ganzes Ministerium mit Fachexperten hat, und Spahn zeigt ja auch, dass man in fremden Ressorts solide arbeit leisten kann.
Das ist völlig klar. Durch die Ausrichtung und Besetzung von Posten ist im Verkehrsministerium eine Struktur entstanden, die auch durch eine/n Minister/in aus einer anderen Partei schwer zu überwinden sein wird.

Frau Karliczek hat jedoch ein gestörtes Verhältnis zur Wissenschaft und das halte ich in ihrer Position eben grundsätzlich für nicht tragbar, unabhängig davon was aus ihrem Ministerium für Gesetze und Initiativen kommen.
Rockin' Scheeßel since 2011

Blackstar
Beiträge: 4745
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Blackstar » Mo 28. Sep 2020, 12:46

Man sollte auch nicht unterbewerten, dass man da ein ganzes Ministerium voller Fachexperten sitzen hat, aber dann trotzdem Andi Scheuer als Chef genau das Gegenteil tut.

mattkru
Beiträge: 4583
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von mattkru » Do 8. Okt 2020, 16:46

https://www.spiegel.de/wirtschaft/parsh ... bb2d81a977

Eine Premium-Mitgliedschaft über 12 Monate bei Parship kostet 524 Euro. WTF?!

Benutzeravatar
akropeter
Beiträge: 893
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:14

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von akropeter » Do 8. Okt 2020, 17:36

mattkru hat geschrieben:https://www.spiegel.de/wirtschaft/parsh ... bb2d81a977

Eine Premium-Mitgliedschaft über 12 Monate bei Parship kostet 524 Euro. WTF?!
Man muss ja nur 11 Minuten angemeldet sein. Wenn man dann nach diesen 11 minuten direkt kündigt und das EUGH Urteil zu Rande zieht, dass nur anteilige Kosten berechnet werden dürfen, liegt man bei 1,112 Cent. Fairer Preis also.
Hamburg dies, Hamburg das, Hamburg Fachjargon!

mattkru
Beiträge: 4583
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von mattkru » Do 8. Okt 2020, 18:48

akropeter hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 17:36
mattkru hat geschrieben:https://www.spiegel.de/wirtschaft/parsh ... bb2d81a977

Eine Premium-Mitgliedschaft über 12 Monate bei Parship kostet 524 Euro. WTF?!
Man muss ja nur 11 Minuten angemeldet sein. Wenn man dann nach diesen 11 minuten direkt kündigt und das EUGH Urteil zu Rande zieht, dass nur anteilige Kosten berechnet werden dürfen, liegt man bei 1,112 Cent. Fairer Preis also.
Aber vorher muss man noch drölftausend Fragen beantworten für das 50-seitige Persönlichkeitsgutachten zwecks Anzeige von optimierten Fake-Profilen und Weitergabe an Big Data.

Blackstar
Beiträge: 4745
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Blackstar » Do 8. Okt 2020, 21:00

mattkru hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 18:48
akropeter hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 17:36
mattkru hat geschrieben:https://www.spiegel.de/wirtschaft/parsh ... bb2d81a977

Eine Premium-Mitgliedschaft über 12 Monate bei Parship kostet 524 Euro. WTF?!
Man muss ja nur 11 Minuten angemeldet sein. Wenn man dann nach diesen 11 minuten direkt kündigt und das EUGH Urteil zu Rande zieht, dass nur anteilige Kosten berechnet werden dürfen, liegt man bei 1,112 Cent. Fairer Preis also.
Aber vorher muss man noch drölftausend Fragen beantworten für das 50-seitige Persönlichkeitsgutachten zwecks Anzeige von optimierten Fake-Profilen und Weitergabe an Big Data.
Glaube Scientology macht diese Gutachten kostenlos!

mattkru
Beiträge: 4583
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von mattkru » Fr 9. Okt 2020, 08:31

Blackstar hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 21:00
mattkru hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 18:48
akropeter hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 17:36
Man muss ja nur 11 Minuten angemeldet sein. Wenn man dann nach diesen 11 minuten direkt kündigt und das EUGH Urteil zu Rande zieht, dass nur anteilige Kosten berechnet werden dürfen, liegt man bei 1,112 Cent. Fairer Preis also.
Aber vorher muss man noch drölftausend Fragen beantworten für das 50-seitige Persönlichkeitsgutachten zwecks Anzeige von optimierten Fake-Profilen und Weitergabe an Big Data.
Glaube Scientology macht diese Gutachten kostenlos!
Der Rest kostet aber ordentlich.

Seelenheil und die Aussicht auf Liebe sind definitiv gute Optionen, um leichtgläubige Leute abzuzocken. Vielleicht auch noch Versicherungen.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5878
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Stebbie » Mo 12. Okt 2020, 10:09

mattkru hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 16:46
https://www.spiegel.de/wirtschaft/parsh ... bb2d81a977

Eine Premium-Mitgliedschaft über 12 Monate bei Parship kostet 524 Euro. WTF?!
kostet sogar mehr! Für 12 Monate zahlt 790€, wodurch es sogar teurer ist als ElitePartner. Man kann Parship jedoch auch kostenlos nutzen, hat dann aber eingeschränkte Features, die für die Nutzbarkeit aber essentiell sind (Bilder nicht sichtbar, nur 1-2 Mails pro Kontakt).

Das ganze hat natürlich aber auch den Vorteil, dass man auf solchen Portalen auch wirklich nur Kontakte hat, die prinzipiell ein Interesse an einer Partnerschaft haben und sich aus dem Grund auch bewusst gegen Angebote wie Tinder o.Ä. entscheiden.
(c) 26.06.2006


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste