> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Zeitgeschehen / Panorama

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9485
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Quadrophobia » Di 4. Dez 2018, 13:26

Blackstar hat geschrieben:Einerseits freue ich mich sehr über die aktuelle Aktion des ZPS, die den Finger ganz deutlich in die Wunde legt und noch Salz draufstreut, andererseits habe ich Sorge, dass das zurückgespiegelt wird.
Das ist im Rechten Lager doch längst gängig. Auch die Polizei hat ja nach G20 nicht mit öffentlichkeitsfahndungen hinterm deich gehalten

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Blackstar » Di 4. Dez 2018, 13:32

Quadrophobia hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 13:26
Blackstar hat geschrieben:Einerseits freue ich mich sehr über die aktuelle Aktion des ZPS, die den Finger ganz deutlich in die Wunde legt und noch Salz draufstreut, andererseits habe ich Sorge, dass das zurückgespiegelt wird.
Das ist im Rechten Lager doch längst gängig. Auch die Polizei hat ja nach G20 nicht mit öffentlichkeitsfahndungen hinterm deich gehalten
Ich sehe da schon noch einen Unterschied zwischen öffentlichen Fahndungen und eingriff in die privaten Belange wie Arbeitgeber etc. (auch wenn ich letzteres gar nicht mal schlechtheiße)
Ansonsten zeigt sich, wie ja auch schon in diversen Artikeln angemerkt mal wieder die Diskrepanz in der Wahrnehmung - man nehme nur "Hannibal".

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5072
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Di 4. Dez 2018, 14:54

Sehe das eigentlich ähnlich wie du. Ich verstehe schon den Sinn der Aktion, der sich ja gerade durch die leicht hysterische Debatte bestätigt, denn wie Robin sagt: in Rechten Kreisen gibt es schon längst derartige Listen über "Kritiker" bzw. Personen, die offen antifaschistisch auftreten, und diese werden auch fleißig hin- und hergereicht werden. Sich jetzt über die Sammlung von Daten über personen in rechtsextremen Kreisen zu echauffieren, während selbige Datensammlungen am rechten Rand hingenommen werden, verdeutlicht letzten Endes das ganze Problem im Umgang mit Rechts.

Ich glaube auch, dass das ZPS ganz bewusst damit spielt, ohne konkret in die persönlichen Belange der offen abgebildeten einzugreifen - die entsprechenden Netzwerke sind ja von den zahlreichen Szenebeobachtern vielfach dargelegt worden. Es geht vermutlich einfach darum, den Leuten zu zeigen, dass sie nicht ein anonymer Mob sind, sondern identifizierbar sind und somit auch für ihre Beteiligung Konsequenzen spüren könnten. Es besteht aber die Gefahr, dass man die Deutungshoheit über diese Aktion verliert und somit den antidemokratischen Kräften in die Hand spielt. Kunst und Aktivismus sind das eine, aber sie müssen auch verständlich sein.

Es steht natürlich auf einem anderen Blatt, ob man sich von solchen Ängsten treiben lassen soll.
(c) 26.06.2006

scarred
Beiträge: 547
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:54

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von scarred » Di 4. Dez 2018, 23:58


Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5072
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Mi 5. Dez 2018, 16:47

Blackstar hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 13:17
Einerseits freue ich mich sehr über die aktuelle Aktion des ZPS, die den Finger ganz deutlich in die Wunde legt und noch Salz draufstreut, andererseits habe ich Sorge, dass das zurückgespiegelt wird.
Das ganze war offenbar eine geschickt gestellte Falle, welche die Betroffenen dazu brachte dem ZPS selbst die Daten zu liefern.
Jedem Besucher der Seite wurde ein zufälliges Sample aus nur 20 Profilen pro Kategorie ausgespielt. Viele von Euch braunen Mobbern haben dann sofort die Suchfunktion genutzt und oftmals zuerst den eigenen Namen gesucht. Die Suchdaten wurden gemäß Datenschutzbestimmung wie bei allen Web-Suchdiensten mitgeloggt und einer pseudonymisierten Benutzerkennung zugewiesen. Als nächstes haben mehr als 62 Prozent der relevanten Besuchergruppe unsere Datenbanken nach Familienangehörigen durchforstet, bevor im Schnitt nach 6,72 Freunden oder Bekannten gesucht wurde.

Je nach Anfrage haben wir bei erneutem Besuch oder Reload (ja, deshalb haben wir nur 20 Profile ausgespielt und um Reload gebeten) ein neues Sample angezeigt. Die Suchanfrage förderte nicht nur jede Menge vollständiger Namen zutage, sondern auch Wahrscheinlichkeitswerte: wenn Du uns einen von 1.500 Namen gibst, die wir schon kennen (insbesondere, wenn er nicht ganz so prominent oder gar nicht bekannt ist), dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du mehr von dem weißt, was wir wissen wollen. Die Datensätze boten die einmalige Möglichkeit, das „Netzwerk Chemnitz“ auszuleuchten. Mittels Netzwerkanalyse und Datenvisualisierung waren Freundeskreise, Knotenpunkte, Mitläufer relativ einfach auswertbar. Die Ausgangsprofile haben wir gescored und die Scoring-Werte färbten wiederum auf die Gewichtung der Gesuchten ab.

via Soko-Chemnitz.de
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1030
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Engholm » Do 6. Dez 2018, 11:38

Waren die Fahndungs-Aufrufe/Profile mit den Fotos eigentlich gefaked? Oder wurden da tatsächlich Bilder von den "Aufmärschen" verwendet und die Veröffentlichung als "Kunstaktion" verbucht? Im letzteren Fall könnte das noch juristische Konsequenzen haben, auch wenn es letztendlich nur recht wenige öffentliche Profile gab.

Klasse Aktion auf jeden Fall. Die dürften mit den gewonnen Daten ein besseres Bild über die rechte Szene bekommen, als Polizei, Verfassungsschutz und sonstige Behörden. Wobei es sicherlich auch zu einer gewissen Schnittmenge aus beiden Kreisen gibt.

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 2897
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von nilolium » Do 6. Dez 2018, 12:26

ja, super krass und interessant. mittlerweile haben sie schon die standorte veröffentlicht.

ich habe auch schon gemutmaßt, dass die ursprünglichen bilder entweder fakes (statisten o.ä.) sind, gemischt mit bildern von bereits (polizeilich?) bekannten leuten.

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Blackstar » Do 6. Dez 2018, 12:32

Oder wurden da tatsächlich Bilder von den "Aufmärschen" verwendet und die Veröffentlichung als "Kunstaktion" verbucht? Im letzteren Fall könnte das noch juristische Konsequenzen haben, auch wenn es letztendlich nur recht wenige öffentliche Profile gab.
Sehe ich anders. Gerade der Fall des Schlapphutdeutschen hat ja in gewisser Weise die Grenzen des Persönlichkeitsrechts aufgezeigt, wenn man sich auf öffentliche Veranstaltungen begibt.

Fraglich ist aber, ob die Verknüpfung mit Personendaten/Arbeitgebern und dergleichen zulässig ist.

Nach meiner bescheidenen Meinung ist hier übrigens die DSGVO nicht unbedingt anwendbar, da §23 Kunsturhebergesetz weiterhin gilt:

"§ 23
(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:

1.
Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;
2.
Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
3.
Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;

aber das werden Juristen klären müssen.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5072
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Do 6. Dez 2018, 12:40

Das ist doch am Ende nichts anderes als die Arbeit der vielen Szenereporter, die jede Woche die zahlreichen Aufmärsche dokumentieren, Personen identifizieren und online zusammenstellen. Wäre das eine rechtlich problematische Szene, dann wäre deren Arbeit ja gar nicht möglich.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1099
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von NeonGolden » Mi 19. Dez 2018, 13:22

Die hauseigene Fälscherstory, die der Spiegel gerade offenlegt, ist für sich genommen schon wieder so absurd und filmreif, sie könnte direkt aus der Feder von Claas Relotius stammen.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9553
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von fipsi » Mi 19. Dez 2018, 13:53

Halleluja. Was für eine unfassbare Story.
It's already dead

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 452
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von tOmAtE » Mi 19. Dez 2018, 16:29

Ebenfalls unfassbare Story: PKW-Maut soll spätestens 2021 kommen. Der unfassbare Teil: für die Erhebung soll CTS Eventim zuständig werden.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9485
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Quadrophobia » Mi 19. Dez 2018, 16:37

tOmAtE hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:29
Ebenfalls unfassbare Story: PKW-Maut soll spätestens 2021 kommen. Der unfassbare Teil: für die Erhebung soll CTS Eventim zuständig werden.
Darf man dann 48 Stunden vor allen anderen auf die Autobahn, wenn man Mitglied im Andreas Scheuer Fanclub ist?

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 4789
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von SammyJankis » Mi 19. Dez 2018, 16:52

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:37
tOmAtE hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:29
Ebenfalls unfassbare Story: PKW-Maut soll spätestens 2021 kommen. Der unfassbare Teil: für die Erhebung soll CTS Eventim zuständig werden.
Darf man dann 48 Stunden vor allen anderen auf die Autobahn, wenn man Mitglied im Andreas Scheuer Fanclub ist?
Die Vignette kommt dann allerdings im 25 Euro Premiumversand.
Creating chaos that I can't escape
this climate of fear controlling my days

Benutzeravatar
JackJones
Beiträge: 1985
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:14
Wohnort: Augschburg

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von JackJones » Mi 19. Dez 2018, 17:04

SammyJankis hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:52
Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:37
tOmAtE hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:29
Ebenfalls unfassbare Story: PKW-Maut soll spätestens 2021 kommen. Der unfassbare Teil: für die Erhebung soll CTS Eventim zuständig werden.
Darf man dann 48 Stunden vor allen anderen auf die Autobahn, wenn man Mitglied im Andreas Scheuer Fanclub ist?
Die Vignette kommt dann allerdings im 25 Euro Premiumversand.
Was bei Eventim im Standardbrief bedeutet

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 2561
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von glutexo2000 » Mi 19. Dez 2018, 23:13

JackJones hat geschrieben:
SammyJankis hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:52
Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:37
Darf man dann 48 Stunden vor allen anderen auf die Autobahn, wenn man Mitglied im Andreas Scheuer Fanclub ist?
Die Vignette kommt dann allerdings im 25 Euro Premiumversand.
Was bei Eventim im Standardbrief bedeutet
Dafür gibt's Fan-Vignetten :herzen2:

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3259
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von slowdive » Do 20. Dez 2018, 00:01

glutexo2000 hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 23:13
JackJones hat geschrieben:
SammyJankis hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:52

Die Vignette kommt dann allerdings im 25 Euro Premiumversand.
Was bei Eventim im Standardbrief bedeutet
Dafür gibt's Fan-Vignetten :herzen2:
...mit Andy Scheuers Gesicht darauf. Lasst die Herzsmilies also besser stecken.

Suitemeister
Beiträge: 1061
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Suitemeister » Fr 21. Dez 2018, 09:43

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:37
tOmAtE hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 16:29
Ebenfalls unfassbare Story: PKW-Maut soll spätestens 2021 kommen. Der unfassbare Teil: für die Erhebung soll CTS Eventim zuständig werden.
Darf man dann 48 Stunden vor allen anderen auf die Autobahn, wenn man Mitglied im Andreas Scheuer Fanclub ist?
Das nicht, aber für 250 € mehr im Jahr bekommst du die "Golden Queue" und damit die Garantie, in jedem Stau ganz vorne zu stehen.

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Blackstar » Mi 9. Jan 2019, 18:35

https://www.sueddeutsche.de/politik/rec ... l1jlMFR3Nw

Aber wehe in Norddeutschland fällt mal eine Nazi auf die Fresse....

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5072
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Mi 9. Jan 2019, 18:44

... wir müssen einfach mehr ernste Gespräche mit denen führen!

Ist doch im Prinzip die Fortführung der alten DDR-Maxime, nach der Faschisten und rechtsextreme als "Raudis" angesehen wurden. Rechtsextremismus und Faschismus darf es einfach nicht geben, da man sich sonst eingestehen müsste, dass der "Sachse" eben nicht "immun gegen Rechtsextremismus" sei (Biedenkopf).

Auch wenn ich die Symbolik des Angriffs auf den AfD-Abgeordneten sehe und solch ein Vorgehen (auch wenn man die Hintergründe nicht kennt) keine Option sein kann und darf, so wundert man sich doch über die Berichterstattung, wenn man dagegen mal anschaut, was hier tagein, tagaus durch die Lokal- und Regionalpresse geht, bundesweit aber so gut wie gar keine Erwähnung findet.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9485
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Quadrophobia » Mi 9. Jan 2019, 18:51

Stebbie hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 18:44
... wir müssen einfach mehr ernste Gespräche mit denen führen!

Ist doch im Prinzip die Fortführung der alten DDR-Maxime, nach der Faschisten und rechtsextreme als "Raudis" angesehen wurden. Rechtsextremismus und Faschismus darf es einfach nicht geben, da man sich sonst eingestehen müsste, dass der "Sachse" eben nicht "immun gegen Rechtsextremismus" sei (Biedenkopf).

Auch wenn ich die Symbolik des Angriffs auf den AfD-Abgeordneten sehe und solch ein Vorgehen (auch wenn man die Hintergründe nicht kennt) keine Option sein kann und darf, so wundert man sich doch über die Berichterstattung, wenn man dagegen mal anschaut, was hier tagein, tagaus durch die Lokal- und Regionalpresse geht, bundesweit aber so gut wie gar keine Erwähnung findet.
Die AfD hat die Medien halt erfolgreich dahin gebracht, wo sie sie haben wollte. Die eigene strukturelle Gewalt ist inzwischen so alltäglich, dass kaum jemand darüber berichtet, aber ein Angriff auf die AfD wird mit der vollen Marketing Maschinerie mit Zwang in alle Medien gedrängt.
Die AfD benutzt ja für die Mobilmachung in solchen Fällen sogar Bots, um den Anschein zu erwecken, dass besonders viele Leute über (Nicht) Berichterstattung empört wären.

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Blackstar » Mi 9. Jan 2019, 18:55

https://bildblog.de/105770/ein-unfassbarer-fall/

Mit freundlicher Unterstützung von "Ein herz für Flüchtlinge" übrigens. Wo ist denn eigentlich der Aufschrei, nachdem für diesen Fall ein AfD-Ex-Staatsanwalt die Einführung der Todesstrafe gefordert hat?

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5072
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Mi 9. Jan 2019, 18:56

Was an sich ja auch richtig ist, denn ein Angriff gegen einen Abgeordneten ist auch immer ein Angriff gegen den Staat an sich (sofern er denn nicht persönlich, sondern aufgrund seiner Tätigkeit angegriffen wurde). Aber in der Sache bin ich bei dir, ist vielleicht auch wichtiger darüber zu diskutieren, ob Robert Habeck einen privaten Twitteraccount löschen darf oder nicht.
(c) 26.06.2006

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Blackstar » So 13. Jan 2019, 11:01

Blackstar hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 18:35
https://www.sueddeutsche.de/politik/rec ... l1jlMFR3Nw

Aber wehe in Norddeutschland fällt mal eine Nazi auf die Fresse....
https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/20 ... tten_27901

Das Ganze geht noch ein bisschen weiter....

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5072
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Mi 13. Feb 2019, 18:38

Mal ein gutes Stück Recherchearbeit der TAZ mit dem Ergebnis, dass sich Dieter Köhler, der berüchtigte Kölner Lungenarzt aus der Debatte um die Grenzwerte, in seinem Beitrag in dem Ärzteblatt offenbar hart verrechnet hat: TAZ: Lungenarzt mit Rechenschwäche
(c) 26.06.2006


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste