> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Zeitgeschehen / Panorama

Von Spam bis Gott und die Welt
Rieper
Beiträge: 767
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Rieper » Di 28. Aug 2018, 07:43

Verstehe die Aussage hier nicht, dass keiner nach Sachsen ziehen möchte um zu helfen. Es gibt so viele andere Regionen in Europa, meinetwegen auch auf der Welt, wo es noch schlimmer zugeht. Soll man den Menschen ebenfalls vorwerfen, dass sie nicht irgendwo dorthin ziehen um zu helfen? Wie hier schon genannt, hat die Politik viel versagt und unternimmt in meinen Augen wenig, um da was zu ändern. Wie heißt auch schon geschrieben, muss auch Berlin mehr tun.

Ich spreche nun als Einwohner von Baden-Württemberg. Natürlich sind die zweistelligen Prozentzahlen der AfD besorgniserregend. Es gibt hier so einige Leute, die unter anderem Sachsen als ein rechtes Bundesland sehen. Die 12-15% der AfD in westlichen und südlichen Bundesländern, sind halt doch noch ein Unterschied zu den teils weit über 20% in einigen der neuen Bundesländern. Zumal geht es nicht nur um die Wahlergebnisse der AfD, wenn die Menschenn hier mit dem Finger auf Sachsen zeigen. Im Südwesten gab es auch Morde von Flüchtlingen an Deutschen (z.B. Kandel und Freiburg), wonach es kleinere Kundgebungen von beiden Seiten gab. Aber so was wie gestern in Chemnitz, ist dann hier nicht passiert. Das ist einer der Unterschiede. Und da zeigen die Leute halt irgendwann mit dem Finger drauf. Finde ich nicht gut, aber ist dann leider so.

AfD-WählerInnen versuche ich irgendwie zu verstehen. Natürlich geht man auch mal in eine Diskussion. Viele fühlen sich benachteiligt und irgendwo verloren. Ist ja alles okay. So gibt es auch in Chemnitz Menschen, die sich benachteiligt fühlen. Gerade wenn sie rüber in einige teile des Westens blicken. Ich muss nicht erst nach Sachsen ziehen, um bereit zu sein, Verständnis für die Menschen aufzubringen. Das Verständnis hört halt irgendwann auf, wenn 7.5000 Leute durch die Stadt ziehen, aggressiv "Deutschland den Deutschen" - "Ausländer raus" rufen und dabei wie an einem Fasnachtsumzug noch von der Seite bejubelt werden.

Wie kann die Polizei nach den Ereignissen vom Vortag die Aufrufe zu demonstrieren der Rechten so unterschätzen? Das verstehe ich nicht.

Und dass es in Sachsen sehr viele nette, coole und gute Menschen gibt, wird ja auch keiner ernsthaft anzweifeln.

ArcticMonkey90
Beiträge: 1924
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 00:22

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von ArcticMonkey90 » Di 28. Aug 2018, 08:52

Norakete hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 21:52
Emslaender hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 21:31
Das Opfer soll angeblich einen Migrationshintergund haben und bei Facebook sogar linke Seiten gelikt haben. Ob die Rechten wissen für wen man da auf die Straße geht?
Das wird die meisten nicht sonderlich interessieren.
Für die war nur wichtig das der Täter einen hatte.

Karo
Beiträge: 42
Registriert: Do 19. Nov 2015, 18:49

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Karo » Di 28. Aug 2018, 09:09

Ja, wir haben hier ein kleines rechtes Problem im Osten. Ich bin froh in einer Stadt zu leben, deren Gegendemos bei Thügida-Aufmärschen regelmäßig 3mal mehr Teilnehmer zählt.

Aber was hier im Forum gerade passiert ist, ist auch nicht ok: die Zahl der TN wird bei den ÖR (Tagesschau) mit 2k (bzw. 5k lt. MDR) benannt. 1k Gegendemonstranten. Woher stammt die (für mich gerade überdramatisierte) Zahl von 7,5k TN auf der rechten Demo?

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 939
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Engholm » Di 28. Aug 2018, 09:09

Stebbie hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 15:51
Der Begriff "Sachsen" wird so langsam auch zur "Ausländer"-Äquivalent des Westens.
Ich mache da allerdings einen Unterschied ob frustrierte alte Herren ihre persönliche Unzufriedenheiten auf Ausländer/Flüchtlinge abwälzen oder Behörden und Polizei Fremdenhass und Volksverhetzung gewähren lassen, aussitzen, ignorieren. Letzteres sehe ich als größeres Problem. Diese Untätigkeit. Ist ja nicht erst seit Chemnitz ein Problem.

Und das hat unmissverständlich in Sachsen sehr ausgeprägte Züge.

Suitemeister
Beiträge: 946
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Suitemeister » Di 28. Aug 2018, 09:10

Blackstar hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 00:14
Failed State Sucksen.

Zumachen, diesen Moloch.

Da braucht man auch nichts schönreden, verharmlosen, "verstehen wollen". Wenn da binnen 24 Stunden 7.500 Mal Abschaum aufmarschiert, hat die Gesamtgesellschaft ein Problem in diesem Drecksladen.
Bravo, das ist die Einstellung, die uns wirklich weiterbringt. :roll:

Blackstar
Beiträge: 2969
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Blackstar » Di 28. Aug 2018, 09:46

Ich hab jetzt 34 Jahre meines Lebens in der Zone mit solchem Pack verbracht. In meiner Jugend diese Zustände, das durch die Straße gehetzt, das verprügelt werden, weil man anders aussieht, wie jetzt dort jeden Tag am eigenen Leib erlebt und nur in den letzten Jahren in einer größeren Stadt etwas Ruhe gehabt. Das diese braune Scheiße jetzt Danke Internet, Bild und gewähren lassen wieder massiv nach oben quillt, bringt mich nur noch aus der Fassung. Da gibt es für mich keinerlei Verständnis oder sonstiges. Ich hab auch keine Lösungen, aber ide hat ja angesichts solcher Bilder niemand. Diese Gegenden sind verloren - die einzige individuelle Lösung kann es sein, diese zu verlassen.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4773
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Di 28. Aug 2018, 10:04

Und was genau wird sich dann ändern, wenn es wie zeitweise in Vorpommern im Südosten Sachsens eine national befreite Zone herrscht? Halte ich, wie bereits geschrieben, für genau den falschen Weg, gerade auf Basis der Erfahrungen in Mecklenburg-Vorpommern. Damit wird man sicher nicht die rund 2.000 Nazis von gestern erreichen, die einzig und allein auf so einen Zwischenfall wie in Chemnitz warten, und sicher auch nicht die Horden, die sich Jahr für Jahr an Orten wie Schnellroda oder Themar treffen - aber man kann zumindest den verbitterten das Gefühl nehmen, dass sie ignoriert bzw. nicht gehört werden und den problematischen Gruppen zumindest die Basis nehmen, um sich groß zu vernetzen. und wenn der Rest sich dann zumindest wieder der CDU zu- und von der AfD abwendet, dann wäre einiges gewonnen.

Das erfordert dann jedoch Präsenz, die Bereitschaft dorthin zu gehen und auf der anderen Seite schärfere Schwerter seitens der Exekutive, die mir da auch zu schwach zu sein scheinen. Nur wird da auch von seiten des Bundes vor der Wahl nichts kommen, da dies den eigenen Landesverband schlecht dastehen würde (wenn es denn noch schlechter geht) - und von der SPD ist sowas derzeit wohl nicht zu erwarten.

Den Beamten vor Ort möchte ich da gar nicht mal einen Vorwurf machen, die waren einfach vollkommen unterbesetzt und konnten einem fast schon leid tun. Das war in der Form auch unverantwortlich den eigenen Leuten gegenüber.
Karo hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 09:09
aber was hier im Forum gerade passiert ist, ist auch nicht ok: die Zahl der TN wird bei den ÖR (Tagesschau) mit 2k (bzw. 5k lt. MDR) benannt. 1k Gegendemonstranten. Woher stammt die (für mich gerade überdramatisierte) Zahl von 7,5k TN auf der rechten Demo?
zumindest auf Twitter geisterten gestern Nacht sowohl von linker als auch rechter Seite zahlen zwischen 8.000 und 10.000 Rechten rum, aber eine Bestätigung gab es diesbezüglich nicht.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 939
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Engholm » Di 28. Aug 2018, 11:33

Stebbie hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 10:04
Den Beamten vor Ort möchte ich da gar nicht mal einen Vorwurf machen, die waren einfach vollkommen unterbesetzt und konnten einem fast schon leid tun. Das war in der Form auch unverantwortlich den eigenen Leuten gegenüber.
Womit wir wieder bei der Untätigkeit sind. Wo ist die Anforderung für Unterstützung? Andere Bundesländer, Bundespolizei ... So etwas sollte doch wohl irgendwie möglich sein? Beim G20 konnten ja auch > 30.000 Polizisten abgestellt werden. Wenn direkt vor einer Polizeikette diverse Typen mit Hitlergruß posieren, warum werden die da nicht rausgezogen?

Es ist mir etwas zu einfach, von überforderten Polizisten oder Unterbesetzung zu sprechen, wenn Menschen auf offener Straße vom rechtsradikalen Mob gejagt werden.

down
Beiträge: 1584
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von down » Di 28. Aug 2018, 12:20

Ich bin öfter mal in Chemnitz und habe da ein paar Freunde, es macht mich einfach nur traurig zu sehen, was da abgeht. Ich war auch schon einmal am 1. Mai dort, als die Nazis marschierten (bewusst durch Viertel mit Armen und Ausländern). Das war schon nicht ohne, aber die Bilder der letzten Beiden Tage sind besorgniserregend. Sehr schade, dass die Stadt eigentlich auf einem besseren Image-Weg war und nun in der ganzen Welt wieder für so einen scheiß bekannt wird.

Aber abgesehen davon ist es einfach nur krass, wie schnell sich diese Eigendynamik entwickelt und wie viel Hass und Unzufriedenheit der Menschen es dort gibt.

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 407
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von tOmAtE » Di 28. Aug 2018, 12:21

Zumal vor ziemlich genau eine linke Demo in Wurzen mit SEK, Hubschraubern und Wasserwerfern begrüßt wurde.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

dattelpalme
Beiträge: 579
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von dattelpalme » Di 28. Aug 2018, 13:00

ich denke, dass diese probleme in sachsen und darüber hinaus teilweise auch struktureller natur sind und es grade im polizei-kontext für weniger rechtsgesinnte polizisten schwierig sein dürfte, in so einem umfeld irgendetwas zu reißen. gleichzeitig trägt die politik eine mitschuld, die die eskalation ebenfalls hätte verhindern oder zumindest einschränken können.

dieses gelaber vom polizeisprecher, man hätte mit der masse nicht gerechnet, halte ich jedenfalls für pure augenwischerei. wie schon mehrere bemerkt haben, ist es für die polizei meistens kein problem bei kleinen demos überpräsent mit pfefferspray und wasserwerfern im einsatz zu sein, wieso also nicht hier, ich check es nicht? selbst außenstehende (wie z.b. stebbie) haben ja befürchtet, dass das ganze so schlimm verlaufen wird.

trotzdem: selbst wenn die polizei der situation entsprechend vorgegangen wäre, bleibt die realität von mehreren tausend gewaltbereiten neonazis. da muss bei der prävention einfach viel mehr getan werden, aber da sind wir auch schon wieder bei der strukturellen komponente der ganzen sache...

edit: gerade live-pressekonferenz mit kretschmer. bisher dankt er der polizei für ihren tollen einsatz xD

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4773
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Di 28. Aug 2018, 14:18

Engholm hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 11:33
Stebbie hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 10:04
Den Beamten vor Ort möchte ich da gar nicht mal einen Vorwurf machen, die waren einfach vollkommen unterbesetzt und konnten einem fast schon leid tun. Das war in der Form auch unverantwortlich den eigenen Leuten gegenüber.
Womit wir wieder bei der Untätigkeit sind. Wo ist die Anforderung für Unterstützung? Andere Bundesländer, Bundespolizei ... So etwas sollte doch wohl irgendwie möglich sein? Beim G20 konnten ja auch > 30.000 Polizisten abgestellt werden. Wenn direkt vor einer Polizeikette diverse Typen mit Hitlergruß posieren, warum werden die da nicht rausgezogen?
Absolut, die geringe Zahl der Beamten war unverantwortlich und ist nicht zu erklären in jeglicher Hinsicht. Es war nicht der Sache gerecht und Fahrlässig den eigenen Beamten gegenüber. Dass die wenigen dann nicht die Einzelpersonen aus der Gruppe rausgezogen haben, kann ich da fast schon nachvollziehen, das hätte wohl zur Eskalation geführt und wäre für die selbst sehr gefährlich geworden. Die vielfach gezeigten Personen dürften wohl auch nachträglich zu identifizieren und zu belangen sein.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 1581
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Norakete » Mi 29. Aug 2018, 12:06

Kannste dir nicht ausdenken: Der Haftbefehl im Fall des erstochenen Manns in Chemnitz wurde von/in rechten Gruppierungen via Facebook und Whatsapp verteilt.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1389
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Taksim » Mi 29. Aug 2018, 12:14

Das Netzwerk ist eben intakt.
Wenn es nicht die logische Konsequenz aus dem politischen Diskurs der letzten zwei Jahre wäre, wär das alles noch viel unfassbarer. Aber von dem Potential so schnell so viele Leute zu mobilisieren sollte mittlerweile niemand mehr überrascht sein. Ändert natürlich nichts daran, dass es unfassbar zum Kotzen ist.

Montag war ich in "Blackkklansman" wo mal subtiler, mal offensichtlicher Brücken vom Ku Klux Klan der Siebziger zu heute geschlagen werden, quasi als cautionary tale. Dann kommt man nach Hause, fährt den PC hoch und sieht in leicht anderem Gewand fast die selben Bilder in Chemnitz. Da ist so dermaßen viel auf so dermaßen vielen Ebenen schief gelaufen, da weiß man gar nicht wo man anfangen soll.
"I don't know."

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 4421
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von SammyJankis » Mi 29. Aug 2018, 12:24

Laut diversen Medienberichten ist der Haftbefehl für die beiden Tatverdächtigen inkl. Klarnamen der Tatverdächtigen und der Richterin geleakt worden.
Creating chaos that I can't escape
this climate of fear controlling my days

PastorOfMuppets
Beiträge: 226
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von PastorOfMuppets » Do 30. Aug 2018, 11:42

Der pöbelnde LKA-Mitarbeiter Maik G. ist nicht mehr bei der Polizei Sachsen angestellt.
SpOn titelt: "LKA-Mann muss seinen Hut nehmen" :lol:

Suitemeister
Beiträge: 946
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Suitemeister » Do 30. Aug 2018, 15:21

Gut zu wissen, dass ich nicht der einzige war, der die Schlagzeile gefeiert hat. :D

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 2241
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: The Void

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von mattkru » Do 6. Sep 2018, 23:07

Gleichgeschlechtliche Liebe ist in Indien nicht mehr strafbar.

http://m.spiegel.de/politik/ausland/ind ... 26889.html

Endlich mal eine gute Nachricht. Wobei es sicher noch Generationen dauert, bis es auch in der (ländlichen) Bevölkerung akzeptiert wird.
I'm the one without a soul. I'm the one with this big fucking hole.

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 998
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von NeonGolden » Mo 17. Sep 2018, 21:07

NeonGolden hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 19:33
Ach du Schande, was du bei Youtube für eine braune Scheiße hervorquillt... :kotz:
Der NYTimes-Kolumnist Max Fisher hat übrigens die Youtube-Abdeckung zum Thema Chemnitz untersucht und scheinbar festgestellt, dass ein guter Teil der Channels mit der meisten Reichweite von rechten Hetzern betrieben wird. Gerade auch weil die Youtube-Algorithmen gezielt Filterblasen fördern, finde ich das ziemlich gruselig. Auch wie abgeschlagen seriöse Medien scheinbar bei Youtube sind.
Direkt nach den Ereignissen habe ich mir mal aus Neugier ein paar Videos von diesem Tim Kellner angesehen und jetzt taucht der immer mal wieder bei den Empfehlungen auf. :grumpy:

Bei Huffingtonpost.de gab es einen der wenigen Artikel zu dem Thema, das auch direkt bei Max Fischer auf Twitter nachzulesen ist.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 1389
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Taksim » Mi 19. Sep 2018, 21:51

Ihr kennt doch den Spruch mit "1984 was not supposed to be an instruction manual". Das gilt aus vielen Gründen, nicht nur Überwachung, immer mehr, aber man kann es jetzt auch endgültig ebenso mit Black Mirror sagen:

http://mobile.abc.net.au/news/2018-09-1 ... fmredir=sm

Holy Shit.
"I don't know."

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3370
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Flecha » Do 20. Sep 2018, 13:28

Taksim hat geschrieben:
Mi 19. Sep 2018, 21:51
Ihr kennt doch den Spruch mit "1984 was not supposed to be an instruction manual". Das gilt aus vielen Gründen, nicht nur Überwachung, immer mehr, aber man kann es jetzt auch endgültig ebenso mit Black Mirror sagen:

http://mobile.abc.net.au/news/2018-09-1 ... fmredir=sm

Holy Shit.
Darüber wird doch auch schon seit 1-2 Jahren spekuliert, damals wurde es dann als Fake News abgetan. Dachte aber schon: Das ist zu lukrativ, um es nicht zu tun. :sadno:
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
nilolium
Beiträge: 2702
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von nilolium » Do 18. Okt 2018, 12:17

http://www.maz-online.de/Nachrichten/Po ... lant-haben

mhhh, "womöglich" ein musikfestival :sad:

hier übrigens einer der berichte, auf den sich die lokalzeitzungen und co. stützen:
https://www.zeit.de/2018/43/islamischer ... erhandlung

Benutzeravatar
the_m
Beiträge: 109
Registriert: Di 14. Feb 2017, 08:51
Wohnort: Achim, Verden

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von the_m » Do 18. Okt 2018, 14:06

nilolium hat geschrieben:
Do 18. Okt 2018, 12:17
http://www.maz-online.de/Nachrichten/Po ... lant-haben

mhhh, "womöglich" ein musikfestival :sad:

hier übrigens einer der berichte, auf den sich die lokalzeitzungen und co. stützen:
https://www.zeit.de/2018/43/islamischer ... erhandlung
Habe ich seit gestern mittlerweile in vielen kleineren aber auch durchaus größeren Portalen drüber gelesen. In einigen Medien wurde konkreter darauf eingegangen bzw. über ein großes Festival im Norden berichtet, bei der Märkischen Allgemeinen wurde kurz zur Veröffentlichung sogar ein Bild vom Hurricane verwendet, das haben die aber dann noch geändert... Die BILD kann & sollte man diesbezüglich ja auch etwas kritisch beäugen, denke da steckt aber durchaus einiges mit drin.

Da fiel mir dann spontan wieder beim Hurricane die plötzliche Änderung bzw. Verschiebung des Hurricane-Resort Parkplatzes ein und zwar vor die "Anti-Terror-Sperren".

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9749
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Emslaender » Do 18. Okt 2018, 14:55

the_m hat geschrieben:
Do 18. Okt 2018, 14:06
nilolium hat geschrieben:
Do 18. Okt 2018, 12:17
http://www.maz-online.de/Nachrichten/Po ... lant-haben

mhhh, "womöglich" ein musikfestival :sad:

hier übrigens einer der berichte, auf den sich die lokalzeitzungen und co. stützen:
https://www.zeit.de/2018/43/islamischer ... erhandlung
Habe ich seit gestern mittlerweile in vielen kleineren aber auch durchaus größeren Portalen drüber gelesen. In einigen Medien wurde konkreter darauf eingegangen bzw. über ein großes Festival im Norden berichtet, bei der Märkischen Allgemeinen wurde kurz zur Veröffentlichung sogar ein Bild vom Hurricane verwendet, das haben die aber dann noch geändert... Die BILD kann & sollte man diesbezüglich ja auch etwas kritisch beäugen, denke da steckt aber durchaus einiges mit drin.

Da fiel mir dann spontan wieder beim Hurricane die plötzliche Änderung bzw. Verschiebung des Hurricane-Resort Parkplatzes ein und zwar vor die "Anti-Terror-Sperren".
Ganz ehrlich: Macht ihr euch echt Gedanken um sowas? Ich bin der Meinung wenn ein Terrorist Leute töten will, dann schafft er es immer rigendwie. Es kann doch jeder Hans und Franz mit einer Knarre oder Sprengstoff außerhalb vom Gelände herumlaufen. Da stelle man sich einfach beim Haupteingang mit in die Schlange oder was weiss ich.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

dattelpalme
Beiträge: 579
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von dattelpalme » Do 18. Okt 2018, 15:28

joa, ich schon, leider. eigentlich bei allen veranstaltungen mit größeren menschenansammlungen habe ich das im hinterkopf, spätestens seit dem 13.11.2015.
es verübt nicht "jeder hans und franz" terroranschläge, ich denke doch mal, dass der verfassungsschutz zumindest ein paar (islamistische) terroranschläge in deutschland verhindern konnte. zuletzt ja erfeulicherweise auch mal einen geplanten aus dem organisierten rechtsextremismus.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste