> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Zeitgeschehen / Panorama

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5997
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Fr 2. Okt 2020, 10:22

Das ganze könnte politisch nun enorm bizarr werden, denn auch im Falle von Mike Pence ist noch unklar, ob er auch positiv ist. Man stelle sich vor, beide (73 und 61 Jahre) haben schwerere Verläufe, dann wäre plötzlich Nancy Pelosi vor der Wahl Interimspräsidentin - was das bedeuten würde, wäre vollkommen offen, vor allem hinsichtlich der Frage der Nominierung für den Supreme Court.

Aber dann meldet CNN, dass sich Hope Hicks, die vermutlich die Spreaderin gewesen ist, auch mit Nancy Pelosi getroffen hat und diese folglich getestet wurde. Der Vollständigkeit halber - alleine weil es 2020 ist - die weitere Nachfolgeregelung

Chuck Grassley (Alterspräsident des Senats)
Mike Pompeo (Außenminister)
Steve Mnuchin (Finanzminister)
Mark Esper (Verteidigungsminister)
William Barr (Attorney General/Justizminister)
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
ckshadow
Beiträge: 167
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 11:57

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von ckshadow » So 4. Okt 2020, 12:00



oh amerika
Burial Buzzkill Squad & Aphex Party Service

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2697
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Taksim » Mo 5. Okt 2020, 22:56

Es war so klar:

"I don't know."

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5997
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Di 6. Okt 2020, 08:43

und die Bilder zeigen einfach das Antlitz eines höchsterschöpften Menschen, der alles versucht, um den Schein zu wahren.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1538
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Engholm » Di 6. Okt 2020, 09:34

Der wird in den nächsten Tagen zusammenklappen.

mattkru
Beiträge: 4883
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von mattkru » Di 6. Okt 2020, 10:00

Engholm hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 09:34
Der wird in den nächsten Tagen zusammenklappen.
Bild

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 579
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von smi » Di 6. Okt 2020, 10:12

200.000+ gestorben und Trump postet ein Twittervideo "We love whats happening!" :?

smi

mattkru
Beiträge: 4883
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von mattkru » Fr 9. Okt 2020, 11:35

Oh nein! Wieder kein Friedensnobelpreis für Trump.

Benutzeravatar
ckshadow
Beiträge: 167
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 11:57

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von ckshadow » So 18. Okt 2020, 20:11

Burial Buzzkill Squad & Aphex Party Service

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8664
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Declan_de_Barra » Di 20. Okt 2020, 17:04

Endlich die lang geforderte Untersuchung zu Rassismus in der Polizei, oder so.

Dabei soll neben der Erfahrung von Hass und Gewalt gegen Polizisten auch untersucht werden, ob die Beamten stets dem Anspruch gerecht würden, dass es für Extremismus, Rassismus und Antisemitismus im öffentlichen Dienst keine Toleranz gebe.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5858
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von SammyJankis » Di 20. Okt 2020, 22:12

Es ist einfach nur erbärmlich.
There is panic on the streets

Lastfm

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8664
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Declan_de_Barra » Do 17. Dez 2020, 12:07

Ich finde sehr wichtig, dass Böhmermann nun in seiner Sendung die Kolonialgeschichte Deutschlands einer größeren Öffentlichkeit zugänglich macht. Diese Raubkunstgeschichte betrifft am Ende so viele Museen und es wird einfach so hingenommen. Da finden sich so viele seltsame Rechtfertigungsversuche in Kommentarspalten, von "so lernen wir über andere Kulturen" bis hinzu "da gab es halt noch kein internationales Gesetz bezüglich Raubkunst". :poo:

mattkru
Beiträge: 4883
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von mattkru » Do 17. Dez 2020, 12:23

Ich bin ja auch dafür, alles zurückzugeben was möglich ist. Das Problem ist nur, dass (realistisch betrachtet) manche Herkunftsländer etwas instabil sind und dann sonstwas mit den Sachen passieren kann.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12019
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Quadrophobia » Do 17. Dez 2020, 12:32

mattkru hat geschrieben:
Do 17. Dez 2020, 12:23
Ich bin ja auch dafür, alles zurückzugeben was möglich ist. Das Problem ist nur, dass (realistisch betrachtet) manche Herkunftsländer etwas instabil sind und dann sonstwas mit den Sachen passieren kann.
Was soll passieren, dass jemand es klaut, der kein Recht darauf hat? :wink:

So instabil sind die betreffenden Länder dann halt nicht. Insbesondere die in dieser Debatte am stärksten betroffenen Länder, die von Deutschland kolonialisierten Länder, sind ziemlich stabil.

Und Deutschland ist jezt nicht gerade das Paradebeispiel für sichere Museen, siehe Grünes Gewölbe, Pergamon und Frankfurter Hauptschule.

mattkru
Beiträge: 4883
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von mattkru » Do 17. Dez 2020, 12:36

Quadrophobia hat geschrieben:
Do 17. Dez 2020, 12:32
mattkru hat geschrieben:
Do 17. Dez 2020, 12:23
Ich bin ja auch dafür, alles zurückzugeben was möglich ist. Das Problem ist nur, dass (realistisch betrachtet) manche Herkunftsländer etwas instabil sind und dann sonstwas mit den Sachen passieren kann.
Was soll passieren, dass jemand es klaut, der kein Recht darauf hat? :wink:
Der IS und die Taliban zerstören ganz gerne mal Sachen, die nicht in ihr Weltbild passen.

Beispiel (von Wikipedia) bzgl. der Ausgabungsstätte von Ninive:
Ende Februar 2015 wurden archäologische Fundstücke, zumeist Statuen aus verschiedenen Perioden der assyrischen Reiche, im Museum von Mossul durch die salafistische Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zerstört. Auch „an der archäologischen Grabungsstätte (in Ninive) attackierten die Fanatiker eine Torwächterfigur mit dem Pressluftbohrer.“ Markus Hilgert, bis Mai 2018 Direktor des Vorderasiatischen Museums Berlin, rief dabei zu einem Schutzprogramm auf, das auch die Ausbildung syrischer und irakischer Archäologen und Restauratoren beinhalten soll. Ein vom Bundesbildungsministerium für drei Jahre finanziertes Projekt sieht zudem vor, „den Schwarzmarkt mit antiken Kunstwerken besser auszuleuchten. […] Denn die Ausgrabungsstücke, die der islamische Staat nicht zerstört, die verkauft er.“[7]

Im April 2016 zerstörte der IS das Nergal-Tor unter Einsatz von militärischem Gerät.[8] Im Januar 2017 wurde das im östlichen Stadtteil von Mosul befindliche Gelände von den Irakischen Streitkräften zurückerobert.[9]

Nach der Rückeroberung entdeckte man unterhalb eines vom IS 2014 gesprengten Heiligtums, das dem Propheten Jona gewidmet war, ein Tunnelsystem, von dem angenommen wird, IS-Kämpfer hätten es angelegt, um nach Kunstschätzen zu suchen, die sie zur Finanzierung ihrer Aktivitäten verkaufen könnten. In den Tunneln wurden Überreste eines Tempels aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. gefunden, darunter eine Marmortafel mit einer Keilschrift-Widmung, die auf König Asarhaddon verweist.[10]

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5997
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Stebbie » Do 17. Dez 2020, 12:39

Und nun versuche dir mal vorzustellen, wie viele Kulturdenkmale aus ehemaligen Kolonialgebieten zwischen 1939 und 1945 in Europa verloren gegangen sind? Viele Leute wären sicher auch erschüttert, was heute noch tagtäglich an wertvollen Kulturdenkmalen zerstört wird.

Robin hat hier schon richtig gesagt, dass man sich viele der afrikanischen Staaten nicht als primitive Staaten vorstellen soll, die haben gerade in den Städten oft schon eine sehr, sehr gute Infrastruktur - wenngleich manche Staaten ja auch gar nicht die Rückgabe fordern, sondern erstmal nur eine Beteiligung an der Kuratierung. Denn es ist auch klar, dass es in Afrika auch nicht unendliche Summen für die Ausstellung und Sicherung von Kulturdenkmalen gibt.

Ich finde es auch gut, dass sich das Neo Magazin derzeit ein wenig an Last Week Tonight orientiert und politische Themen aufarbeitet - gerade in Verbindung mit dem ergänzenden Interview, das ich gerade in Bezug auf die Wirecard-Thematik viel besser fand als die Sendung selbst, in der das Thema natürlich immer etwas unterkomplex abgebildet wird. Von daher hab ich ein wenig die Sorge, dass viele sich das Interview nicht geben werden (hab ich bezogen auf die letzte Folge aber auch noch nicht geschafft). Denn oft ist das Thema in der Praxis ein wenig komplizierter, denn oft muss ja erst einmal geklärt werden, an wen genau es zurückgegeben werden soll, das ist selbst bei einer guten Provenienzforschung nicht immer ganz einfach: an Personen? an Regionen? an Staaten? Und vor allem, an welche? Das ist gerade bei vormoderner Kunst nicht ganz unproblematisch, da hier viel Geschichts- und Identitätspolitik reinspielt.
(c) 26.06.2006

mattkru
Beiträge: 4883
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von mattkru » Do 17. Dez 2020, 12:52

Sorry. Mein Kommentar war eher bezogen auf das allgemeine ‚so viele Museen‘ und betrifft somit auch die anderen ehemaligen Kolonialreiche (England, Frankreich, Belgien, Italien, Spanien,...).

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1690
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von NeonGolden » Mo 11. Jan 2021, 11:14

Sehr spannend wie im konservativen und liberalen Lager beim (vermeintlichen) Konflikt zwischen privat kontrollierten sozialen Netzwerken und dem Recht auf freie Meinungsäußerung Einige an die Grenzen ihres Weltbildes stoßen.

Wie einfach Unternehmen wie Amazon oder Apple durch simples Abschalten einzelner Apps die Kommunikationswege der Menschen kontrollieren können finde ich faszinierend wie beängstigend.
Zuletzt geändert von NeonGolden am Mo 11. Jan 2021, 11:46, insgesamt 2-mal geändert.

dattelpalme
Beiträge: 1100
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von dattelpalme » Mo 11. Jan 2021, 11:20

Das ist auch der Grund, weshalb ich die Bans von Twitter und Co. bei Trump schon auch etwas fragwürdig finde, ehrlich gesagt. Mag ja sein, dass es uns in diesem Fall gut in den Kram passt, aber das kann auch mal ganz anders aussehen.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12019
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Quadrophobia » Mo 11. Jan 2021, 11:24

dattelpalme hat geschrieben:
Mo 11. Jan 2021, 11:20
Das ist auch der Grund, weshalb ich die Bans von Twitter und Co. bei Trump schon auch etwas fragwürdig finde, ehrlich gesagt. Mag ja sein, dass es uns in diesem Fall gut in den Kram passt, aber das kann auch mal ganz anders aussehen.
Ich finds zwar absolut richtig, aber auch etwas absurd, dass
a) es erst jetzt passiert
b) Massenmörder wie Rouhani oder Erdogan weiter machen dürfen wie bisher

Ist halt wieder mal ein Cop-Out großer Tech Unternehmen, die nur auf großen Druck handeln, anstatt ethische Leitlinien festzulegen.

dattelpalme
Beiträge: 1100
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:05

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von dattelpalme » Mo 11. Jan 2021, 11:30

Aber Druck von wem...? Wer sagt denn, dass der Druck, auf die die Unternehmen reagieren, immer von "guter" Seite kommt?
Ich finds schon gut und richtig, wenn Social Media-Plattformen Richtlinien haben (es gibt Memes drüber, wie oft Twitter diese ändert), an die sich alle gleichermaßen halten sollten. Ich finde es nicht ungefährlich, dass sich große Unternehmen so in politische Prozesse einmischen.
„Die Welt geht vor die Hunde Mädchen, traurig aber wahr.“

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12019
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Quadrophobia » Mo 11. Jan 2021, 11:32

dattelpalme hat geschrieben:
Mo 11. Jan 2021, 11:30
Aber Druck von wem...? Wer sagt denn, dass der Druck, auf die die Unternehmen reagieren, immer von "guter" Seite kommt?
Ich finds schon gut und richtig, wenn Social Media-Plattformen Richtlinien haben (es gibt Memes drüber, wie oft Twitter diese ändert), an die sich alle gleichermaßen halten sollten. Ich finde es nicht ungefährlich, dass sich große Unternehmen so in politische Prozesse einmischen.
Dem widerspreche ich gar nicht. In diesem Fall steht ja einfach am Horizont, dass die nächste US-Regierung den Netzwerken deutliche Richtlinien vorschreiben könnte, was diese logischerweise nicht wollen und deshalb reagieren. Wäre es andersrum, würden die Tech Unternehmen natürlich auch in Trumps Sinne handeln, was sie ja auch oft genug getan haben.

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3953
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von nilolium » Mo 11. Jan 2021, 15:22

Auch das noch!

Hacker erbeuten 70 TByte Daten von Parler

Postings, Videos und Fotos von Parler samt Metadaten waren aufgrund stümperhafter Sicherheitsvorkehrungen leicht zu erreichen.

(...)

Die gewonnenen Daten sollen Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung gestellt werden, die anhand der Metadaten möglicherweise Ermittlungen gegen Nutzer einleiten könnte. Helfen dürfte den Behörden dabei der "Verified Citizen"-Status von Parler: Um diesen zu erreichen, mussten Nutzer die Vorder- und Rückseite ihres Führerscheins hochladen. Auch diese Daten sollen zusammen mit den entsprechenden Nutzerkonten auf den Servern ungeschützt gespeichert worden sein.

Viele Parler-Nutzer sollen ihre Posts vom Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021 gelöscht haben. Nach dem Download der Daten stellten die Hacker allerdings fest, dass die Daten nicht wirklich gelöscht, sondern lediglich verschoben wurden. Die Administratorenkonten können weiterhin auf die Beiträge zugreifen, entsprechend konnten die Hacker sie herunterladen. Die US-Strafverfolgungsbehörden dürften sich besonders für Beiträge interessieren, die während der Attacke auf das Kapitol gemacht wurden.

(...)

https://www.golem.de/news/rechtes-netzw ... 53287.html

mattkru
Beiträge: 4883
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von mattkru » Mo 11. Jan 2021, 15:27

Ist das ein rein amerikanisches App oder können jetzt AfDler auch nervös werden?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12019
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Zeitgeschehen / Panorama

Beitrag von Quadrophobia » Mo 11. Jan 2021, 15:29

mattkru hat geschrieben:
Mo 11. Jan 2021, 15:27
Ist das ein rein amerikanisches App oder können jetzt AfDler auch nervös werden?
Die waren ja eher nicht am Sturm aufs Kapitol beteiligt.

Und für strafrechtlich relevante Posts, gehen die idR ja gar nicht erst in geschlossene Netzwerke.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste