> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Previously on.... - Der Serien Thread

Von Spam bis Gott und die Welt
Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 5215
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Sjælland » Mi 14. Sep 2022, 07:35

Flecha hat geschrieben:
Di 13. Sep 2022, 23:13
Rings of Power anyone? Habe Sonntag bei einem Freund gleich die ersten 3 Folgen am Stück gesehen und bin überrascht wie wenig negativ überrascht ich wurde. Also war schon gute Unterhaltung mit relativ geringem Erzähltempo und stilistisch auch deutlich an die Jackson-Filme angelehnt
► Text anzeigen
. Wobei das Intro natprlich GoT-Vibes hat.Der Soundtrack kann bisher aber definitiv nicht mit Howard Shore mithalten, auch wenn was Intro ja sogar von ihm ist.

Mir will nur eins nicht in den Kopf:
► Text anzeigen
► Text anzeigen
Die Musik ist halt von Bear McCreary ... den kenne ich bewusst nur vom Intro von The Walking Dead. Sicherlich auch begabt, aber vielleicht nicht ganz so wie Howard Shore. Wird man ja sehen, gestört hat mich die Musik bislang noch nicht.
► Text anzeigen

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 5031
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Flecha » Mi 14. Sep 2022, 08:37

Sjælland hat geschrieben:
Mi 14. Sep 2022, 07:35
► Text anzeigen
► Text anzeigen
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1992
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Engholm » Mi 14. Sep 2022, 10:25

@ Dark
NeonGolden hat geschrieben:
Di 13. Sep 2022, 18:22
Ich bin ja irgendwo während Staffel 2 ausgestiegen und habe mich immer gefragt woran es gelegen hat. Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass die Serie einfach exakt nullkommanull Humor hat.
Ich bin ja ehrlich gesagt ganz froh drüber, wenn düstere Geschichten nicht noch irgendwie krampfhaft versuchen, Humor oder Augenzwinkern mit unterzubringen.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 14788
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Quadrophobia » Mi 14. Sep 2022, 10:26

Engholm hat geschrieben:
Mi 14. Sep 2022, 10:25
@ Dark
NeonGolden hat geschrieben:
Di 13. Sep 2022, 18:22
Ich bin ja irgendwo während Staffel 2 ausgestiegen und habe mich immer gefragt woran es gelegen hat. Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass die Serie einfach exakt nullkommanull Humor hat.
Ich bin ja ehrlich gesagt ganz froh drüber, wenn düsterne Geschichten nicht noch irgendwie krampfhaft versuchen, Humor oder Augenzwinkern mit unterzubringen.
This

Fand Dark bei allem Chaos und dem etwas ausufernden Plot richtig super

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1977
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von NeonGolden » Mi 14. Sep 2022, 11:18

Engholm hat geschrieben:
Mi 14. Sep 2022, 10:25
@ Dark
NeonGolden hat geschrieben:
Di 13. Sep 2022, 18:22
Ich bin ja irgendwo während Staffel 2 ausgestiegen und habe mich immer gefragt woran es gelegen hat. Irgendwann habe ich dann gemerkt, dass die Serie einfach exakt nullkommanull Humor hat.
Ich bin ja ehrlich gesagt ganz froh drüber, wenn düstere Geschichten nicht noch irgendwie krampfhaft versuchen, Humor oder Augenzwinkern mit unterzubringen.
Hm, ja, kann ich verstehen und würde ich eigentlich auch immer so von mir behaupten.
Es geht mir dabei auch eher um eine humorvolle Haltung, um ein bisschen Unernsthaftigkeit gegenüber der eigenen Geschichte.
Dark ist eine komplizierte und düstere Geschichte, ja, aber es ist jetzt auch nichts, was man besonders ernst nehmen kann.

Bei Filmlänge finde ich das durchaus noch aushaltbar, aber wenn ich mir zig Stunden lang die Geschichte von diversen Figuren ansehe, dann wäre wenigstens ein kleines Lächeln zwischendurch schon mal ganz nett, damit ich diese Menschen auch als solche wahrnehmen kann.

Game of Thrones, Breaking Bad, True Detective, Taboo u.v.a. haben auch todesdüstere, dreckige und deprimierende Handlungen. Aber ohne den feinen Humor, den sie alle zwischendrin immer mal wieder drin haben, hätte ich sie alle wohl nicht halb so gut gefunden.

edit: Achja, eine weitere Sache, die mich zusätzlich sehr gestört hat und die so halb auch den oben beschrieben Eindruck stützt: die maßlos eingesetzte, bedeutungsschwangere Musik ist mir irgendwann hart auf die Nerven gegangen.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 3455
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Taksim » Fr 30. Sep 2022, 22:59

Dies ist keine Übung!

Der Community Film kommt :o

Unglaublich, dass aus diesem sich völlig verselbstständigten Running Gag wirklich Realität wird, einfach schön :smile:
"I don't know."

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 2164
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Wohnort: Karlsruhe

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Norakete » So 2. Okt 2022, 13:58

Community Film :herzen2:



Die letzte Folge (6) Rings of Power
► Text anzeigen
Gesendet von meinem Gerät ohne Tapatalk

last.fm

therewillbefireworks
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:37

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von therewillbefireworks » So 2. Okt 2022, 18:52

Norakete hat geschrieben:
So 2. Okt 2022, 13:58
Die letzte Folge (6) Rings of Power
► Text anzeigen
► Text anzeigen
¯\_(ツ)_/¯

Rieper
Beiträge: 1771
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Rieper » Mi 19. Okt 2022, 23:00

Engholm hat geschrieben:
Di 12. Apr 2022, 12:49

- Ted Lasso (++)
Ich habe in den vergangenen Jahren eher weniger Serien geschaut. Letztens hatte ich Covid und irgendwie Zeit und Lust auf Serien gekriegt plus Probeabos mal ausgekostet.

Aktuell habe ich mich durch Ted Lasso gesuchtet. So eine tolle Serie. :herzen2:

Auf Disney+ habe ich The Bear geschaut. Die Serie spielt hauptsächlich in einer Küche eines Imbisses in Chicago. Die Serie ist ganz viel: Familiendrama, etwas Comedy, laut und vor allem immer am Rande eines Nervenzusammenbruchs und ganz toll gespielt. Als Zuschauer wurde ich komplett reingezogen in die Situationen. Sehr kurzweilig.

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1992
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Engholm » Do 20. Okt 2022, 09:34

Falls das Apple+ Probeabo noch aktiv ist, wäre auch Severance sehr zu empfehlen. Einerseits ein sehr cooler Plot von der Grundidee her, das ganze sehr retrostylisch in Szene gesetzt und im letzten Drittel der ersten Staffel geht der Spannungsbogen dann noch völlig durch die Decke.

defpro
Beiträge: 2228
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von defpro » Di 25. Okt 2022, 19:48

Habe letzte Woche die (natürlich) schwedische Spotify-Serie The Playlist auf Netflix gesehen. Erzählt wird die fiktionalisierte Geschichte der Gründung des Musik-Streamingdienstes in 6 schlanken Episoden á 50 Minuten. Besonders interessant ist hier das Konzept, denn jede Folge wird aus der Sicht einer Person erzählt, darunter natürlich Daniel Ek und sein Partner Martin Lorentzon, aber zum Beispiel auch ein Vertreter der damals schwer von Online-Piraterie gebeutelten Musikindustrie (ich wusste z. B. gar nicht, dass The Pirate Bay ebenfalls aus Schweden kommt). So kann es auch mal vorkommen, dass sich Personen in verschiedenen Episoden widersprechen oder eine Szene in mehreren Episoden leicht abgewandelt vorkommt, weil sie aus einer anderen Perspektive erzählt wird. Ansonsten gibt es noch ein paar nette Spielereien, die an "The Big Short" erinnern, und natürlich erkennt man einige Referenzen an "The Social Network". Dessen Niveau erreicht man hier natürlich nicht, aber die Episoden machen in ihrer kurzweiligen Erzählweise dennoch Spaß. Wieviel Wahrheit hier drinsteckt, kann ich nicht sagen (die Serie basiert auf dem Buch "Spotify Untold"), aber die verschiedenen Konfliktfelder (Musik als kostenloses Gut vs. Niedergang der Musikindustrie vs. Spotify als profitables Unternehmen) werden ganz gut herausgearbeitet. Hin und wieder merkt man das begrenzte Budget der Serie, aber man hat sich einige Kniffe überlegt, um das optisch clever zu kaschieren.
Das schwierige Thema "Geringe Bezahlung der Artists" hat man sich für die letzte Folge aufgespart, welche sich in ihrer Form stark von den vorherigen Episoden abgrenzt. Habe im Netz einige kritische Stimmen zu dieser Episode gefunden, wobei die meisten davon augenscheinlich nicht wirklich Ahnung von der Materie haben. Man hätte die Folge argumentativ noch stärker aufstellen können, aber die grundsätzliche Herangehensweise fand ich dennoch treffend.
Wer also Lust auf eine zum Bingen geeignete kurzweilige Serie über ein Produkt hat, was aus dem Leben der meisten von uns nicht mehr wegzudenken ist, der ist hier sehr gut aufgehoben.

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 5031
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Flecha » Mi 26. Okt 2022, 13:00

Flecha hat geschrieben:
Di 13. Sep 2022, 23:13
Und: House of the Dragon gefällt auch ziemlich.
Hier ging ja Staffel 1 zu Ende und diese hat, mit ganz wenigen Ausnahmen, das verdammt hohe Niveau bis zum Ende gehalten. Dagegen kann Rings of Power (wo ich erst morgen wohl die letzten 3 Episoden sehe) so dermaßen einpacken. Man merkt einfach, dass es wieder eine komplette Buchvorlage von Martin gibt, wie eben in den ersten Game of Thrones-Staffeln. Auch wenn man sich hier einige Freiheiten davon nimmt, weil das Buch ja aus Berichten unzuverässiger Erzähler besteht. Was ich aber auf meinen gängigen Youtube-Channels gesehen habe (habe es nicht gelesen), sind diese Veränderungen in der Regel ziemlich stimmig mit dem Plot und mit den Charakteren. Die Dialoge, wenn die verfeindeten Fraktionen gemeinsam an einem Tisch sitzen zB, sitzen so verdammt gut, die Action stimmt und ist bisher nicht zu überbordend im Vordergrund wie grob ab Staffel 6... bin sehr gespannt, wie sie es weitererzählen und will jetzt ungern 1,5 Jahre oder so warten. :)
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Dieter Meyers
Beiträge: 434
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 22:00

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Dieter Meyers » Do 27. Okt 2022, 06:56

Rieper hat geschrieben:
Mi 19. Okt 2022, 23:00
Engholm hat geschrieben:
Di 12. Apr 2022, 12:49

- Ted Lasso (++)
Ich habe in den vergangenen Jahren eher weniger Serien geschaut. Letztens hatte ich Covid und irgendwie Zeit und Lust auf Serien gekriegt plus Probeabos mal ausgekostet.

Aktuell habe ich mich durch Ted Lasso gesuchtet. So eine tolle Serie. :herzen2:

Auf Disney+ habe ich The Bear geschaut. Die Serie spielt hauptsächlich in einer Küche eines Imbisses in Chicago. Die Serie ist ganz viel: Familiendrama, etwas Comedy, laut und vor allem immer am Rande eines Nervenzusammenbruchs und ganz toll gespielt. Als Zuschauer wurde ich komplett reingezogen in die Situationen. Sehr kurzweilig.
Gestern mit angefangen, da es mir aus dem Freundeskreis schon mehrfach angepriesen wurde. Die ersten beiden Folgen waren sehr überzeugend! Freue mich auf mehr :)
„Die Bettler betteln, die Diebe stehlen, die Huren huren. Ein Moritatensänger singt eine Moritat."

Benutzeravatar
Dieter Meyers
Beiträge: 434
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 22:00

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Dieter Meyers » Do 10. Nov 2022, 06:54

Dieter Meyers hat geschrieben:
Do 27. Okt 2022, 06:56
Rieper hat geschrieben:
Mi 19. Okt 2022, 23:00
Engholm hat geschrieben:
Di 12. Apr 2022, 12:49

- Ted Lasso (++)
Ich habe in den vergangenen Jahren eher weniger Serien geschaut. Letztens hatte ich Covid und irgendwie Zeit und Lust auf Serien gekriegt plus Probeabos mal ausgekostet.

Aktuell habe ich mich durch Ted Lasso gesuchtet. So eine tolle Serie. :herzen2:

Auf Disney+ habe ich The Bear geschaut. Die Serie spielt hauptsächlich in einer Küche eines Imbisses in Chicago. Die Serie ist ganz viel: Familiendrama, etwas Comedy, laut und vor allem immer am Rande eines Nervenzusammenbruchs und ganz toll gespielt. Als Zuschauer wurde ich komplett reingezogen in die Situationen. Sehr kurzweilig.
Gestern mit angefangen, da es mir aus dem Freundeskreis schon mehrfach angepriesen wurde. Die ersten beiden Folgen waren sehr überzeugend! Freue mich auf mehr :)
Wahrscheinlich mein Serien-Highlight 2022!
„Die Bettler betteln, die Diebe stehlen, die Huren huren. Ein Moritatensänger singt eine Moritat."

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1992
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Engholm » Sa 19. Nov 2022, 00:07

Netflix 1899

Alter Schwede, was für ein Hirnfick! Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein :doof:

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 1607
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Finn » Sa 19. Nov 2022, 07:47

Wird dieses Wochenende gebinged, ich bin gespannt!

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 14788
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Quadrophobia » Mo 21. Nov 2022, 10:15

Engholm hat geschrieben:
Sa 19. Nov 2022, 00:07
Netflix 1899

Alter Schwede, was für ein Hirnfick! Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein :doof:

Spoiler ahead
► Text anzeigen
Zuletzt geändert von Quadrophobia am Mo 21. Nov 2022, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 6116
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Stebbie » Mo 21. Nov 2022, 10:42

Ich wunder mich ja, dass Andor hier mehr oder weniger gar nicht zur Sprache kam. Dabei dürfte die Serie, deren erste Staffel nächste Woche endet, vielleicht das beste sein, was seit vielen Jahren aus dem Star Wars-Universum entstanden ist; für mich sogar noch etwas besser als The Mandalorian. Das liegt, wie schon beim faden Book of Bobba Fett, gar nicht mal an einem charismatischen und spannenden Hauptcharakter, denn Kassian Andor bleibt oft etwas blass, aber drumherum ist es einfach eine sehr, sehr gut geschrieben Geschichte mit Überraschungseffekten und interessanten Charakteren. Hier und da wirkt es durch den offenbaren Dreiklang der Episoden ein wenig überhastet und für manche Storyarcs (Kenari, Aldhani) hätte man sich durchaus mehr Zeit lassen können. Aber man plant ja offenbar nur mit wenigen Staffeln. Aber ansonsten gefällt mir die Stimmung der Serie sehr gut, da sie einerseits ihren Charakteren ein Privatleben und somit Tiefe zugesteht, ein wenig in die politischen Prozesse im Senat abtaucht und es versteht, das Imperium angemessen faschistoid darzustellen, ohne es zu sehr auf Einzelfiguren abzuladen.

Und mit Luthen Rael (Stellan Skarsgård) hat man vermutlich jetzt schon einen neuen All-Time-Favourite-Charakter geschaffen.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 14788
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Quadrophobia » Di 22. Nov 2022, 13:27

1899

► Text anzeigen

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 7336
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von SammyJankis » Sa 3. Dez 2022, 13:25

It's Always Sunny In Phildelphhia ist jetzt komplett bei Sky/Wow verfügbar
There is panic on the streets

Lastfm

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 4930
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von nilolium » So 4. Dez 2022, 09:22

Engholm hat geschrieben:
Sa 19. Nov 2022, 00:07
Netflix 1899

Alter Schwede, was für ein Hirnfick! Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein :doof:
damit werd ich mir schön die weihnachtsfeiertage versüßen.

Rieper
Beiträge: 1771
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Rieper » So 4. Dez 2022, 09:36

SammyJankis hat geschrieben:
Sa 3. Dez 2022, 13:25
It's Always Sunny In Phildelphhia ist jetzt komplett bei Sky/Wow verfügbar
:herzen2:

Bei Sky oder halt Wow habe ich gestern mit The Rehearsal angefangen. Hat das schon wer geschaut und gibt es Meinungen dazu?

therewillbefireworks
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:37

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von therewillbefireworks » Di 6. Dez 2022, 22:09

Stebbie hat geschrieben:
Mo 21. Nov 2022, 10:42
Ich wunder mich ja, dass Andor hier mehr oder weniger gar nicht zur Sprache kam. Dabei dürfte die Serie, deren erste Staffel nächste Woche endet, vielleicht das beste sein, was seit vielen Jahren aus dem Star Wars-Universum entstanden ist; für mich sogar noch etwas besser als The Mandalorian. Das liegt, wie schon beim faden Book of Bobba Fett, gar nicht mal an einem charismatischen und spannenden Hauptcharakter, denn Kassian Andor bleibt oft etwas blass, aber drumherum ist es einfach eine sehr, sehr gut geschrieben Geschichte mit Überraschungseffekten und interessanten Charakteren. Hier und da wirkt es durch den offenbaren Dreiklang der Episoden ein wenig überhastet und für manche Storyarcs (Kenari, Aldhani) hätte man sich durchaus mehr Zeit lassen können. Aber man plant ja offenbar nur mit wenigen Staffeln. Aber ansonsten gefällt mir die Stimmung der Serie sehr gut, da sie einerseits ihren Charakteren ein Privatleben und somit Tiefe zugesteht, ein wenig in die politischen Prozesse im Senat abtaucht und es versteht, das Imperium angemessen faschistoid darzustellen, ohne es zu sehr auf Einzelfiguren abzuladen.

Und mit Luthen Rael (Stellan Skarsgård) hat man vermutlich jetzt schon einen neuen All-Time-Favourite-Charakter geschaffen.
Find's ziemlich gut! Manchmal gibt es ein paar Längen für mich gerade durch den Dreiklang der sich beim ersten Drilling noch etwas leer anfühlt. Allerdings würde ich sagen, dass es im Star Wars Universum für mich mit die erste Auskopplung ist bei der mich die Charaktere / die Story und auch die Entwicklung von beiden wirklich interessiert und es sich nach mehr anfühlt, als nur irgendwie Good vs. Evil mit schönem World Building.
¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 5031
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von Flecha » Mi 7. Dez 2022, 11:00

Andor ist das Beste, was es im Star Wars Universum seit Empire gab, change my mind
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 4376
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Previously on.... - Der Serien Thread

Beitrag von slowdive » Do 8. Dez 2022, 12:40

Flecha hat geschrieben:
Mi 7. Dez 2022, 11:00
Andor ist das Beste, was es im Star Wars Universum seit Empire gab, change my mind
Für mich vielleicht sogar das Beste überhaupt. Aber bin auch kein riesiger Star Wars-Fan, auch wenn ich der Original-Trilogie und Rogue One schon was abgewinnen kann (bei allen Schwächen). Fantastische Science Fiction-Serie.
Zuletzt geändert von slowdive am Do 8. Dez 2022, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste