> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Hamburger SV

Von Spam bis Gott und die Welt
Online
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4066
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburger SV

Beitrag von Stebbie » Di 15. Mai 2018, 11:09

Die Uhr ist weder aus noch wird das Dino "Hermann" abgeschafft. Aber wie man sich an sowas so stark aufhängen kann :doof:
bist du kölner? :roll:
Warum gehen eigentlich alle so sicher davon aus, dass der 1. FC Köln automatisch DER große Favorit auf Platz eins sein wird? Es wird nicht so sein, dass der HSV da nun mit einem besseren Drittligakader antreten wird.

Klar, das wird weder für den HSV noch den 1. FC Köln ein Selbstläufer, auch wenn sie beide natürlich (vielleicht mit dem VfL Wolfsburg) wie ihrer Zeit Hannover 96 und der VfB Stuttgart DIE großen Favoriten sein werden - gerade das wird es so schwer machen.

Benutzeravatar
elch
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ruhr York

Re: Hamburger SV

Beitrag von elch » Di 15. Mai 2018, 11:18

Stebbie hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 11:09
bist du kölner? :roll:
Warum gehen eigentlich alle so sicher davon aus, dass der 1. FC Köln automatisch DER große Favorit auf Platz eins sein wird? Es wird nicht so sein, dass der HSV da nun mit einem besseren Drittligakader antreten wird.
köln wird mindestens weltmeister. frag den michel, oder alle anderen kölner.
Und dieser Jubel geht auf´s Haus

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9401
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Hamburger SV

Beitrag von Emslaender » Di 15. Mai 2018, 12:56

Stebbie hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 11:09
Die Uhr ist weder aus noch wird das Dino "Hermann" abgeschafft. Aber wie man sich an sowas so stark aufhängen kann :doof:

du weisst schon was damit gemeint ist. Das Gerede vom "Unabsteigbaren" halt und den ganzen Mythos drumherum, der durch die Medien geistert.

Würde mir für den HSV wünschen, dass dort endlich mal Ruhe einkehrt. Mit Titz hat man einen scheinbar passenden Trainer und die Reaktionen der Fans beim Abstieg, ein paar wenige Vollidioten mal ausgenommen, waren wirklich stark, so das man zumindest das Gefühl hat, das Umfeld trägt Titz weg mit und vertraut ihm.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1460
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Hamburger SV

Beitrag von Monkeyson » Di 15. Mai 2018, 17:00

Emslaender hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 10:54
Dennoch möchte ich 2019 wieder ein Nordderby haben.
Hast du doch. Am Millerntor.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9401
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Hamburger SV

Beitrag von Emslaender » Di 15. Mai 2018, 20:44

Monkeyson hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 17:00
Emslaender hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 10:54
Dennoch möchte ich 2019 wieder ein Nordderby haben.
Hast du doch. Am Millerntor.
das ist ja das Stadtderby. So sehr wir Bremer dem HSV den Abstieg gewünscht haben, so sehr wünschen sich auch viele Fans anch einem Jahr Abstinenz den HSV zurück in der Liga. Die Derbies werden stets was Besonderes sein.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
s-nke
Beiträge: 2871
Registriert: So 13. Sep 2015, 19:39
Wohnort: München

Re: Hamburger SV

Beitrag von s-nke » Di 15. Mai 2018, 22:10

Unabsteigbar hat sich ja nun erledigt für den HSV... Aufgestiegen in die Bundesliga sind sie aber andererseits auch noch nie. Vielleicht scheitert's ja dann auch daran.
Staring into space with no look upon my face.
El Wolcano - last.fm - Last Christmas

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2108
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Hamburger SV

Beitrag von Tambourine-Man » Di 15. Mai 2018, 23:14

So, dann sag ich mal was zum Abstieg.

Ich habe den HSV spätestens nach dem Heimspiel gegen Mainz aufgegeben. Ziemlich scheiße, dass sie einen dann zum Schluss wieder haben hoffen lassen. Ich glaube, dass die gesamte Situation (Mannschaft recht früh abgeschrieben, zum Ende ordentlichen Fußball präsentiert etc.) dazu beigetragen haben schlimmeres zu verhindern. Der Platzsturm gegen Leverkusen und die Scheiße am Samstag reichen, aber ich glaube in ziemlich vielen Szenarien (z.B. auch bei Abstiegen in den vergangenen Jahren) hätte das Ganze deutlich hässlicher ausgesehen...

Mein Groll richtet sich in erster Linie gegen die vielen Leute, die diesen Verein da hingebracht haben, wo er jetzt steht und damit einfach nichts mehr am Hut haben. Die interessiert es eben einen Scheiß.

Der Abstieg war fällig und verdient. Ich glaube da sagt auch kein Hamburger was anderes, die letzten Spiele hin oder her.

Ich bin sehr gespannt, was sie für die Liga 2 so zusammenstellen. Jung, van Drongelen wären wünschenswert zu halten. Holtby nach den letzten Wochen sowieso.
Emslaender hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 12:56
du weisst schon was damit gemeint ist. Das Gerede vom "Unabsteigbaren" halt und den ganzen Mythos drumherum, der durch die Medien geistert.
Den Punkt verstehe ich nicht ganz. Als einziger Verein niemals abgestiegen zu sein ist etwas, wo man stolz drauf sein konnte. Es hat eben etwas identitätsstiftendes. Gerade wenn man seit 30 Jahren keinen Titel mehr gewonnen hat...Schalke ist auch stolz einer der letzten e.V.s zu sein. Finde so etwas völlig legitim.

Das ganze Brimborium mit Dino Merch wohin das Auge reicht usw kann man natürlich zurecht kritisieren oder als nervig abtun. Klingt aber eher so als würdest du auf den Fakt an sich beziehen...
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 6557
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Hamburger SV

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 16. Mai 2018, 08:10

Ich glaube es geht dabei nur um den Teil der Fans, der dieses Thema dauerhaft wieder rausgeholt haben. Die wollen provozieren oder sind schlechte Verlierer, das weiß ich schon. Trotzdem nervt es gerne. Klar ist es was identitätsstiftendes, sowas haben ja viele Vereine. Das muss ja nicht mal ein Alleinstellungsmerkmal sein. Ich bin beispielsweise glücklich, dass Werder insgesamt ein ruhig geführter Verein ist, der sich sozial engagiert und der eine zum Großteil sehr offene und aufgeklärte Fanszene hat. Die Geschichte mit der Uhr und dem Dino hat nur häufig, sicherlich oft von Trollen, jede Diskussion im Keim erstickt. Und das nervte.

Ansonsten hätte ich dem HSV den Klassenerhalt gewünscht. Dürfen gerne unter Titz, der ja wirklich gute Arbeit leistet, wieder in die erste Liga kommen und dauerhaft wäre es selbstverständlich wünschenswert, wenn die Nordderbys langfristig wieder in höheren Tabellenregionen stattfinden.

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Hamburger SV

Beitrag von Flecha » Mi 16. Mai 2018, 08:18

Tambourine-Man hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 23:14
Mein Groll richtet sich in erster Linie gegen die vielen Leute, die diesen Verein da hingebracht haben, wo er jetzt steht und damit einfach nichts mehr am Hut haben. Die interessiert es eben einen Scheiß.
Man kann und sollte Didi Beiersdorfer kritisieren, wo es nur geht. Aber auf ihn bezogen, ist diese Aussage Quatsch.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Online
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4066
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburger SV

Beitrag von Stebbie » Mi 16. Mai 2018, 08:48

Tambourine-Man hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 23:14
Den Punkt verstehe ich nicht ganz. Als einziger Verein niemals abgestiegen zu sein ist etwas, wo man stolz drauf sein konnte. Es hat eben etwas identitätsstiftendes. Gerade wenn man seit 30 Jahren keinen Titel mehr gewonnen hat...Schalke ist auch stolz einer der letzten e.V.s zu sein. Finde so etwas völlig legitim.

Bis zum letzten Spieltag ist ein Drittel der Liga noch nie abgestiegen, neben dem HSV auch der FC Bayern, die TSG Hoffenheim, Bayer 04 Leverkusen, RB Leipzig, FC Augsburg und der VfL Wolfsburg ;-)

Ich glaube es geht dabei nur um den Teil der Fans, der dieses Thema dauerhaft wieder rausgeholt haben. Die wollen provozieren oder sind schlechte Verlierer, das weiß ich schon. Trotzdem nervt es gerne. )...) Die Geschichte mit der Uhr und dem Dino hat nur häufig, sicherlich oft von Trollen, jede Diskussion im Keim erstickt.
Das ist doch im Endeffekt nichts anderes als wenn Werder-Fans die gute alte Papierkugel rausholen oder allgemein den April '09 hervorkramen. Man zieht sich im Fußball an sowas auf und ich finde es vollkommen legitim wenn Vereine solche Leistungen und Traditionen hochhalten kann. Ich selber nehm die Spiele von damals ja auch mit Humor. Die allgemein negative Rezeption des "Dinos" hat vermutlich auch mehr mit der generellen Außendarstellung des HSV seit 2010 zu tun als mit dem Umstand an sich, dass man sich als Dino bezeichnet. Ich kann mich zumindest nicht großartig daran erinnern, dass es bis 2010 ein großes Thema gewesen ist. Die ganze Kritik hat sich ja erst seit 2014 in der Echo-Kammer des Internets so wirklich verselbstständigt.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 6557
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Hamburger SV

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 16. Mai 2018, 09:08

Bei Werder-Fans ist das natürlich auch nix anderes. Da gibt`s (Kevin :herzen2: ) doch genau so viele Larrys wie beim HSV. Trotzdem nervt es mich, wenn sich Leute ernsthaft die gesamte Zeit auf sowas beziehen, u.a. auch mit der Selbstdarstellung des HSV.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9401
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Hamburger SV

Beitrag von Emslaender » Mi 16. Mai 2018, 10:47

Der HSV ist ein absoluter Traditionsverein und mir trotz aller Rivalität deutlich lieber als viele andere Bundesligisten.

Um nochmal auf das Thema Dino zu kommen: Die HSVer haben berechtigterweise stets damit angegeben ewig in der Liga zu sein und natürlich auch etwas mit der Bezeichnung "unabsteigbar" gespielt. Ich bin daher aus leichten rivalitätsgründen froh, dass dieses Markenzeichen nun weg ist.

Ist aber auch alles nicht so ernst und hart gemeint wie es hier gerade gemacht wird. Sehe es auch alles mit einem Augenzwinkern. Fussball war, ist und bleibt für mich einfach nur die tollste Nebensache der Welt und gesunde Rivalitäten mit leichten Sticheleien gehören nun einmal auch dazu. Ohne wäre es ja auch langweilig.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 966
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Hamburger SV

Beitrag von Taksim » Mi 16. Mai 2018, 12:00

"Noch nie abgestiegen" war durchaus ein nachvollziehbares identitätsstiftendes Element, aber nach den beiden Nummern in der Relegation wurde daraus halt "Unabsteigbar". Das haben viele Werder-Fans sowie Anhänger aus Restdeutschland dem HSV vorgehalten, nämlich aus diesen absoluten Tiefpunkten der Vereinsgeschichte (bis jetzt), die nur durch eine unfassbare Portion Glück überstanden wurden, auch noch ein Alleinstellungsmerkmal basteln zu wollen, anstatt in Demut die Misstände, die überhaupt dazu geführt haben (wie ein unrealistisches Anspruchsdenken) mal ernsthaft zu hinterfragen. Das ist das Problem gewesen, und das ist einfach eine Genugtuung, dass sich das jetzt erledigt hat.
Als gegnerischer Fan hängt man sich daran auf, da es seit den Relegationsspielen von HSV-Seite so hoch gehängt wurde. So zumindest mein Eindruck.
Das Verfahren mit der Uhr geht genau in die selbe Kerbe. Anstatt anzuerkennen was da gerade passiert ist und eben einzugestehen, dass dieses Pochen auf Unabsteigbarkeit ziemlich anmaßend war, modelt man die eben schnell um. Symbolisch wäre es einfach ein Zeichen von Selbstreflektion gewesen, hätte man das Ding jetzt abgenommen.

Ansonsten bin ich aber bei den Werder-Fans hier, dass der HSV durchaus wieder zurückkommen darf. Wegen Derbys sowieso und natürlich reibe ich mich lieber an dem Verein als an einer so seelenlosen Hülle wie VW oder Hoffenheim.
"I don't know."

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 10903
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hamburger SV

Beitrag von Wishkah » Mi 16. Mai 2018, 12:11

Ich habe ernsthaft noch nie einen HSV-Fan getroffen, der das ganze Unabsteigbar-Gerede nicht mit mindestens einem zwinkernden Auge betrachtet hat. Mal ehrlich, es war doch so ziemlich jeder der Ansicht, dass im Verein in den letzten Jahren sehr viel arg bescheiden gelaufen ist und sich was ändern muss nach all den Tiefpunkten.

Egal ob jetzt Dino, niemals 2. Liga, Stadion-Uhr oder Europapokal bei den kleinsten Erfolgen - das ist keine mangelnde Selbstreflexion gewesen, sondern einfach Galgenhumor. Und wenn sich andere Fans darüber aufregen wollen oder müssen, macht man halt weiter damit. :wink:

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9401
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Hamburger SV

Beitrag von Emslaender » Mi 16. Mai 2018, 12:56

Wishkah hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 12:11
Ich habe ernsthaft noch nie einen HSV-Fan getroffen, der das ganze Unabsteigbar-Gerede nicht mit mindestens einem zwinkernden Auge betrachtet hat. Mal ehrlich, es war doch so ziemlich jeder der Ansicht, dass im Verein in den letzten Jahren sehr viel arg bescheiden gelaufen ist und sich was ändern muss nach all den Tiefpunkten.

Egal ob jetzt Dino, niemals 2. Liga, Stadion-Uhr oder Europapokal bei den kleinsten Erfolgen - das ist keine mangelnde Selbstreflexion gewesen, sondern einfach Galgenhumor. Und wenn sich andere Fans darüber aufregen wollen oder müssen, macht man halt weiter damit. :wink:
Sehe ich ähnlich und ist auch meine Erfahrung mit den HSV Fans und da kenne ich schon Einige.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Online
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4066
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburger SV

Beitrag von Stebbie » Mi 16. Mai 2018, 13:08

Kevin trifft es ganz gut, wobei es natürlich auch einige im Block geben wird, die das bierernst sehen. Das ist wie in jeder guten Clique, in der es immer diesen einen gibt, der vom Glück geküsst zu sein scheint und es zwar weiß, es aber den anderen auch gerne unter die Nase reibt :mrgreen:
(...) anstatt in Demut die Misstände, die überhaupt dazu geführt haben (wie ein unrealistisches Anspruchsdenken) mal ernsthaft zu hinterfragen
Dieser Vorwurf dürfte doch schon so alt sein, dass er bald eingeschult werden dürfte, oder? Ich kenne wirklich keinen HSV-Fan, der nicht im Ansatz einschätzen kann, wo der HSV die letzten Jahre steht. Bin immer wieder erstaunt, wie wenig diesen teils offen ausgetragenen Europapokal-Sarkasmus unter der Fans einzuschätzen wissen.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 966
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Hamburger SV

Beitrag von Taksim » Mi 16. Mai 2018, 13:52

Zeigt mir gern eine gegenteilige Aussage, aber von Verantwortlichen oder Kühne habe ich selten gehört, dass man die nächste Saison einfach mal möglichst ruhig über die Bühne bringen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben will. Mit HSV Plus und den diversen Finanzspritzen Kühnes ging es häufig darum, jetzt aber auch mal wieder oben anzugreifen.
"I don't know."

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2108
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Hamburger SV

Beitrag von Tambourine-Man » Mi 16. Mai 2018, 14:36

Flecha hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 08:18
Tambourine-Man hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 23:14
Mein Groll richtet sich in erster Linie gegen die vielen Leute, die diesen Verein da hingebracht haben, wo er jetzt steht und damit einfach nichts mehr am Hut haben. Die interessiert es eben einen Scheiß.
Man kann und sollte Didi Beiersdorfer kritisieren, wo es nur geht. Aber auf ihn bezogen, ist diese Aussage Quatsch.
Das ging eher so in Richtung der Kreuzers und Knäbels, wobei auf den Ebenen darüber natürlich auch sehr viel falsch gemacht wurde.

Ansonsten trifft es Kevin sehr gut. Stolz auf die ununterbrochene Zugehörigkeit zur ersten Liga - ja; aber bei dem Brimborium drumherum konnte es jeder ernsthafte Fan nur noch mit einem Augenzwickern oder einen beschämten Blick kommentieren...
Rockin' Scheeßel since 2011

Online
Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4066
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Hamburger SV

Beitrag von Stebbie » Mi 16. Mai 2018, 15:31

Taksim hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:52
Zeigt mir gern eine gegenteilige Aussage, aber von Verantwortlichen oder Kühne habe ich selten gehört, dass man die nächste Saison einfach mal möglichst ruhig über die Bühne bringen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben will. Mit HSV Plus und den diversen Finanzspritzen Kühnes ging es häufig darum, jetzt aber auch mal wieder oben anzugreifen.
Das war so ziemlich die Zielvorgabe seitens Bruchhagen zu Saisonbeginn.

Aber unabhängig davon: Sportliche Leitung und Fans sind nochmal zwei paar Schuhe. Das ganze 'unabsteigbar'-Ding ist ja eher ein Ding, das von seiten der Anhänger gekommen ist.

rogerhealy
Beiträge: 953
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburger SV

Beitrag von rogerhealy » Mi 16. Mai 2018, 16:03

Der HSV-Abstieg aus Sicht eines St.Pauli-Fans (noch dazu mit Werder-Vergangenheit):
http://blog.uebersteiger.de/2018/05/16/endlich-egal/

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3131
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Hamburger SV

Beitrag von Flecha » Mi 16. Mai 2018, 17:13

rogerhealy hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 16:03
Der HSV-Abstieg aus Sicht eines St.Pauli-Fans (noch dazu mit Werder-Vergangenheit):
http://blog.uebersteiger.de/2018/05/16/endlich-egal/
Ich mag den Uebersteiger (kenne ihn nur von Twitter) und kann viel Verständnis für den Blogpost aufbringen, dafür, warum er diese Rivalität so pflegt. Aber Arroganz? Die hat der HSV in der Stadt sicherlich nicht exklusiv. Auch wenn das beim FCSP von anderer Seite herrührt. Das moralische "Über-die-anderen-stellen" finde ich schlimm und macht die tolle Arbeit, die im und um den Verein geleistet wird, ein Stück weit madig. Man könnte ja auch einfach Missstände gerechtfertigt kritisieren, ohne sich selbst als Instanz darzustellen.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Online
Benutzeravatar
lirumlarum
Beiträge: 262
Registriert: So 27. Nov 2016, 23:14
Wohnort: München

Re: Hamburger SV

Beitrag von lirumlarum » Do 17. Mai 2018, 16:27

Flecha hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 17:13
rogerhealy hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 16:03
Der HSV-Abstieg aus Sicht eines St.Pauli-Fans (noch dazu mit Werder-Vergangenheit):
http://blog.uebersteiger.de/2018/05/16/endlich-egal/
Ich mag den Uebersteiger (kenne ihn nur von Twitter) und kann viel Verständnis für den Blogpost aufbringen, dafür, warum er diese Rivalität so pflegt. Aber Arroganz? Die hat der HSV in der Stadt sicherlich nicht exklusiv. Auch wenn das beim FCSP von anderer Seite herrührt. Das moralische "Über-die-anderen-stellen" finde ich schlimm und macht die tolle Arbeit, die im und um den Verein geleistet wird, ein Stück weit madig. Man könnte ja auch einfach Missstände gerechtfertigt kritisieren, ohne sich selbst als Instanz darzustellen.
Finde ich auch ziemlich amüsant, einen vor Arroganz triefenden Artikel über einen anderen Verein zu schreiben, in dem man diesem jahrelange Arroganz vorwirft :lolol:
Übersteiger:
Mai 2014: hsv Plus
Alles wird jetzt besser, endlich kommen Fachleute ans Werk.
Wer ein bisschen was auf sich hält verlässt hingegen die AG und wendet sich vom Fußball ab oder geht zum HFC Falke.
Vereinzelte Ausnahmen bestätigen die Regel.
Nur um mal eine Pauschalisierung rauszugreifen.
Das HSV Plus in der letztlichen Umsetzung schief ging, keine Frage. Das liegt aber auch daran, dass sich nicht an eigentliche Vorgaben gehalten und einfach blind Geld aus dem Fenster geworfen wurde.
Es gibt genug "Traditionalisten", die damals für das Projekt gestimmt haben, um längst (!) nötige Umstrukturierungen durchzubringen. Davor hatte man viel zu viele Leute, die im Aufsichtsrat und im Hintergrund ständig nur damit beschäftigt waren, sich zu profilieren (Hunke z.b.), die man so endlich los geworden ist.
Und auch das "Demokratie"-Verständnis der so ehrenhaften Falke-Abgänger und ähnlicher Gruppierungen stieß und stößt doch auch heute noch immer an Grenzen, wo sie ihre Meinung nicht mehrheitlich durchbringen konnten und können (z.b. das noch heute konsequent eine Einführung der Briefwahl bei der Mitgliederversammlung blockiert wird).
Das ansonsten St.Pauli im kleineren Maßstab auch extrem unter den Möglichkeiten bleibt und man dort durchaus auch Führungschaos hatte, wurde hier ja auch schon erwähnt, im Übersteiger-Post dagegen gerne verschwiegen.

Benutzeravatar
Norakete
Beiträge: 854
Registriert: Di 2. Jan 2018, 01:05
Kontaktdaten:

Re: Hamburger SV

Beitrag von Norakete » Do 17. Mai 2018, 19:28

rogerhealy hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 16:03
Der HSV-Abstieg aus Sicht eines St.Pauli-Fans (noch dazu mit Werder-Vergangenheit):
http://blog.uebersteiger.de/2018/05/16/endlich-egal/
Fantastisch.
Let me live that fantasy


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste