> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Der Konzertbesuchsthread

Konzerte, Platten & Musik im TV
Blackstar
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Der Konzertbesuchsthread

Beitrag von Blackstar » Mo 23. Jan 2017, 15:51

So, liebe Freunde.

Nun hier nach einige positiven Rückmeldungen der Thread für Diskussionen über besuchte Konzerte.

Eindrücke, Diskussionen, Fotos, Verabredungen...immer rein damit.
Zuletzt geändert von Blackstar am Mo 30. Jan 2017, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.

Blackstar
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Blackstar » Mo 23. Jan 2017, 15:52

Platzhalter für den Tag, wo ich eventuell alte Rezensionen rüberkopiere.

Benutzeravatar
tobiwan
Beiträge: 10777
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von tobiwan » Mo 23. Jan 2017, 19:27

Vorgestern bei Conor Oberst in Köln im wunderschönen Gloria gewesen. Das Gloria ist (abgesehen von der maximal bescheidenen Garderobensituation) ohnehin meine liebste Kölner Konzertlocation. Durch das leichte Gefälle sieht man immer hervorragend und im Vergleich zu den meisten anderen Konzertlokationen in Köln sieht es auch bei Licht doch recht gut aus. Obwohl ich abgesehen vom aktuellen Soloalbum so gut wie nichts kannte, war das dann auch ein sehr sehr schöner Auftritt! Ruminations hat er fast komplett gespielt, zwischendurch noch 2 Songs gecovert und am Ende auch noch 2-3 Bright Eyes Songs gespielt, von denen ich sogar einen kannte. Später gab es noch eine kleine Pause, was ich bei einem Konzert sonst auch noch nicht in der Form hatte. Im zweiten Teil hat er zwischen zwei Songs noch ein paar, wie ich finde, gute und passende Worte zu den Ereignissen vom Vortag (Trumpts Vereidigung) gefunden, inklusive Aufruf, dass wir es dann bei unserer Wahl dieses Jahr besser machen würden. Das hat mir gefallen, sowohl die Musik als auch er als Mensch. War daher insgesamt 1 sehr schönes Konzert vong Musikheit her. Gerne wieder, egal ob solo oder mit Band!
Let me live that fantasy

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9851
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von fipsi » Mo 23. Jan 2017, 19:39

Sehe ich richtig, dass er die Felice Brothers gecovert hat? :herzen2:
and I miss your precious heart

Benutzeravatar
tobiwan
Beiträge: 10777
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von tobiwan » Mo 23. Jan 2017, 19:47

Wenn die Setlist von setlist.fm stimmt, dann ja. Da ich weder Band noch Song kenne, kann ich dir das nicht zu 100% bestätigen :P
Let me live that fantasy

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11555
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Wishkah » Mo 23. Jan 2017, 19:48

tobiwan hat geschrieben:und am Ende auch noch 2-3 Bright Eyes Songs gespielt
"Lua" :herzen2:

Benutzeravatar
tobiwan
Beiträge: 10777
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von tobiwan » Mo 23. Jan 2017, 19:50

An das Gillian Welch Cover (Everything Is Free Now) hingegen kann ich mich noch sehr gut erinnen. Das wär wunderschön :herzen2:
Let me live that fantasy

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3333
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Ruby » Mo 23. Jan 2017, 20:03

tobiwan hat geschrieben:Später gab es noch eine kleine Pause, was ich bei einem Konzert sonst auch noch nicht in der Form hatte.
Die Office Hour. :grin:

Ich fand das Konzert ziemlich perfekt und kann es kaum bis zum Summer's Tale erwarten. :sabber: :herzen2:
So schön, dass er etwas von der Lifted gespielt hat. :mchearth:

Er hat doch ein Cover von The Replacements gespielt und das seinem Bruder gewidmet (der letztes Jahr im November verstorben ist). "Here comes a Regular"
Zuletzt geändert von Ruby am Mo 23. Jan 2017, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Terrorkommando Riesling Spätlese

Benutzeravatar
tobiwan
Beiträge: 10777
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von tobiwan » Mo 23. Jan 2017, 20:09

Ruby hat geschrieben:Er hat doch ein Cover von The Replacements gespielt und das seinem Bruder gewidmet. "Here comes a Regular"
Stimmt. Kann gut sein, dass das an 7. Stelle kam, wo hier das Felice Brothers Cover steht. An den Song kann ich mich nämlich auch nach jetzigen Anhören nicht erinnern (was natürlich nichts heißen muss).
Let me live that fantasy

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3333
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Ruby » Mo 23. Jan 2017, 20:10

Ich kann mich auch nicht an ein Cover von den Felice Brothers erinnern. :smile:
Terrorkommando Riesling Spätlese

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7439
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 23. Jan 2017, 20:18

Allein "At The Bottom Of Everything". :herzen2:

Ey tobi, du hast "I'm Wide Awake It's Morning" noch nicht gehört? :shock:

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3333
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Ruby » Mo 23. Jan 2017, 20:22

Viel schlimmer, dass er "Letting of the Happiness", "Fevers and Mirrors" und "Lifted" noch nicht gehört hat.
Terrorkommando Riesling Spätlese

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7439
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 23. Jan 2017, 20:27

Ich weiß, dass ich damit schon zum typischen Bright-Eyes-Mainstream gehöre, aber ich finde das Album tatsächlich am schönsten. So tolle Songs drauf.

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11555
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Wishkah » Mo 23. Jan 2017, 20:30

Declan_de_Barra hat geschrieben:Ich weiß, dass ich damit schon zum typischen Bright-Eyes-Mainstream gehöre, aber ich finde das Album tatsächlich am schönsten. So tolle Songs drauf.
Ist so.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3333
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Ruby » Mo 23. Jan 2017, 20:35

Klar ist's schön, aber andere finde ich eben schöner.
Terrorkommando Riesling Spätlese

Benutzeravatar
tobiwan
Beiträge: 10777
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von tobiwan » Mo 23. Jan 2017, 20:37

Ruby hat geschrieben:Viel schlimmer, dass er "Letting of the Happiness", "Fevers and Mirrors" und "Lifted" noch nicht gehört hat.
LIFTED ist das einzige Album von Bright Eyes, das ich vor dem Konzert auch schon ein paar Mal durchgehört habe ;)
Declan_de_Barra hat geschrieben:Ey tobi, du hast "I'm Wide Awake It's Morning" noch nicht gehört? :shock:
Das tue ich gerade :) Die anderen Alben sind dann auch noch geplant.
Let me live that fantasy

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7439
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 23. Jan 2017, 20:46

Ruby hat geschrieben:Klar ist's schön, aber andere finde ich eben schöner.
Ist ja auch alles Geschmackssache. Ich hab das einfach so oft gehört und mich in alle Songs verliebt. Selten erlebt sowas.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3333
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Ruby » Mo 23. Jan 2017, 20:58

So geht es mir mit der Lifted. Wobei ich Laura Laurent etwas auf dem Kriegsfuß stehe. :mrgreen: Aber perfekt ist ja langweilig. :mrgreen: Alle anderen Songs sind ganz wunderbar. :herzen2: Ich bin emotional einfach sehr mit dem Album verbunden.
Terrorkommando Riesling Spätlese

Blackstar
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Blackstar » Di 24. Jan 2017, 23:33


defpro
Beiträge: 1150
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von defpro » Mi 25. Jan 2017, 13:38

Ich war letzten Freitag bei K.I.Z. in der Frankfurter Jahrhunderthalle. Unter normalen hätte ich mir die Band wohl nicht angesehen, da mir die letzten Alben nicht mehr so wirklich zugesagt haben. Da der Abend aber als Treffen mit Kommilitonen geplant war, hab ich den Auftritt dann doch mitgenommen, zumal ich die die Herren trotz Dauer-Tour und Festival-Omnipräsenz zuvor erst 1x gesehen habe.

Support waren Audio88 & Yassin, die ihren Job sehr gut gemacht haben. Die Setlist bestand fast ausschließlich aus dem letzten Jahr erschienenen "Halleluja"-Album; eine nachvollziehbare Entscheidung, da die Songs im Vergleich zum restlichen Katalog der Band doch etwas eingängiger rüberkommen. Hat Spaß gemacht! Die Tickets für den Auftritt in Wiesbaden liegen schon daheim. Da wirds dann wohl auch ein wenig mehr von den älteren Sachen geben :smile:

Wie bei vielen anderen waren K.I.Z. für mich eine der ersten Sachen im Deutschrap-Bereich, die ich wirklich gefeiert habe. Für Beginner und Konsorten war ich zu jung und Aggro Berlin waren mir damals zu asozial (bei K.I.Z. war das dann wieder in Ordnung, weil die meinen das ja nur ironisch... jaja, so naiv war man damals :grin:). Das "Böhse Enkelz"-Mixtape und vor allem "Hahnenkampf" gelten für mich immer noch als Klassiker, die mich auch heute noch köstlich unterhalten. Auf den Nachfolge-Alben waren zwar auch vereinzelt noch gute Songs vorhanden, die Genialität der Vorgänger wurde jedoch nie erreicht. Als kleinen Ausreißer kann man noch das "Ganz oben"-Mixtape werten.

So steht und fällt für mich ein K.I.Z.-Konzert mit der Setlist, welche mit 11 Songs leider sehr stark vom letzten Album geprägt war. Das Publikum hat es gefeiert, ich hab mich mal mehr, mal weniger unterhalten gefühlt. Immerhin gab es ein paar witzige Show-Elemente, welche die Wartezeit auf die für mich interessanten Songs etwas verkürzt haben. Die haben dann aber auch wahnsinnig viel Spaß bereitet.

Leider sind durch das größere Song-Repertoire auch ein paar Favoriten wie Hahnenkampf oder Walpurgisnacht aus der Setlist geflogen (dafür wurden Einritt und Raus aus dem Amt wieder ausgekramt). Auch von "Böhse Enkelz" wurde nichts gespielt. Der finale Hurensohn-Chor zur

War dennoch insgesamt ein spaßiger Abend! Sollte die musikalische Entwicklung der Band aber so weitergehen, brauche ich die in den nächsten Jahren eher nicht mehr.

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11555
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Wishkah » Mi 25. Jan 2017, 17:00

Kommen in den anderen Thread jetzt nur noch die Tourdaten?

Ich hab grad Tickets für Immanu El in Hamburg gewonnen. :smile:

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9892
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Quadrophobia » Mi 25. Jan 2017, 17:02

Wishkah hat geschrieben:
Mi 25. Jan 2017, 17:00
Kommen in den anderen Thread jetzt nur noch die Tourdaten?

Ich hab grad Tickets für Immanu El in Hamburg gewonnen. :smile:
Ne andersrum. Hier nur Reviews und Diskussionen über die Reviews und alles andere im ursprünglichen Thread.

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11555
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Wishkah » Mi 25. Jan 2017, 19:09

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 25. Jan 2017, 17:02
Wishkah hat geschrieben:
Mi 25. Jan 2017, 17:00
Kommen in den anderen Thread jetzt nur noch die Tourdaten?

Ich hab grad Tickets für Immanu El in Hamburg gewonnen. :smile:
Ne andersrum. Hier nur Reviews und Diskussionen über die Reviews und alles andere im ursprünglichen Thread.
Ergibt Sinn. :idea:

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 4990
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von SammyJankis » Fr 27. Jan 2017, 00:39

Ich war heute in Köln bei The Stanfields im Tsunami Club. Hatte Karten gewonnen. Ich war tatsächlich noch nie dort und dementsprechend ein wenig gespannt. Leider stellte sich die Uhrzeit 20:00 nicht als Beginn, sondern als Einlass heraus. Ich werde nie verstehen, was so schwierig daran ist, zwei uhrzeiten vernüftig zu kommunizieren. Der Tsunami Club selbst sieht aus wie eine etwas kleinere und nicht schmantige Version des MTC. Das Durchschnitssalter des Publikums war ca. 40 Jahre. Ich gehörte also eher zu den jüngeren Besuchern.

Like a Motorcycle - Eine Band mit 3 weiblichen und einem männlichen Mitglied. Geboten wurde Rock im weitesten Sinne. War eingängig und wurde auch gut aufgenommen. Hat mich allerdings überhaupt nicht gepackt. War aber sicherlich auch keine schlechte Musik und als Support in Ordnung.

The Stanfields - Ein Sound, irgendwo zwischen Dropkick Murphys und Flogging Molly in einer abgespeckten Version. Immerhin gab es eine Violine. Es klang alles soweit in Ordnung und hat mich auch einigermaßen gut unterhalten. Allerdings musste ich dank des späten und von mir so nicht erwarteten Beginns schon nach 20 Minuten die Heimreise antreten.

Nächste Show:
Releaseshow von Ultha am Samstag in Köln.
I could be the knife in your back
The noose around your neck
I could be the bullet racing through your skull
But I'd rather be the force of my spoken word

Moosgeist
Beiträge: 566
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 11:05

Re: Der Konzertbesuchsthread 2017

Beitrag von Moosgeist » Fr 27. Jan 2017, 12:04

War am Mittwoch in München auf der Persistance Tour (SammyJankis war nicht da ;-)). Leider sind wir aus arbeitstechnischen Gründen erst recht spät gekommen und haben gleich mal Mizery, Burn und Down to Nothing versäumt. Ein Konzertbeginn um 18:00 Uhr an einem Mittwoch ist doch ziemlich sportlich, vor allem fürs arbeitende Volk.

Für Municipal Waste sind wir dann aber rechtzeitig am Start. Keine Ahnung warum mir die Burschen bis auf den Namen noch nicht untergekommen sind, vermutlich liegt´s am "Party-Thrash"-Image. Wie dem auch sei, der eingängige (Crossover-)Thrash geht ab der ersten Sekunde gut ab und sorgt gleich für fliegende Becher und ´nen Moshpit. Auf jeden Fall eine Band, die ich mir mal intensiver zu Gemüte führen werde. "I want to Kill the President" wird – wem auch sonst – dem "fuckin´ Racist" Trump gewidmet. Apropos Trump: Der MW Merch-Hingucker ist ein Shirt mit einem sich selbst in die Birne schießendem Donald Trump und dem grandiosen Rückendruck "The only Walls we build are Walls of Death".

Walls of Jericho sind nicht wirklich mein Fall, aber auch nicht so furchtbar wie ich sie in Erinnerung hatte. Die Band um Frontfrau Candace ist sichtlich motiviert was vom Publikum mit Stage-Dives, Mosh- und Circlepits gedankt wird.

Danach entern Agnostic Front die Bretter. Der Sound ist am Anfang leider etwas durchwachsen, bessert sich aber mit der Zeit. Auf die Ohren gibt es ein feines Best-Of Set bei dem von "Victim in Pain" bis zum aktuellen Album (u. a. "Police Violence" und "Old New York") alles dabei ist. Aktion des Tages: Roger Miret holt zu "Gotta Go" zwei extrem junge Kids, die ihm im Publikum auffallen, auf die Bühne. Zum Abschluss covern die New Yorker das obligatorische "Blitzkrieg Bob" was nochmal für ordentlich Bewegung im Publikum sorgt. Guter Auftritt!

Wer sein Konzert mit einem Hit wie "You can´t bring me down" starten kann, der hat in seiner Karriere einiges richtig gemacht. Mike Muir und seine fast rundum erneuerte Suicidal Tendencies-Mannschaft, allesamt hochmotiviert, lassen auch in der folgenden Stunde absolut nichts anbrennen und feuern eine Granate nach der anderen ins Publikum. Der Hinweis von Muir, dass niemand geringerer als Dave Lombardo hinter der Schießbude sitzt (falls das jemand noch nicht mitbekommen hat) sorgt für dicken Szeneapplaus. Zu "Possesed to Skate/I saw your Mommy" ruft Mike Muir die Leute dazu auf die Bühne zu entern, was sofort bereitwillig angenommen wird. Gleiches wie immer beim Konzertabschluss, wo ich es auch schaffe auf die Bühne zu klettern.
Hoffentlich haben die Jungs Bock auf eine eigene Headliner-Tour, denn die Stunde Spielzeit war deutlich zu wenig – genau wie die lächerliche dreiviertel Stunde bei Agnostic Front.
Only Way to feel the Noise is when it's good and loud


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste