> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Vanski
Beiträge: 6915
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:35
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von Vanski » Di 29. Nov 2016, 12:13

Albenlisten die von Musikmagazinen u.ä. veröffentlicht werden guck ich mir gar nicht erst an.

Schaue da lieber auf die Listen von Leuten hier aus dem Forum und generell Empfehlungen im Neuerscheinungs-Fred.

Online
Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12700
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von Quadrophobia » Di 29. Nov 2016, 12:49

Vanski hat geschrieben:Albenlisten die von Musikmagazinen u.ä. veröffentlicht werden guck ich mir gar nicht erst an.

Schaue da lieber auf die Listen von Leuten hier aus dem Forum und generell Empfehlungen im Neuerscheinungs-Fred.
Ist beides nicht verkehrt. Manchmal landet man erst durch ein paar Listen bei Releases, die hier niemand mitbekommen hat. Letztes Jahr war das für mich z.B. das fantastische Album von Hop Along.
Dieses Jahr wird es aber einfach nirgends große Überraschungen geben. Bowie, Bon Iver, Beyonce, Cave, Cohen, Radiohead obenrum, als Durchstarter*innen Angel Olsen, Car Seat Headrest und Anderson Paak

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 4136
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von nilolium » Mi 30. Nov 2016, 14:08

Ja, schade. In meinen Top 20 wird nix so "bedeutungsschwangeres" vom Kaliber eines Bowie, Cohen, ANOHNI, geschweige denn Frank Ocean, Anderson.Paak, Chance the Rapper, Coolio und wie se alle heißen, sein.

Positiv überrascht war ich übrigens vom neuen (und letzten) Album von Hot Hot Heat. Die haben zum Abschied ein schnörkelloses Indie-Rock-Scheibchen ohne Ecken und Kanten abgeliefert. Kann man beliebig und überflüssig finden, mir bereitet das Hören aber viel Freude :) (ist aber nicht mal in meinen Top 25 zu finden)
Hörprobe:
Könnte zb vanski gefallen.

Ansonsten hier im Forum sträflichst unter dem Radar gelandet und einen Reinhörer wert:

Ages and Ages (Hippiesker Folk. Super süß, mehr gibt's dazu nicht zu sagen :) )


D. D. Dumbo (Verquerer Indie-Pop. Hat sich mir erst ganz spät erschlossen, nun bin ich aber mega angefixt)


Palace Winter (Rock a la War on Drugs...die zweite Hälfte dieses Songs ist sooo gut!)


Jeff Rosenstock (geiler, abwechslungsreicher Garagen/Punk/Indierock a la weezer. Einfach irgendwo reinskippen, man landet immer an ner tollen Stelle. Songs sind selten länger als drei minuten)


Prism Tats (zuckersüßer, wenngleich düsterer Indiepop. Klingen wie depressive Shins)


>inb4 "ich hab erst jennifer rostock gelesen"
>inb4 "ich klick da nicht rauf"

links sind garantiert wham-frei!

haut ihr mal raus, was eurer meinung nach zu wenig beachtet wurde. :popcorn:

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2573
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von LongNose » Mi 30. Nov 2016, 14:23

Spontan find ich wurde viel zu wenig über die Wild Beasts Platte geredet und fand die auch noch in keiner Bestenliste (glaub ich). Wird bei mir wohl locker unter den Top 10 sein, find die je länger desto stärker!
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 4136
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von nilolium » Mi 30. Nov 2016, 14:30

mh, da komm ich persönlich gar nicht ran, obwohl ich die wirklich oft gehört habe.

Ach so, falls mir jemand noch etwas empfehlen könnte, was schön schnell, roh und rotzig daherprescht - her damit! Da kam mir bisher nur King Gizzard in die Quere. Die ist wirklich hammer. Sollte hier aber bereits wohlbekannt sein :) Wenn nicht: Reinhören!

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 4653
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von Sjælland » Mi 30. Nov 2016, 14:45

Die Hexvessel-Platte ist mir bisher noch nicht begegnet. Die Schwirren hier ja scheinbar sowieso unterhalb des Forenradars, aber das ist mit Borknagar wohl mein absolutes Highlight gewesen dieses Jahr. Gerade weil ich bisher keinen einzige auch nur ansatzweise negative Rezi gelesen habe und auch jeder, dem ich das ans Herz gelegt hatte, begeistert war, ist es für mich ein wenig überraschend, dass die noch in keinen Listen zu finden sind. Schade drum, kann ich wirklich nur weiterempfehlen.

Benutzeravatar
heyho-letsgo
Beiträge: 214
Registriert: Do 17. Sep 2015, 23:55

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von heyho-letsgo » Mi 30. Nov 2016, 18:08

nilolium hat geschrieben:Ach so, falls mir jemand noch etwas empfehlen könnte, was schön schnell, roh und rotzig daherprescht - her damit! Da kam mir bisher nur King Gizzard in die Quere. Die ist wirklich hammer. Sollte hier aber bereits wohlbekannt sein :) Wenn nicht: Reinhören!

Im Januar hat ja wohl der König roher und rotziger Garagenmusik eine neue Platte veröffentlicht. Verstehe auch ehrlich gesagt nicht, wieso Ty Segall hier im Forum nicht auch öfter erwähnt wird. Es gibt wenige Interpreten aus der Schiene, die so souverain ein Brett nach dem anderen rausprügeln. Und live halt auch einfach nur übertrieben schmerzhaft und spaßig.

Ty Segall - Emotional Mugger

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 4031
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von slowdive » Do 1. Dez 2016, 10:47

nilolium hat geschrieben:mh, da komm ich persönlich gar nicht ran, obwohl ich die wirklich oft gehört habe.

Ach so, falls mir jemand noch etwas empfehlen könnte, was schön schnell, roh und rotzig daherprescht - her damit! Da kam mir bisher nur King Gizzard in die Quere. Die ist wirklich hammer. Sollte hier aber bereits wohlbekannt sein :) Wenn nicht: Reinhören!
naja, die beiden platten der thee oh sees halt. klingen wie king gizzard - nur halt in besser.


Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 4031
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von slowdive » Do 1. Dez 2016, 10:49

Declan_de_Barra hat geschrieben:Bitte hört auf über Thee Oh Sees zu reden.
soweit reichen deinen zensorischen hausmeisterrechte nicht aus, dude.


fipsi
Beiträge: 10941
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von fipsi » Do 1. Dez 2016, 11:34

Declan_de_Barra hat geschrieben:Bitte hört auf über Thee Oh Sees zu reden.
War das schön im Apollo.
I like, I like, I like, I like, I like everything about you

Benutzeravatar
7Ostrich
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:10
Wohnort: Hamburg

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von 7Ostrich » Do 1. Dez 2016, 13:46

Nothing But Hope And Passion Top 30 Alben 2016

Hier das gesamte Ranking (Wham!-freie Zone)

Top 10:
► Text zeigen
Christmas-King 2020

Musikantenscheune of Death

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2573
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von LongNose » Do 1. Dez 2016, 16:11

Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

defpro
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von defpro » Do 1. Dez 2016, 17:43

Rolling Stone's Songliste

Mir persönlich gefällt die Liste überhaupt nicht. Teilweise erscheint es ziemlich willkürlich, welche Songs da so ausgewählt wurden.

Aus Hip-Hop-Sicht freue ich mich besonders über:
21 Savage & Metro Boomin feat. Future - X (No Heart wäre hier jedoch die bessere Wahl gewesen!)
Danny Brown feat. Kendrick Lamar, Ab-Soul & Earl Sweatshirt - Really Doe
Drake feat. Wizkid & Kyla - One Dance (ist halt schon ein ziemlicher Hit, wenn auch zu weit vorne platziert)
Rae Sremmurd feat. Gucci Mane - Black Beatles (Was für ein Brett!)
Young M.A. - OOOUUU

Ansonsten viele mir völlig unbekannte Sachen und die Einträge der üblichen Verdächtigen, die mich bislang noch nicht überzeugen konnten.

Benutzeravatar
LongNose
Beiträge: 2573
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 13:32
Wohnort: Baden (CH)
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von LongNose » Fr 2. Dez 2016, 10:11

Gorilla vs. Bear

http://www.gorillavsbear.net/gorilla-vs ... s-of-2016/

Ich kenn die Hälfte der Bands nicht, aber genau das macht es für mich zu einer abwechslungsreichen und spannenden Liste.
Beyonce übrigens nur auf der 10 :mrgreen:
Ehemals: IndieDance
http://ooam.ch/

Benutzeravatar
tobiwan
Beiträge: 10777
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von tobiwan » Fr 2. Dez 2016, 18:19

Man könnte den ganzen Musikpressen eigentlich mal 1 Kalender schenken. Soweit ich weiß erscheinen auch im Dezember noch Alben :?
Let me live that fantasy

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 4031
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von slowdive » Fr 2. Dez 2016, 18:34

tobiwan hat geschrieben:Man könnte den ganzen Musikpressen eigentlich mal 1 Kalender schenken. Soweit ich weiß erscheinen auch im Dezember noch Alben :?
ja klar, aber deutlich weniger. die leute haben halt im neuen jahr keine lust mehr sich mit dem vergangenen zu beschäftigen, daher müssen derartige listen vorher erscheinen. besondere alben wie z.b. d'angelo vor zwei oder beyonce vor drei jahren bekommen dann ja i.d.r. noch eine kleine extra-huldigung. die album des jahres-wahl hier ist ja auch schon am laufen...

Benutzeravatar
tobiwan
Beiträge: 10777
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von tobiwan » Fr 2. Dez 2016, 18:39

slowdive hat geschrieben:
tobiwan hat geschrieben:Man könnte den ganzen Musikpressen eigentlich mal 1 Kalender schenken. Soweit ich weiß erscheinen auch im Dezember noch Alben :?
ja klar, aber deutlich weniger. die leute haben halt im neuen jahr keine lust mehr sich mit dem vergangenen zu beschäftigen, daher müssen derartige listen vorher erscheinen. besondere alben wie z.b. d'angelo vor zwei oder beyonce vor drei jahren bekommen dann ja i.d.r. noch eine kleine extra-huldigung. die album des jahres-wahl hier ist ja auch schon am laufen...
Verstehe den Sinn einfach nicht so ganz, das schon im November zu machen. Als würde man davon ausgehen, dass die Alben im Dezember alle eh nix werden würden.
Ja und hier ist die Abgabe dafür ja zurecht auch erst ab dem 1.1.. Muss jetzt ohnehin erstmal noch ein paar Oktober/November-Alben anhören + Alben, die ich aus verschiedensten Gründen einfach noch nicht gehört habe.
Let me live that fantasy

Benutzeravatar
Vanski
Beiträge: 6915
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:35
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von Vanski » Fr 2. Dez 2016, 19:28

tobiwan hat geschrieben: Verstehe den Sinn einfach nicht so ganz, das schon im November zu machen. Als würde man davon ausgehen, dass die Alben im Dezember alle eh nix werden würden.
!

Blackstar
Beiträge: 4846
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von Blackstar » Fr 2. Dez 2016, 19:49

Liste.

01. Evangelist - Evangelist
02. Leonard Cohen - You Want It Darker
03. Ez3kiel - re(LUX)
04. Haelos - Full Circle
05. Radiohead - A Moon Shaped Pool
06. Nick Cave & The Bad Seeds - Skeleton Tree
07. David Bowie - Blackstar
08. Subrosa - For This We Fought The Battle Of Ages
09. Michael Kiwanuka - Love & Hate
10. Banks - The Altar
11. Moderat - III
12. Swans - The Glowing Man
13. Esben And The Witch - Older Terrors
14. Nicolas Jaar - Sirens
15. Pantha Du Prince - The Triad

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2955
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von Saeglopur » Fr 2. Dez 2016, 20:04

Posten wir schon unsere Listen? :?

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3577
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von Ruby » Sa 3. Dez 2016, 09:15

tobiwan hat geschrieben:
slowdive hat geschrieben:
tobiwan hat geschrieben:Man könnte den ganzen Musikpressen eigentlich mal 1 Kalender schenken. Soweit ich weiß erscheinen auch im Dezember noch Alben :?
ja klar, aber deutlich weniger. die leute haben halt im neuen jahr keine lust mehr sich mit dem vergangenen zu beschäftigen, daher müssen derartige listen vorher erscheinen. besondere alben wie z.b. d'angelo vor zwei oder beyonce vor drei jahren bekommen dann ja i.d.r. noch eine kleine extra-huldigung. die album des jahres-wahl hier ist ja auch schon am laufen...
Verstehe den Sinn einfach nicht so ganz, das schon im November zu machen. Als würde man davon ausgehen, dass die Alben im Dezember alle eh nix werden würden.
Ja und hier ist die Abgabe dafür ja zurecht auch erst ab dem 1.1.. Muss jetzt ohnehin erstmal noch ein paar Oktober/November-Alben anhören + Alben, die ich aus verschiedensten Gründen einfach noch nicht gehört habe.
Ich verstehe es auch nicht. Wenn Leute sich nicht mit dem Vergangenen beschäftigen wollen, dann haben sie eben Pech. Für mich ist das keine Begründung.
Terrorkommando Riesling Spätlese

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 4031
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von slowdive » Sa 3. Dez 2016, 12:11

Ruby hat geschrieben:
tobiwan hat geschrieben:
slowdive hat geschrieben:ja klar, aber deutlich weniger. die leute haben halt im neuen jahr keine lust mehr sich mit dem vergangenen zu beschäftigen, daher müssen derartige listen vorher erscheinen. besondere alben wie z.b. d'angelo vor zwei oder beyonce vor drei jahren bekommen dann ja i.d.r. noch eine kleine extra-huldigung. die album des jahres-wahl hier ist ja auch schon am laufen...
Verstehe den Sinn einfach nicht so ganz, das schon im November zu machen. Als würde man davon ausgehen, dass die Alben im Dezember alle eh nix werden würden.
Ja und hier ist die Abgabe dafür ja zurecht auch erst ab dem 1.1.. Muss jetzt ohnehin erstmal noch ein paar Oktober/November-Alben anhören + Alben, die ich aus verschiedensten Gründen einfach noch nicht gehört habe.
Ich verstehe es auch nicht. Wenn Leute sich nicht mit dem Vergangenen beschäftigen wollen, dann haben sie eben Pech. Für mich ist das keine Begründung.
aber für musikzines, die leser benötigen vielleicht? :?

fipsi
Beiträge: 10941
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Das Musikjahr 2016 - Spekulationen, Diskussionen, Essentielles, Listen

Beitrag von fipsi » Sa 3. Dez 2016, 13:24

Folgende Alben haben aber bei mir am meisten Eindruck hinterlassen und ich weiß nicht, wie ich daraus eine runde Liste machen soll. :doof:

Indie/Folk/Songwriter & Co:
► Text zeigen
Pop, Elektro & Co:
► Text zeigen
Metal, Hardcore & Co:
► Text zeigen
EP's:
Carly Rae Jepsen - Emotion: Side B
K.Flay - Crush Me

Enttäuschend:
Sia - This is Acting
I like, I like, I like, I like, I like everything about you


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste