> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Womit fang ich an?

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von MairzyDoats » Do 23. Mär 2017, 16:04

slowdive hat geschrieben:
Do 23. Mär 2017, 15:58
besten dank schonmal. :herzen2:

was ist mit 'blonde on blonde'? das ist doch auch ziemlich weit oben in der allgemeinen rezeption, oder?
Jo, fällt unter Rock-Phase, Bringing It All Back Home, Highway 61 Revisited und Blonde On Blonde sind alle zu empfehlen und sind wohl die beliebtesten Alben von ihm.

(Ich hab den oberen Post nochmal n bisschen ergänzt)
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

rogerhealy
Beiträge: 1196
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von rogerhealy » Do 23. Mär 2017, 16:29

Bringing It All Back Home ist der albumgewordene Übergang vom Folk zum Rock und daher m.E. besonders interessant.

Benutzeravatar
JackJones
Beiträge: 1985
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:14
Wohnort: Augschburg

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von JackJones » Do 23. Mär 2017, 17:04

Wenn ich mir 5 Dylan Alben aussuchen müsste wären das:

Blood On The Tracks
Für mich das beste Dylan Album und die Definition von Liebeskummer. Allein wenn ich an Idiot Wind denke bekomme ich Gänsehaut. Aber das kennst du ja schon, daher nun zu den anderen:

Nashville Skyline
Wohl eins der unterschätzten Dylan Alben. Hier hört man zusätzlich zum Folk viele Country Einflüsse. Girl from the North Country mit Johnny Cash ist wohl eins meiner zahlreichen Lieblingslieder von ihm. Die Lieder sind allgemein sehr kurz gehalten, was sich in John Wesley Harding schon andeutete und einen Kontrast zu dem Mammutwerk Blonde on Blonde darstellt. Und Tonight I'll Be Stayin' Here With You als Closer ist einfach :herzen2:

The Times They Are A-Changin'
Mehr Protestsongs als hier findet man nirgendwo, der Titeltrack spricht ja schon Bände aber dann folgen ja noch Tracks wie Ballad of Hollis Brown, With God On Our Side oder The Lonesome Death of Hattie Carroll. Purer Folk und viel Mundharmonika gibt es hier, aber in der Bestform. Unglaublich starkes Album von vorne bis hinten.

Highway 61 Revisited
Klar, Like A Rolling Stone ist der Titeltrack und das Album hat schon gewonnen aber vor allem der Closer stellt alles andere in den Schatten. Desolation Row mit seinen fast 12 Minuten ist wohl einer der großartigsten Songs die man je zu Ohren bekommt, vor allem von lyrischer Seite, weswegen ich den Literaturnobelpreis für völlig gerechtfertigt halte. Anhören und staunen!

Bring it All Back Home
Hits, Hits und noch mehr Hits. Kein Dylan Album findet mehr Hits auf 11 Liedern. Und wie schon vor mir gesagt, der Übergang vom Folk zum Rock ist hier wirklich super zu erkennen.

Besonders erwähnen will ich aber noch den Song Changing of the Guards, der sich auf Street Legal befindet, auf der er sich mit Blues und Soul austobt. Das Album mag nicht so gut sein, dieser Song ist jedoch unter meinen Top 5 von ihm, da passt einfach alles!

Und nun viel Spaß beim Reinhören :)

Benutzeravatar
MairzyDoats
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:28

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von MairzyDoats » Do 23. Mär 2017, 19:03

JackJones hat geschrieben:
Do 23. Mär 2017, 17:04
Nashville Skyline
Wohl eins der unterschätzten Dylan Alben. Hier hört man zusätzlich zum Folk viele Country Einflüsse. Girl from the North Country mit Johnny Cash ist wohl eins meiner zahlreichen Lieblingslieder von ihm. Die Lieder sind allgemein sehr kurz gehalten, was sich in John Wesley Harding schon andeutete und einen Kontrast zu dem Mammutwerk Blonde on Blonde darstellt. Und Tonight I'll Be Stayin' Here With You als Closer ist einfach :herzen2:
Das mag ich auch sehr gern, ich kenn aber zu viele Leute, die überhaupt nichts damit anfangen konnten, um es hier zu empfehlen. :grin:

Lohnt aber auf jeden Fall, da mal reinzuhören. Er klang halt davor und danach nie wieder so.
Hallo wie geht willkommen in meiner Signatur. Lass dir hier bitte richtig gut gehen einfach, Käffchen für dich

Druschi
Beiträge: 863
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 17:03

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Druschi » Mo 15. Mai 2017, 08:39

Kann mir jemand einen Einstieg für Paul Weller empfehlen?
Wie ist der live so?

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9485
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Quadrophobia » Mo 15. Mai 2017, 09:38

Druschi hat geschrieben:
Mo 15. Mai 2017, 08:39
Kann mir jemand einen Einstieg für Paul Weller empfehlen?
Wie ist der live so?
Wake Up The Nation auf 45 RPM :grin:

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3259
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von slowdive » Mo 15. Mai 2017, 09:52

Quadrophobia hat geschrieben:
Mo 15. Mai 2017, 09:38
Druschi hat geschrieben:
Mo 15. Mai 2017, 08:39
Kann mir jemand einen Einstieg für Paul Weller empfehlen?
Wie ist der live so?
Wake Up The Nation auf 45 RPM :grin:
:doof: :herzen2:

hör lieber the jam. das wäre mein tipp.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Emslaender » Do 10. Aug 2017, 19:31

Truckfighters

Kenne vereinzelte Songs der Band und finde die gar nicht so schlecht. Da die Band kommenden Monat hier für umme spielt würde ich gerne intensiver reinhören. Womit fange ich an
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Moosgeist
Beiträge: 547
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 11:05

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Moosgeist » Do 10. Aug 2017, 20:03

Emslaender hat geschrieben:
Do 10. Aug 2017, 19:31
Truckfighters

Kenne vereinzelte Songs der Band und finde die gar nicht so schlecht. Da die Band kommenden Monat hier für umme spielt würde ich gerne intensiver reinhören. Womit fange ich an
Bin jetzt auch kein Truckfighters Experte meine aber, dass Gravity X das Vorzeigealbum ist.
Only Way to feel the Noise is when it's good and loud

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3415
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Flecha » Fr 11. Aug 2017, 17:11

Das ist so. Desert Cruiser ist DER Song und Gravity X DAS Album.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Emslaender » Fr 11. Aug 2017, 17:41

Danke für die Info
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Blackstar » Fr 11. Aug 2017, 18:16

Bei denen klingt doch eh alles gleich, oder? :mrgreen:

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3415
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Flecha » Sa 12. Aug 2017, 13:08

Blackstar hat geschrieben:
Fr 11. Aug 2017, 18:16
Bei denen klingt doch eh alles gleich, oder? :mrgreen:
Fuzzy halt.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
SvenHü
Beiträge: 2194
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:46

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von SvenHü » Di 15. Aug 2017, 10:37

Mir gefällt der Song "The Chairman" ja besonders gut. Ansonsten würd ich mich anschließen: Gravity X ist das Vorzeigealbum. :thumbs:
...

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7235
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Declan_de_Barra » Di 17. Okt 2017, 22:31

The Walkmen?

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9899
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Emslaender » Di 17. Okt 2017, 22:39

Kassette einlegen :wink:
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1534
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Mastodoniel » Mo 6. Nov 2017, 18:06

Hat man die typischen A Perfect Circle gehört wenn man Mer De Noms gehört hat oder ändert sich viel bei den Folgealben?

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Blackstar » Mo 6. Nov 2017, 18:19

Mastodoniel hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2017, 18:06
Hat man die typischen A Perfect Circle gehört wenn man Mer De Noms gehört hat oder ändert sich viel bei den Folgealben?
Ja, es ändert sich vieles. Thirteenth Step ist viel verträumter, ruhiger, auch heller. Da kommt die Schwere des Debüts gar nicht so zum tragen. Ist ein ziemlich anderer Stil, aber auch noch sehr gut.

Emotive ist ein reines Coveralbum, davon ist mindestens die Hälfte Müll, aber auch einige Perlen, wie vor allem "Passive" aus dem Tapeworm-Projekt (von dem aber einige Demos existieren, die noch viel besser sind) .

Benutzeravatar
Mastodoniel
Beiträge: 1534
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 21:56
Wohnort: Lohne/Vechta

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Mastodoniel » Mo 6. Nov 2017, 18:28

Blackstar hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2017, 18:19
Mastodoniel hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2017, 18:06
Hat man die typischen A Perfect Circle gehört wenn man Mer De Noms gehört hat oder ändert sich viel bei den Folgealben?
Ja, es ändert sich vieles. Thirteenth Step ist viel verträumter, ruhiger, auch heller. Da kommt die Schwere des Debüts gar nicht so zum tragen. Ist ein ziemlich anderer Stil, aber auch noch sehr gut.

Emotive ist ein reines Coveralbum, davon ist mindestens die Hälfte Müll, aber auch einige Perlen, wie vor allem "Passive" aus dem Tapeworm-Projekt (von dem aber einige Demos existieren, die noch viel besser sind) .
Mer De Noms hat mich gerade nicht wirklich gepackt. Vielleicht versuche ich noch Thirteenth Step.

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Blackstar » Di 7. Nov 2017, 09:25

Mastodoniel hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2017, 18:28
Blackstar hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2017, 18:19
Mastodoniel hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2017, 18:06
Hat man die typischen A Perfect Circle gehört wenn man Mer De Noms gehört hat oder ändert sich viel bei den Folgealben?
Ja, es ändert sich vieles. Thirteenth Step ist viel verträumter, ruhiger, auch heller. Da kommt die Schwere des Debüts gar nicht so zum tragen. Ist ein ziemlich anderer Stil, aber auch noch sehr gut.

Emotive ist ein reines Coveralbum, davon ist mindestens die Hälfte Müll, aber auch einige Perlen, wie vor allem "Passive" aus dem Tapeworm-Projekt (von dem aber einige Demos existieren, die noch viel besser sind) .
Mer De Noms hat mich gerade nicht wirklich gepackt. Vielleicht versuche ich noch Thirteenth Step.
Wundert mich gar nicht mal so. A Perfect Circle sind auch so ein bisschen ein Kind ihrer Zeit, das ist ja schon sehr 90er-Düsterrock*. Da war es sicher hilfreich, dabei gewesen zu sein und hat einen gewissen Nostalgiefaktor.

*siehe Stabbing Westward oder The Tea Party, die kennt heute auch niemand mehr.

Benutzeravatar
mattkru
Beiträge: 2241
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34
Wohnort: The Void

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von mattkru » Do 30. Nov 2017, 22:57

Womit fängt man an, wenn man sich mit den Einstürzenden Neubauten beschäftigen will?
I'm the one without a soul. I'm the one with this big fucking hole.

Blackstar
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Blackstar » Do 30. Nov 2017, 23:02

mattkru hat geschrieben:
Do 30. Nov 2017, 22:57
Womit fängt man an, wenn man sich mit den Einstürzenden Neubauten beschäftigen will?
Eine Frage für mich, yeah!

Also, es kommt drauf an, welche Phase du hören möchtest.

Für die späteren Sachen: Silence Is Sexy und Alles Wieder Offen.
Für die frühen Sachen ist Halber Mensch das Album schlechthin. Du kannst auch gern Albumspezifische Fragen stellen, kann dir zu jeder Platte was sagen.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9993
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Baltimore » Do 30. Nov 2017, 23:02

Hab mit Ende:Neu und Haus der Lüge angefangen.

Edit: Silence is sexy wäre auch ein guter Start.
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...

Benutzeravatar
hecht0r
Beiträge: 966
Registriert: So 13. Sep 2015, 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von hecht0r » Fr 29. Dez 2017, 15:37

Durch den Songcontest das erste Mal bewusst Future Islands gehört. Through the roses hat direkt gezündet.

Mit welchem Album fang ich an?

Benutzeravatar
andyTT
Beiträge: 1566
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:03

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von andyTT » Fr 29. Dez 2017, 16:04

hecht0r hat geschrieben:
Fr 29. Dez 2017, 15:37
Durch den Songcontest das erste Mal bewusst Future Islands gehört. Through the roses hat direkt gezündet.

Mit welchem Album fang ich an?
Ich würde mit In Evening Air (oder eventl mit dem neuen The Far Field) anfangen. Finde den Stil in IEA am typischten für Future Islands und das Album einfach richtig stark :thumbs:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste