> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Womit fang ich an?

Konzerte, Platten & Musik im TV
Online
Benutzeravatar
JackJones
Beiträge: 2041
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:14
Wohnort: Augschburg

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von JackJones » Mi 25. Mär 2020, 17:47

In the Court of the Crimson King
Pink Moon
Tommy
Live/Dead oder
Bitches Brew?

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3642
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von slowdive » Mi 25. Mär 2020, 18:19

JackJones hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 17:47
In the Court of the Crimson King
Pink Moon
Tommy
Live/Dead oder
Bitches Brew?
Ist das eine Frage? :grin:

Online
Benutzeravatar
JackJones
Beiträge: 2041
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:14
Wohnort: Augschburg

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von JackJones » Mi 25. Mär 2020, 19:29

slowdive hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 18:19
JackJones hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 17:47
In the Court of the Crimson King
Pink Moon
Tommy
Live/Dead oder
Bitches Brew?
Ist das eine Frage? :grin:
Jo ich wollte Meinungen zu den Klassikern einholen die ich noch nie gehört habe und ggfls eine Reihenfolge :mrgreen:

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2224
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Taksim » Mi 25. Mär 2020, 21:24

Hast du dich sonst schon etwas mit Miles Davis beschäftigt?
Sonst würde ich da erstmal mit was anderem anfangen. Also Bitches Brew lohnt sich definitiv, nur im Kontext der klassisch jazzigeren Sachen kommt der Fusion-Mix noch besser würde ich sagen.
"I don't know."

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11088
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Baltimore » Mi 25. Mär 2020, 21:29

Ist ja schon ne Frage, auf welche Art von Musik du gerade Bock hast.

Pink Moon ist ja z.B. eher ruhig folkig und schon fast Easy Listening.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

defpro
Beiträge: 1374
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von defpro » Do 26. Mär 2020, 09:56

"In the Court of the Crimson King" ist auf jeden Fall super, kenne aber auch nur die eine von denen.

"Tommy" ist auch eine sehr gute Wahl, man sollte aber bzgl. der Story nicht zu hohe Erwartungen haben. Als Konzeptalbum wurde "Quadrophenia" mMn besser umgesetzt, dafür hat "Tommy" die etwas besseren Songs. Das beste The Who-Album bleibt aber für mich immer noch "Who's Next".

Bin kein Miles Davis-Experte, aber für mich als Jazz-Neuling war das damals zu ungewohnt aufgrund des hohen Fusion-Anteils. Ich würde daher eher mit einem klassischen Jazz-Album einsteigen. "Kind of Blue" z. B.

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 3904
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Womit fang ich an?

Beitrag von Flecha » Do 26. Mär 2020, 19:56

defpro hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 09:56
"In the Court of the Crimson King" ist auf jeden Fall super, kenne aber auch nur die eine von denen.
Die drei Nachfolgen sind noch sehr in diesem End-60er-Prog-Stil gehalten, also "Islands", "Lizard" und "In the Wake of Poseidon". Wenn du "In The Court" magst, gefällt dir das wohl auch - auch wenn du solche Hits wie den Titeltrack und "21st Century Shizoid Man" vielleicht nicht dabei hast.

Die drei danach kenne ich nicht, bin erst mit "Discipline" und "Beat" wieder vertraut. Das ist quasi völlig andere Musik. Nicht mehr so getragen, sondern sehr wavig, aber zugleich auch noch tierisch abgefahren. Vielen gefällt das nicht so, ich mags. Danach habe ich dann bisher auch noch nicht weitergehört.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Unterfangen und 4 Gäste