> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Musiker und ihre Einstellungen

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 555
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von tOmAtE » Do 18. Apr 2019, 22:54

Ich habe das auch verfolgt, es war aber kein offizieller Account bzw. war der nicht verifiziert. Auf der Oomph!-Facebook-Seite wurde auch drauf hingewiesen, es gab dann aber fast zwei Wochen gar keinen Post der Seite. Jetzt wohl, aber mit Werbung.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5715
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Stebbie » Do 18. Apr 2019, 23:05

Ah, danke für den Hinweis. Ich hatte das damals bei Twitter verfolgt und da war der Tenor, dass es sich tatsächlich um seinen Account handeln würde. Seit heute ist er aber auch wieder aktiv, nun mit einer Entschuldigung für das gepostete. Nunja
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 555
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von tOmAtE » Sa 27. Apr 2019, 08:09

Gestern ist das neue Sunn O)))-Album Life Metal rausgekommen und bei der Band gibts irgendwo vielleicht immer Verbindungen zur Graunzone und schon der erste Track sorgt für blöde Assoziationen: "Between Sleipnir's Breaths". Umso schöner finde ich es, dass sowohl der offizielle Sunn O)))- als auch Stepeh O'Malley selber das hier auf Instagram gepostet haben:
Bild
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5452
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von SammyJankis » Di 30. Apr 2019, 10:38

Mgla

Auf der aktuellen Europa Tour wurden einige Shows gecancelt aufgrund der Umtriebe der Bandmitglieder in der NSBM Szene. Wer mehr wissen möchte sollte einfach mal die Discogs Seite der Band besuchen und sich ein Bisschen durch die Bandhistorie inkl. Labels klicken.
Die Band hat deswegen jetzt folgendes Statement veröffentlicht:
We have found ourselves as a target of smear campaign coordinated in time with the start of our European tour. False accusations of political nature of Mgła have been made – brown mud is kept being thrown in hope that some of it sticks. Combined with threats and pressure towards venues and their staff this has led, so far, to the cancellation of two concerts.

We have decided to take legal action against these sources which are publishing defamation in print. This is the first time we explicitly ask the fans for help and support. Please save webpages, take screenshots etc. of defamatory publications which will later be required as supporting material. Likewise, if you have received threats for planning on attending as a fan or working as a crew member at the tour concerts, please save the emails/text messages/forum messages/comments etc. – we will greatly appreciate this as evidence at a later stage.
A word (email, phonecall) of support from fans to the venues under pressure would be fantastic and greatly appreciated. Please be civilized… venue staff have been harassed and threatened already.

This rollercoaster of paranoia has also led to our fans who already paid for their tickets not being able to attend our performances. They are the only people whom we will apologize to, for the inconvenience the situation has created. The least we can do, so far, is to offer a discount code to Mgła webshop for ticket holders of the affected performances. If the date you were planning on going to has been cancelled, please send your electronic receipt / scan of ticket to the email: discount@no-solace.com to get a discount code (& allow a few days for it to arrive given current circumstances).
Aufklärung sieht irgendwie anders aus.
There is panic on the streets

HeadlessCowman2
Beiträge: 26
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 00:30

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von HeadlessCowman2 » Di 30. Apr 2019, 11:15

SammyJankis hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 10:38
Mgla

Auf der aktuellen Europa Tour wurden einige Shows gecancelt aufgrund der Umtriebe der Bandmitglieder in der NSBM Szene. Wer mehr wissen möchte sollte einfach mal die Discogs Seite der Band besuchen und sich ein Bisschen durch die Bandhistorie inkl. Labels klicken.
Die Band hat deswegen jetzt folgendes Statement veröffentlicht:
We have found ourselves as a target of smear campaign coordinated in time with the start of our European tour. False accusations of political nature of Mgła have been made – brown mud is kept being thrown in hope that some of it sticks. Combined with threats and pressure towards venues and their staff this has led, so far, to the cancellation of two concerts.

We have decided to take legal action against these sources which are publishing defamation in print. This is the first time we explicitly ask the fans for help and support. Please save webpages, take screenshots etc. of defamatory publications which will later be required as supporting material. Likewise, if you have received threats for planning on attending as a fan or working as a crew member at the tour concerts, please save the emails/text messages/forum messages/comments etc. – we will greatly appreciate this as evidence at a later stage.
A word (email, phonecall) of support from fans to the venues under pressure would be fantastic and greatly appreciated. Please be civilized… venue staff have been harassed and threatened already.

This rollercoaster of paranoia has also led to our fans who already paid for their tickets not being able to attend our performances. They are the only people whom we will apologize to, for the inconvenience the situation has created. The least we can do, so far, is to offer a discount code to Mgła webshop for ticket holders of the affected performances. If the date you were planning on going to has been cancelled, please send your electronic receipt / scan of ticket to the email: discount@no-solace.com to get a discount code (& allow a few days for it to arrive given current circumstances).
Aufklärung sieht irgendwie anders aus.
Noch schlimmer als das Statement sind nur noch die Kommentare unter dem Facebook-Post.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11158
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Quadrophobia » Di 30. Apr 2019, 11:19

HeadlessCowman2 hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 11:15
SammyJankis hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 10:38
Mgla

Auf der aktuellen Europa Tour wurden einige Shows gecancelt aufgrund der Umtriebe der Bandmitglieder in der NSBM Szene. Wer mehr wissen möchte sollte einfach mal die Discogs Seite der Band besuchen und sich ein Bisschen durch die Bandhistorie inkl. Labels klicken.
Die Band hat deswegen jetzt folgendes Statement veröffentlicht:
We have found ourselves as a target of smear campaign coordinated in time with the start of our European tour. False accusations of political nature of Mgła have been made – brown mud is kept being thrown in hope that some of it sticks. Combined with threats and pressure towards venues and their staff this has led, so far, to the cancellation of two concerts.

We have decided to take legal action against these sources which are publishing defamation in print. This is the first time we explicitly ask the fans for help and support. Please save webpages, take screenshots etc. of defamatory publications which will later be required as supporting material. Likewise, if you have received threats for planning on attending as a fan or working as a crew member at the tour concerts, please save the emails/text messages/forum messages/comments etc. – we will greatly appreciate this as evidence at a later stage.
A word (email, phonecall) of support from fans to the venues under pressure would be fantastic and greatly appreciated. Please be civilized… venue staff have been harassed and threatened already.

This rollercoaster of paranoia has also led to our fans who already paid for their tickets not being able to attend our performances. They are the only people whom we will apologize to, for the inconvenience the situation has created. The least we can do, so far, is to offer a discount code to Mgła webshop for ticket holders of the affected performances. If the date you were planning on going to has been cancelled, please send your electronic receipt / scan of ticket to the email: discount@no-solace.com to get a discount code (& allow a few days for it to arrive given current circumstances).
Aufklärung sieht irgendwie anders aus.
Noch schlimmer als das Statement sind nur noch die Kommentare unter dem Facebook-Post.
"Ey wir haben nichts mit NSBM zu tun. Wir haben nur die gleichen Fans."

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5452
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von SammyJankis » Di 30. Apr 2019, 11:21

HeadlessCowman2 hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 11:15
Noch schlimmer als das Statement sind nur noch die Kommentare unter dem Facebook-Post.
Da hätte ich in der Tat noch Schlimmeres erwartet. Es gab doch viele Leute, die einfach nur geschrieben haben, dass die Band die Anschuldigungen einfach entkräften soll, wenn nichts dran ist. Ist natürlich schwierig, da man sein Label inklusive Betreiber schlecht verleugnen kann.
Ich hätte durchweg das typische "Die Musik hat keine politische Botschaft" und "DIE ANTIFA!!!!!!!" erwartet.

Generell habe ich hier das Gefühl, dass die Mitglieder nach Jahren im Black Metal Untergrund eine Band haben, die erfolgreich ist und mit der man ordentlich Kohle machen kann und denen jetzt, wie konnte man es anders erwarten, deren Vergangenheit auf die Füße fällt. Zusätzlich zur Labelwahl.
Erinnert mich etwas an die Black Metal Version von Frei.Wild.
There is panic on the streets

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 447
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von smi » Di 30. Apr 2019, 12:11

SammyJankis hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 11:21
HeadlessCowman2 hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 11:15
Noch schlimmer als das Statement sind nur noch die Kommentare unter dem Facebook-Post.
Da hätte ich in der Tat noch Schlimmeres erwartet. Es gab doch viele Leute, die einfach nur geschrieben haben, dass die Band die Anschuldigungen einfach entkräften soll, wenn nichts dran ist. Ist natürlich schwierig, da man sein Label inklusive Betreiber schlecht verleugnen kann.
Ich hätte durchweg das typische "Die Musik hat keine politische Botschaft" und "DIE ANTIFA!!!!!!!" erwartet.

Generell habe ich hier das Gefühl, dass die Mitglieder nach Jahren im Black Metal Untergrund eine Band haben, die erfolgreich ist und mit der man ordentlich Kohle machen kann und denen jetzt, wie konnte man es anders erwarten, deren Vergangenheit auf die Füße fällt. Zusätzlich zur Labelwahl.
MGLA geben sich "unpolitisch", die Musik selber ist auch nicht das Problem, aber:
- Sind bei einem Plattenlabel mit NSBM Bands und der Besitzer auch antisemitische, faschistische und rechte Tendenzen hat.
- Nehmen Vorband auf Tour deren Musiker bei *nf*rn*l W*r, Th*nd*rb*lt und H*n*r (mindestens bei Live Auftritten) waren.
- Der MGLA Sänger hat ein *nf*rn*l W*r Album produziert und dort auch einen Track als Gastsänger mitgesungen.

Da muss sich niemand wundern...
SammyJankis hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 11:21
Erinnert mich etwas an die Black Metal Version von Frei.Wild.
Mit dem Unterschied: Die Polen sind ziemlich gut, bei dem was sie machen. Und die Italiener machen Schrottmusik.

smi

defpro
Beiträge: 1386
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von defpro » Di 30. Apr 2019, 14:05

smi hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 12:11
SammyJankis hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 11:21
HeadlessCowman2 hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 11:15
Noch schlimmer als das Statement sind nur noch die Kommentare unter dem Facebook-Post.
Da hätte ich in der Tat noch Schlimmeres erwartet. Es gab doch viele Leute, die einfach nur geschrieben haben, dass die Band die Anschuldigungen einfach entkräften soll, wenn nichts dran ist. Ist natürlich schwierig, da man sein Label inklusive Betreiber schlecht verleugnen kann.
Ich hätte durchweg das typische "Die Musik hat keine politische Botschaft" und "DIE ANTIFA!!!!!!!" erwartet.

Generell habe ich hier das Gefühl, dass die Mitglieder nach Jahren im Black Metal Untergrund eine Band haben, die erfolgreich ist und mit der man ordentlich Kohle machen kann und denen jetzt, wie konnte man es anders erwarten, deren Vergangenheit auf die Füße fällt. Zusätzlich zur Labelwahl.
MGLA geben sich "unpolitisch", die Musik selber ist auch nicht das Problem, aber:
- Sind bei einem Plattenlabel mit NSBM Bands und der Besitzer auch antisemitische, faschistische und rechte Tendenzen hat.
- Nehmen Vorband auf Tour deren Musiker bei *nf*rn*l W*r, Th*nd*rb*lt und H*n*r (mindestens bei Live Auftritten) waren.
- Der MGLA Sänger hat ein *nf*rn*l W*r Album produziert und dort auch einen Track als Gastsänger mitgesungen.

Da muss sich niemand wundern...
SammyJankis hat geschrieben:
Di 30. Apr 2019, 11:21
Erinnert mich etwas an die Black Metal Version von Frei.Wild.
Mit dem Unterschied: Die Polen sind ziemlich gut, bei dem was sie machen. Und die Italiener machen Schrottmusik.

smi
Würde ich inhaltlich auch so unterschreiben. Musikalisch (leider) eine wirklich überragende Band.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5452
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von SammyJankis » Do 9. Mai 2019, 12:24

There is panic on the streets

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 447
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von smi » Do 9. Mai 2019, 12:52

SammyJankis hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 12:24
Anschuldigungen gegen Gzuz von seiner Ex-Freundin:
„An den Haaren quer durchs Haus geschleift“: GZUZ‘ Ex-Freundin packt aus

Reaktion von Bonez MC:
Bonez MC verspottet Opfer häuslicher Gewalt
Beides komplette, widerliche Vollidioten!

smi

defpro
Beiträge: 1386
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von defpro » Do 9. Mai 2019, 13:07

SammyJankis hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 12:24
Anschuldigungen gegen Gzuz von seiner Ex-Freundin:
„An den Haaren quer durchs Haus geschleift“: GZUZ‘ Ex-Freundin packt aus

Reaktion von Bonez MC:
Bonez MC verspottet Opfer häuslicher Gewalt
Ganz ehrlich: Das dürfte doch wirklich niemanden überraschen. Wundert mich eher, dass sie ihn noch nicht früher abgeschossen hat.

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 3597
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von nilolium » Do 9. Mai 2019, 13:20

es würde mich eher wundern, wenn das überhaupt irgendwelche negativen konsequenzen für ihn hätte
nevertheless habe ich eine nicht geringe menge an breche auf den boden gelegt während ich diese beiträge las

Blackstar
Beiträge: 4314
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Blackstar » Do 9. Mai 2019, 13:35

Sowas räumt dann hoffentlich auch mal mit den Aussagen auf, das wären alles harmlose, etwas spinnende Typen, deren Texte und Aussagen "künstlerisch" zu verstehen wären. Nein, das sind wirklich solche Arschlöcher wie in ihren Texten.

defpro
Beiträge: 1386
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von defpro » Do 9. Mai 2019, 14:08

Blackstar hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 13:35
Sowas räumt dann hoffentlich auch mal mit den Aussagen auf, das wären alles harmlose, etwas spinnende Typen, deren Texte und Aussagen "künstlerisch" zu verstehen wären. Nein, das sind wirklich solche Arschlöcher wie in ihren Texten.
Gerade im Fall Gzuz hat das aber vermutlich nicht wirklich jemand geglaubt. Diverse Haftstrafen und anderweitige Dokumentationen seiner Aggressionsprobleme haben da doch ein relativ deutliches Bild gezeichnet. Mit Instagram-Stories hat man ja heutzutage eine sehr gute Möglichkeit, hinter die Fassaden der Künstlerpersona zu schauen.
Dennoch ist deine Aussage auch stark verallgemeinernd. Du kannst ja schlecht von Gzuz auf die gesamte Deutschrap-Szene schließen.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5452
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von SammyJankis » Do 9. Mai 2019, 14:17

defpro hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 14:08
Blackstar hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 13:35
Sowas räumt dann hoffentlich auch mal mit den Aussagen auf, das wären alles harmlose, etwas spinnende Typen, deren Texte und Aussagen "künstlerisch" zu verstehen wären. Nein, das sind wirklich solche Arschlöcher wie in ihren Texten.
Gerade im Fall Gzuz hat das aber vermutlich nicht wirklich jemand geglaubt. Diverse Haftstrafen und anderweitige Dokumentationen seiner Aggressionsprobleme haben da doch ein relativ deutliches Bild gezeichnet. Mit Instagram-Stories hat man ja heutzutage eine sehr gute Möglichkeit, hinter die Fassaden der Künstlerpersona zu schauen.
Dennoch ist deine Aussage auch stark verallgemeinernd. Du kannst ja schlecht von Gzuz auf die gesamte Deutschrap-Szene schließen.
Ich denke er meint damit die 187er und nicht die gesamte Deutschrap-Szene.
There is panic on the streets

Blackstar
Beiträge: 4314
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Blackstar » Do 9. Mai 2019, 14:28

SammyJankis hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 14:17
defpro hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 14:08
Blackstar hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 13:35
Sowas räumt dann hoffentlich auch mal mit den Aussagen auf, das wären alles harmlose, etwas spinnende Typen, deren Texte und Aussagen "künstlerisch" zu verstehen wären. Nein, das sind wirklich solche Arschlöcher wie in ihren Texten.
Gerade im Fall Gzuz hat das aber vermutlich nicht wirklich jemand geglaubt. Diverse Haftstrafen und anderweitige Dokumentationen seiner Aggressionsprobleme haben da doch ein relativ deutliches Bild gezeichnet. Mit Instagram-Stories hat man ja heutzutage eine sehr gute Möglichkeit, hinter die Fassaden der Künstlerpersona zu schauen.
Dennoch ist deine Aussage auch stark verallgemeinernd. Du kannst ja schlecht von Gzuz auf die gesamte Deutschrap-Szene schließen.
Ich denke er meint damit die 187er und nicht die gesamte Deutschrap-Szene.
Nach diesen diversen Geschichten und den Dingen um Kollegah und Co. war das schon eine allgemeine Aussage. Klar gibt es in jedem Genre Idioten, nur ist Deutschrap in meinen Augen ein Sammelbecken für solche und dementsprechend saugefährlich, da deren Publikum ja im Durchschnitt gerade so Volljährig ist. Und wenn man sich so intellektuelle Vollprofis wie Capital Bra anschaut, dann ist das schon traurig, in welche Richtung die Musik allgemein driftet. Aber gut, das sag ich jetzt auch als Meckeronkel aus einer recht oberflächlichen "finde (Deutsch)Rap allgemein Scheiße-Ecke".

Bzw: Als Gegenfrage: zeig mir mal einen Deutschrap-Typen, der nicht ein komplettes Arschloch oder Vollidiot ist.
Zuletzt geändert von Blackstar am Do 9. Mai 2019, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 447
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von smi » Do 9. Mai 2019, 14:29

Und verschickt nun scheinbar Unterlassungserklärungen per Anwalt, damit die Szene Seiten ihre Artikel wieder löschen:



smi


Henfe
Beiträge: 2398
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Henfe » Sa 11. Mai 2019, 15:30

Ob Bonez Mc & Raf Camora nun wohl irgendwo ausm Line Up gekickt werden? Das Unifestival PB hatte 187 ja letztes Jahr rausgeschmissen.
The White Stripes - Bassnectar - King Gizzard and the Lizard Wizard - Moderat

defpro
Beiträge: 1386
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von defpro » So 12. Mai 2019, 00:10

Gibt übrigens auch aktuelle Vorwürfe gegenüber Bonez MC, die in eine ähnliche Richtung gehen:
https://amp.mopo.de/hamburg/polizei/187 ... --32525198

Beides auf jeden Fall höchst uncoole Aktionen. Und diese Unterlassungsaufforderungen zum einen lächerlich und natürlich im Internet-Zeit absolut sinnlos.
Ob da tatsächlich Festivalabsagen folgen, wage ich mal zu bezweifeln. Beim Splash! hätte ich noch am ehesten eine Absage erwartet, aber da wurde dieses Jahr kein 187 gebucht. Wenn kein größeres juristisches Nachspiel erfolgt, dann wird da vermutlich nix kommen.

Anders dürfte das bei Loredana aussehen: Da dürften die U-Haft und die voraussichtliche Haftstrafe weiteren Auftritten entgegenstehen.

Henfe
Beiträge: 2398
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:49

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Henfe » So 12. Mai 2019, 15:00

Warum gerade das Splash!?
The White Stripes - Bassnectar - King Gizzard and the Lizard Wizard - Moderat

defpro
Beiträge: 1386
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von defpro » Mo 13. Mai 2019, 11:02

Henfe hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 15:00
Warum gerade das Splash!?
War jetzt eher eine Vermutung. Deren Kommunikation erweckt meist den Eindruck, dass bei solchen Themen ein stärkeres Bewusstsein vorhanden ist als bei 0815-Majors und im Ernstfall auch mal Konsequenzen gezogen werden. Auch beim hauseigenen splash!mag wird sowas stärker thematisiert als bei vergleichbaren Hip-Hop-Medien.
Gut, Sheck Wes steht aktuell auch noch im Splash!-Line-Up (da gab es "allegations of physical abuse" von Justine Skye), aber abgesehen von einer einstweiligen Verfügung wurden diesbezüglich keine weiteren rechtlichen Schritte eingeleitet.

Blackstar
Beiträge: 4314
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Blackstar » Mo 13. Mai 2019, 13:44

defpro hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 11:02
Henfe hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 15:00
Warum gerade das Splash!?
War jetzt eher eine Vermutung. Deren Kommunikation erweckt meist den Eindruck, dass bei solchen Themen ein stärkeres Bewusstsein vorhanden ist als bei 0815-Majors und im Ernstfall auch mal Konsequenzen gezogen werden. Auch beim hauseigenen splash!mag wird sowas stärker thematisiert als bei vergleichbaren Hip-Hop-Medien.
Gut, Sheck Wes steht aktuell auch noch im Splash!-Line-Up (da gab es "allegations of physical abuse" von Justine Skye), aber abgesehen von einer einstweiligen Verfügung wurden diesbezüglich keine weiteren rechtlichen Schritte eingeleitet.
Splash steckt ja auch mit Melt und Co. unter einer Decke und da ist man ja schon etwas sensibler, was diese und andere Themen angeht. Wenn auch nur bis zu einem bestimmten Punkt (der m.E. nicht ausreichend ist).

butterchicken
Beiträge: 58
Registriert: Di 14. Feb 2017, 18:36

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von butterchicken » Di 14. Mai 2019, 11:10

Blackstar hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 14:28

Bzw: Als Gegenfrage: zeig mir mal einen Deutschrap-Typen, der nicht ein komplettes Arschloch oder Vollidiot ist.
Falls das überhaupt in die Kategorie Deutschrap fällt (ist ja schon ganz anderes als Kollegah, Staßenbande und Haftbefehl: Käpt'n Peng, Casper, Marteria, Fiva?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 23 Gäste