> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Musiker und ihre Einstellungen

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 1734
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29
Wohnort: Halle

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Monkeyson » Fr 8. Feb 2019, 10:05

defpro hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 12:25
Bei R. Kelly sind das jedoch nochmal ganz andere Dimensionen. Daher kann ich den von der Zeit aufgeworfenen Vergleich nicht ganz nachvollziehen.
bladerunner hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 15:32
Deren Mitglieder sind verurteilte Sexualstraftäter
Laut Wikipedia "nur" der Sänger. Gegen Flea und Smith wurde die Klage fallen gelassen. Gegen Josh Klinghoffer oder John Frusciante z.B. gibt es nichts.
In dem Fall wirklich eine schwache journalistische Leistung der ZEIT.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4969
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Stebbie » Mi 13. Feb 2019, 23:27

In der NY Times kam eben ein größeres Feature zu Ryan Adams, dem von mehreren Frauen - darunter auch Mandy Moore und Phoebe Bridgers - manipulatives Verhalten und missbräuchliches Verhalten vorgeworfen wird.
In interviews, seven women and more than a dozen associates described a pattern of manipulative behavior in which Adams dangled career opportunities while simultaneously pursuing female artists for sex. In some cases, they said, he would turn domineering and vengeful, jerking away his offers of support when spurned, and subjecting women to emotional and verbal abuse, and harassment in texts and on social media. The accounts have been corroborated by family members or friends who were present at the time, as well as by correspondence from Adams reviewed by The New York Times. From a teenager living in a small town to his ex-wife, the singer and actress Mandy Moore, these artists said Adams exploited and then stifled their ambitions. “Music was a point of control for him,” Moore said.

via NY Times


Wusste gar nicht, dass Motion Sickness von Phoebe Bridgers über Ryan Adams war.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9407
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von fipsi » Do 14. Feb 2019, 12:55

Ich muss ja sagen, dass mich das wenig überrascht.
It's already dead

rogerhealy
Beiträge: 1161
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von rogerhealy » Mi 20. Feb 2019, 10:03

Roger Waters und seine Ansichten zur Lage in Venezuela:
"Er habe Freunde in der venezolanischen Hauptstadt Caracas, fuhr der britische Musiker fort. Anders als von den USA behauptet gebe es "keinen Bürgerkrieg, kein Chaos, keinen Mord, keine offensichtliche Diktatur, keine Masseninhaftierung der Opposition, keine Unterdrückung der Presse"."

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 54137.html

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 9257
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Quadrophobia » Mi 20. Feb 2019, 10:13

rogerhealy hat geschrieben:Roger Waters und seine Ansichten zur Lage in Venezuela:
"Er habe Freunde in der venezolanischen Hauptstadt Caracas, fuhr der britische Musiker fort. Anders als von den USA behauptet gebe es "keinen Bürgerkrieg, kein Chaos, keinen Mord, keine offensichtliche Diktatur, keine Masseninhaftierung der Opposition, keine Unterdrückung der Presse"."

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 54137.html
War ja nur eine Frage der Zeit bis er völlig abdreht.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3240
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von slowdive » Mi 20. Feb 2019, 10:14

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 10:13
rogerhealy hat geschrieben:Roger Waters und seine Ansichten zur Lage in Venezuela:
"Er habe Freunde in der venezolanischen Hauptstadt Caracas, fuhr der britische Musiker fort. Anders als von den USA behauptet gebe es "keinen Bürgerkrieg, kein Chaos, keinen Mord, keine offensichtliche Diktatur, keine Masseninhaftierung der Opposition, keine Unterdrückung der Presse"."

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 54137.html
War ja nur eine Frage der Zeit bis er völlig abdreht.
Moment, erst jetzt? :doof:

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7143
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Declan_de_Barra » Mi 20. Feb 2019, 10:28

Es nervt mich so sehr wie Menschen so komplizierte Sachverhalte meinen als einzige verstanden zu haben und die Wahrheit zu kennen.

Blackstar
Beiträge: 3283
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Blackstar » Fr 22. Feb 2019, 21:12


Blackstar
Beiträge: 3283
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Blackstar » Fr 22. Feb 2019, 21:29

Btw. Bento sollte man meiden. Immer. Überall.

Aber das:

https://www.bento.de/art/jadu-steht-auf ... e#refsponi

Der Artikel ist natürlich wieder eine Katastrophe, rein sprachlich, textlich, inhaltlich. Das Redakteure für so einen beschämenden Stil gezahlt werden...

Die Person jedoch kannte ich nicht, daher dieser Link dahin und ich hätte das nicht so unkritisch durchgewunken, wie der Schülerzeitungsspiegel das tut.

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2407
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Tambourine-Man » Di 26. Feb 2019, 21:00

Durch einen fb Post, dass the Beth The Smith Street Band auf der geplanten Australien Tour unterstützen werden, bin ich auf die Geschichte zum Frontman Wil Wagner aufmerksam geworden:
Camp Cope's Georgia Maq reveals she is one of the harassed women
Das erste Statement dazu seitens Wil Wagner liest sich leider nicht wirklich als Eingeständnis von Schuld, ich hoffe wirklich da kommt noch Einsicht und der ehrliche Wille zur Besserung :sadno:
Rockin' Scheeßel since 2011

Blackstar
Beiträge: 3283
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Blackstar » Di 26. Feb 2019, 21:29

Tambourine-Man hat geschrieben:
Di 26. Feb 2019, 21:00
Durch einen fb Post, dass the Beth The Smith Street Band auf der geplanten Australien Tour unterstützen werden, bin ich auf die Geschichte zum Frontman Wil Wagner aufmerksam geworden:
Camp Cope's Georgia Maq reveals she is one of the harassed women
Das erste Statement dazu seitens Wil Wagner liest sich leider nicht wirklich als Eingeständnis von Schuld, ich hoffe wirklich da kommt noch Einsicht und der ehrliche Wille zur Besserung :sadno:
Ich hab das mal gegooglet, da mir der Kontext gefehlt hat. Hier gibt es wohl die Originalquellen:

Viel (betrunkenes) Beziehungsdrama, sehr unschön. Absolut nix was so in die Öffentlichkeit sollte, meiner Meinung nach. Und ja, das ist in der Tat nur eine Seite, da fehlen die Antworten. Und der Typ hat ein Problem mit sich, was nicht ohne ist.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 7143
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Declan_de_Barra » Di 26. Feb 2019, 21:47

Habe auch nur grob was gelesen, aber war da nicht was mit Morddrohung?

Blackstar
Beiträge: 3283
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Blackstar » Di 26. Feb 2019, 21:51

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Di 26. Feb 2019, 21:47
Habe auch nur grob was gelesen, aber war da nicht was mit Morddrohung?
Zumindest war in den Screenshots davon nix zu lesen, nur davon, dass er sich selbst etwas antun möchte, was ich mit obigen Aussagen meine. Kann aber auch sein, dass ich das überlesen habe.

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 2407
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Tambourine-Man » Di 26. Feb 2019, 21:59

Blackstar hat geschrieben:
Di 26. Feb 2019, 21:29
Viel (betrunkenes) Beziehungsdrama, sehr unschön. Absolut nix was so in die Öffentlichkeit sollte, meiner Meinung nach. Und ja, das ist in der Tat nur eine Seite, da fehlen die Antworten. Und der Typ hat ein Problem mit sich, was nicht ohne ist.
Danke für den Link, man muss in der Tat etwas länger nach dem Originalmaterial suchen...
Dass er psychisch nicht der stabilste ist, hat er so auch schon mal öffentlich gesagt, aber da fehlt wohl offensichtlich der Wille das wirklich einzusehen und daran zu arbeiten. Scheint ja auch ein Versagen seines Umfelds (der Band) vorzuliegen.
Was als "betrunkenes Beziehungsdrama" begonnen haben mag, hat sich in justiziable Belästigung gesteigert, weshalb ich es auch hier und nicht in die "News"-Sektion eingeordnet habe. Ich stimme dir zu und denke auch, dass mit der Öffentlichkeit (inklusive musikalische Verarbeitung) keiner beteiligten Person geholfen ist.
(Wie immer alles unter dem Vorbehalt, dass wir uns hier über private Beziehungen und Empfindungen von Personen äußern über die wir marginale Informationen haben)

In einem Artikel war zu lesen, dass er in einem Anruf gedroht habe erst sie und dann sich umzubringen.
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4969
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Stebbie » Di 26. Feb 2019, 22:01

Suizidale Absichten sind schon sehr offen mehrfach formuliert. Die verfassten Mails sind Auf demselben Account einsehbar, der auch das obige Statement gebracht hat, da muss man nur durch die Galerie klicken. Er selbst schreibt später, dass er das abschicken bereut und schiebt es auf den Alkohol, und dass er sich wohl in Therapie befinde. Aber so wirklich die Kurve bekommt er nicht.

Aber schwieriges Thema, gerade wenn er offensichtlich bekanntermaßen psychische Probleme hat. Einerseits verständlich und richtig als Frau gegen so ein Verhalten vorzugehen, gerade wenn man selber offen benannt wurde, auf der anderen Seite braucht er vermutlich nichts mehr als eine Therapie, und ob diese Öffentlichkeit dazu beiträgt, da bin ich mir nicht sicher. Aber ich bin auch nicht in der Position, um das zu beurteilen.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 4969
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Musiker und ihre Einstellungen

Beitrag von Stebbie » Do 7. Mär 2019, 21:02

Dylan Mattheisen, Frontmann von Tiny Moving Parts, wurde nun auch der sexuellen Nötigung beschuldigt, hat sich im Gegensatz zu so vielen Beschuldigten aber offenbar sehr erwachsen damit auseinandergesetzt:

Statement (via Facebook)
(c) 26.06.2006


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Unterfangen und 4 Gäste