> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Neuerscheinungen 2022 // Update 04.11.

Konzerte, Platten & Musik im TV
fipsi
Beiträge: 11658
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von fipsi » Mo 17. Okt 2022, 19:37

Caroline Polachek - Sunset

Wurde auch Zeit für den offiziellen Release :herzen2: :herzen2: :herzen2:
Don’t Forget You’re Precious

Vanski
Beiträge: 7301
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:35

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Vanski » Di 18. Okt 2022, 11:13

gibt ja noch keinen thread für 2023 ne?

daher:

07.04. Teleman - Good Time / Hard Time

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 5061
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Sjælland » Di 18. Okt 2022, 15:54

Per Gessle macht weiterhin Musik unter dem Label Roxette, allerdings mit dem Zusatz PG.

28.10. PG Roxette - Pop-Up Dynamo!

Walking On Air

Rieper
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Rieper » Di 18. Okt 2022, 16:26

14.10. Plains - I Walked With You A Ways

Nebenprojekt von Waxahatchee (bzw. Katie Crutchfield) und Jess Williamson. Mir gefällt es ganz gut.

Hörbeispiel:

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 3380
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Taksim » Di 18. Okt 2022, 17:31

11.11.: Nas - King's Disease III
"I don't know."

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 4381
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von glutexo2000 » Di 18. Okt 2022, 18:37

Vanski hat geschrieben:gibt ja noch keinen thread für 2023 ne?

daher:

07.04. Teleman - Good Time / Hard Time
Erste Single gefällt.

Benutzeravatar
ckshadow
Beiträge: 606
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 11:57

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von ckshadow » Mi 19. Okt 2022, 18:20

Burial Buzzkill Squad & Aphex Party Service

Gogo
Beiträge: 388
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 23:06
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Gogo » Do 20. Okt 2022, 11:35

Young Fathers - Heavy Heavy 3.2.23

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 3657
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Monkeyson » Do 20. Okt 2022, 11:44

Sjælland hat geschrieben:
Di 18. Okt 2022, 15:54
Per Gessle macht weiterhin Musik unter dem Label Roxette, allerdings mit dem Zusatz PG.
Gab's da nen Rechtsstreit zu?

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 5061
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Sjælland » Do 20. Okt 2022, 11:47

Monkeyson hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 11:44
Sjælland hat geschrieben:
Di 18. Okt 2022, 15:54
Per Gessle macht weiterhin Musik unter dem Label Roxette, allerdings mit dem Zusatz PG.
Gab's da nen Rechtsstreit zu?
Nicht, dass ich wüsste. Denke mal, er wollte das halt wegen des Todes nicht einfach so weiterführen.

Benutzeravatar
nilolium
Hausmeister
Beiträge: 4699
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 00:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von nilolium » Do 20. Okt 2022, 21:14

Peter is back


Anti
Beiträge: 267
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 14:07

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Anti » Do 20. Okt 2022, 21:31

Meinungen zu The 1975?
Für mich ist das bis jetzt deren bestes Werk. Schön kurz auf den Punkt, ohne irgendwelche Ausreißer und in sich sehr konsistent.
About You einfach nur auf repeat :herzen2:
Jack Antonoffs Produktion lässt sich gut heraushören, da könnten mehrere Lieder von Bleachers sein.
Skullcrusher und Wild Pink gefallen ebenfalls nur brauche ich da auf jeden Fall mehr Zeit und Durchläufe.

down
Beiträge: 2487
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von down » Fr 21. Okt 2022, 00:42

Anti hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 21:31
Meinungen zu The 1975?
Für mich ist das bis jetzt deren bestes Werk. Schön kurz auf den Punkt, ohne irgendwelche Ausreißer und in sich sehr konsistent.
About You einfach nur auf repeat :herzen2:
Jack Antonoffs Produktion lässt sich gut heraushören, da könnten mehrere Lieder von Bleachers sein.
Skullcrusher und Wild Pink gefallen ebenfalls nur brauche ich da auf jeden Fall mehr Zeit und Durchläufe.
2x angemacht, 2x abgebrochen. Vielleicht nicht ideal auf dem Weg zur Arbeit, aber mich interessiert es bisher 0?

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 3198
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Saeglopur » Fr 21. Okt 2022, 07:10

Ich finde es (mal wieder) richtig stark. Allerdings habe ich die vier Singles schon so oft gehört, dass das Album schneller abnutzen könnte als das letzte.

Jetzt erstmal TayTay. :popcorn:

Benutzeravatar
wolkenburger
Beiträge: 548
Registriert: Do 7. Apr 2016, 12:21
Wohnort: Dresden

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von wolkenburger » Fr 21. Okt 2022, 08:07

Anti hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 21:31
Meinungen zu The 1975?
Finds stark. Finde aber auch die Band ist ernorm unterschätzt weil künstlerisch doch extrem vielseitig. Hier auf dem Album haben sie wohl mal versucht, sich kurz zu fassen. Das ist einfach großartige Popmusik
Light ended the night, but the song remained

Benutzeravatar
wolkenburger
Beiträge: 548
Registriert: Do 7. Apr 2016, 12:21
Wohnort: Dresden

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von wolkenburger » Fr 21. Okt 2022, 08:10

Arctic Monkeys ist leider wirklich langweilig geworden. Mirrorball hat mich positiv gestimmt, aber das ist auch der bester Song auf dem Album. Es gibt schon einige gute Ideen, aber irgendwie führen sie nirgendwo hin. Die Instrumentierung ist toll, aber das macht die Songs auch nicht besser. Ich habe das Gefühl hier hat sich keiner getraut, einfach mal "Nein" zu Alex Turner zu sagen. So bekommt man zwar ein konsistentes Album, aber halt ein konsistent langweiliges.
Light ended the night, but the song remained

down
Beiträge: 2487
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von down » Fr 21. Okt 2022, 08:24

wolkenburger hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:10
Arctic Monkeys ist leider wirklich langweilig geworden. Mirrorball hat mich positiv gestimmt, aber das ist auch der bester Song auf dem Album. Es gibt schon einige gute Ideen, aber irgendwie führen sie nirgendwo hin. Die Instrumentierung ist toll, aber das macht die Songs auch nicht besser. Ich habe das Gefühl hier hat sich keiner getraut, einfach mal "Nein" zu Alex Turner zu sagen. So bekommt man zwar ein konsistentes Album, aber halt ein konsistent langweiliges.
Es klingt halt fast eher wie The Last Shadow Puppets als Arctic Monkeys.

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1946
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Engholm » Fr 21. Okt 2022, 08:45

Brutus - Unison Life
VÖ: 21.10.2022

1 Miles Away
2 Brave
3 Victoria
4 What we have done
5 Dust
6 Liar
7 Chainlife
8 Storm
9 Dreamlife
10 Desert Rain

Benutzeravatar
Sjælland
Beiträge: 5061
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 12:12
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Sjælland » Fr 21. Okt 2022, 08:46

wolkenburger hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:07
Anti hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 21:31
Meinungen zu The 1975?
Finds stark. Finde aber auch die Band ist ernorm unterschätzt weil künstlerisch doch extrem vielseitig. Hier auf dem Album haben sie wohl mal versucht, sich kurz zu fassen. Das ist einfach großartige Popmusik
Fand es ok, aber ist nicht viel hängengeblieben. An irgendeiner Stelle dachte ich mal, ich würde 1:1 einen alten William-Fitzsimmons-Song hören.

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 14243
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Quadrophobia » Fr 21. Okt 2022, 09:25

wolkenburger hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:07
Anti hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 21:31
Meinungen zu The 1975?
Finds stark. Finde aber auch die Band ist ernorm unterschätzt weil künstlerisch doch extrem vielseitig. Hier auf dem Album haben sie wohl mal versucht, sich kurz zu fassen. Das ist einfach großartige Popmusik
Ich finds auch super. Ich mochte NoaCF zwar gerade wegen seines Maximalismus aber noch so ein everything goes Album hätte ich nicht gebraucht. Das neue ist viel fokussierter und zeigt trotzdem, die breite Soundpalette. Zwischendrin klingt das einfach wie DJ Sabrina the Teenage DJ :lolol:

Rieper
Beiträge: 1458
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:49

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Rieper » Fr 21. Okt 2022, 09:29

Sjælland hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:46
wolkenburger hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:07
Anti hat geschrieben:
Do 20. Okt 2022, 21:31
Meinungen zu The 1975?
Finds stark. Finde aber auch die Band ist ernorm unterschätzt weil künstlerisch doch extrem vielseitig. Hier auf dem Album haben sie wohl mal versucht, sich kurz zu fassen. Das ist einfach großartige Popmusik
Fand es ok, aber ist nicht viel hängengeblieben. An irgendeiner Stelle dachte ich mal, ich würde 1:1 einen alten William-Fitzsimmons-Song hören.
Ich fand es brutal anstrengend zuzuhören und extrem langweilig. Ich konnte noch nie etwas mit der Band anfangen, doch dann kam die erste Single vom aktuellen Album, "Part of the Band", und ich war positiv überrascht. Extrem toller Song, das war es dann aber auch.

Druschi
Beiträge: 1381
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 17:03

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Druschi » Fr 21. Okt 2022, 09:40

Loyle Carner und Alice Boman heute :herzen2:

Benutzeravatar
Engholm
Technikelse
Beiträge: 1946
Registriert: So 13. Sep 2015, 11:25
Wohnort: Halsbek
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von Engholm » Fr 21. Okt 2022, 09:45

@ The 1975
Rieper hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 09:29
Sjælland hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:46
wolkenburger hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:07


Finds stark. Finde aber auch die Band ist ernorm unterschätzt weil künstlerisch doch extrem vielseitig. Hier auf dem Album haben sie wohl mal versucht, sich kurz zu fassen. Das ist einfach großartige Popmusik
Fand es ok, aber ist nicht viel hängengeblieben. An irgendeiner Stelle dachte ich mal, ich würde 1:1 einen alten William-Fitzsimmons-Song hören.
Ich fand es brutal anstrengend zuzuhören und extrem langweilig. [...]
Dito. Klingt alles sehr generisch. Habe das Gefühl, dass die ganze Zeit der gleiche Song läuft.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 4381
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von glutexo2000 » Fr 21. Okt 2022, 09:53

Engholm hat geschrieben:@ The 1975
Rieper hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 09:29
Sjælland hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:46
Fand es ok, aber ist nicht viel hängengeblieben. An irgendeiner Stelle dachte ich mal, ich würde 1:1 einen alten William-Fitzsimmons-Song hören.
Ich fand es brutal anstrengend zuzuhören und extrem langweilig. [...]
Dito. Klingt alles sehr generisch. Habe das Gefühl, dass die ganze Zeit der gleiche Song läuft.
Ich finde es für den Herbst etwas unpassend released, aber ansonsten auch sehr gut. Wem das letzte Werk zu viel war, aber generell den Sound und das Songwriting mochte, ist hier gut bedient.

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 4381
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2022 // Update 20.09.

Beitrag von glutexo2000 » Fr 21. Okt 2022, 09:56

@Arctic Monkeys
down hat geschrieben:
wolkenburger hat geschrieben:
Fr 21. Okt 2022, 08:10
Arctic Monkeys ist leider wirklich langweilig geworden. Mirrorball hat mich positiv gestimmt, aber das ist auch der bester Song auf dem Album. Es gibt schon einige gute Ideen, aber irgendwie führen sie nirgendwo hin. Die Instrumentierung ist toll, aber das macht die Songs auch nicht besser. Ich habe das Gefühl hier hat sich keiner getraut, einfach mal "Nein" zu Alex Turner zu sagen. So bekommt man zwar ein konsistentes Album, aber halt ein konsistent langweiliges.
Es klingt halt fast eher wie The Last Shadow Puppets als Arctic Monkeys.
Die Streicher Arrangements werten das ganze deutlich auf. Stimmt, könnte eigentlich ein unaufgeregteres Last Shadow Puppets Album sein. Alex' Gesang finde ich aber nach wie vor extrem nervig, zum Glück labert er hier nicht so viel wie auf dem letzten. Ein paar Uptempo oder wenigstens Midtempo Nummern hätten dem Album außerdem nicht geschadet, aber ich glaube das wird man von AM nicht mehr hören.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SammyJankis und 12 Gäste