> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Neuerscheinungen 2021 // Update 14.01.

Konzerte, Platten & Musik im TV
Online
Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12132
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Wishkah » Mi 6. Jan 2021, 12:42

smi hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 12:39
Emslaender hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 11:56
Viagra Boys - Girls & Boys

bin sehr auf das Freitag erscheinende Album gespannt. Wird für mich wohl das erste Highlight des Jahres.
Ich lese die ja immer wieder, irgendwie schreckt mich der Name imme ab, aber ich werde wohl doch mal reinhören müssen.

smi
Der Grund, warum ich bislang auch einen Bogen um die gemacht habe. :doof:

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2682
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Taksim » Mi 6. Jan 2021, 13:02

My thoughts exactly.
"I don't know."

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Quadrophobia » Mi 6. Jan 2021, 13:11

Kann die Band wirklich nur empfehlen. Das Debüt war jetzt nicht konsistent super, aber insgesamt machen die schon ziemlich Spaß vor allem live. Nehmen sich und ihre Attitüde auch nicht all zu ernst.

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9953
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Emslaender » Mi 6. Jan 2021, 16:15

ich mag die Band. Ich weiss, die Visions wird hier oft belächelt, aber da wurde das Album zum "Album der Woche" auserwählt.

Hinzufügen kann man übrigens noch:

05.02.21 TV Priest - Uppers

Anspieltipp:

Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4261
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Flecha » Mi 6. Jan 2021, 17:28

Hatte schon lange mal vor, in die Viagra Boys reinzuhören, nachdem Quadro mMn. einst mal beim Reeperbahn Festival von denen erzählte und dass er dahin wolle... nun durch die Posts gemacht und das find ich auch sehr unterhaltsam und könnt es mir live SEHR gut vorstellen.
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von glutexo2000 » Mi 6. Jan 2021, 17:44

Iwie kann ich den Viagra Boys, Heavy Lungs, Fontaines DC, Murder Capital, shame und wie sie alle heißen so gar nichts abgewinnen. Ich mag Idles und damit habe ich das Gefühl schon alles aus dem Genre zu kennen.

defpro
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 14:38

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von defpro » Mi 6. Jan 2021, 18:18

glutexo2000 hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 17:44
Iwie kann ich den Viagra Boys, Heavy Lungs, Fontaines DC, Murder Capital, shame und wie sie alle heißen so gar nichts abgewinnen. Ich mag Idles und damit habe ich das Gefühl schon alles aus dem Genre zu kennen.
Geht mir auch so (inkl. Idles). Ist vermutlich dieses rotzige Pub-Punk-Ding, was mich bei denen nie so anspricht. Kann dir zumindest empfehlen, in die aktuelle Fontaines D.C. reinzuhören. Die haben den Post-Punk-Anteil deutlich erhöht und klingen damit für mich wesentlich spannender als auf dem Debüt.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3872
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von slowdive » Mi 6. Jan 2021, 18:22

glutexo2000 hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 17:44
Iwie kann ich den Viagra Boys, Heavy Lungs, Fontaines DC, Murder Capital, shame und wie sie alle heißen so gar nichts abgewinnen. Ich mag Idles und damit habe ich das Gefühl schon alles aus dem Genre zu kennen.
Geht mir auch so.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2682
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Taksim » Mi 6. Jan 2021, 18:24

glutexo2000 hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 17:44
Iwie kann ich den Viagra Boys, Heavy Lungs, Fontaines DC, Murder Capital, shame und wie sie alle heißen so gar nichts abgewinnen. Ich mag Idles und damit habe ich das Gefühl schon alles aus dem Genre zu kennen.
Geht mir mit der Bande Protomatyr, Ought, teilweise Preoccupations, Savages, teilweise Algiers auch so. Einzelne Songs mag ich immer wieder (Espionage von Preoccupations ist zum Beispiel ein Kracher), aber auf Albumlänge gibt mir das selten was.
Und ich mag Joy Division (als ob man das dazu sagen müsste).
Selbst Idles haben mich bis heute nicht wirklich gekriegt :oops:

Deshalb war ich wie gesagt bei Fontaines DC so überrascht.
"I don't know."

Benutzeravatar
Emslaender
Beiträge: 9953
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:55

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Emslaender » Mi 6. Jan 2021, 18:35

Mich dagegen spricht es total an. Im Gitarrenbereich momentan schon das, was mir am Meisten gibt.
Wünsche 2016: RATM, Biffy Clyro, Phoenix,Deftones,Refused,Run the Jewels,Japandroids,...trail of dead,Portugal.the Man,the Smith Street Band,Karate Andi,the National,Major Lazer,Weezer,Royal Blood,Ben Howard,Modern life is War,Dendemann,Zugezogen Maskulin

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Quadrophobia » Mi 6. Jan 2021, 20:29

Glaub ich mag alle der genannten diese Art von Post-Punk war für mich in den letzten Jahren aber auch eins der Genres, die ich am meisten gehört hab und in dem es mit Black Country, New Road und Bambara (und Princess Thailand) auch noch immer spannende Newcomer gibt.

real_tarantino
Beiträge: 173
Registriert: So 11. Aug 2019, 20:15

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von real_tarantino » Mi 6. Jan 2021, 20:38



Neues Video und erste Single-Auskopplung von der am 12.03. erscheinenden LP "Street Heat" von Slope aus Duisburg.
Video ist tatsächlich ziemlich abgespacet und aber visuell sehr cool geworden. Freue mich auf mehr. :headbang: :thumbs:
Area4: 2011, 2012
Dunk!: 2018
Hurricane: 2013
Ieperfest: 2014, 2019
Rock am Ring: 2012, 2014, 2015
Rock Werchter: 2013, 2019
'Your touch divine. I see distance in your eyes'

https://www.last.fm/user/LoneMalvo

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2682
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Taksim » Mi 6. Jan 2021, 20:54

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 20:29
Glaub ich mag alle der genannten Bild diese Art von Post-Punk war für mich in den letzten Jahren aber auch eins der Genres, die ich am meisten gehört hab und in dem es mit Black Country, New Road und Bambara (und Princess Thailand) auch noch immer spannende Newcomer gibt.
Die sind aber viel, viel exzentrischer, oder?
Die würde ich zumindest anders verorten, mehr im Chaos/Avantgarde/alles ist möglich-Feld wie black midi oder auch Glass Animals. Die Band finde ich durchaus sehr spannend, auch wenn ich nicht behaupten kann, dass ich's schon vollumfänglich schnalle :grin: Aber es ist auf gewisse Art faszinierend zu hören.
"I don't know."

Benutzeravatar
Saeglopur
Beiträge: 2906
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:55

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Saeglopur » Mi 6. Jan 2021, 21:32

Die Glass Animals sind doch viel poppiger als die deutlich experimentelleren Black Country, New Road, oder? :?

Benutzeravatar
glutexo2000
Beiträge: 3483
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 16:39

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von glutexo2000 » Mi 6. Jan 2021, 22:04

Glass Animals verstehe ich auch nicht ganz in dem Zusammenhang?

Danke, Fontaines werde ich mir dann nochmal geben.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2682
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Taksim » Mi 6. Jan 2021, 22:05

Das schon, stimmt, aber beide schlagen ziemlich unerwartete Haken.
Ich find Black Country, New Road bisher aber deutlich besser.
"I don't know."

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 11997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Quadrophobia » Mi 6. Jan 2021, 22:20

Ich dachte, du hättest dich verschrieben :mrgreen:

Das Glass Animals Album war für mich das mit Abstand schlimmste, was ich dieses Jahr gehört hab.


Klar Black Country, New Road sind schon sehr viel dekonstruierter im Sound, aber nicht soo weit von Bands wie Viagra Boys oder Girl Band entfernt. Richtig cool aus der straighteren Ecke sind außerdem Squid.
Da macht es glatt wieder traurig, dass das exzellente Haldern Line Up letztes Jahr nicht stattfinden durfte :(

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2682
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Taksim » Mi 6. Jan 2021, 22:58

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 22:20
Ich dachte, du hättest dich verschrieben :mrgreen:

Das Glass Animals Album war für mich das mit Abstand schlimmste, was ich dieses Jahr gehört hab.
:grin:
Ok, wie gesagt, meine ich mehr den Ansatz als den Sound. black midi und Black Country, New Road klingen ja durchaus auch sehr unterschiedlich.
"I don't know."

PastorOfMuppets
Beiträge: 630
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von PastorOfMuppets » Do 7. Jan 2021, 14:03

Zwei Alben, die im Laufe des Jahres erscheinen sollen:
Lewis Capaldi - TBA
Nick Cave and the Bad Seeds - Carnage

Benutzeravatar
Bloodflood
Beiträge: 107
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 16:00
Wohnort: Kiel

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Bloodflood » Do 7. Jan 2021, 14:56

Quadrophobia hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 22:20
Ich dachte, du hättest dich verschrieben :mrgreen:

Das Glass Animals Album war für mich das mit Abstand schlimmste, was ich dieses Jahr gehört hab.


Klar Black Country, New Road sind schon sehr viel dekonstruierter im Sound, aber nicht soo weit von Bands wie Viagra Boys oder Girl Band entfernt. Richtig cool aus der straighteren Ecke sind außerdem Squid.
Da macht es glatt wieder traurig, dass das exzellente Haldern Line Up letztes Jahr nicht stattfinden durfte :(
Aus dieser ganzen UK Szene würde ich dann noch Dry Cleaning reinwerfen. Da freue ich mich auch sehr auf das Debüt.

Shame bringen ja nächste Woche ihr Album raus, da haben mir die Singles auch alle sehr gut gefallen. Musikalisch deutlich spannender als das Erstwerk.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2594
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Monkeyson » Do 7. Jan 2021, 17:42

Taksim hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 18:24
glutexo2000 hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2021, 17:44
Iwie kann ich den Viagra Boys, Heavy Lungs, Fontaines DC, Murder Capital, shame und wie sie alle heißen so gar nichts abgewinnen. Ich mag Idles und damit habe ich das Gefühl schon alles aus dem Genre zu kennen.
Geht mir mit der Bande Protomatyr, Ought, teilweise Preoccupations, Savages, teilweise Algiers auch so.
Das ist dann aber eine sehr weit gefasste Bedeutung von "Genre". Ich finde die These waghalsig, dass, wer Idles kennt, sich nicht mehr mit z.B. Viet Cong zu befassen braucht. Das ist wie Sex gut finden und bei der Missionarsstellung bleiben.

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2682
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Taksim » Do 7. Jan 2021, 17:53

Das ist auch gar nicht meine These. Idles habe ich nur nochmal hervorgehoben, weil die so beliebt sind und mir das irgendwie gar nix gibt.
Aber die sonst genannten würde ich schon alle dem Post-Punk zuordnen. Und natürlich kann man nicht von einem auf das andere schließen. Wie gesagt, die Bands, die das Genre losgetreten haben, mag ich. Ich mag auch viele, die klar davon beeinflusst wurden. Aber bei dieser Welle, die nochmal in den 2010ern kam, fällt mir persönlich auf, dass ich da selten mitgehe.
"I don't know."

Benutzeravatar
Untitled
Beiträge: 571
Registriert: Do 17. Sep 2015, 17:10

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Untitled » Do 7. Jan 2021, 18:09

Ich finde auch, dass gerade das Trio aus Protomartyr, Ought, Preoccupations sich stilistisch und qualitativ von den Erstgenannten, mit denen ich auch wenig anfangen kann, absetzt.

Fontaines z.b. ist mir viel zu seicht und generisch.

Suitemeister
Beiträge: 1614
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Suitemeister » Do 7. Jan 2021, 18:20

Untitled hat geschrieben:
Do 7. Jan 2021, 18:09
Fontaines z.b. ist mir viel zu seicht und generisch.
Sagte der User mit dem Namen "Untitled"...:D

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 1115
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neuerscheinungen 2021

Beitrag von Finn » Do 7. Jan 2021, 19:47

Rein theoretisch müsste ich die Musik mögen (einige Songs sind auch fantastisch), aber auf Albenlänge konnte mich aus dieser Welle noch gar nichts abholen. Meistens liegt das an diesem nervtötenden monotonen Sprechgesang, weil sich keiner der Jungs mal traut, einen anderen Ton zu treffen.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Unterfangen und 9 Gäste