> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Rückblick aufs Musikjahr 2020

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
SvenHü
Beiträge: 2285
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:46

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von SvenHü » So 20. Dez 2020, 11:03

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Di 15. Dez 2020, 19:55
Eclat Top 30
Sagt eurem Kollegen Schmanteck mal, dass die "Die Arbeit"-Platte "Material" heißt, auch wenn er mit "Metall" natürlich in die Nähe kommt :mrgreen:

Top Album aber :thumbs:
...

real_tarantino
Beiträge: 184
Registriert: So 11. Aug 2019, 20:15

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von real_tarantino » Mo 21. Dez 2020, 12:13

Keine Liste, aber meine...
Nennenswerte Erwähnungen:
Svalbard - When I Die, Will It Get Better?
Infant Island - Beneath
King Gizzard & The Lizard Wizard - K.G.
Igorr - Spirituality & Distortion
All Them Witches - Nothing As The Ideal
Zuletzt geändert von real_tarantino am Mo 21. Dez 2020, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Area4: 2011, 2012
Dunk!: 2018
Hurricane: 2013
Ieperfest: 2014, 2019
Rock am Ring: 2012, 2014, 2015
Rock Werchter: 2013, 2019
'Your touch divine. I see distance in your eyes'

https://www.last.fm/user/LoneMalvo

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8789
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 21. Dez 2020, 12:25

Falls du Lust hast bei der Album des Jahres Wahl teilzunehmen: wir haben immer gesagt, dass die Einzellisten erst nach dem Endergebnis veröffentlicht werden :)

real_tarantino
Beiträge: 184
Registriert: So 11. Aug 2019, 20:15

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von real_tarantino » Mo 21. Dez 2020, 12:37

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mo 21. Dez 2020, 12:25
Falls du Lust hast bei der Album des Jahres Wahl teilzunehmen: wir haben immer gesagt, dass die Einzellisten erst nach dem Endergebnis veröffentlicht werden :)
Ist notiert und geändert. Warum übersehe ich entsprechende Freds immer?! Habe nur Alben außerhalb meiner Bestenliste stehen lassen.
Area4: 2011, 2012
Dunk!: 2018
Hurricane: 2013
Ieperfest: 2014, 2019
Rock am Ring: 2012, 2014, 2015
Rock Werchter: 2013, 2019
'Your touch divine. I see distance in your eyes'

https://www.last.fm/user/LoneMalvo

Benutzeravatar
Untitled
Beiträge: 575
Registriert: Do 17. Sep 2015, 17:10

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Untitled » So 27. Dez 2020, 17:26

Protomartyr - Ultimate Success Today
(Post-Punk)
https://protomartyr.bandcamp.com/album/ ... cess-today

Deep Sea Diver - Impossible Weight
(Indie Rock, Indie Pop)
https://thedeepseadiver.bandcamp.com/al ... ble-weight

Muzz - Muzz
(Indie Rock, Folk, Dreampop)
https://muzztheband.bandcamp.com/album/muzz

Friends of Gas - Kein Wetter
(Post-Punk, Noise Rock)
https://friendsofgas.bandcamp.com/album/kein-wetter

Happyness - Floatr
(Indie Rock)
https://happynessmusic.bandcamp.com/tra ... ng-eye-dog

The Neverly Boys - Dark Side of Everything
(Indie Rock, Pop)
https://www.youtube.com/watch?v=1BSLLBP130w

Thurston Moore - By the Fire
(Noise Rock, Indie)
https://thurstonmoore1.bandcamp.com/track/calligraphy

METZ - Atlas Vending
(Noise Rock, Post-Hardcore, Garage Punk)
https://metz.bandcamp.com/track/a-boat-to-drown-in

The Nels Cline Singers - Share the Wealth
(Wilco, Jazz)
https://nelscline.bandcamp.com/album/share-the-wealth

Dumb Punts - The Big One Two
(Garage Punk, Indie)
https://dumbpunts.bandcamp.com/track/harder-on-the-head

wären so meine Favoriten/Empfehlungen bisher

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12208
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Quadrophobia » So 27. Dez 2020, 17:37

Untitled hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 17:26
Protomartyr - Ultimate Success Today
(Post-Punk)
https://protomartyr.bandcamp.com/album/ ... cess-today

Deep Sea Diver - Impossible Weight
(Indie Rock, Indie Pop)
https://thedeepseadiver.bandcamp.com/al ... ble-weight

Muzz - Muzz
(Indie Rock, Folk, Dreampop)
https://muzztheband.bandcamp.com/album/muzz

Friends of Gas - Kein Wetter
(Post-Punk, Noise Rock)
https://friendsofgas.bandcamp.com/album/kein-wetter

Happyness - Floatr
(Indie Rock)
https://happynessmusic.bandcamp.com/tra ... ng-eye-dog

The Neverly Boys - Dark Side of Everything
(Indie Rock, Pop)
https://www.youtube.com/watch?v=1BSLLBP130w

Thurston Moore - By the Fire
(Noise Rock, Indie)
https://thurstonmoore1.bandcamp.com/track/calligraphy

METZ - Atlas Vending
(Noise Rock, Post-Hardcore, Garage Punk)
https://metz.bandcamp.com/track/a-boat-to-drown-in

The Nels Cline Singers - Share the Wealth
(Wilco, Jazz)
https://nelscline.bandcamp.com/album/share-the-wealth

Dumb Punts - The Big One Two
(Garage Punk, Indie)
https://dumbpunts.bandcamp.com/track/harder-on-the-head

wären so meine Favoriten/Empfehlungen bisher
Bei der Schnittmenge dürften die Them Airs gut gefallen.

Deep Sea Diver fand ich die Single cool, da hör ich mal rein, danke für die Empfehlung :)

Benutzeravatar
Untitled
Beiträge: 575
Registriert: Do 17. Sep 2015, 17:10

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Untitled » So 27. Dez 2020, 19:46

Quadrophobia hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 17:37
Bei der Schnittmenge dürften die Them Airs gut gefallen.
Ich werde auch mal reinhören. Danke!

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5931
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von SammyJankis » So 3. Jan 2021, 21:20

Die Ringrocker haben auch abgestimmt, gleiche Punkteverteilung wie hier, EPs sind glaube ich nicht erlaubt:

1. Die Ärzte - Hell
2. Bring Me The Horizon - Post Human: Survival Horror
3. Idles - Ultra Mono
4. The Strokes - The New Abnormal
5. Touché Amoré - Lament

6. Pearl Jam - Gigaton
7. Madsen - Na gut dann nicht
8. The Killers - Imploding The Mirage
9. Nothing But Thieves - Moral Panic
10. Bruce Springsteen - Letter To You

11. Biffy Clyro - A Celebration Of Endings
12. Enter Shikari - Nothing Is True & Everything Is Possible
13. Machine Gun Kelly - Tickets To My Downfall
14. AC/DC - Power Up
15. Deftones - Ohms

16. Taylor Swift - Folklore
17. Puscifer - Existential Reckoning
18. Run The Jewels - RTJ4
19. Fynn Kliemann - Pop
20. Dua Lipa - Future Nostalgia

21. Long Distance Calling - How Do We Want To Live?
22. Tame Impala - The Slow Rush
23. Bush - The Kingdom
24. Heaven Shall Burn - Of Truth & Sacrifice
25. Spanish Love Songs - Brave Faces Everyone

Traditionell ziemlich konservativ.
There is panic on the streets

Lastfm

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2778
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Taksim » So 3. Jan 2021, 21:31

Ärzte, Wahnsinn :?
"I don't know."

Suitemeister
Beiträge: 1676
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Suitemeister » So 3. Jan 2021, 21:46

Diese Liste verunsichert mich zutiefst.

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 12258
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Wishkah » So 3. Jan 2021, 22:00

Ein großer Teil der Leute dort hört im Jahr halt lediglich die Neuerscheinungen der fünf langjährigen Lieblingsbands, woraus sich dann entsprechend die Liste zusammensetzt - was ja auch absolut in Ordnung ist.

Same procedure as every year. :grin:

Benutzeravatar
Taksim
Beiträge: 2778
Registriert: Do 20. Okt 2016, 22:48
Wohnort: Oldenburg

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Taksim » So 3. Jan 2021, 22:59

Aber auch aus Sicht von Ärzte-Fans sollte das Ding nicht auf der #1 landen.
"I don't know."

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11437
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Baltimore » So 3. Jan 2021, 23:54

Werden da halt fast alle irgendwo in der Liste haben, weil halt erstes neues Ärzte-Album seit langer Zeit. Macht dann halt auch die Masse + ein paar Ärzte-Ultras.
And the meteorite's just what causes the light
And the meteor's how it's perceived
And the meteoroid's a bone thrown from the void that lies quiet in offering to thee...

Benutzeravatar
miwo
Beiträge: 6139
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:59
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von miwo » Mo 4. Jan 2021, 07:02

Suitemeister hat geschrieben:
So 3. Jan 2021, 21:46
Diese Liste verunsichert mich zutiefst.
Och warum? Dort landen am Ende eben immer die selben Bands ganz oben, kommt mir irgendwoher bekannt vor.
Hurricane: '09 '10 '11 '12 '13 '14 '15 '16 '17 '18 '19
Omas Teich: '08 '09 '10 '11 '12
Airbeat One: '15 '17 '18 '19
Appletree Garden: '16 '17 '18 '19
SonneMondSterne: '14 '15 '19
Mysteryland: '14 '16
Oldenbora: '18 '19
Docklands: '14 '19
Lolla Berlin: '19

mattkru
Beiträge: 4989
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von mattkru » Mo 4. Jan 2021, 08:20

Der Elitarismus hier verunsichert mich zutiefst.

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 6044
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Stebbie » Mo 4. Jan 2021, 08:21

Immerhin zwei Künstlerinnen mit dabei!!!! :shock:


ich hatte mich schon gefragt, wie es dort aussehen wird, hätte aber auch nicht auf die Ärzte, sondern eher auf Idles, Pearl Jam oder die Deftones getippt.
(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
Quadrophobia
Beiträge: 12208
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:15
Wohnort: Hamburg/Göteborg
Kontaktdaten:

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Quadrophobia » Mo 4. Jan 2021, 08:52

Find die Liste inhaltlich gar nicht soo schlimm, was ich eher traurig finde, ist dass da mit Spanish Love Songs nur eine einzige Band dabei ist, die nicht schon vor diesem Jahr groß war.

Die Alben von Springsteen und BMTH sind auch gut genug, um hier anzukommen, hätten wir die Musikalische Prägung der RR. Fand deren Liste schon mal deutlich schlimmer.

Suitemeister
Beiträge: 1676
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Suitemeister » Mo 4. Jan 2021, 09:59

miwo hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 07:02
Suitemeister hat geschrieben:
So 3. Jan 2021, 21:46
Diese Liste verunsichert mich zutiefst.
Och warum? Dort landen am Ende eben immer die selben Bands ganz oben, kommt mir irgendwoher bekannt vor.
See what you did there...:D

Aber mich irritiert eher diese weirde Mischung an Künstlern.
Darüber hinaus sollte Fynn Kliemann einfach nirgendwo mehr eine Bühne bekommen. Dieser Typ mit seiner Wannabe-Feelgood-Attitüde geht mir einfach dermaßen auf die Eier, dass ich am liebsten jedem, der diesen Namen in meiner Gegenwart in den Mund nimmt, einen 10-minütigen Monolog halten würde, was bei diesem Typen falsch läuft. Mal abgesehen davon, dass die lyrische Tiefe nur knapp über Julia Engelmann liegt...
Dazu kommt dann, dass durchwachsene Alben wie die Ärzte oder Biffy Clyro so prominent platziert sind, was ich auch so gar nicht verstehen kann.

Benutzeravatar
Flecha
Beiträge: 4326
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:45
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Flecha » Mo 4. Jan 2021, 10:07

Stebbie hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 08:21
Immerhin zwei Künstlerinnen mit dabei!!!! :shock:
Puscifer zählen nicht? (Macht den Schnitt natürlich auch nur bedingt besser)
Last.fm!
______________________________________________
Mantar, Mantar

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8789
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 4. Jan 2021, 10:17

mattkru hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 08:20
Der Elitarismus hier verunsichert mich zutiefst.
Was ist denn daran Elitarismus? Dass Die Ärzte hier nun mal mit der Platte nicht groß ankamen war ja vorher klar und auch der Fokus auf eher ältere, etablierte, männliche Acts ist hier nun mal nicht so stark ausgeprägt, wie bei den RR.

Benutzeravatar
Declan_de_Barra
Hausmeister
Beiträge: 8789
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:37
Wohnort: Depreston

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Declan_de_Barra » Mo 4. Jan 2021, 10:23

Suitemeister hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 09:59
miwo hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 07:02
Suitemeister hat geschrieben:
So 3. Jan 2021, 21:46
Diese Liste verunsichert mich zutiefst.
Och warum? Dort landen am Ende eben immer die selben Bands ganz oben, kommt mir irgendwoher bekannt vor.

Darüber hinaus sollte Fynn Kliemann einfach nirgendwo mehr eine Bühne bekommen.
Der Satz trifft auf viele Künstler die in diesem Forum besprochen werden weitaus eher zu. Ich weiß, dass es dir eher um deine eigene Meinung geht, aber das klingt schon als hätte er sich irgendwie extremst menschenverachtend geäußert.

mattkru
Beiträge: 4989
Registriert: So 31. Jan 2016, 18:34

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von mattkru » Mo 4. Jan 2021, 10:44

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 10:17
mattkru hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 08:20
Der Elitarismus hier verunsichert mich zutiefst.
Was ist denn daran Elitarismus? Dass Die Ärzte hier nun mal mit der Platte nicht groß ankamen war ja vorher klar und auch der Fokus auf eher ältere, etablierte, männliche Acts ist hier nun mal nicht so stark ausgeprägt, wie bei den RR.
Aus meiner Sicht gibt es hier einen Grundton, der eher herablassend auf die Ringrocker-Liste blickt im Sinne von ‚zu viel weißer Männerrock‘, ‚zu konservativ‘, und ‚zu wenig Frauen‘.

Für Festivals finde ich eine Frauenquote gut und wichtig.
Aber warum muss man einen subjektiven Musikgeschmack damit bewerten?

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5931
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von SammyJankis » Mo 4. Jan 2021, 10:45

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 10:23
Suitemeister hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 09:59
miwo hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 07:02


Och warum? Dort landen am Ende eben immer die selben Bands ganz oben, kommt mir irgendwoher bekannt vor.

Darüber hinaus sollte Fynn Kliemann einfach nirgendwo mehr eine Bühne bekommen.
Der Satz trifft auf viele Künstler die in diesem Forum besprochen werden weitaus eher zu. Ich weiß, dass es dir eher um deine eigene Meinung geht, aber das klingt schon als hätte er sich irgendwie extremst menschenverachtend geäußert.
Wer wird denn hier ausführlich besprochen und sollte gar keine Bühne bekommen? Hätte jetzt wirklich gerne ne Aufzählung, wenns dir nichts ausmacht.
There is panic on the streets

Lastfm

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2732
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Monkeyson » Mo 4. Jan 2021, 10:47

Taksim hat geschrieben:
So 3. Jan 2021, 22:59
Aber auch aus Sicht von Ärzte-Fans sollte das Ding nicht auf der #1 landen.
Seit 19 Jahren einen sinkenden RYM-Schnitt muss man auch erstmal hinbekommen.

Suitemeister
Beiträge: 1676
Registriert: Di 15. Sep 2015, 11:31

Re: Rückblick aufs Musikjahr 2020

Beitrag von Suitemeister » Mo 4. Jan 2021, 10:48

Declan_de_Barra hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 10:23
Suitemeister hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 09:59
miwo hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 07:02


Och warum? Dort landen am Ende eben immer die selben Bands ganz oben, kommt mir irgendwoher bekannt vor.

Darüber hinaus sollte Fynn Kliemann einfach nirgendwo mehr eine Bühne bekommen.
Der Satz trifft auf viele Künstler die in diesem Forum besprochen werden weitaus eher zu. Ich weiß, dass es dir eher um deine eigene Meinung geht, aber das klingt schon als hätte er sich irgendwie extremst menschenverachtend geäußert.
Mir geht's ausschließlich um meine eigene Meinung.
Ansonsten schließe ich mich aber Sammy an und würde gerne wissen, welche Künstler du damit konkret meinst. :?


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste