> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Mo 23. Sep 2019, 23:51

Mittlerweile sammeln sich schon die ersten Listen und Berichte. Hier können wir gerne wieder sammeln und diskutieren.
chek like caroline pola

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Mo 23. Sep 2019, 23:53

Vote for the Best of the 2010s in the Pitchfork Readers’ Poll

gorilla vs. bear’s albums of the decade | 2010-2019 Read More: gorilla vs. bear’s albums of the decade

Die Liste von gorilla vs. bear's gefällt mir gut. Da sind auch 3-4 Alben dabei, die es am Ende in meine Top 50 schaffen werden. :smile:
chek like caroline pola

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Monkeyson » Di 24. Sep 2019, 13:09

Monkeyson hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 12:43
Der Guardian fängt schon mal an, hätte ich fast geschrieben.
Ist aber das Ranking für sowohl die Nuller als auch die Zehner.
Die (schwarze) Hälfte derer top gerankten Nuller haben wir schon mal nicht dabei, unter anderem die #1.
mattkru hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 13:54
Wie soll man eine Liste ernst nehmen, in der vier mal Kanye West vertreten ist?
Taksim hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 14:06
Na ja, er hat anerkanntermaßen einige der bestproduziereten und stilistisch markantasten Hip-Hop-Alben der letzten zwei Dekaden rausgebracht. Dazu dann noch zwei experimentell völlig ausbrechende Werke wie "My Beautiful Dark Twisted Fantasy" und vor allem "Yeezus".
Für mich bleibt sein Meisterstück (und ebenso Jay-Zs) "Watch the Throne", was fast immer unter den Tisch fällt. Mich persönlich catchen gerade die Frühwerke auf Albumlänge auch nicht ganz, aber das Ding ist von vorne bis hinten super.
Blackstar hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 14:57
Die Liste ist mir persönlich arg R'n'B / HipHop / Pop - lastig. daraus ließe sich ein schönes aktuelles Primavera basteln - aber das war es auch.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Mo 7. Okt 2019, 17:45

chek like caroline pola

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Finn » Mo 7. Okt 2019, 17:50

UPROXX hat auch eine 100-Alben-der-Dekade-Liste veröffentlicht. Ich finde sie scheiße, weil viel zu viel durchschnittlicher Hiphop. Immerhin aber GKMC vor TPAB.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Mo 7. Okt 2019, 18:01

Die Liste wirkt aber ziemlich wirr. Immerhin wird halbwegs versucht nicht nur auf Kritikerlieblinge zu setzen und ein paar Alben zu wählen, die popkulturell auch andere Bereiche bereichert haben.
chek like caroline pola

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Di 8. Okt 2019, 13:12

http://www.gorillavsbear.net/gorilla-vs ... 2010-2019/

Viele persönliche Highlights dabei mit Track 10, Bags, Ride, Run Away With Me, The Barrel, Video Games und Baby Birch.
chek like caroline pola

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Monkeyson » Di 8. Okt 2019, 14:17

fipsi hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 17:45
The 200 Best Songs of the 2010s (Pitchfork)
Ziemlich frauenlastig, das ist ja The New Normal auf die Spitze getrieben.
Wenngleich ich denen jetzt keine politische Agenda nachsage, sondern davon ausgehe, dass die Juror*innen schlicht weiblichen Gesang mögen.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Di 8. Okt 2019, 14:31

Monkeyson hat geschrieben:
fipsi hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 17:45
The 200 Best Songs of the 2010s (Pitchfork)
Ziemlich frauenlastig, das ist ja The New Normal auf die Spitze getrieben.
Wenngleich ich denen jetzt keine politische Agenda nachsage, sondern davon ausgehe, dass die Juror*innen schlicht weiblichen Gesang mögen.
Das spiegelt doch einfach die Bestenlisten der letzten Jahre wider. Dort gab es an der Spitze schon immer enorm viele Frauen.
chek like caroline pola

Blackstar
Beiträge: 4504
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Blackstar » Di 8. Okt 2019, 14:49

fipsi hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 14:31
Monkeyson hat geschrieben:
fipsi hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 17:45
The 200 Best Songs of the 2010s (Pitchfork)
Ziemlich frauenlastig, das ist ja The New Normal auf die Spitze getrieben.
Wenngleich ich denen jetzt keine politische Agenda nachsage, sondern davon ausgehe, dass die Juror*innen schlicht weiblichen Gesang mögen.
Das spiegelt doch einfach die Bestenlisten der letzten Jahre wider. Dort gab es an der Spitze schon immer enorm viele Frauen.
Genau, das spiegelt das wieder, welche Musik bei Pitchfork seit Jahren gehört und beschrieben wird. Ist ja nicht nur so, dass Pop/RnB/HipHop/imweitestenSinne nahezu die gesamte Liste ausmacht, es fehlt auch massiv an Genres. Härtere Musik kommt so gut wie gar nicht vor, "experimentelle" Musik auch nicht, schon gar nicht "experimentelle Frauen". Erkennt man auch hier: https://rateyourmusic.com/customchart?p ... countries=

viele Überschneidungen, aber eben auch viele Lücken.

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Di 8. Okt 2019, 15:04

Blackstar hat geschrieben:
fipsi hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 14:31
Monkeyson hat geschrieben: Ziemlich frauenlastig, das ist ja The New Normal auf die Spitze getrieben.
Wenngleich ich denen jetzt keine politische Agenda nachsage, sondern davon ausgehe, dass die Juror*innen schlicht weiblichen Gesang mögen.
Das spiegelt doch einfach die Bestenlisten der letzten Jahre wider. Dort gab es an der Spitze schon immer enorm viele Frauen.
Genau, das spiegelt das wieder, welche Musik bei Pitchfork seit Jahren gehört und beschrieben wird. Ist ja nicht nur so, dass Pop/RnB/HipHop/imweitestenSinne nahezu die gesamte Liste ausmacht, es fehlt auch massiv an Genres. Härtere Musik kommt so gut wie gar nicht vor, "experimentelle" Musik auch nicht, schon gar nicht "experimentelle Frauen". Erkennt man auch hier: https://rateyourmusic.com/customchart?p ... countries=

viele Überschneidungen, aber eben auch viele Lücken.
Interessant ist übrigens wie grob die Abweichung zu folgender Liste ist.

https://pitchfork.com/features/lists-an ... 2010-2014/

Da sieht man deutlich, wie sehr sich Pitchfork und auch der Zeitgeist geändert hat.
chek like caroline pola

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Monkeyson » Di 8. Okt 2019, 15:23

fipsi hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 14:31
Das spiegelt doch einfach die Bestenlisten der letzten Jahre wider. Dort gab es an der Spitze schon immer enorm viele Frauen.
Das kommt aber ganz auf die Bestenliste an, siehe die von Blackstar verlinkte.
Für Bestenlisten seitens Pitchfork mag das zutreffen, da kann ich nicht mitreden.

Blackstar
Beiträge: 4504
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Blackstar » Di 8. Okt 2019, 15:38

Monkeyson hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 15:23
fipsi hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 14:31
Das spiegelt doch einfach die Bestenlisten der letzten Jahre wider. Dort gab es an der Spitze schon immer enorm viele Frauen.
Das kommt aber ganz auf die Bestenliste an, siehe die von Blackstar verlinkte.
Für Bestenlisten seitens Pitchfork mag das zutreffen, da kann ich nicht mitreden.
Machst du aber gerade ;)
Was allerdings dein "The New Normal" anging, so meine ich mich erinnern zu können, dass Pitchfork ja einen großen Anteil daran hatte, dieses Primavera so auszurichten. Insofern ist diese Aussage gar nicht mal falsch. Es mag sogar ein stückweit "Agenda" sein, mittels Marktmacht Frauen nach oben zu bringen. Kann man gut finden, oder auch lassen - und Pitchfork dann halt ignorieren. Wird in Zukunft eh einfacher, da der Heuschrecken-Großkonzern, die die Seite gekauft haben, da bis Jahresende eine Paywall vorschieben wollen ;)

Ansonsten: Meine Liste ist es auch nicht. Nicht wegen der Frauen, sondern wegen der Musik, die die Frauen (&Männer & diverse) in der Liste so machen.

Benutzeravatar
NeonGolden
Beiträge: 1552
Registriert: Di 15. Sep 2015, 09:14

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von NeonGolden » Di 8. Okt 2019, 16:34

Ich bin fasziniert davon, wie egal mir diese Bestenlisten in Sachen Musik geworden sind. Vor knapp 15 Jahren war sowas noch eine meiner Hauptinformationsquellen für neue Musik und es gab wirklich jede Menge zu entdecken. Für ein paar wenige Jahre hatte ich dann den eingebildeten Anspruch derartige Listen auf Relevanz und Gültigkeit prüfen zu können, wobei sich eine gute Liste vorrangig durch eine hohe Quote an „Ah, kenn ich, ist ok, passt“ auszeichnete. Hier und da konnte man dann auch das eine oder andere Neue entdecken.
Heute empfinde ich da hauptsächlich das Vorhandensein von Profilierungsdrang und Geltungsbedürfnis, vielleicht tatsächlich noch eine Spur von politischer Agenda - was aus bereits genannten Gründen auch durchaus legitim, zumindest aber verargumentierbar (?) ist. Vor allem fasziniert mich aber, wie relevant Hip Hop in der Weltmusik sein muss und wie das gleichzeitig völlig geräuschlos an mir vorüberzieht. :doof:

rogerhealy
Beiträge: 1410
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 10:53
Wohnort: Hamburg
Geschlecht:

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von rogerhealy » Di 8. Okt 2019, 16:37

https://pitchfork.com/features/lists-an ... the-2010s/
Meine Favoriten High Violet und Let England Shake auf 147 und 144, sehr weit hinter Cardi B, Charli XCX und wie sie alle heißen...

Benutzeravatar
Finn
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Finn » Di 8. Okt 2019, 16:44

rogerhealy hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 16:37
https://pitchfork.com/features/lists-an ... the-2010s/
Meine Favoriten High Violet und Let England Shake auf 147 und 144, sehr weit hinter Cardi B, Charli XCX und wie sie alle heißen...
Monitor auf 194 :lolol: mal schauen, für welches Album der gute Ian Cohen dann wohl gekämpft hat. Edit: Hotelier auf 121, Celebration Rock auf 113. Da wurde der gute Herr wohl größtenteils ignoriert :grin:

Ich werde da wohl nochmal reinschauen, um zu überprüfen, ob ich nichts vergessen habe, aber ansonsten ist das mal wieder eine Liste, die größtenteils an meinem Geschmack vorbeigeht.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Monkeyson » Di 8. Okt 2019, 16:51

Auf Albenlänge normalisiert sich also die Frauenquote wieder.

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 11202
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Baltimore » Di 8. Okt 2019, 16:55

Meine #1 ist auf #45 und damit sogar in den Top 50. :doof:

Edit: Und meine #2 ist mit #17 sogar recht hoch dabei.

Memo an mich: Muss mir den Fipsi-relevanten Teil der Liste beizeiten doch mal anhören.
There was a time, I met a girl of a different kind
We ruled the world,
Thought I'll never lose her out of sight...

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5559
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von SammyJankis » Di 8. Okt 2019, 18:09

Monkeyson hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 16:51
Auf Albenlänge normalisiert sich also die Frauenquote wieder.
Habe mal durchgezählt:

Singles (ohne Features): 85 Songs mit Frauen, 115 nur Männer

Alben: 88 mit Frauen, 112 nur Männer

Wo ist diese "Normalisierung", was auch immer das sein soll?
There is panic on the streets

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Monkeyson » Di 8. Okt 2019, 20:47

SammyJankis hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 18:09
Monkeyson hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 16:51
Auf Albenlänge normalisiert sich also die Frauenquote wieder.
Habe mal durchgezählt:

Singles (ohne Features): 85 Songs mit Frauen, 115 nur Männer

Alben: 88 mit Frauen, 112 nur Männer

Wo ist diese "Normalisierung", was auch immer das sein soll?
Ach Gott, so weit hab ich gar nicht geschaut:
Singles 7 der Top 10 Frauen* bzw 17 der Top 30.
Alben 4 der Top 10 Frauen* bzw 14 der Top 30.
RYM zum Vergleich:
Alben 0 der Top 10 Frauen* bzw 1 der Top 30, das dürfte auch in etwa meine Mischung sein.

*oder was ich auf den ersten Blick dafür halte, möchte das jetzt echt nicht en Detail recherchieren

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Di 8. Okt 2019, 21:31

Monkeyson hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 15:23
fipsi hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 14:31
Das spiegelt doch einfach die Bestenlisten der letzten Jahre wider. Dort gab es an der Spitze schon immer enorm viele Frauen.
Das kommt aber ganz auf die Bestenliste an, siehe die von Blackstar verlinkte.
Für Bestenlisten seitens Pitchfork mag das zutreffen, da kann ich nicht mitreden.
Um diesen Punkt nochmal aufzugreifen. Ich habe mir mal die End List Aggregate-Zusammenfassungen bei Album of the Year angeguckt für dieses Jahrzehnt.

2018:
1. Janelle Monáe - Dirty Computer
2. Mitski - Be the Cowboy
3. Kacey Musgraves - Golden Hour
4. Pusha T - Daytona
5. Cardi B - Invasion of Privacy

2017:
1. Kendrick Lamar - DAMN.
2. Lorde - Melodrama
3. SZA - Ctrl
4. St. Vincent - MASSEDUCTION
5. LCD Soundsystem - American Dream

2016:
1. David Bowie - Blackstar
2. Beyoncé - Lemonade
3. Frank Ocean - Blonde
4. Solange - A Seat at the Table
5. Radiohead - A Moon Shaped Pool

2015:
1. Kendrick Lamar - To Pimp a Butterfly
2. Sufjan Stevens - Carrie & Lowell
3. Father John Misty - I Love You, Honeybear
4. Grimes - Art Angels
5. Courtney Barnett - Sometimes I Sit and Think, and Sometimes I Just Sit

2014:
1. The War on Drugs - Lost in the Dream
2. St. Vincent - St. Vincent
3. Run the Jewels - Run the Jewels 2
4. FKA twigs - LP1
5. Caribou - Our Love

2013:
1. Kanye West - Yeezus
2. Vampire Weekend - Modern Vampires of the City
3. Arcade Fire - Reflektor
4. Daft Punk - Random Access Memories
5. My Bloody Valentine - m b v

2012:
1. Frank Ocean - Channel Orange
2. Kendrick Lamar - good kid, m.A.A.d. city
3. Tame Impala - Lonerism
4. Grimes - Visions
5. Fiona Apple - The Idler Wheel

2011:
1. PJ Harvey - Let England Shake
2. Bon Iver - Bon Iver, Bon Iver
3. St. Vincent - Strange Mercy
4. The Weeknd - House of Balloons
5. tUnE-yArDs - w h o k i l l

2010:
1. Kanye West - My Beautiful Dark Twisted Fantasy
2. Arcade Fire - The Suburbs
3. LCD Soundsystem - This Is Happening
4. The National - High Violet
5. Beach House - Teen Dream

Man kann also schon ein wenig sehen, dass Frauen in den letzten Jahren zunehmend bei allen Kritikern vorne gelandet sind. Interessant finde ich wirklich, dass in der ersten Hälfte des Jahrzehnts Indie-Rock noch eine viel größere Bedeutung hatte.
chek like caroline pola

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Monkeyson » Di 8. Okt 2019, 21:56

Bei AOTY sind professionelle Kritiker oder jedermann? In letzterem Fall wäre natürlich interessant, aus welchem Grund sich die Userbase so sehr von der bei RYM unterscheidet, siehe meine Zahlen oben.

Btw: Tune-Yards, stark!

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 10736
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von fipsi » Di 8. Okt 2019, 21:58

Dort werden die Listen von Pitchfork, Rolling Stone und Co. zusammengefasst. Heißt also man kann somit ziemlich deutlich sehen, wer die Kritikerlieblinge sind.
chek like caroline pola

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Monkeyson » Di 8. Okt 2019, 22:01

fipsi hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 21:31
2018:
1. Janelle Monáe - Dirty Computer
2. Mitski - Be the Cowboy
3. Kacey Musgraves - Golden Hour
4. Pusha T - Daytona
5. Cardi B - Invasion of Privacy
Nur mal so zum Vergleich RYM von dem Jahr:
1. Daughters - You Won't Get What You Want
2. Kids See Ghosts - Kids See Ghosts
3. Pusha T - DAYTONA
4. Car Seat Headrest - Twin Fantasy
5. Earl Sweatshirt - Some Rap Songs

Geringfügig andere Userbase.

Benutzeravatar
Monkeyson
Beiträge: 2346
Registriert: Do 17. Sep 2015, 10:29

Re: Musikalische Rückblicke auf das Jahrzehnt

Beitrag von Monkeyson » Di 8. Okt 2019, 22:02

fipsi hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 21:58
Dort werden die Listen von Pitchfork, Rolling Stone und Co. zusammengefasst. Heißt also man kann somit ziemlich deutlich sehen, wer die Kritikerlieblinge sind.
Okay, also dann eher die Diskrepanz aus Feuilleton vs Jedermann.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste