> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9473
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von fipsi » Sa 26. Jan 2019, 10:46

Hier möchte ich immer wieder mal die aufgehenden Popsternchen vorstellen und Raum zur Diskussion um aktuelle musikalische Hypes und Trends bieten.
It's already dead

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9473
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von fipsi » Sa 26. Jan 2019, 10:46

Den Anfang macht die Newcomerin der letzten Wochen: Ava Max. Die Vergleiche zu Lady Gaga und ihrer Anfangsphase sind überall zu hören und es gibt unzählige Vorwürfe, dass hier ein neuer Popstar nur so gepusht wird von der Industrie. Mit Sweet but Psycho hat sie immerhin schon einen ziemlichen Hit gelandet und Mitte des Jahres kommt ihr Debüt The Exhibitionist. 2019 wird man wohl an ihr nur schwer vorbeikommen.

Anspieltipps:
Sweet but Psycho
My Way
It's already dead

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9473
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von fipsi » Sa 26. Jan 2019, 10:46

Lauren Jauregui versucht sich nun wie Camilla Cabello nach Fifth Harmony als Solokünstlerin. Bisher gibt es zwei veröffentlichte Songs, die in die Richtung Alt R&B gehen. Für ihr Debüt hat sie übrigens alle Songs selbst geschrieben und ich bin gespannt wie erfolgreich sie damit wird.

Anspieltipps:
Expectations
More Than That
It's already dead

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11383
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von Wishkah » Sa 26. Jan 2019, 12:25

Guter Thread, um in Zukunft nicht mehr so ahnungslos vor irgendwelchen Line-Up-Übersichten zu stehen. :grin:
fipsi hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 10:46
Für ihr Debüt hat sie übrigens alle Songs selbst geschrieben
Das bringt mich auf einen Punkt, den ich letztens schon im Dockville-Thread angesprochen habe. Ich habe die Tage mal überlegt, warum ich so eine kleine, aber doch vorhandene innere Abneigung gegenüber den ganzen aktuellen Pop-/R&B-/Pitchfork-Hypes verspüre, obwohl ich musikalisch manche Sachen gar nicht verkehrt finde.

Klar, einerseits auf jeden Fall, weil die von mir bevorzugten Genres momentan etwas an Bedeutung verlieren und in aktuellen Line-Ups (zum Beispiel beim Primavera) verdrängt und dadurch ersetzt werden.

Andererseits aber vor allem auch, weil ich in dem genannten Spektum ("Pop-/R&B-/Pitchfork-Hypes") immer das Gefühl habe, dass irgendwelche (zum Teil auch immer jünger werdenden) Künstler gesucht werden, die bestimmt nicht untalentiert sind (sondern ganz im Gegenteil gut singen und performen können), aber denen dann halt von irgendwelchen Produzententeams ein paar Songs und Alben geschrieben werden, die zu ihnen passen und das wird dann veröffentlicht, bis irgendwann die nächste Entdeckung an der Reihe ist. Vielleicht liegt es daran, dass ich selbst mal Musik gemacht habe und immer noch mache, aber gerade dieser Punkt, die Musik selbst zu schreiben, ist für mich ganz essentiell und macht letztendlich einen ganz großen Anteil an der Authentizität des Künstlers und dem Hörgenuss der Musik aus. Auf diese Art und Weise wird der Künstler für mich irgendwie zur Austauschware degradiert. Und dann kann die Musik noch so gut sein - es fehlt einfach was.

Wie seht ihr das?

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9473
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von fipsi » Sa 26. Jan 2019, 15:00

Wishkah hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 12:25
Guter Thread, um in Zukunft nicht mehr so ahnungslos vor irgendwelchen Line-Up-Übersichten zu stehen. :grin:
Das war auch meine Intention. :smile:

Zu deinem Punkt mit dem Songwriting:
Ich glaube mittlerweile geht der Trend wieder klar in die Richtung die Künstler/innen als eigene kreative Köpfe zu vermarkten. Viele haben zumindest Credits beim Schreiben wie Lorde, Taylor Swift oder Lana del Rey. Es rücken auch immer mehr Songwriter/innen in den Vordergrund, die aber dann doch eher blass wirken und wahrscheinlich nie den ganz großen Fokus haben werden als Popstar. Mir fallen da spontan Namen wie Charli XCX, Emily Warren oder Jack Antonoff ein.
It's already dead

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9473
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von fipsi » Do 14. Feb 2019, 13:14

Der neueste Hype bei twitter und Co. ist Slayyyter. Viel ist zu der Sängerin noch nicht bekannt, aber sie hat schon teilweise eine sehr eigene Fanbase aufgebaut. Sie profitiert davon, dass ihr Sound und ihre Ästhetik sehr nah an Charli XCX ist. Musikalisch ist das teilweise sehr in den 2000ern angesiedelt.

Anspieltipps:
Mine
I'm High
It's already dead

Benutzeravatar
fipsi
Beiträge: 9473
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:54

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von fipsi » Sa 16. Feb 2019, 16:05

Jetzt hat auch der Rolling Stone Slayyyter einen Artikel gewidmet.
The Internet is a Pop Star’s Game, and Slayyyter is Winning

St. Louis-based, Charli XCX-approved singer is redefining bedroom pop with a provocative online edge
Link
It's already dead

PastorOfMuppets
Beiträge: 294
Registriert: So 19. Aug 2018, 10:25
Wohnort: HB

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von PastorOfMuppets » So 17. Feb 2019, 10:54

Ahja, „redefining bedroom pop“. :doof:

Benutzeravatar
Wishkah
Beiträge: 11383
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 08:49

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von Wishkah » So 17. Feb 2019, 17:26

Ach, solche Texte werden doch immer ein bisschen ausgeschmückt. :grin:

Benutzeravatar
Baltimore
Beiträge: 9940
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Uetersen

Re: Hypes, Trends und Newcomer der Popwelt

Beitrag von Baltimore » Mo 25. Feb 2019, 21:37

fipsi hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 10:46
Den Anfang macht die Newcomerin der letzten Wochen: Ava Max. Die Vergleiche zu Lady Gaga und ihrer Anfangsphase sind überall zu hören und es gibt unzählige Vorwürfe, dass hier ein neuer Popstar nur so gepusht wird von der Industrie. Mit Sweet but Psycho hat sie immerhin schon einen ziemlichen Hit gelandet und Mitte des Jahres kommt ihr Debüt The Exhibitionist. 2019 wird man wohl an ihr nur schwer vorbeikommen.

Anspieltipps:
Sweet but Psycho
My Way
Bei WWM? wurde gerade gefragt, wie ihr Hit heißt und ich hatte noch nie von ihr gehört.

Aber auf den Fipster kann man sich verlassen. :thumbs:
This is just a test take it with love and you will pass
You will be rewarded if you do your very best
Nothing ever goes as planned so don't take anything for granted
If you do the world will kick your ass...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste