> Festival Community Magazin - klickst Du hier <

Post-Rock

Konzerte, Platten & Musik im TV
Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3537
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Post-Rock

Beitrag von Ruby » Fr 1. Feb 2019, 20:15

Blackstar hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 13:39
Gregor Samsa kennt laut Suche hier sonst nur Ruby, dabei könnten die vielen gefallen.

2000 gegründet, seit zehn Jahren auch nichts neues mehr gehört, wie so oft: https://de.wikipedia.org/wiki/Gregor_Samsa_(Band)

An dieser Stelle die Empfehlung für "Rest", von 2008. Gediegener, sehr ruhiger Klavier-/Ambientelektro/Rock mit Gesang, teilweise auch weiblicher Stimme. (Ähnlichkeiten mit Sigur Ros sind durchaus vorhanden)

Sehr gerade, dass heute ein neuer Song erschienen ist. :grin:
Terrorkommando Riesling Spätlese

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Post-Rock

Beitrag von tOmAtE » Fr 1. Feb 2019, 21:08

Ach was, wo ist der denn zu finden?

Ich hab neulich 'ne Speicherkarte wiedergefunden, die mal in meinem MP3-Player war. So um 2008 rum. Da waren auch Rest und 55:12 drauf. Und múm und Borko und Amiina und World's End Girlfriend. Auch Efterklang und Ólafur Arnalds, als der noch sowas gemacht hat.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3537
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Post-Rock

Beitrag von Ruby » Fr 1. Feb 2019, 21:27

Beim Release Radar von Spotify.

Múm :herzen2: Fund die live ziemlich gut.
Terrorkommando Riesling Spätlese

Blackstar
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Post-Rock

Beitrag von Blackstar » So 3. Feb 2019, 13:51

Ruby hat geschrieben:
Fr 1. Feb 2019, 20:15
Blackstar hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 13:39
Gregor Samsa kennt laut Suche hier sonst nur Ruby, dabei könnten die vielen gefallen.

2000 gegründet, seit zehn Jahren auch nichts neues mehr gehört, wie so oft: https://de.wikipedia.org/wiki/Gregor_Samsa_(Band)

An dieser Stelle die Empfehlung für "Rest", von 2008. Gediegener, sehr ruhiger Klavier-/Ambientelektro/Rock mit Gesang, teilweise auch weiblicher Stimme. (Ähnlichkeiten mit Sigur Ros sind durchaus vorhanden)

Sehr gerade, dass heute ein neuer Song erschienen ist. :grin:
Sogar 5. Aber ich bin mir absolut nicht sicher, ob es die "richtige" Band ist, da es dazu sonst null Informationen gibt.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 3537
Registriert: So 20. Sep 2015, 14:31

Re: Post-Rock

Beitrag von Ruby » Mo 4. Feb 2019, 16:40

Das ist die Preisfrage. :doof:
Ich bin spontan davon ausgegangen, weil der Song auf meiner Spotify Neuerscheinungen Liste aufgetaucht ist.
Terrorkommando Riesling Spätlese

Blackstar
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Post-Rock

Beitrag von Blackstar » Mo 4. Feb 2019, 17:00

Ruby hat geschrieben:
Mo 4. Feb 2019, 16:40
Das ist die Preisfrage. :doof:
Ich bin spontan davon ausgegangen, weil der Song auf meiner Spotify Neuerscheinungen Liste aufgetaucht ist.
Spotify ist da gern mal sehr ungenau, wenn es "unbekannte" Künstler sind, wie man an diesem sehr schönen Beispiel sehen kann:

(rechts oben den Link öffnen)

Benutzeravatar
Stebbie
Hausmeister
Beiträge: 5877
Registriert: Di 15. Sep 2015, 10:44
Wohnort: I'm just trying to get home

Re: Post-Rock

Beitrag von Stebbie » Mi 6. Feb 2019, 10:58

Ich höre mich gerade ein wenig durch das Ment in Ljubljana, wo ich auf Ptakh_jung gestoßen bin und es hier mal anführen wollte. Es handelt sich dabei um ein im Prinzip post-klassisches Duo aus Kiew, dass sich musikalisch auch bei Post-Rock, Electronica bis hin zu Noiserock bedient. Gefällt mir auf jeden Fall sehr gut!

(c) 26.06.2006

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3809
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Post-Rock

Beitrag von slowdive » Mi 6. Feb 2019, 11:16

Es mag zwar nicht besonders rational sein, aber ich bin mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich schon beim Lesen des klischeehaften Namens der meisten neueren Crescendocore-Post-Rock-Bands schon schlichtweg kein Bock mehr habe, mir das Ganze anzuhören und lieber in die 90er zurückkehre. Einfach, da es so viel so wahnsinnig langweiligen, generischen Post-Rock gibt. In diesem Jahr erschienen: "A Terrible Beauty Is Born", lovelettertypewriter, The Sun Burns Bright, A Swarm of the Sun, und, und, und...ich habe direkt keine Lust mehr. :doof:

Wenn man so Post-Rock hört, kann ich mittlerweile gut verstehen, dass die "Das Genre ist tot!"-Unkenrufe immer lauter werden. Dabei gibt es natürlich noch sehr interessante und tolle Projekte in dem Bereich, aber nach diesen zu suchen in einem riesigen Haufen Langeweile...naja.

Blackstar
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Post-Rock

Beitrag von Blackstar » Mi 6. Feb 2019, 11:54

slowdive hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 11:16
Es mag zwar nicht besonders rational sein, aber ich bin mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich schon beim Lesen des klischeehaften Namens der meisten neueren Crescendocore-Post-Rock-Bands schon schlichtweg kein Bock mehr habe, mir das Ganze anzuhören und lieber in die 90er zurückkehre. Einfach, da es so viel so wahnsinnig langweiligen, generischen Post-Rock gibt. In diesem Jahr erschienen: "A Terrible Beauty Is Born", lovelettertypewriter, The Sun Burns Bright, A Swarm of the Sun, und, und, und...ich habe direkt keine Lust mehr. :doof:

Wenn man so Post-Rock hört, kann ich mittlerweile gut verstehen, dass die "Das Genre ist tot!"-Unkenrufe immer lauter werden. Dabei gibt es natürlich noch sehr interessante und tolle Projekte in dem Bereich, aber nach diesen zu suchen in einem riesigen Haufen Langeweile...naja.
An dem Punkt war ich 2011/12 auch, das gibt sich nach einer Weile Pause. ;)

Blackstar
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Post-Rock

Beitrag von Blackstar » Mi 6. Feb 2019, 12:56

Ich habe gerade keine Zeit reinzuhören, aber von der Rezension her (achtung Eigenwerbung), könnte das hier gut in den Thread und als noch unbekannte Empfehlung passen:

http://www.eclat-mag.de/rezensionen/and ... alian.html

(werde das später mal mehr ausführen, dient als reminder, auch selbst) ;)

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3809
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Post-Rock

Beitrag von slowdive » Di 19. Mär 2019, 10:58

Tortoise haben anlässlich des 21. Geburtages TNT komplett gespielt. Die gute Nachricht: Es gibt einen Mitschnitt. Göttlich. :herzen2: :hecheln:


Benutzeravatar
smi
Beiträge: 506
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Post-Rock

Beitrag von smi » Di 19. Mär 2019, 11:53

slowdive hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 10:58
Tortoise haben anlässlich des 21. Geburtages TNT komplett gespielt. Die gute Nachricht: Es gibt einen Mitschnitt. Göttlich. :herzen2: :hecheln:
Genrell würde ich Tortoise gerne mal wieder Live sehen. :o

smi

Blackstar
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Post-Rock

Beitrag von Blackstar » Sa 8. Jun 2019, 21:09

Gehört es hier rein? Keine Ahnung!

Die gute alte Spotify Empfehlungsliste hat mir eine Band namens "Wear Your Wounds" reingepackt. Kurzes Forengooglen: Fipsi kennt die (und hat das nicht weitergesagt :evil: ). Stil: Sehr depri-rocking. So hätten beispielsweise Anathema klingen können, wenn sie heute noch gut wären.

Bandcamp:
https://wearyourwounds.bandcamp.com/





neues Album am 12.7.

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5681
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Post-Rock

Beitrag von SammyJankis » So 9. Jun 2019, 00:39

Blackstar hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 21:09
Gehört es hier rein? Keine Ahnung!

Die gute alte Spotify Empfehlungsliste hat mir eine Band namens "Wear Your Wounds" reingepackt. Kurzes Forengooglen: Fipsi kennt die (und hat das nicht weitergesagt :evil: ). Stil: Sehr depri-rocking. So hätten beispielsweise Anathema klingen können, wenn sie heute noch gut wären.

Bandcamp:
https://wearyourwounds.bandcamp.com/





neues Album am 12.7.
Ist ein Nebenprojekt des Converge Sängers, der auch deathwish macht.
There is panic on the streets

Blackstar
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 16:48

Re: Post-Rock

Beitrag von Blackstar » So 9. Jun 2019, 08:16

Ach deswegen waren die als Referenz gelistet, was ich so gar nicht nachvollziehen konnte.

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3256
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Post-Rock

Beitrag von Tambourine-Man » Do 20. Feb 2020, 15:50

Gestern das Ticket für's dunk! gekauft. Sammy wir sind dieses Jahr auf zwei gemeinsamen Festivals (Sonntag beim Lolla) - sehr verrückt!

Beschäftige mich mit post-rock ja eher am Rande, aber ASIWYFA (ich weiß, kein "klassischer" post-rock) waren halt schon ein starker Kaufgrund für mich. Jambinai kenne ich und halt Amenra. Ansonsten habe aber einfach mal Lust den musikalischen Horizont zu erweitern. Was gibt es denn in dem diesjährigen line-up so an "Ansteiger-freundlichen" acts? :)

dunk!2020 line-Up
► Text zeigen
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
SammyJankis
Beiträge: 5681
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:46

Re: Post-Rock

Beitrag von SammyJankis » Do 20. Feb 2020, 16:11

Tambourine-Man hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 15:50
Gestern das Ticket für's dunk! gekauft. Sammy wir sind dieses Jahr auf zwei gemeinsamen Festivals (Sonntag beim Lolla) - sehr verrückt!

Beschäftige mich mit post-rock ja eher am Rande, aber ASIWYFA (ich weiß, kein "klassischer" post-rock) waren halt schon ein starker Kaufgrund für mich. Jambinai kenne ich und halt Amenra. Ansonsten habe aber einfach mal Lust den musikalischen Horizont zu erweitern. Was gibt es denn in dem diesjährigen line-up so an "Ansteiger-freundlichen" acts? :)

dunk!2020 line-Up
► Text zeigen
Ich würde auf jeden Fall We Lost the Sea empfehlen, insbesondere "Departure Songs". Vielleicht die einzige Post-Rock Band, der ich zutrauen würde, dass sie in die Größen von Mono, Caspian etc vordringt. Solkyri kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Ranges sind auch typischer klassischer Post-Rock.
There is panic on the streets

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3809
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Post-Rock

Beitrag von slowdive » Do 20. Feb 2020, 16:31

Tambourine-Man hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 15:50
Gestern das Ticket für's dunk! gekauft. Sammy wir sind dieses Jahr auf zwei gemeinsamen Festivals (Sonntag beim Lolla) - sehr verrückt!

Beschäftige mich mit post-rock ja eher am Rande, aber ASIWYFA (ich weiß, kein "klassischer" post-rock) waren halt schon ein starker Kaufgrund für mich. Jambinai kenne ich und halt Amenra. Ansonsten habe aber einfach mal Lust den musikalischen Horizont zu erweitern. Was gibt es denn in dem diesjährigen line-up so an "Ansteiger-freundlichen" acts? :)

dunk!2020 line-Up
► Text zeigen
Fly Pan Am. Kanadische Band mit vielen Querverbindungen ins Godspeed You! Black Emperor-Umfeld. Wenngleich die Musik an sich nicht allzuviele Berührungspunkte mit zu GYBE aufweist, erkennt man die grundlegende Verwandschaft in der Art Musik zu komponieren. Genremäßig eher experimenteller, "crescendeo-core"-ferner Post-Rock mit starken Krautrock-Einflüssen.

Benutzeravatar
smi
Beiträge: 506
Registriert: Do 7. Feb 2019, 09:12

Re: Post-Rock

Beitrag von smi » Do 20. Feb 2020, 17:18

Year Of No Light - Ist eher Post-Metal, also etwas kälter und härter als typische Post-Rock Geschichten. Aber wissen Live zu überzeugen.

Hätte auch Bock, alleine die Kombi Amenra, Yob und ASIWYFA ist schon mega lecker. Leider ist das Wochenende schon komplett verplant :(

smi

Benutzeravatar
Tambourine-Man
Beiträge: 3256
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 12:41

Re: Post-Rock

Beitrag von Tambourine-Man » Fr 21. Feb 2020, 11:05

Danke für eure Empfehlungen, ich werde mich mal in Ruhe durchhören :)
Rockin' Scheeßel since 2011

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Post-Rock

Beitrag von tOmAtE » Fr 21. Feb 2020, 19:42

We Stood Like Kings: habe dir vor ein paar Jahren mal live gesehen, die vertonen Stummfilme live neu: https://www.youtube.com/watch?v=0xY4HGLtAqk

Bzw. weiß ich nicht, ob die das immer noch und/oder auf einem Festial auch machen. Mit Film im Hintergrund ganz sehenswert, sonst würde ich mir das eher nicht geben.

Bersarin Quartett: aus dem Hause Denovali. Eher Ambient als Post-Rock. Kann man athmosphärisch verspult finden oder langweilig. Ist gar kein Quartett, der Typ ist alleine.
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Post-Rock

Beitrag von tOmAtE » Do 27. Feb 2020, 13:44

God Is An Astronaut:
New Album!
We will have the new album completed within this year.
Release date is still to be confirmed.

For those of you who want a sneak preview! after we perform our All is Violent, All is Bright album we will be performing most of the new album right after on all upcoming shows, if we are still alive...
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette

Benutzeravatar
7Ostrich
Beiträge: 1103
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 13:10
Wohnort: Hamburg

Re: Post-Rock

Beitrag von 7Ostrich » Fr 28. Feb 2020, 09:24

tOmAtE hat geschrieben:
Fr 21. Feb 2020, 19:42
We Stood Like Kings: habe dir vor ein paar Jahren mal live gesehen, die vertonen Stummfilme live neu: https://www.youtube.com/watch?v=0xY4HGLtAqk
An die hab ich gleich denken müssen, als slowdive die ganzen klischeehaften Bandnamen aufgezählt hat. Hab die damals mit dem Stummfilm in Bamberg auf nem Kulturfesetival gesehen und fand ich schon auch ganz cool live.

Benutzeravatar
slowdive
Beiträge: 3809
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:17
Wohnort: Hannover

Re: Post-Rock

Beitrag von slowdive » Fr 28. Feb 2020, 10:36

7Ostrich hat geschrieben:
Fr 28. Feb 2020, 09:24
tOmAtE hat geschrieben:
Fr 21. Feb 2020, 19:42
We Stood Like Kings: habe dir vor ein paar Jahren mal live gesehen, die vertonen Stummfilme live neu: https://www.youtube.com/watch?v=0xY4HGLtAqk
An die hab ich gleich denken müssen, als slowdive die ganzen klischeehaften Bandnamen aufgezählt hat. Hab die damals mit dem Stummfilm in Bamberg auf nem Kulturfesetival gesehen und fand ich schon auch ganz cool live.
Hab die auch mal hier in der Glocksee gesehen. Da haben sie Koyaanisqatsi neu vertont. Da war tatsächlich ganz cool (auch wenn die Neuvertonung von GoGoPenguin in der Elphi kurz zuvor noch besser war und an das Original sowieso nichts herankommt), ohne den hervorragenden Film aber vermutlich eher Durchschnitt.

Benutzeravatar
tOmAtE
Beiträge: 593
Registriert: Di 6. Okt 2015, 14:08
Wohnort: Stadt mit Bier

Re: Post-Rock

Beitrag von tOmAtE » Mi 1. Apr 2020, 15:50

Anscheinend kommt am Freitag was neues von Dale Cooper Quartet & the Dictaphones:
//RED STEEL IN THE HOUR OF CHAOS
Give the Anarchist a Cigarette


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], mattkru und 9 Gäste